Junioren Unterdrückung ?


News und Infos rund um den DTFB (Deutscher Tischfussball Bund)
Benutzeravatar
dudeheit
Beiträge: 198
Registriert: 20.12.2012, 16:56
Kickertisch: Ullrich ProSport
Status: Ligaspieler

Re: Junioren Unterdrückung ?

Beitrag von dudeheit » 17.05.2018, 10:26

Danke für die Antwort,
es wurde in diesem Thread 10x nachgefragt und Sie haben keine eindeutige Antwort
Jetzt, wo das mal gesagt ist, gibt es mMn auch keinerlei Junioren Unterdrückung.

Viele Grüße

Heinrich Opgenoorth
Beiträge: 4
Registriert: 24.02.2016, 12:17
Kickertisch: P4P Ullrich
Status: P4P Spieler

Re: Junioren Unterdrückung ?

Beitrag von Heinrich Opgenoorth » 17.05.2018, 17:13

Hallo liebe Spielerinnen und Spieler,

inzwischen haben Engelbert Diegmann (DTFJ) und ich zum Thema Jugendarbeit telefoniert, auch Raphael Hampel war bei dem Gespräch dabei -- ich denke, wir sind zu einem guten Ergebnis gekommen. P4P und DTFJ möchten hiermit ein gemeinsames Statement abgeben:

- Auf P4P-Turniere wird der Jugendschutz ernst genommen und die Richtlinien des Jugendschutzgesetzes werden eingehalten. Unsere Turniere sind allerdings keine Jugend-Events, sondern richten sich in erster Linie an Erwachsene. Kinder und Jugendliche dürfen daher nur in Begleitung der Eltern oder anderer geeigneter Aufsichtspersonen an unseren Turnieren teilnehmen. Bei Jugendlichen ab 16 Jahren ist alternativ eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern ausreichend.

- Die DTFJ, die derzeit etwa 150 Kinder und Jugendliche in ihrem Nachwuchsprogramm betreut, hat ein berechtigtes Interesse daran, dass die von ihr betreuten Jugendlichen an der Junioren-Bundesliga teilnehmen. Immerhin wird viel Geld in die Hand genommen für Ausstattung, Trainingslager, Kickercamps, Reisen und sonstige Aktivitäten.

- Vor dem Hintergrund ist es natürlich schade, dass es sich dieses Jahr so ergeben hat, dass P4P-DM und Junioren-Bundesliga am selben Wochenende stattfinden. Dies war von beiden Seiten keine böse Absicht, sondern es ließ sich nicht verhindern (wir mussten nach der Absage von Bonn das einzige Wochenende nehmen, das uns das Hotel in Magdeburg anbieten konnte; und auch die DTFJ plant ihre Turniere langfristig). Wir appellieren daher an die wenigen von der Terminkollision betroffenen Jugendlichen, dass sie zur Junioren-Bundesliga anreisen. Die Ausbildung dort ist wichtig; wir alle profitieren von leistungsstarken Spielern.

- Für die Zukunft haben wir vereinbart, im Jugendbereich enger zu kooperieren; nicht nur was die Terminplanung angeht, sondern auch bei der Planung gemeinsamer Aktivitäten. Angedacht ist beispielsweise eine Teilnahme von Junioren-Auswahlen inklusive Betreuern bei P4P-Turnieren zu Trainingszwecken. Genauso, wie eine Auswahl der Junioren-Nationalmannschaft gerade bei der Bonzini WS angetreten ist, könnten Junioren-Auswahlen zukünftig bei P4P-Turnieren antreten und lernen. Außerdem überdenken wir im P4P-Vorstand den großen Wunsch der DTFJ, Gewinne an Jugendliche zukünftig in Form von Startgeld-Gutschriften anstatt von Bargeld zu überreichen.

Mit besten Grüßen,
Heinrich Opgenoorth
1. Vorsitzender Players 4 Players Tischfussballvereinigung e. V.

dieKGL
Beiträge: 2
Registriert: 04.05.2018, 10:33
Kickertisch: Leo
Status: Familienspieler

Re: Junioren Unterdrückung ?

Beitrag von dieKGL » 21.05.2018, 17:52

ich frage mich, ob Engelbert und Klaus ein Gewissen haben und noch ruhig schlafen können, bei dem schei* den sie verzapfen und uns an der Nase herumführen.
ja, sorry... hier spricht wieder einer "auf gut Deutsch" und kein diplomatisches Geschwafel.
Und nein, der thread war nicht provozierend gemeint, sondern eine Anschuldigung.

Dass Engelbert darauf mit dem JuSchG antwortet und damit prahlt, was der DTFB alles tolles leistet, ändert nichts an dieser Beschuldigung.
jemand der selbst nicht einmal kickert, noch nie auf einem P4P Turnier war und unter Aufzeigen falscher (gelogener) Fakten, droht die Polizei zu einem P4P Turnier zu bestellen, zeigt doch schon den Typ Mensch.
DTFB macht viele gute Sachen, aber ist mehr Schein als Sein. Nicht allen Leuten ist es primär daran gelegen Kickern zu fördern.

Konkret:
Es geht nicht um das KickerCamp und auch nicht um die Junioren Bundesliga.
Engelbert hat einem Junioren Nationalspieler, der zum aller ersten mal ein p4p turnier besucht hat, damit gedroht, ihn aus dem Nationalteam zu werfen und weitere Konsequenzen angedroht. Das ist Fakt und theoretisch auch belegbar. Ich weiß nicht, ob man den kompletten Chatverlauf online stellen sollte, in dem das steht und in dem auch allgemein gezeigt wird wie Engelbert über P4P spricht und denkt.
Daraus gelernt?:
Auch beim Master Turnierchen in Dortmund ist es offensichtlich zu einer ähnlichen Situation gekommen. U18-Spieler aus dem Nationalkader (Wahlrecht, ob Junioren Disziplin oder Offenes Doppel) wurde wieder angedroht, wenn sie nicht die Junioren Disziplin spielen, werden sie aus dem Kader genommen.
Das nennt sich Unterdrückung.
Heuchlerisch:
Wie kann man behaupten, P4P nicht schaden zu wollen, wenn man sich so verhält? Wieso z.B. werden ständig Turniere auf den schon vor viel längerer Zeit terminierten Turniere von P4P angesetzt? Wieso setzt sich der DTFB dafür ein, dass der Ullrich P4P aus der Bundesliga fliegt? Wieso wird immer versucht Leute von p4p loszueisen? wieso sollen p4p nation cup-spieler sanktioniert werden (4 Jahre ITSF Sperre) und wieso kann der dtfb sich nicht einfach damit abfinden, dass p4p die geilste und aussagekräftigste Turnierserie ist. P4P lässt DTFB doch auch ihren Versuch olympisch zu werden und drückt ihnen die Daumen und stellt sich nicht in den Weg.

Thomas K.
Beiträge: 29
Registriert: 26.07.2017, 14:07
Kickertisch: Ullrich, Leo
Status: Bundesligaspieler
Wohnort: Leipzig

Re: Junioren Unterdrückung ?

Beitrag von Thomas K. » 22.05.2018, 19:21

Ich versuch mich mal kurz zu halten, hab wirklich gerade besseres zu tun, aber das finde ich dann doch nicht okay so.
ich frage mich, ob Engelbert und Klaus ein Gewissen haben und noch ruhig schlafen können, bei dem schei* den sie verzapfen und uns an der Nase herumführen.
ja, sorry... hier spricht wieder einer "auf gut Deutsch" und kein diplomatisches Geschwafel.
Und nein, der thread war nicht provozierend gemeint, sondern eine Anschuldigung.
Außer haltlosen Anschuldigungen kam bisher noch nichts. Natürlich geht es hierbei nur um Provokation und das wird auch noch schlecht gemacht. Ich erkenne einen guten Troll und das ist keiner :wink: Du könntest deine Glaubhaftigkeit ja verbessern, wenn du nicht mehr anonym schreiben würdest - die Menschen, die du kritisierst, trauen sich immerhin ihr "Verzapftes" mit ihrem Namen zu unterschreiben.
Dass Engelbert darauf mit dem JuSchG antwortet und damit prahlt, was der DTFB alles tolles leistet, ändert nichts an dieser Beschuldigung.
jemand der selbst nicht einmal kickert, noch nie auf einem P4P Turnier war und unter Aufzeigen falscher (gelogener) Fakten, droht die Polizei zu einem P4P Turnier zu bestellen, zeigt doch schon den Typ Mensch.
DTFB macht viele gute Sachen, aber ist mehr Schein als Sein. Nicht allen Leuten ist es primär daran gelegen Kickern zu fördern.
Warum ändert was nichts woran? Bitte konkreter. Nenne die Sachen beim Namen oder lass es, denn so ist es ziemlich sinnlos. Billiges Argumentieren bringt niemanden weiter und der letzte Absatz ist (wieder mal) ziemliches Geschwafel. 8)
Engelbert hat einem Junioren Nationalspieler, der zum aller ersten mal ein p4p turnier besucht hat, damit gedroht, ihn aus dem Nationalteam zu werfen und weitere Konsequenzen angedroht. Das ist Fakt und theoretisch auch belegbar. Ich weiß nicht, ob man den kompletten Chatverlauf online stellen sollte, in dem das steht und in dem auch allgemein gezeigt wird wie Engelbert über P4P spricht und denkt.
Ich habe mir ebenso vor geraumer Zeit 'diese' Chatverläufe besorgt und soweit ich das überblicke, rechtfertigt das auf gar keinen Fall deine Anschuldigungen. Vielleicht hast du ja etwas anderes, immerhin redest du ja von Fakten - wenn dir wirklich an der Aufklärung im Fall des Junioren (offensichtlich sollte es ja in diesem Thread nur darum gehen, oder? :wink: ) gelegen ist, bitte ich dich, mir diese Beweise per PN zu schicken, ansonsten sind es nun mal eher "alternative Fakten".
Auch beim Master Turnierchen in Dortmund ist es offensichtlich zu einer ähnlichen Situation gekommen. U18-Spieler aus dem Nationalkader (Wahlrecht, ob Junioren Disziplin oder Offenes Doppel) wurde wieder angedroht, wenn sie nicht die Junioren Disziplin spielen, werden sie aus dem Kader genommen.
Ja, da gab es ein Problem und ich habe mit einigen Junioren darüber gesprochen, hoffe, dass sich die Missverständnisse bald lösen und dann alle zufrieden damit sind, dass die Nationalmannschaftsverantwortlichen ein Mitspracherecht haben wollen; wie es in anderen Sportarten auch üblich ist. "Offensichtlich" ist nur, dass hier mal wieder Anschuldigungen ohne Hintergrund losgelassen werden, während man sich offenbar mit keiner der beteiligten Seiten unterhalten hat.
Wieso z.B. werden ständig Turniere auf den schon vor viel längerer Zeit terminierten Turniere von P4P angesetzt?
Alte Kamelle, das haben auch die Leute im P4P-Vorstand teilweise eingesehen, dass "ständig" definitiv nicht der richtige Ausdruck dafür ist, wenn in den letzten 5 Jahren es wohl kaum mehr als drei, vier mal zu einer Terminkollision zwischen einem P4P Open und einem größeren DTFB/ITSF-Turnier gekommen ist - jeweils zu Ostern oder Pfingsten, beides Termine, die gut geeignet sind für größere Turniere. Ich finde, man kann sich da bestimmt irgendwie abwechseln in Zukunft, um sowas und ähnliches zu besprechen wurde die Arbeitsgruppe P4P-DTFB gegründet.
Wieso setzt sich der DTFB dafür ein, dass der Ullrich P4P aus der Bundesliga fliegt?
Auch das hat man im P4P-Vorstand verstanden: wenn der Ullrich P4P ein ITSF-Tisch wäre, könnte man sich die ganze Diskussion sparen und das Problem wäre gelöst. Ich sehe es nicht unbedingt so, dass man in der Bundesliga nur auf ITSF-Tischen spielen muss, aber wenn es so wäre, hätte das aus Gründen der Einheitlichkeit sicherlich Vorteile. An sich ist es in meinen Augen schon irgendwo komisch, dass in der höchsten deutschen Spielklasse auf einem Tisch gespielt wird, der auf internationalem Parkett keine Bedeutung hat. Fazit: bei wem da der Ball liegt, ist m.E. nicht ganz klar.
Wieso wird immer versucht Leute von p4p loszueisen?
:-?
wieso sollen p4p nation cup-spieler sanktioniert werden (4 Jahre ITSF Sperre)
Siehe meinen Post auf FB und ich gehe mal davon aus, dass du mittlerweile auch mehr weißt.
wieso kann der dtfb sich nicht einfach damit abfinden, dass p4p die geilste und aussagekräftigste Turnierserie ist


Kölner sehen ihre Stadt auch immer als die allergeilste an ;-) :roll:

Antworten

zum Tischfussball Shop


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast