Snakeshot - Länge anpassen

Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
Antworten
M512
Beiträge: 17
Registriert: 05.08.2014, 14:54
Status: Anfänger

Snakeshot - Länge anpassen

Beitrag von M512 » 04.11.2014, 01:03

Hallo!

mein Problem ist bei der Länge des Jets. Ich habe mir bei meinem Jet jetzt nach oben hin gerade die Gegenbewegung antrainiert. Durch die Gegenbewegung schwenke ich den Arm jetzt nach oben hin etwas weiter als vorher, und das ist mir automatisch auf die Bewegung nach unten übergeschwappt. Jetzt schieße ich den Jet nach unten immer ein kleines Stück zu weit. Und immer wenn ich versuche, die Länge anzupassen, klappt es dass sie stück für stück kürzer wird. Wenn der Ball dann gerade ins Tor rein gekommen ist, ziehe ich beim nächsten Jet wieder genau so weit wie zu anfang und schieße wieder daneben.

Hab mich heute alleien an nen tisch gestellt und geübt... Nach oben hin die Jets haben geklappt. Dann nach unten hin gab es die ganze Zeit wieder dieses Problem. Jedes Mal habe ich mir gedacht jetzt ziehst du kürzer, aber ich habe automatisch genau so lang gezogen wie vorher. Nach ner Zeit habe ich dann durch stückweises Verkürzen irgendwann nach unten hin die Länge hinbekommen, aber auch nur für ne gewisse dauer. Am Ende der Übung hatte ich plötzlich Probleme beim Jet nach oben und diesen auch zu weit gezogen trotz gegenbewegung und konnte beide Seiten nicht mehr. Das hatte mich dann schon ziemlich gewundert, weil eigentlich der jet nach oben automatisch war und ich bei schnellen bewegungen auch nicht gucken kann, wo der fehler liegt. Das ganze Problem ist erst, seit ich mir diese Gegenbewegung antrainiert habe...

Hat jemand nen Tipp parat, wie man sich die Länge anpassen kann beim Ziehen ?

Danke im Voraus und Freundliche Grüße

watchme
Beiträge: 89
Registriert: 12.07.2014, 15:54
Status: Anfänger

Snakeshot - Länge anpassen

Beitrag von watchme » 04.11.2014, 08:01

Hi,
Ich hatte beim Abroller ein ähnliches Problem. Da lag es aber gar nicht an der Länge selber, sondern dass ich zu viel druck auf den Ball gegeben habe und der immer eine leichte Kurve nach "hinten" beschrieb. Dadurch stimmte der Schußpunkt nicht mehr und der Ball ging daneben. Muss bei dir nicht der Fall sein, aber ich habe damals sehr geflucht, weil ich es mir nicht erklären konnte, bis:
M512 hat geschrieben:und ich bei schnellen bewegungen auch nicht gucken kann, wo der fehler liegt.
... ich mein Handy genommen und den Schuß ein paar Mal gefilmt habe. Da sah man das dann ziemlich deutlich.

Benutzeravatar
Ryu
Moderator
Beiträge: 2014
Registriert: 02.04.2006, 18:54
Kickertisch: P4P Lehmacher
Status: Bundesligaspieler
Wohnort: Mannheim / Werne

Snakeshot - Länge anpassen

Beitrag von Ryu » 04.11.2014, 09:36

Versuch's doch mal mit folgender Übung mit zwei Bällen: Einen legst du auf die Ausgangsposition mittig vors Tor und klemmst ihn ein, den anderen legst du genau auf die Abschussposition. Dann schießt du Ball 2 ins Tor, ohne Ball 1 zu bewegen. Im Anschluss (wenn die Bewegung sitzt) schießt du dann Ball 1 ins Tor, natürlich in dasselbe Loch wie Ball 2.
So trainierst du automatisch die richtige Schusslänge. :wink:

Benutzeravatar
widderdoh
Beiträge: 347
Registriert: 07.06.2013, 14:23
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen (bei Köln)

Snakeshot - Länge anpassen

Beitrag von widderdoh » 04.11.2014, 12:52

M512, machst Du denn beim Schuss nach unten auch eine Gegenbewegung?

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2282
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Snakeshot - Länge anpassen

Beitrag von e.t.chen » 04.11.2014, 18:03

Wenn eine Bewegung nicht mehr funktioniert oder man die Technik umstellen will/muss, ist es am besten nochmal ganz langsam anzufangen die Bewegung einzustudieren.
Irgendwo hier stand mal, dass man eine Geschwindigkeit finden muss, mit der man eine 80%ige Trefferquote hat und dann langsam schneller zu werden.

Das merkt man bei allen Schüssen/Pässen, die man eigentlich nicht gut kann aber mal aus Jux versucht zu trainieren: Während das allgemeine Ballhandling schon ganz gut und sicher funktioniert, spielt man Techniken, die man nicht kann wie der erste Mensch.
Aufgrund der Annahme, dass man an sich schon ganz gut kickern kann, passt es nicht ins Ego, wenn man bei ungewohnten Techniken ganz langsam anfängt.
Daher versucht man die neuen Techniken genauso schnell zu spielen/trainieren, wie die gewohnten Techniken und hin und wieder rutscht dann auch einer raus, der sitzt (Was dich fälschlicherweise vermuten lässt, du kannst die neue Technik bereits) aber lernen kann man so recht wenig.

Ergo: Immer ganz langsam anfangen, auch wenn man sonst schon ganz gut am Tisch klar kommt.
ever since elementary school I was dating different girls but none of them could dress up like a bottle,
so when I lost all my empathy in a bowl of brown Mackay, the traffic lights in your distorted bedroom sustained,
now my brain is hurting like a rusty chain.

M512
Beiträge: 17
Registriert: 05.08.2014, 14:54
Status: Anfänger

Snakeshot - Länge anpassen

Beitrag von M512 » 04.11.2014, 19:01

Hallo widderdoh,

nein nach unten mach ich keine

gruß
M512

Benutzeravatar
widderdoh
Beiträge: 347
Registriert: 07.06.2013, 14:23
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen (bei Köln)

Snakeshot - Länge anpassen

Beitrag von widderdoh » 05.11.2014, 08:59

Ah, das könnte dann natürlich die Lösung sein, wenn die Zuglänge vom Oben-Jet "übergeschwappt" ist. Mich würde so ein asymmetrisches System auch verwirren und genau die Symptome hervorrufen, die Du bei Dir beschrieben hast. Könntest Du Dir nicht für den Unten-Jet auch die Gegenbewegung antrainieren? Ich kann mir sowieso nicht vorstellen, wie Du einen halbwegs schnellen Schuss gerade in die Ecke kriegst, wenn Du darauf verzichtest.

Benutzeravatar
manni69
Beiträge: 595
Registriert: 04.01.2006, 22:29
Kickertisch: Ullrich Home & Ullrich P4P
Status: Ligaspieler
Wohnort: Rodheim v.d. Höhe

Snakeshot - Länge anpassen

Beitrag von manni69 » 05.11.2014, 11:27

M512 hat geschrieben:Hallo widderdoh,

nein nach unten mach ich keine

gruß
M512

Ich habe bis vor wenigen Monaten nach unten auch keinen gemacht, und die meissten Schüsse wenn Sie in die Nähe des Pfosten sollten, auf Diesen geschossen.
Erst nach dem Rat eines Profis(P.A.) habe ich den Schuss nach Rechts kpl. langsam mit Gegenbewegung trainiert, und sehr schnell bessere Erfolge erziehlt....
Also...Gegenbewegung auf jeden Fall in beide Richtungen machen.

lg manni
--^--1.TFC Frankfurt--^--
http://www.tfc-frankfurt.de/de

M512
Beiträge: 17
Registriert: 05.08.2014, 14:54
Status: Anfänger

Snakeshot - Länge anpassen

Beitrag von M512 » 08.11.2014, 02:43

Hallo!

Danke für die Antworten. Besonders die von widderdoh und manni69 haben mir sehr weitergeholfen. Hab heute eine Gegenbewegung dazu gemacht. Die Gegenbewegung war doch einfacher als ich es mir vorgestellt hatte beim jet nach unten und meine Trefferquote war erheblich besser.

MfG
M512

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast