Leonhart Griffe - wie reinigen?

Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
Antworten
Rayr
Beiträge: 15
Registriert: 04.05.2006, 11:54

Leonhart Griffe - wie reinigen?

Beitrag von Rayr » 23.07.2007, 17:59

Hallo,

bei uns in der Firma steht ein Kicker, den wir mit Leonhart Griffen und Figuren gepimpt haben.

Das Problem ist, das die Griffe nach relativ kurzter Zeit sehr rutschig geworden sind, wahrscheinlich, weil sehr oft daran gespielt wird.

Was für Möglichkeiten gibt es, die Griffe wieder ..tja... griffig zu bekommen? Womit kann man Sie reinigen (wir vermuten, dass Fettfinger und Sonnencreme u.ä. dazu beigetragen haben)? Hilft Talkum oder Ähnliches?

Gruß & Danke,

Ray

bacbat
Beiträge: 58
Registriert: 08.08.2006, 12:58
Status: Hobbyspieler
Wohnort: amberg

Beitrag von bacbat » 23.07.2007, 18:09

Hallo Rayr, vermutlich is die einfachste Lösung wenn ihr
euch Griffbänder, oder Gummis oder Schläuche besorgt,
die gibts im guten Kicker Fachhandel (z.b. KickerKlaus.de)

Oder bei Griffbändern auf Ebay günstig.

Der Selbermacher hatte zu dem Thema noche eine Idee
in dem er einen Fahrradschlauch auf die entsprechende
Länge geschnitten und mit Löchern versehen hat, dazu
gibts auch einen Thread hier irgendwo
Nicht sehen Luke, fühlen!

Benutzeravatar
sHc
Beiträge: 30
Registriert: 13.07.2006, 16:49
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Obergiesing

Beitrag von sHc » 23.07.2007, 20:19

Ich wäre noch an Tipps bzgl. der Ausgangsfrage interessiert, da v.a. Griffbänder den Griffdurchmesser erhöhen und mir das Händling (z.B. längerer Rollweg beim Jet) erschweren.

Benutzeravatar
Kööle
Beiträge: 612
Registriert: 25.08.2006, 01:31
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Köln!!!

Beitrag von Kööle » 23.07.2007, 20:26

also beim stück fahradschlauch ist der erhöhte durchmesser zu vernachlässigen.

Rayr
Beiträge: 15
Registriert: 04.05.2006, 11:54

Beitrag von Rayr » 23.07.2007, 22:29

Hi,

Danke für die schnellen Meldungen!

Griffbänder und Gummis habe ich auch schon überlegt, aber die wären in Kürze auch rutschig oder hinüber, zumindest wenn sie montiert bleiben.

Tja, und mitnehmen und bei Bedarf aufziehen ... wie soll ich sagen... damit machen wir Kickerfreaks uns dann entgültig zum Beagle. Stellt euch mal vor, da kommt einer in die Cafeteria und zieht erstmal Gummis über die Kickergriffe. Ne, das geht gar nicht, ausser man wünscht sich unbedingt einen neuen Spitznamen im Telefonregister.

Wir machen die Kiste sowieso regelmässig sauber und ölen die Stangen, da würde ich dann die Griffe gleich mitpflegen, ich weiss nur noch nicht wie am besten.

Irgendwelche Tips?

Gruß & Danke,

Ray

Benutzeravatar
Kööle
Beiträge: 612
Registriert: 25.08.2006, 01:31
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Köln!!!

Beitrag von Kööle » 24.07.2007, 00:16

also fahradschlaüche eigenen sich aber schon als dauerlösung. ich hab sie auch ingelöchert drauf. so gut wie ein band sind sie zwar nicht, aber du wolltest ja auch eher auf anfangsniveau der original griffe. und griffiger als der nackte griff sind sie auf jeden fall.
bei gummis geb ich dir recht, die sind zu schnell kaputt, bänder nutzen sich auch schneller ab.

Ziskon
Beiträge: 284
Registriert: 07.03.2007, 01:56
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Berlin

Beitrag von Ziskon » 24.07.2007, 02:53

wenn Magnesia oder Zinkoxid (erhältlich in der Apotheke), dann musst du das auch regelmäßig machen, da sich das auch runterspielt. Macht auf jeden Fall griffig und den Griff nicht dicker.
by the way: Griffbänder/gummis und Handschuhe sind der Knaller. Ohne kannst du ein gewisses Level praktisch nicht erreichen (außer du schwitzt nie)

Benutzeravatar
klaschatx
Ehren-Mod
Beiträge: 3245
Registriert: 08.02.2006, 07:50
Kickertisch: Eigenbau: Soccer, Fireball
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von klaschatx » 24.07.2007, 07:35

Die Leonhart-Griffe kann man IMHO schon sehr gut ohne Handschuhe spielen, so lange die Hände nicht feucht sind.

Zum Ausgangsproblem: Der erste, der mit frisch eingecremten Händen an die gerade gereinigten Griffe fasst, macht sie wieder rutschig ;-). Reinigung: Da es wohl wirklich um cremige/fettige Substanzen geht, würde ich eine milde Seifenlauge versuchen.

Gruß
klaschatx
"It's a long long way to the top of the world, but it's a short fall back down."
--- Ketzer auf tischfussball-online.com ---
http://www.kickerbau.org ::: die Kickertisch-Bau- und -Info-Seite

Rayr
Beiträge: 15
Registriert: 04.05.2006, 11:54

Beitrag von Rayr » 24.07.2007, 09:38

Hi,


ich probiere jetzt erstmal waschen mit etwas Spülmittel, mal schauen ob das was bringt und wie lange.

Dann evtl. auch Magnesium, ich habe noch Choke vom Klettern, das dürfte doch das gleiche sein, oder?

Den Selbermacherthread habe ich mir auch mal durchgelesen, Fahrradschläuche, Löcher - alles klar, das könnte eine Lösung sein wenn sonst nichts geht.

Ich berichte über den Fortschritt, weitere Tipps sind aber sehr willkommen.

Achso, nochwas: Ich habe zuhause einen Silverstar, und da sind die Griffe so gut wie am ersten Tag. Wird natürlich nicht so viel drauf gespielt, aber dafür sind die Griffe schon viel, viel länger in Gebrauch. Vielleicht gibt es ja Materialunterschiede, durch Serienstreuung o.ä.?


Gruß,
Ray

Benutzeravatar
Kööle
Beiträge: 612
Registriert: 25.08.2006, 01:31
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Köln!!!

Beitrag von Kööle » 24.07.2007, 10:41

zu den löchern im schlauch: ich finde die bringen nur richtig was in verbindung mit einem handschuh. wenn ihr ohne kickert würde ich von den löchern abraten, fühlen sich meiner meinung nach einfach nicht gut an auf haut.

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast