Nur einzelne Stangen tauschen

Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
t0m
Beiträge: 227
Registriert: 21.06.2010, 07:45
Kickertisch: Löwen Soccer
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Wermelskirchen

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von t0m » 02.01.2012, 13:43

ich würde an deiner Stelle nen Komplettsatz L2er holen.

Unbestitten hat hat die L4er das beste Preis-Leistungsverhältnis und ist zudem die beste Stange auf dem Markt.
ABER: nicht jeder braucht nen Lettner zuhause oder merkt überhaupt den Unterschied. Die China-Ullrich Stangen oder die Hohstange aus Deutschland (Kicker Sven) z.B. sind im Vergleich zur L4 wahrscheinlich minderwertig. Trotzdem laufen die Stangen 1A, sind belastbar und Chrom platzt nicht ab. Meiner Meinung nach reichen für die Otto-Normal-Home-Tische auch günstiger Stangen.

Auf Kneipentischen, an denen nachts um 4 irgendwelche Junkies auf den Stangen sitzen, sieht die Sache natürlich ganz anders aus ;)
Oder bei Ligaspielern, die die identischen Spieleigentschaften auch zuhause brauchen...

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2366
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von e.t.chen » 03.01.2012, 09:48

Moin

GLS war fix! Päckchen ist schon da. Figuren machen nen super eindruck. Fußlängenunterschied ist unter 1mm würde ich laut Augenmaß sagen. Das Leonhart-Lager passt leider nicht ganz ins Bohrloch, aber die günstigen passen.
Leider hab ich keine Innenrosetten mitbestellt. Muss ich entweder die alten gewindelager-gegenstücke bearbeiten, dass die dafür herhalten können, oder halt noch welche bestellen.

Anderes Problem:
Wie bekommt man denn Gewindelager im Guten aus dem Tisch rausgebaut? Das eine das ich draußen hab war vom spielen her locker und ging dadurch gut raus. Aber das auf der anderen Seite bekomm ich nicht gedreht. Nichtmal mit antirutsch-matte zwischen den Fingern.
Habt ihr da ne Idee? :-?
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3345
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von schnulliwulli » 03.01.2012, 10:05

e.t.chen hat geschrieben:Moin

GLS war fix! Päckchen ist schon da. Figuren machen nen super eindruck. Fußlängenunterschied ist unter 1mm würde ich laut Augenmaß sagen. Das Leonhart-Lager passt leider nicht ganz ins Bohrloch, aber die günstigen passen.
Leider hab ich keine Innenrosetten mitbestellt. Muss ich entweder die alten gewindelager-gegenstücke bearbeiten, dass die dafür herhalten können, oder halt noch welche bestellen.

Anderes Problem:
Wie bekommt man denn Gewindelager im Guten aus dem Tisch rausgebaut? Das eine das ich draußen hab war vom spielen her locker und ging dadurch gut raus. Aber das auf der anderen Seite bekomm ich nicht gedreht. Nichtmal mit antirutsch-matte zwischen den Fingern.
Habt ihr da ne Idee? :-?
Vorsichtig mit dem Gummihammer?
oder vllt mit einem Schraubendreher von außen auf den schmalen Rand des Lagers in Drehrichtung des Gewindes schlagen. Oder sogar, wenn du Hilfe hast, eine Kombination aus beidem.
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

FrankD
Beiträge: 478
Registriert: 13.10.2009, 16:36
Kickertisch: gepimpter China-Kracher
Status: Kneipenspieler

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von FrankD » 03.01.2012, 10:12

Also diese L2 Stangen sind absolut nicht zu empfehlen.
Genau diese Art von Stangen sind doch sowieso schon
in den China-Tischen verbaut.

Uns wie man die alten Lager rauskriegt ?
Mit dem Hammer.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2366
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von e.t.chen » 03.01.2012, 10:56

Das mit dem Scharubendreher hat funktioniert. Lager sieht aber auch dementsprechend jetzt aus ;)
tja, figuren und lager scheinen ok, aber die Stange gleitet trotzdem nicht gut. man kann die figuren hochstellen, ohne dass sie gegengewicht haben, so schlecht gleitet die Stange. Geölt hab ich sie...
Hab das gefühl, dass sie einfach zu schwer ist und die Unwucht der Figuren nicht ausreicht um das schwere teil nach unten zu drehen...
Kann das sein?

Verkantet sollte die Stange nicht sein, da sich der Schubwiderstand kaum geändert hat als ich die Stange durchs zweite Lager geschoben hab. Da sollte man sowas ja eigentlich merken.
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3345
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von schnulliwulli » 03.01.2012, 12:31

e.t.chen hat geschrieben:Das mit dem Scharubendreher hat funktioniert. Lager sieht aber auch dementsprechend jetzt aus ;)
tja, figuren und lager scheinen ok, aber die Stange gleitet trotzdem nicht gut. man kann die figuren hochstellen, ohne dass sie gegengewicht haben, so schlecht gleitet die Stange. Geölt hab ich sie...
Hab das gefühl, dass sie einfach zu schwer ist und die Unwucht der Figuren nicht ausreicht um das schwere teil nach unten zu drehen...
Kann das sein?

Verkantet sollte die Stange nicht sein, da sich der Schubwiderstand kaum geändert hat als ich die Stange durchs zweite Lager geschoben hab. Da sollte man sowas ja eigentlich merken.
Das Problem sind warscheinlich die Maße des Lagers gegen die Stange. Lagerinnendurchmesser bei deinem neuen Lagern ist knapp über 16mm ich glaube 16,1 mm. Wenn nun deine Vollstangen, was durchaus vorkommen kann, auch etwas dicker sind als die normalen 16mm wirds einfach zu eng und es fehlt das zum Spielen benötigte Lagerspiel.
Man kann die Lager innen mit Schleifpapier weiten (Korn 150-180) und dann mit 240 bis 600er Korn oder auch Polierpaste glätten. Nach diesen Arbeiten unbedingt Lager von Schleifresten befreien und zwar restlos, sonst schleifts du die Stangen unweigerlich mit.

Edit: Bohrer in Akkuschrauber - Schleifpapier um einen Bohrer und dann ins Lager damit. Kurz angeworfen - fertig. Braucht ja nur so 0,1 bis 0,2 mm :-D
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
Rechtsreißer
Beiträge: 1364
Registriert: 03.07.2007, 09:28
Kickertisch: verschiedene
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Lünen

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von Rechtsreißer » 03.01.2012, 13:42

schnulliwulli hat geschrieben:
e.t.chen hat geschrieben:Ja, man könnte auch die L2 nehmen, da würde ich mir auch den ganzen satz leisten können, aber doll sollen die ja nicht sein.
Lager müsste man dann vermutlich auch tauschen, weil die momentanen Stangen soweit ich weiß 15,9 statt 16 sind.

Gibts denn sonst 15,9er hohlstangen die brauchbar sind und preislich wie die contus?
Wenn du an deinem Tisch einen "Rechtsreißer" :shock: hast dürften die L2-Stangen sich dem intensiven Spiel beugen. Bist du aber mit technisch einwandfrei spielenden Jungs umgeben, sind auch die L2 zu gebrauchen.
Ayyhh - was soll denn das heißen :roll:
Einspruch - nur weil man den Rechtslang, schnell und dynamisch kann ist man doch noch lange kein Klopper :nono:
hmm...das zeige ich dir dann beim Kitchen-Battle :wink:
www.tfc-hafensöldner.de...steht denn da keiner im Tor!?!

Benutzeravatar
patritsch
Emotionaler Fireball-Fanboy
Beiträge: 2246
Registriert: 31.01.2008, 15:04
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von patritsch » 03.01.2012, 14:02

Uiuiui, jetzt ist er böse geworden. Ich bring mir zum Kitchen-Open auf jeden Fall Ohrenstöpsel mit... :mrgreen:

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3345
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von schnulliwulli » 03.01.2012, 14:06

patritsch hat geschrieben:Uiuiui, jetzt ist er böse geworden. Ich bring mir zum Kitchen-Open auf jeden Fall Ohrenstöpsel mit... :mrgreen:
In meinem Alter hört man eh schlecht! :wink:

Aber er hat die Anspielung doch nicht überlesen :wink: , und den ReLa schnell und dynamsich möchte ich gerne sehen und ggfls von dir lernen. Nix Kitchen Battle - Kitchen Training! :easy Zumindest für uns Hobbydaddler.
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
patritsch
Emotionaler Fireball-Fanboy
Beiträge: 2246
Registriert: 31.01.2008, 15:04
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von patritsch » 03.01.2012, 14:10

Den Rechtslang vom Rechtsreißer siehst Du nicht - den hörst Du nur, trotz Deines Alters. :wink:

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2366
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von e.t.chen » 03.01.2012, 19:13

Ich habe mich entschieden! :-D

Also nachdem ich noch ein bisschen mit den Figuren auf der dreierreihe mit den neuen Lagern gedaddelt hab werd ich nun folgendes tun:

2 x L2 für Torwart und Mittelfeld
2 x L4 für Abwehr und Sturm
Und die Lager mit passenden Rosetten

kostenpunkt: 144 Euro plus Versand.
Einen Großteil davon werde ich zum Geburtstag bekommen. ;)

Dazu werd ich meine bestehenden Figuren entkernen, damit sie leichter sind und dann sehe ich weiter.

Problem bei den Leonhart-Figuren auf dem Chinatisch ist halt, dass das Spielfeld zu glatt ist. Durch die Progressive Fußform meiner bestehenden Figuren wird das etwas ausgeglichen und man hat recht gute Ballkontrolle. Das funktioniert mit den Leonhartfiguren wegen der anderen Fußform nicht mehr so gut.

Muss nun halt in Kauf nehmen, dass pro Figur etwa 20g mehr auf der Stange ist, als bei den Leonharts. Aber denke mal, das ist ein ganz guter Kompromiss so.
Wenns später doch leichter werden soll, muss ich mir leichtere Figuren mit der Fußform suchen.

Danke für Euren Input!!! :anbet:

EDIT:
Hab grad gesehen, dass die so hoch gelobten Fireball-figuren ja auch 65g wiegen. Dann kann ich mit meinen momentanen Figuren bestimmt auch leben.
Sobald ich die Hohlstangen hab, berichte ich :-)
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3345
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von schnulliwulli » 04.01.2012, 12:07

e.t.chen hat geschrieben:[...]
Dazu werd ich meine bestehenden Figuren entkernen, damit sie leichter sind und dann sehe ich weiter.

Problem bei den Leonhart-Figuren auf dem Chinatisch ist halt, dass das Spielfeld zu glatt ist. Durch die Progressive Fußform meiner bestehenden Figuren wird das etwas ausgeglichen und man hat recht gute Ballkontrolle. Das funktioniert mit den Leonhartfiguren wegen der anderen Fußform nicht mehr so gut.
Also dass ein Spielfeld zu glatt ist hab ich schon mal gehört, das dadurch die Ballkontrolle schwieriger wird ist ja klar, aber wie in aller Welt kompensieren deine Figuren das und was meinst du denn mit progressiver Fussform?? Klär mich bitte auf. :-?

Und was spielst du denn für Bälle. Ich für meinen Teil würde eine rutschige Spielfläche versuchen durch einen griffigeren Ball zu kompensieren. Und hast du denn einen Vergleich zu anderen Tischen mit weniger rutschigeren Spielfeldern, und wenn ja welche? Eigentlich ist eine rutschige Spielfläche ja nicht per se schlecht, sondern erfordert einfach nur höhere Konzentration und mehr Ballgefühl.
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2366
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von e.t.chen » 04.01.2012, 12:24

Hi,

also Bälle habe ich einige gute und griffige. Mein Favorit ist der aktuelle Leonhart ITSF-Ball. Der geht wirklich gut auf meinem Tisch.
Die Fußform ist bei meinen Figuren soweit angeschrägt, dass man den Ball gut klemmen kann und der Druck beim Klemmen den Ball stärker nach unten und weniger nach vorn oder hinten drückt als bei den Leonhart-Figuren. Bei den Leonharts ist der Punkt, wo man den Ball bei dem rutschigen Spielfeld klemmen kann halt sehr viel kleiner.

Die Fireballfiguren haben eine ähnliche Fußform. Siehe hier: Klick
Fuß bis zum Ende spitz zulaufend, während bei Leonhart der Fuß unten Rund ist. Siehe hier: Klick

Und das macht einen ziemlichen Unterschied und funktioniert mit dem "ausgleichen"

Sonst spiele ich halt auf Leonhart-Tischen in der Kneipe. Glaube das ist dieses Modell: Klick

...ich bin ganz schön Leonhart-versaut ;)

Den Ullrich Home (jedoch älteres Modell) durfte ich aber auch schonmal bespielen. War auch sehr schick!
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3345
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von schnulliwulli » 04.01.2012, 13:10

Ahhh, jetzt komme ich, so glaube ich, langsam dahinter. :-D

Wenn du auf deinem Tisch mit Fireball ähnlichen Figuren spielst, so sind sie sicher auch ein Teil des "rutschigeren Gefühls". Ich habe die Erfahrung gemacht, unabhängig von der Qualität der Spielfeldoberfläche, brauchen solche Figuren ein sensibleres Händchen.

Wenn man solche Figuren mit zu viel Druck bespielt, wie du das von einem Leo aus der Kneipe kennst und auch gewohnt bist, wird das sicher nicht gut funktionieren. Deswegen würde ich mal behaupten hier werden, was ja eigentlich klar ist, wenn man einen China-Tisch neben einen Leo stellt, Apfel mit Birnen verglichen.
Die unterschiedlichen Figuren-Füsse verstärken meiner Meinung nach nur noch die Differenzen.

Also was bleibt? Meiner Meinung nach, solltest du evtl . noch mal darüber nachdenken die 140 Euro zu sparen und in einen Tisch investieren, der näher an das Gefühl (d)eines Kneipen-Leos rankommt.
Jede Investition in einen solchen China-Tisch ist aus meiner Sicht immer nur ein fauler Kompromiss und führt am Ende nicht zu einem Kneipen- oder gar Ligatisch.
Nur so meine Meinung. :-D
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
patritsch
Emotionaler Fireball-Fanboy
Beiträge: 2246
Registriert: 31.01.2008, 15:04
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Nur einzelne Stangen tauschen

Beitrag von patritsch » 04.01.2012, 13:22

schnulliwulli hat geschrieben:Wenn du auf deinem Tisch mit Fireball ähnlichen Figuren spielst, so sind sie sicher auch ein Teil des "rutschigeren Gefühls". Ich habe die Erfahrung gemacht, unabhängig von der Qualität der Spielfeldoberfläche, brauchen solche Figuren ein sensibleres Händchen.
Das kann nicht sein. FB-Figuren sind deutlich griffiger als L-Figuren. Die sind ja dafür konstruiert, PU-Bälle zu klemmen.

.

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste