Problem mit Löwen Griffschläuchen

Allgemeines und News zum Thema Tischfussball
jonnyyy
Moderator
Beiträge: 265
Registriert: 14.12.2007, 13:20
Status: P4P Spieler

Beitrag von jonnyyy » 15.01.2009, 14:22

Bin selber Schlauchbenutzer. Hab meine Schläuche von nem Freund gekauft, weiß nicht wo er die herhat, nicht von Löwen jedenfalls. Die sind anfangs etwas rutschig, aber bekommen dann den Megagrip nach ein paarmal spielen.

Auf jeden Fall gehen die am Anfang auch sau schwer drauf.
ABER: Einen Griffschlauch muss man nur einmal in der Karriere des Schlauchs aufziehen. Danach einfach ab-ROLLEN, so dass sich ein Donut bildet. Den Donut irgendwo draufstecken (ich hab immer nen Karabiner an der Jeans hängen, mit 3 Donuts) und bei Gebrauch in einer Sekunde über den Griff rollen.

Schneller und einfacher gehts nicht.

Gruß

Benutzeravatar
lusibu
Beiträge: 1213
Registriert: 17.01.2007, 12:46
Kickertisch: Tornado, Garlando
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: .at

Beitrag von lusibu » 15.01.2009, 14:32

mmmh...donuts...
Wo ist der jetz einegangen?!

http://www.zeitgeistmovie.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Thiele92
Beiträge: 183
Registriert: 12.10.2008, 17:33
Kickertisch: Ullrich 100kg, P4P (Verein)
Wohnort: Sauerland->Hallenberg->Hesborn
Kontaktdaten:

Beitrag von Thiele92 » 15.01.2009, 15:09

Ich habe sämtliche Roll- und Aufziehtechniken probiert und einfach oder gar schnell ging es nie. Tatsächlich habe ich es noch nicht ein einziges mal geschafft, die Schläuche weiter als über den halben Griff zu bekommen (ohne Druckluft) ich werde sie jezt mal abkochen ^^.

Benutzeravatar
clumsy
Beiträge: 56
Registriert: 11.10.2007, 15:24
Kickertisch: P4P, LEO Home Soccer
Wohnort: Dresden

Beitrag von clumsy » 15.01.2009, 15:35

@stefan s.

also mal im ernst, das aufziehn ging bei mir wirklich relativ leicht punkt, vielleicht hab ich ja die besondere weiche mischung erwischt (rot), die dinger waren übrigens auch in talkum o.ä. gewälzt, ich denke mal das begünstigt das aufziehen...

wink

der clumsy
in sich grade schraeg zum ziel

chRis_R
Beiträge: 9
Registriert: 09.01.2009, 14:53
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Mayen
Kontaktdaten:

Beitrag von chRis_R » 15.01.2009, 16:15

nachdem ein Freund von mir den Schlauch drauf hatte, hatte ich den abgerollt und in dem Zustand dann gelassen. Als ich wieder spielen wollte und ihn versucht hab über den Griff zu ziehen, habe ich es bis zur hälfte geschafft und musste den dann langsam nach oben wurschteln. Das mit dem Heißen wasser hat bei mir am besten geklappt. Natürlich gibt es Menschen, die halt eine sehr starke Kraft in den Fingern haben zu denen ich aber leider nicht zähle ;-) Genau wegen der Anzahl von dem Aufziehen z.b. beim Turnier ist für mich die Lösung mit dem Wasser optimal, dies hab ich bis jetzt auch nur 2 mal gemacht und es funzt wunderbar. Von nun an werde ich die nicht mehr ins Wasser legen.

tsubasa ozora
Beiträge: 45
Registriert: 23.10.2007, 00:23
Kickertisch: p4p home

Beitrag von tsubasa ozora » 16.01.2009, 19:04

sind die schläuche besser als fingerlinge?

bzw. auch ohne handschuhe nutzbar?

& nutzt die auch jemand fürs jetten?

Stefan Sebastian
Beiträge: 41
Registriert: 31.12.2007, 07:11
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Ludwigshafen/Mannheim

Beitrag von Stefan Sebastian » 17.01.2009, 01:50

Also im "normalfall": griff-gummis (egal welche) mit handschuhe. mit bändern ohne + mit handschuhe
denn: gummis + schweiss = ganz schön rutschig.
viele jet spieler verwenden meistens bänder.
ABER grundsätzlich gilt: spiele mit dem material so wie du am besten zurecht kommst!!!
...immer rock´n roll...

Benutzeravatar
Ryu
Moderator
Beiträge: 2014
Registriert: 02.04.2006, 18:54
Kickertisch: P4P Lehmacher
Status: Bundesligaspieler
Wohnort: Mannheim / Werne

Beitrag von Ryu » 17.01.2009, 17:02

Es scheint da wirklich starke (produktionsbedingte) Schwankungen zu geben. Ich habe z.B. einen roten Griffschlauch, der sich relativ leicht auf den Griff ziehen lässt (ohne Wasserbehandlung oder Ähnliches), und einen schwarzen, bei dem es fast garnicht ging...
Aber das scheint wohl ein Problem zu sein, mit dem auch die Topspieler zu kämpfen haben: Frank Brauns spielt ja mit gelben Schläuchen auf 3 und 5, und bei den Seitenwechseln hilft ihm immer jemand, die Dinger ab- und auf der anderen Seite wieder draufzuziehen :wink:

Benutzeravatar
Thiele92
Beiträge: 183
Registriert: 12.10.2008, 17:33
Kickertisch: Ullrich 100kg, P4P (Verein)
Wohnort: Sauerland->Hallenberg->Hesborn
Kontaktdaten:

Beitrag von Thiele92 » 18.01.2009, 10:17

Wenn dem so ist, bestell ich mir demnächst mal 1-2 rote ^^

Benutzeravatar
Ryu
Moderator
Beiträge: 2014
Registriert: 02.04.2006, 18:54
Kickertisch: P4P Lehmacher
Status: Bundesligaspieler
Wohnort: Mannheim / Werne

Beitrag von Ryu » 18.01.2009, 17:04

Ich denke nicht, dass es was mit der Farbe zu tun hat...

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste