Einbau im Camper zum Ausziehen!

Infos und Fragen zum Kickertisch-Selbstbau
Antworten
Benutzeravatar
Kriz
Beiträge: 529
Registriert: 10.04.2014, 21:38
Kickertisch: Leo_pro mit Lettner Scorer Puppen, GUARDIAN
Status: Ligaspieler
Wohnort: Hamburg, Mannheim

Einbau im Camper zum Ausziehen!

Beitrag von Kriz » 29.09.2019, 21:54

Wer kann sowas einbauen? Die Auszüge müssen ziemlich tragfähig sein...

https://newatlas.com/boho-foosball-camper-van/60312/

Bild

Bild

Benutzeravatar
Coccyx
Beiträge: 417
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rheinhessen

Re: Einbau im Camper zum Ausziehen!

Beitrag von Coccyx » 30.09.2019, 06:56

Das muss wippen wie Sau. Selbst wenn die Schienen super steif sind; bei diesem Hebel in Verbindung mit dem Fahrwerk des Transit... dann muss das Ganze noch im Wasser sein, sprich das Fahrzeug muss in Quer- und Längsachse eben geparkt werden.
Ich würde da mindestens noch ausklappbare höhenverstellbare Beine drunter packen, dann müsste das Auto aber in der Längsachse immer noch zwingend eben stehen...
Zuletzt geändert von Coccyx am 30.09.2019, 21:37, insgesamt 4-mal geändert.

Ulle
Beiträge: 368
Registriert: 30.01.2007, 20:28
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Re: Einbau im Camper zum Ausziehen!

Beitrag von Ulle » 30.09.2019, 09:37

Die Idee ist nicht schlecht. Aber nicht wirklich durchdacht wie Coccyx schon festgestellt hat. Es fehlen tatsächlich Beine um dem Tisch die nötige Stabilität zu verleihen. Auch kann ich nicht erkennen wo der Ballausgang ist. Einfacher ist es eine flix libero in den Camper zu packen.

Kubala
Beiträge: 235
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Ligaspieler

Re: Einbau im Camper zum Ausziehen!

Beitrag von Kubala » 15.10.2019, 13:49

Es gibt Firmen, die Innenausbauten für Fahrzeuge nach Kundenwunsch anbieten. Beruflich weiß ich z.B., dass die Firma www.caramo.de schicke Sachen aus Aluminium einbaut, was in diesem Fall allerdings etwas zu biegsam sein dürfte. Aber nachfragen kann man da sicher mal. Ich könnte mir schon vorstellen, dass die da eine Lösung parat haben oder an jemand anderen verweisen können, aber der Preis könnte schon das zweifache des Tisches betragen.

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste