Ullrich Sport Upgrades

Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
kickerfan87
Beiträge: 2
Registriert: 13.10.2015, 18:42
Status: Hobbyspieler

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von kickerfan87 » 13.10.2015, 18:46

Hallo Forum,

Ich habe gerade schon etwas die Beiträge durchsucht aber nur etwas zu dem U Home gefunden. Ich möchte den Ullrich Sport kaufen, weiss aber nicht welche Upgrades Sinn machen. Spontan dachte ich nur an Griffe und premium plus stangen, aber wie ist es mit Spielfeld und schwereren Figuren?

Vielen Dank und Ich bin über jede Hilfe dankbar!

kickerfan87

Pierre
Beiträge: 274
Registriert: 21.10.2013, 13:43
Kickertisch: Ullrich P4P/Home
Status: Ligaspieler

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von Pierre » 13.10.2015, 19:07

kickerfan87 hat geschrieben:Ich habe gerade schon etwas die Beiträge durchsucht aber nur etwas zu dem U Home gefunden. Ich möchte den Ullrich Sport kaufen, weiss aber nicht welche Upgrades Sinn machen. Spontan dachte ich nur an Griffe und premium plus stangen, aber wie ist es mit Spielfeld und schwereren Figuren?
Für die Upgrades gilt beim Ullrich Sport das selbe wie beim Home...und welche Upgrades da sinnvoll sind kann man hier ja ungefähr tausend mal nachlesen :wink:

Aber nochmal ne schnelle Zusammenfassung:

- Wechsellager: unbedingt

- Griffe: geschmacksache

- Premium Plus Stangen: empfehlenswert

- Spielfeld: mMn. nicht unbedingt ein Muss, aber ich würde es mitbestellen

- Figuren: Wenn Einzel gespielt wird ein Muss

kickerfan87
Beiträge: 2
Registriert: 13.10.2015, 18:42
Status: Hobbyspieler

Re: Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von kickerfan87 » 14.10.2015, 11:39

Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Wird so gemacht ;)

Chanandler
Beiträge: 24
Registriert: 15.09.2014, 21:05
Kickertisch: Leonhart Retro
Status: Kneipenspieler

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von Chanandler » 14.10.2015, 12:24

Pierre hat geschrieben: - Wechsellager: unbedingt
Hier kann ich mich nur anschließen.
Pierre hat geschrieben: Figuren: Wenn Einzel gespielt wird ein Muss
Auch wenn man nur auf dem Tisch übt, sind gewichtete Figuren sinnvoll, wenn man nicht alle Stangen mit Rod Locks fixieren kann oder möchte.

Benutzeravatar
eumelzock
Beiträge: 1046
Registriert: 22.08.2014, 13:53
Kickertisch: Ullrich Beast Pro, Basic modded, KK Wembley modded
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: Ortenau
Kontaktdaten:

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von eumelzock » 14.10.2015, 13:18

Chanandler hat geschrieben:
Pierre hat geschrieben: - Wechsellager: unbedingt
Hier kann ich mich nur anschließen.
Diese Meinung Teile ich leider nicht.
Für nen Basic fast ein Muss, da dieser Kicker quasi der transportabelste Kicker neben dem Libero ist, aber für feststehende Geräte wirklich Geschmackssache.
Ich persönlich sehe da nur den mehrfachen Transport für kaufentscheidend an, oder wenn man so ein Figurenwechsler wie Forenmitglied Kriz ist, das man gleich Stangenweise schnell umrüsten kann. Bin der Meinung, das fest verbaute Lager um ein vielfaches besser gleiten lassen (hatte die Homeversion mit beidseitigen Wechsellagern).
Die Reinigung der fest verbauten Lager ist jetzt auch nicht arg viel zeitaufwändiger und die Spannstifte lassen sich im Kicker genauso gut einschlagen, wenn man das nötigste beachtet (Das Stangenholz sollte man ggf. mit Zewa unterlegen...).
Wie gesagt, ich war/bin von den Laufeigenschaften der Wechsellager im Vergleich zu fest verbauten schon fast enttäuscht.
Die Kohle ist in meinen Augen für die Premiumstangen besser angelegt, da ja wohl die 2er und die 3er der normalen Stangen recht schnell die "biege" machen und man das Zeugs bei Ullrich wohl nicht einzeln bekommt.
Ist nur meine Ansicht, will hier keinem auf den Schlipps treten.
Spiele am besten mal irgendwo die Lager zur Probe und vergleiche dann mit anderen Geräten ! (Gibt hier Landkarte, wo man bestimmte Modelle anzocken kann, da gibts bestimmt auch was in deiner Nähe https://www.google.com/maps/d/viewer?mi ... vMrc&hl=de)
Das Leben ist zu kurz, um an schlecht gewarteten Tischen zu spielen !
Make foosball great again, Tablesoccer first ! tablesoccerapp

Pierre
Beiträge: 274
Registriert: 21.10.2013, 13:43
Kickertisch: Ullrich P4P/Home
Status: Ligaspieler

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von Pierre » 14.10.2015, 13:35

eumelzock hat geschrieben: Diese Meinung Teile ich leider nicht.
Für nen Basic fast ein Muss, da dieser Kicker quasi der transportabelste Kicker neben dem Libero ist, aber für feststehende Geräte wirklich Geschmackssache.
Ich persönlich sehe da nur den mehrfachen Transport für kaufentscheidend an, oder wenn man so ein Figurenwechsler wie Forenmitglied Kriz ist, das man gleich Stangenweise schnell umrüsten kann. Bin der Meinung, das fest verbaute Lager um ein vielfaches besser gleiten lassen (hatte die Homeversion mit beidseitigen Wechsellagern).
Die Reinigung der fest verbauten Lager ist jetzt auch nicht arg viel zeitaufwändiger und die Spannstifte lassen sich im Kicker genauso gut einschlagen, wenn man das nötigste beachtet (Das Stangenholz sollte man ggf. mit Zewa unterlegen...).
Wie gesagt, ich war/bin von den Laufeigenschaften der Wechsellager im Vergleich zu fest verbauten schon fast enttäuscht.
Die Kohle ist in meinen Augen für die Premiumstangen besser angelegt, da ja wohl die 2er und die 3er der normalen Stangen recht schnell die "biege" machen und man das Zeugs bei Ullrich wohl nicht einzeln bekommt.
Ist nur meine Ansicht, will hier keinem auf den Schlipps treten.
Spiele am besten mal irgendwo die Lager zur Probe und vergleiche dann mit anderen Geräten ! (Gibt hier Landkarte, wo man bestimmte Modelle anzocken kann, da gibts bestimmt auch was in deiner Nähe https://www.google.com/maps/d/viewer?mi ... vMrc&hl=de)
Sehe ich wieder anders :wink:

- Man weiß nie wie oft man den Kicker transportieren muss/will und hinterher wird man froh sein, dass man sie hat

- Die Reinigung bei festen Lagern ist natürlich zeitaufwändiger

- Klar, Premium Stangen sollten auch sein, aber mMn. sollte man nicht an 25€ sparen, wenn man eh einen Kicker mit einem Grundpreis von 599€ kauft

- Wenn jemand einen Sport anstatt einem Home kauft, kann man ja davon ausgehen, dass er damit wirklich trainieren will. Sollten sich die Gleiteigenschaften der Wechsellager dann wirklich, wie von dir beschrieben, von den festen Lagern unterscheiden, wäre das ja noch ein Grund FÜR Wechsellager, damit man beim Training die gleichen Eigenschaften wie beim Wettkampf hat :wink:

Benutzeravatar
eumelzock
Beiträge: 1046
Registriert: 22.08.2014, 13:53
Kickertisch: Ullrich Beast Pro, Basic modded, KK Wembley modded
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: Ortenau
Kontaktdaten:

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von eumelzock » 14.10.2015, 14:28

Pierre hat geschrieben: Sehe ich wieder anders :wink:

- Man weiß nie wie oft man den Kicker transportieren muss/will und hinterher wird man froh sein, dass man sie hat
hatte ich ja als Einschränkung angemerkt, wenn er nicht oft transportiert wird, was bei den meisten Tischen der Fall ist.
Pierre hat geschrieben: - Die Reinigung bei festen Lagern ist natürlich zeitaufwändiger
mit der richtigen Technik nicht sonderlich länger, spreche aus Erfahrung.
Pierre hat geschrieben: - Klar, Premium Stangen sollten auch sein, aber mMn. sollte man nicht an 25€ sparen, wenn man eh einen Kicker mit einem Grundpreis von 599€ kauft
Ermessenssache, Leute sparen an den unterschiedlichsten Stellen, siehe Autokauf ect.
Pierre hat geschrieben: - Wenn jemand einen Sport anstatt einem Home kauft, kann man ja davon ausgehen, dass er damit wirklich trainieren will. Sollten sich die Gleiteigenschaften der Wechsellager dann wirklich, wie von dir beschrieben, von den festen Lagern unterscheiden, wäre das ja noch ein Grund FÜR Wechsellager, damit man beim Training die gleichen Eigenschaften wie beim Wettkampf hat :wink:
Da kann man auch wieder streiten, wer wirklich Wettkampf Bedingungen nachstellen will, kauft keinen aufgerüsteten Sport sondern eher einen gebrauchten Tournament und wer sagt das bei der neuen Tisch Ausschreibung des p4p Vereins wieder Ullrich die Nase vorn hat?
Vielleicht kommt der Herr auch aus dem hohen Norden, soweit ich weis gibts da recht wenig p4p Open eher leo challenger .. ?
Außerdem ist nicht ersichtlich was der Threadersteller mit dem Sport beabsichtigt, reine Spekulation ihm Turnierambitionen zu unterstellen.
Aber wie gesagt, das mit den Lagern ist meine persönliche Meinung, gestützt durch jeden Besucher an meinem leo.soccer.
Wechsellager ansich sind ne tolle Sache, aber vielleicht sollte man die Dinger nochmals überarbeiten.
Nicht das der Käufer dann doch enttäuscht ist, weil keiner dessen Erfahrungen hier teilt und alle den Ullrich Wechsellagern "alternativlos" huldigen, leicht negative Kritik wird doch noch erlaubt sein.
Das Leben ist zu kurz, um an schlecht gewarteten Tischen zu spielen !
Make foosball great again, Tablesoccer first ! tablesoccerapp

dadings
Beiträge: 118
Registriert: 07.04.2015, 21:48
Kickertisch: Ullrich Home
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: Garching bei München

Re: Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von dadings » 14.10.2015, 15:35

Meine Empfehlung als Ullrich Home Besitzer mit allen Updates!

Gewichtete Figuren -Pflicht
Wechsellagern am besten 8 standart 8 Wechsellager (lässt sich so auch bestellen )weil Wechsellager mehr Spiel haben!

Griffe sind Geschmackssache

Premiumstangen kann ich nur empfehlen zumindest auf 2er und 3er Stange

Spielfeld würde ich genau so nehmen weil nachrüsten da auch am schwierigsten ist und von der Qualität auch besser!

Chanandler
Beiträge: 24
Registriert: 15.09.2014, 21:05
Kickertisch: Leonhart Retro
Status: Kneipenspieler

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von Chanandler » 14.10.2015, 17:22

eumelzock hat geschrieben:
Chanandler hat geschrieben:
Pierre hat geschrieben: - Wechsellager: unbedingt
Hier kann ich mich nur anschließen.
Diese Meinung Teile ich leider nicht.
Ich bin hauptsächlich wegen dem Transport für Wechsellager. Allerdings habe ich - anders als du - die Laufeigenschaften nicht verglichen. Ich finde es auch gut, dass du die beiden Lager miteinander vergleichst und dich nicht pauschal für die Wechsellager aussprichst. Trotzdem denke ich, dass man oft nicht weiß, ob man den Tisch nicht doch einmal transportieren oder kurzzeitig abbauen möchte. Mit Wechsellager tut sich das auf jeden Fall um einiges leichter, das kann wirklich keiner abstreiten. :|

Benutzeravatar
Kriz
Beiträge: 532
Registriert: 10.04.2014, 21:38
Kickertisch: Leo_pro mit Lettner Scorer Puppen, GUARDIAN
Status: Ligaspieler
Wohnort: Hamburg, Mannheim

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von Kriz » 14.10.2015, 21:31

eumelzock hat geschrieben:oder wenn man so ein Figurenwechsler wie Forenmitglied Kriz ist
Cooler Name, vielleicht sollte ich mich umbenennen :P

Übrigens finde ich die Wechsellager für häufigeren Transport auch praktisch ansonsten nur auf einer Seite, weil sie spürbar mehr Spiel haben.

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3345
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von schnulliwulli » 15.10.2015, 08:57

Ich bin hauptsächlich wegen dem Transport für Wechsellager. Allerdings habe ich - anders als du - die Laufeigenschaften nicht verglichen
Laufeigenschaften? Welche großes Wort für etwas mehr Spiel der Wechsellager. :wink:
Die Laufeigenschaften der Lager sind meiner Meinung nach die Gleichen, alleine das subjektive Gefühl, hervorgerufen durch mehr Spiel in den Wechsellagern gegenüber den "Festen" Lagern, lassen manchen auf die Wechsellager schimpfen.
Ich habe an allen Tische die mit Wechsellagern ausgestattet sind, und das immer nur auf der Griffseite, keine Schwierigkeiten gehabt den Stangen zu sagen was sie mit den Ball machen sollen. Wenns mal nicht klappt liegts, zumindest bei mir, nicht an den Lagern. :wink:

Wechsellager sind nicht nur beim Transport von Vorteil. Ich finde die Reinigung der Lager ist nicht zu vernachlässigen. Das geht mit normalen Lagern eben auch nicht so schnell von der Hand.

Jetzt mal im Ernst, wir sprechen hier von einem Kickertisch der irgendwas um die 600 kosten wird - ohne Updates. Wieso denkt man da über 25 Euro für Wechsellager nach?
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Grobmotoriker
Beiträge: 108
Registriert: 23.06.2010, 17:25
Kickertisch: Ullrich P4P
Status: Ligaspieler
Wohnort: Bei den Dortmundern

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von Grobmotoriker » 15.10.2015, 12:34

Jetzt mal im Ernst, wir sprechen hier von einem Kickertisch der irgendwas um die 600 kosten wird - ohne Updates. Wieso denkt man da über 25 Euro für Wechsellager nach?

Da hat Er recht !

Durch Wechsellager wird jeder Tisch auf nicht abgewehrtet und es ist egal ob es Ullrich, Firerball oder Hurrican ist . Lager die etwas Spiel aufweisen sind nicht so schlimm wenn die Technik stimmt :mrgreen:

dadings
Beiträge: 118
Registriert: 07.04.2015, 21:48
Kickertisch: Ullrich Home
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: Garching bei München

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von dadings » 15.10.2015, 12:52

Also Fazit : acht wechsellager für griffseite und acht standart bestellen!Dann machst du nichts falsch :easy

Benutzeravatar
eumelzock
Beiträge: 1046
Registriert: 22.08.2014, 13:53
Kickertisch: Ullrich Beast Pro, Basic modded, KK Wembley modded
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: Ortenau
Kontaktdaten:

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von eumelzock » 15.10.2015, 14:32

schnulliwulli hat geschrieben:
Ich bin hauptsächlich wegen dem Transport für Wechsellager. Allerdings habe ich - anders als du - die Laufeigenschaften nicht verglichen
Laufeigenschaften? Welche großes Wort für etwas mehr Spiel der Wechsellager. :wink:
Die Laufeigenschaften der Lager sind meiner Meinung nach die Gleichen, alleine das subjektive Gefühl, hervorgerufen durch mehr Spiel in den Wechsellagern gegenüber den "Festen" Lagern, lassen manchen auf die Wechsellager schimpfen.
Ich habe an allen Tische die mit Wechsellagern ausgestattet sind, und das immer nur auf der Griffseite, keine Schwierigkeiten gehabt den Stangen zu sagen was sie mit den Ball machen sollen. Wenns mal nicht klappt liegts, zumindest bei mir, nicht an den Lagern. :wink:

Wechsellager sind nicht nur beim Transport von Vorteil. Ich finde die Reinigung der Lager ist nicht zu vernachlässigen. Das geht mit normalen Lagern eben auch nicht so schnell von der Hand.

Jetzt mal im Ernst, wir sprechen hier von einem Kickertisch der irgendwas um die 600 kosten wird - ohne Updates. Wieso denkt man da über 25 Euro für Wechsellager nach?
Mir gehts nicht um das Spiel in den Lagern, davon habe ich nichts geschrieben.
Die laufen einfach schlechter im Vergleich, sicherlich nicht "unspielbar" (das habe ich ebenfalls nicht behauptet) aber eindeutig schlechter als zB. die leo lager die ich im jetzt im Einsatz habe und die Lehmacherlager in der Kneipe.
Und in Sachen Lagerreinigung bin ich mit meiner Technik nicht sonderlich langsamer als mit dem Auseinander und Wiedereinbauen der Wechsellager und Stangen ...
Hätten die Dinger bessere Gleiteigenschaften (vielleicht liegts ja auch an Stangen/Lager Kombination) würde ich diese vielleicht auch bis in alle Himmel loben. Wechsellager sind Ansich eine gute Idee, aber da ist noch genug Potential zum Verbessern.
Hat ja schon einen Grund warum Leonhart un Co. dieses System nicht präferiert , egal ob da noch geschraubt wird oder nicht.
Und wenn es schon Kriz und mich als "Nörgler" gibt, wieso sollte nicht auch ein Neukäufer die gleichen Ansichten teilen wie wir ?
Will hier nur mal die andere Seite beleuchten, es wird mir hier einfach zu oft das Wechsellager als oberstes "musthave" empfohlen, ohne eventuelle Nachteile zu anderen Lösungen zu diskutieren.
Hatte ja selbst nen Home in Vollausstattung, Topgerät für den Spotpreis den ich bezahlt hatte. Da waren wie gesagt auch die Wechsellager dran, die ich auch extensiv genutzt habe (5 Transporte in 6 Monaten).
Deswegen erlaube ich mir auch den Vergleich, stand ja lange genung an beiden Kisten und hab einiges an Schmiermitteln an verschiedenen Geräten ausprobiert.
Ich persönlich stehe halt auf einen fast schon "perversen" Stangenlauf, der leo erfüllt meinen Wunsch da vollkommen und unserer Gäste sind auch immer begeistert.
Das Leben ist zu kurz, um an schlecht gewarteten Tischen zu spielen !
Make foosball great again, Tablesoccer first ! tablesoccerapp

Pierre
Beiträge: 274
Registriert: 21.10.2013, 13:43
Kickertisch: Ullrich P4P/Home
Status: Ligaspieler

Ullrich Sport Upgrades

Beitrag von Pierre » 15.10.2015, 14:57

[quote="eumelzock"
Mir gehts nicht um das Spiel in den Lagern, davon habe ich nichts geschrieben.
Die laufen einfach schlechter im Vergleich, sicherlich nicht "unspielbar" (das habe ich ebenfalls nicht behauptet) aber eindeutig schlechter als zB. die leo lager die ich im jetzt im Einsatz habe und die Lehmacherlager in der Kneipe.
Und in Sachen Lagerreinigung bin ich mit meiner Technik nicht sonderlich langsamer als mit dem Auseinander und Wiedereinbauen der Wechsellager und Stangen ...
Hätten die Dinger bessere Gleiteigenschaften (vielleicht liegts ja auch an Stangen/Lager Kombination) würde ich diese vielleicht auch bis in alle Himmel loben. Wechsellager sind Ansich eine gute Idee, aber da ist noch genug Potential zum Verbessern.
Hat ja schon einen Grund warum Leonhart un Co. dieses System nicht präferiert , egal ob da noch geschraubt wird oder nicht.
Und wenn es schon Kriz und mich als "Nörgler" gibt, wieso sollte nicht auch ein Neukäufer die gleichen Ansichten teilen wie wir ?
Will hier nur mal die andere Seite beleuchten, es wird mir hier einfach zu oft das Wechsellager als oberstes "musthave" empfohlen, ohne eventuelle Nachteile zu anderen Lösungen zu diskutieren.
Hatte ja selbst nen Home in Vollausstattung, Topgerät für den Spotpreis den ich bezahlt hatte. Da waren wie gesagt auch die Wechsellager dran, die ich auch extensiv genutzt habe (5 Transporte in 6 Monaten).
Deswegen erlaube ich mir auch den Vergleich, stand ja lange genung an beiden Kisten und hab einiges an Schmiermitteln an verschiedenen Geräten ausprobiert.
Ich persönlich stehe halt auf einen fast schon "perversen" Stangenlauf, der leo erfüllt meinen Wunsch da vollkommen und unserer Gäste sind auch immer begeistert.[/quote]

Ich hab zwar sonst noch keinen gehört der sich über die Laufeigenschaften der Wechsellager beschwert, aber um die zu bewerten sollte man die Laufeigenschaften der Wechsellager und der normalen ULLRICH-Lager vergleichen. Wenn es um einen Rat für die Upgrades an einem Ullrich Tisch geht, spiel es ja erst mal keine Rolle, ob die festen im Leo oder im ML besser laufen. Um das zu beurteilen, müsste man wahrscheinlich die Leo-Lager im Ullrich ausprobieren...

Liegt es, dass die anderen nicht auf Wechsellager setzen, nicht AUCH daran, dass Ullrich ein Patent darauf hat?

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste