Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
Benutzeravatar
Kantholz
Beiträge: 21
Registriert: 24.11.2014, 16:03
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Nähe Göttingen, 37120

Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Kantholz » 24.11.2014, 16:26

Hallo zusammen!

Ich bin ein Hobbykicker, der regelmäßig in der Firma an einem Leonhart (Leo Sport ?) und in div. Kneipen an guten und weniger guten Tischen spielt. Von unserem Bürokicker her bin ich also etwas verwöhnt. Jetzt bin ich an dem Punkt, wo ich gern etwas besser werden würde und dazu auch mal allein zH trainieren möchte. Bislang kann ich halbwegs ziehen und etwas schieben, aber mehr auch nicht. Sachen wie Pinshot/Jet würde ich mir gern noch draufschaffen um auch mal mit unseren Vereinsspielern mithalten zu können, die man in den Kneipen früher oder später dann doch immer am Gerät trifft :wink:

Nun zur eigentlichen Frage - sorry, bin wahrscheinlich der tausendste Neuling der hier ne Kaufberatung erbittet - aber so ganz konkret zu diesen beiden Tischen würd ich gern noch mehr Details haben :roll:

Ich habe die Möglichkeit, einen ca. drei Jahre alten und wenig bespielten Home Soccer von Leonhart (in "Standardausführung" also ohne irgendwelche Upgrades) für rund 500€ zu bekommen. Der Preis ist ganz ok, denke ich. Oder was meint ihr? Und jetzt frag ich mich, ob ich zuschlagen soll oder etwas weniger für einen neuen Ullrich Home bzw. mehr für einen Ullrich Sport ausgeben soll mit der Möglichkeit, die noch aufzurüsten, falls ich mal irgendwann Geld über habe :cry: Was nämlich grad echt nicht der Fall ist. Aber warten möchte ich auch nicht mehr länger :-D

Wichtig ist mir einfach nur, nen soliden Tisch für einen fairen Preis (natürlich so preiswert wie möglich :wink: ) zu bekommen. Und dass ich - falls ich mal etwas besser werden sollte :mrgreen: den Kauf dann nicht wieder bereue weil er den gestiegenen Anforderungen nicht mehr gerecht wird. Also falls ihr in der Kategorie noch andere Tische empfehlen könnt, würde ich mich über alle Hinweise freuen! :easy

Das Gewicht beim Home Soccer schreckt mich z. B. etwas. Was meint Ihr? Hab hier von Lösungen gehört wie "nen Brett zwischen die Standbeine schrauben und Ziegelsteine drauflegen" oder doppelseitiges Klebeband auf den Boden... Find ich jetzt beides nicht so geil... Hat jemand den Kicker evtl. selbst und gute Tips bzw. kann mir ne Info zum Verhalten des Tischs geben?

Und so ganz allgemein: was haltet ihr von den drei genannten Tischen im direkten Vergleich? Gibt es große Unterschiede bei einzelnen Punkten? Wie ist es mit mit der Oberfläche? Wenn ich mir u. a. Sachen wie Pinshot aneignen will, muss ich da was beachten? Brauch ich bei dem Ullrich diese Upgrade-Spielfläche oder ist das übertrieben?
Und natürlich: falls jemand selbst einen guten Tisch zum fairen Preis in der Kategorie abzugeben hat, wär ich sehr dankbar :anbet: :anbet:

Im Voraus schonmal ganz vielen Dank für eurer feedback!!!
LG Kantholz

Nachtrag 1: wie verhält es sich mit der Lautstärke an den Tischen? Hab gelesen, dass der Leo arg laut sein soll. Wohne in einer Mietwohnung :???: mache ich mich da unbeliebt?!? Die Ullrich-Tische sind vermutlich (mehr Gewicht = leiser?!?!) besser, oder?
Und kann mir jemand sagen, wie einfach der Schlauch (?) zum ändern der Ballauswurfseite umgesteckt werden kann? Also macht man das in der Praxis auch oder nervt das so, dass es eh selten lohnt, wenn man nur mal 30min an den Tisch geht?
“If there's anything more important than my ego around, I want it caught and shot now.”
Zaphod Beeblebrox

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 828
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Starbuck » 24.11.2014, 16:57

Hi Kantholz,
der Preis für den Leo Home ist gemessen an dem Neupreis schon o.k.- ich würde für diesen Tisch aber keine 500 Euro zahlen. Die Home- Version ist vom Korpus her recht "schlank" und das Gewicht entsprechend gering. Das kann man bei den neueren Home- Modellen zwar noch mit eleganteren Lösungen als von Dir beschrieben erhöhen, aber der schmächtige Korpus bleibt halt. Da bist Du mit den Ullrich- Modellen vom Preis-Leistungs- Verhältnis her bessser beraten.
Hast Du denn schon mal an einem Ullrich- Tisch gespielt? Durch den Firmen-Leo weißt Du ja einigermaßen, was Dich vom Spielverhalten dieses Tisches her erwartet. Schau' mal hier: post81876.html?hilit=probespielen#p81876 - vielleicht ist ja etwas in Deiner Nähe dabei...

Nachtrag: Beim Kickern in einer Mietwohnung brauchst Du verständnisvolle Nachbarn. Nicht nur der Torsound ist mächtig laut, sondern auch das Klopfen auf den Ball- von den Mitspielern/innen mal ganz abgesehen. Für die Dämmung des Materials gibt es hier aber einige Tipps...

Benutzeravatar
Kantholz
Beiträge: 21
Registriert: 24.11.2014, 16:03
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Nähe Göttingen, 37120

Re: Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Kantholz » 24.11.2014, 17:32

Hallo Starbuck,

danke für die schnelle Antwort!
Warum würdest Du denn keine 500€ für den Leo zahlen? Ist es nur das angesprochene (fehlende) Gewicht oder sprechen für Dich noch andere Punkte gegen den Tisch?

Ich werde mal die Jungs aus unserem örtlichen Verein besuchen - die haben einen Ullrich ProSport da stehen. Von denen hatte ich auch den Tipp, einen kleinen Ullrich zu holen und nach und nach aufzurüsten. Sind die genannten Ullrich-Tische denn leiser, als der Leonhart Home Soccer?

Und hättest Du in der Preisklasse noch andere Empfehlungen für mich?
“If there's anything more important than my ego around, I want it caught and shot now.”
Zaphod Beeblebrox

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 828
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Re: Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Starbuck » 24.11.2014, 18:16

Hallo Kantholz,
meine Vorbehalte gegen den Leo-Home liegen nicht nur im Gewicht, sondern auch an den niedrigen Seitenwänden. Bei vergleichbaren Modellen mit höheren Seitenwänden ist die Verbindung zwischen Beinen und Korpus statisch stabiler. Durch den höheren Materialeinsatz ist der gesamte Kasten verwindungssteifer und steht insgesamt ruhiger da- vor allem, wenn vier Kerle dran zerren. :wink: Von der übrigen Performance her natürlich ein gut verarbeiteter Leo- ich schätze die Tische (habe ja selber einen)- würde nur nicht so viel dafür bezahlen wollen. Das die Tische recht laut sind, liegt unter anderem an der aus Blech gearbeiteten Ballrückführung. Wenn der Ball vom Prallbrett in den Blechkasten fliegt, scheppert es ganz schön. Wie geschrieben- da gibt es einige Möglichkeiten zur Dämmung.
Ich persönlich finde den Vector III von Kicker- Klaus sehr schön zu spielen. Optisch ist der nicht so ganz mein Fall, hat aber hochwertige Materialien verbaut und ein wirklich gutes Preis- Leistungsverhältnis. Dafür sind aber auch 620 Euro zu berappen. Mit Deinen Jungs aus dem örtlichen Verein hast Du aber wahrscheinlich schon ganz gute Berater, zu den einzelnen Upgrades der Ullrich- Tische findest Du hier im Forum auch eine ganze Menge Infos. Mit so einem Tisch machst Du schon mal nix falsch- gut an Ulle finde ich u.a., dass man die Tische je nach Anspruch und Geldbeutel individuell konfigurieren kann.
Viel Erfolg!

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2346
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von e.t.chen » 24.11.2014, 18:36

Wie wäre es denn mit dem guten Stück hier: topic9270.html
Ist der evtl in deiner Nähe?
Der Preis ist gut für den Tisch!

Wenn du dir einen neuen Ullrich kaufen willst, brauchst du dir übrigens um die Schläuche keine Sorgen machen. Die sind inzwischen Geschichte und es gibt einen festen Ballrücklauf bzw. eine Ballwippe.
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

Benutzeravatar
Kantholz
Beiträge: 21
Registriert: 24.11.2014, 16:03
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Nähe Göttingen, 37120

Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Kantholz » 24.11.2014, 23:04

[quote="e.t.chen"]Wie wäre es denn mit dem guten Stück hier: topic9270.html
Ist der evtl in deiner Nähe?
Der Preis ist gut für den Tisch!

Danke! Das ist tatsächlich nicht aus der Welt für mich - ich hab mal per PN angefragt... Ebenso habe ich noch bei einem gebrauchten Ullrich Home und einem Ullrich Sport mit jeweils einigen Upgrades angefragt, ob die noch da sind. Die Anzeigen waren etwas älter. Da ich mich mit 500€ eigentlich schon an der oberen Grenze meines Budgets bewege, ist ein neuer Vector von Kicker-Klaus wohl auch nicht drin, ebenso wenig wie ein neuer Ullrich Sport.

Habe mich jetzt nochmal ein paar Stunden im Netz schlau gemacht und werde wohl den Leo Home Soccer von der Liste nehmen. Meine Jungs und ich bringen alle etwas auf die Waage - den Tisch würden wir dann zu viert wohl echt quer durch die Bude schieben. :-D Schonmal vielen Dank Euch beiden für die Infos so weit :easy :easy :easy

Bleibt also:
entweder gebraucht Ullrich Home, Sport oder der Vector III oder ein neuer Ullrich Home, den ich mir dann sukzessive aufrüste...

Kann mir jemand aus eigener Erfahrung einen Tipp geben, welche "Basisausstattung" bei einer Neuanschaffung das Minimum sein sollte? Die großen Posten würde ich auf jeden Fall noch schieben (Spielfläche, Stangen, Figuren). Aber sollte man sich am besten direkt die Wechsellager mitbestellen? Den Splintaustreiber/Holzklotz benötigt man zur Montage bestimmt ohnehin, oder? :?:

Und was ist der Ullrich Home Silver? Auf der Ullrichseite gibt es den Tisch nur in weiß oder schwarz... Ist das ein älteres Baujahr? Ist das ein Hinweis auf bestimmte Ausstattungsmerkmale oder nur auf die Farbe? Ich habe die Bezeichnung in manchen Foren-Beiträgen gelesen... :shock:
“If there's anything more important than my ego around, I want it caught and shot now.”
Zaphod Beeblebrox

Fisch
Beiträge: 11
Registriert: 19.10.2014, 11:56
Kickertisch: Original-Kicker
Status: Anfänger
Wohnort: NRW

Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Fisch » 24.11.2014, 23:15

Was ist denn mit diesem Tisch?
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... 9-230-3813

VG,
Alex

Benutzeravatar
Kantholz
Beiträge: 21
Registriert: 24.11.2014, 16:03
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Nähe Göttingen, 37120

Re: Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Kantholz » 24.11.2014, 23:26

Hi Alex - danke für den Tipp!
Allerding ist das für mich am anderen Ende von Deutschland - sonst wäre der extrem interessant :-( :-( Ich komme aus der Ecke östliches Ruhrgebiet/OWL oder eigentlich kpl. NRW wäre ok.
Hast Du eine Ahnung, warum der Tisch silber heißt? Der Figuren wegen? Der Korpus ist ja das normale weiß - oder hab ich da nen Knick in der Optik?!?! :-?
“If there's anything more important than my ego around, I want it caught and shot now.”
Zaphod Beeblebrox

Fisch
Beiträge: 11
Registriert: 19.10.2014, 11:56
Kickertisch: Original-Kicker
Status: Anfänger
Wohnort: NRW

Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Fisch » 25.11.2014, 08:45

Keine Ahnung. Dabei kann ich dir nicht helfen.

VG,
Alex

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3344
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von schnulliwulli » 25.11.2014, 10:19

Kantholz hat geschrieben:[...]
Hast Du eine Ahnung, warum der Tisch silber heißt? Der Figuren wegen? Der Korpus ist ja das normale weiß - oder hab ich da nen Knick in der Optik?!?! :-?
Die Außenwände dieses Tisches sind schon in einem silbrigen Grau und nicht Weiß. Lass dich nicht durch das Photo täuschen. Man kann das ganz gut an den Innenbanden erkennen, die sind wirklich weiß.
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
Kantholz
Beiträge: 21
Registriert: 24.11.2014, 16:03
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Nähe Göttingen, 37120

Re: Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Kantholz » 25.11.2014, 11:47

ok, danke.

Kann mir jemand sagen, bis wann der Ullrich Home mit zwei Ballauswürfen je Seite gebaut wurde?
Das finde ich zu Trainingszwecken sehr praktisch - die aktuellen Modelle haben das nicht - erst der Ullrich Sport.

Das alte Modell hatte auch noch eine zusätzliche Querverbindung zwischen den Tischbeinen. Die neueren Modelle haben auch das nicht mehr... Von daher finde ich das alte Modell eigentlich besser. Oder fallen die alten Tische hinsichtlich der Qualität stark ab?
“If there's anything more important than my ego around, I want it caught and shot now.”
Zaphod Beeblebrox

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3344
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von schnulliwulli » 25.11.2014, 12:15

Kantholz hat geschrieben:Das finde ich zu Trainingszwecken sehr praktisch - die aktuellen Modelle haben das nicht - erst der Ullrich Sport.
Das ist praktisch, allerdings ist das Umstecken des Schlauchs, der die Bälle in den entsprechenden Auswurf befördert auch davon geprägt, dass man jedes mal unter den Tisch muss um das zu erledigen. Pfiffige Gessellen haben sich hier den Tisch mit einer Ballwippe nachgerüstet.
Kantholz hat geschrieben:Das alte Modell hatte auch noch eine zusätzliche Querverbindung zwischen den Tischbeinen. Die neueren Modelle haben auch das nicht mehr... Von daher finde ich das alte Modell eigentlich besser. Oder fallen die alten Tische hinsichtlich der Qualität stark ab?
[/quote] Diese Strebe in den alten Tischen liegt meines Wissens einfach nur locker in einer Bohrung - ob dieses Verstrebung ihren Namen verdient wage ich zu bezweifeln. Was die Qualität betrifft, so kommt meiner Meinung nach nur das Spielfeld in einer anderen Qualität daher als man das von neueren Tischen gewohnt ist. MIr kommt das Spielfeld der alten Tische sehr rutschig vor. Sieht auch nicht aus wie die heutigen HPL Spielfelder sondern eher wie lackiert?
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
Kantholz
Beiträge: 21
Registriert: 24.11.2014, 16:03
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Nähe Göttingen, 37120

Re: Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Kantholz » 25.11.2014, 12:26

das mit der Spielfläche ist ein guter Hinweis.

Dann wohl doch eher ein neueres Modell, falls es der Ullrich Home wird. Und die Ballausgabe kann man sich ja notfalls selbst einbauen, oder? Einfach ein zweites Loch in die Seitenwand sägen und die Wippe nachrüsten. Das müsste passen, wenn ich mir den Aufbau des Tisches von Innen so richtig angeschaut habe. Hat da evtl. jemand schon Erfahrungen? Oder macht man sich mit solchen Aktionen den Wiederverkaufswert kaputt??
“If there's anything more important than my ego around, I want it caught and shot now.”
Zaphod Beeblebrox

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2346
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von e.t.chen » 25.11.2014, 13:18

Wenn dus nicht verpfuschst, wird der Wiederverkaufswert nicht sinken. So sehr wird bei den Ullrichs nicht der Wert auf Originalzustand liegen ;)
Außer vielleicht in 30 Jahren oder so...

Andererseits macht meines Erachtens eine Ballrückgabe auf Spielerseite ohnehin wenig Sinn. Wenn du dir nen Leo Tournament für 1350 euro kaufst oder nen Lettner für 1450 hast du auch nur auf Trainingsseite die Ballausgabe.
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

Benutzeravatar
Kantholz
Beiträge: 21
Registriert: 24.11.2014, 16:03
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Nähe Göttingen, 37120

Leonhart Home Soccer vs. Ullrich Home o. Sport

Beitrag von Kantholz » 25.11.2014, 13:40

Andererseits macht meines Erachtens eine Ballrückgabe auf Spielerseite ohnehin wenig Sinn. Wenn du dir nen Leo Tournament für 1350 euro kaufst oder nen Lettner für 1450 hast du auch nur auf Trainingsseite die Ballausgabe.
[/quote]

das versteh ich nicht :-? ist denn die Spielerseite nicht auch die Trainingsseite?! Also im "normalen" Spiel 1:1 oder 2:2 wird der Ball doch immer auf der gegenüberliegenden Seite des Torschützen ausgegeben, oder nicht? Und im Trainingsmodus dann eben auf der eigenen...
“If there's anything more important than my ego around, I want it caught and shot now.”
Zaphod Beeblebrox

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste