Welcher Outdoortisch?

Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
mbrokof
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.2015, 15:24
Status: Hobbyspieler

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von mbrokof » 06.07.2015, 23:32

Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem Kickertisch. Da im Arbeitszimmer nicht genügend Platz ist und ich im Wohnzimmer auf etwas Widerstand gestoßen bin :wink: suche ich nach einem Tisch für draußen.

Ich habe mit 15 angefangen zu spielen und immer wieder mal intensiv gespielt, meist in Kneipen (Löwen, etc.). Vor ein paar Jahren hatten wir ein Turnier in der Firma und damals hatte ich schon überlegt mir einen Tisch zuzulegen. Als sie in der neuen Firma vor ein paar Monaten einen Garlando Pro Champion ITSF angeschafft haben fing es wieder an zu zucken und jetzt habe ich mir endlich überlegt einen Tisch zuzulegen.

Ich habe mir bereits den Vector Inox im Internet angeschaut und mit Kicker Klaus telefoniert. Einerseits, da der Tisch auf dem II'er basiert habe ich mich gefragt, ob es nicht sinnvoll wäre den III'er für draußen umrüsten zu lassen? Andererseits, da wir gerade in GB sind und hier anscheinend die Garlando's mehr gespielt werden habe ich mir den G500 und den G2000 angeschaut. Dies u.a. auch, weil ich überlegt habe, das die Versandkosten für den Inox wahrscheinlich immens sein dürften. Das müsste ich nochmal mit K-K absprechen.

Die beiden Garlando's haben als Puffer Federn, was mir nicht besonders gefällt, sowie Teleskopstangen. Ich weiß nicht, ob ich die austauschen kann/könnte. Den Pro Champion finde ich vom Spielverhalten sehr gut. Der hat 'normale' Puffer und auch Stangen soweit ich mich erinnere. Leider gibt's den nicht als Outdoortisch.

Bei Leonhart habe ich leider nichts für draußen gefunden, ansonsten nur noch den Kettler Cavalier und ein paar andere mir nicht bekannte wie Longoni Storm f1/2/3, FAS Sky, Roberto. Was haltet ihr von den o.g. Tischen? Irgend jemand hat im Forum erwähnt, dass die Tische vom selben Hersteller sich leicht im Spielverhalten unterscheiden können was anscheinend bei Leonhart nicht der Fall sein soll, wenn ich es richtig verstanden habe.

Ich habe bisher keinen der drei o.g. Tische gespielt, weiß also nicht wie gut sie sind. Wir haben noch einen alten Garlando in einer Ecke in der Firma, auch mit Teleskopstangen, und den finde nicht gut zu spielen, vor allem auch wegen der Glasplatte. Mit einem Bärenherz ging der allerdings auch einigermaßen zu spielen.

Viele grüße
Matthias

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2366
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von e.t.chen » 06.07.2015, 23:49

Versandkosten eines Tisches bei KickerKlaus liegen bei 48 euro. Damit sind sie so ziemlich die günstigsten auf dem Markt.
Wo steht, dass der Inox auf dem 2er basiert? Der hat die gleichen Stangen wie der 3er, hat 20,5er Tore. Nur das Gewicht fehlt. Und die abgebildeten Figuren sind mist, aber das ist ja alles konfigurierbar.
Teleskopstangen sind blöd. Wenns nicht grad ein Bonzini ist, würde ich darauf möglichst verzichten.
Und wenn du demnächst ohnehin da ran fährst, kannst du doch die Versandkosten auch sparen :easy
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

mbrokof
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.2015, 15:24
Status: Hobbyspieler

Re: Welcher Outdoortisch?

Beitrag von mbrokof » 07.07.2015, 07:41

Ich meine das mit dem 2'er hätte er erwähnt, als ich vor ein paar Monaten mit ihm telefoniert habe. Kann mich da aber auch täuschen, hake ich nochmal nach. Ansonsten wäre es natürlich noch besser :-D. Das sind die L4-Stangen, wenn ich es richtig verstehe, mit 16mm, oder die L2? Welche Figuren wären empfehlenswert? Die hier[urlhttp://www.kicker-klaus.de/online/seiten/figle ... figleodtfb][/url] ? :wink: . Mit dem Anfahren wird es schwierig, einmal,zum Testen und einmal zum Abholen nehme ich an. Liegt nicht direkt auf unserer 'normalen' Fahrtroute, aber ich nehme an Probespielen wäre schon ein gute Idee.

reapinho
Beiträge: 42
Registriert: 22.06.2015, 13:25
Kickertisch: Vector III
Status: Hobbyspieler

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von reapinho » 07.07.2015, 10:25

Hi,

wie du vielleicht in meinem anderen Thread gelesen hast bin ich momentan auch auf der Suche nach einem Outdoor-Tisch, auch wenn mein Aufstellort eine Loggia sein wird.

Ich werde am 16.07. zu Kicker Klaus fahren und mich dort ausgiebig über den Vector Inox informieren und ggf. zuschlagen. Werde dann gern von meinen Erfahrungen berichten und auch ein paar Bilder machen. Da ich bei meinem Arbeitgeber seit Jahren auf einem Leo Pro Tourney spiele und den Tisch einfach nur genial finde, hatte ich auch bei Leonhart angerufen. Die Kundenberaterin sagte mir, es gäbe auch einen Leonhart Outdoor Tisch, der würde aber im Bereich von 8000 Euro liegen (?!). Damit ist das Thema Leo natürlich (leider) erledigt ;-)

Die Tische von Garlando hatte ich mir zwar auch angeschaut, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein aufgeschraubter Rand- und Eckenbeschlag so toll ist.
Ich stecke daher meine ganzen Hoffnungen in den Inox.

mbrokof
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.2015, 15:24
Status: Hobbyspieler

Re: Welcher Outdoortisch?

Beitrag von mbrokof » 08.07.2015, 07:24

Hi,

Ja, den hatte ich gelesen. Da hatte ich mich in meiner Antwort glaube ich verrechnet. Anstelle von 840 wären es 740, wenn ich mich nicht täusche, allerdings hat sichdas mit der obigen Antwort evtl. relativiert, wenn der Inox bereits ein paar der Features vom 3'er hat wäre das nicht mehr ganz so teuer.

Das wäre super, wenn du über den Inox berichten könntest. Ich hatte gestern leider keine Zeit nochmal bei K-K anzurufen, bzw. war es zu spät. Ich hatte bis vor ein paar Monaten noch nie etwas von dem Tisch gehört und habe auch noch nie gespielt, von daher bin ich mir auch nicht sicher, ob es der richtige ist. In meiner alten Firma waren es glaube ich alles Leonhart's, die sie nach einem Turnier behalten und in der Firma verteilt hatten. Deswegen hatte ich auch erst an einen Leo gedacht. Bei 8000 Euro fällt die Entdcheidung ja leicht, kaufen und ein paar Räder dran als Ersatzauto :-) .

Das mit den Garlando's ist bei mir ähnlich, wobei ich bei dem in der Firma auf solche Sachen bis jetzt nicht geachtet habe. Müsste ich mal schauen und evtl. ein paar Bilder machen, wobei das auch kein Outdoortisch ist.

Beim Vector habe ich mich gefragt, ob der auf Dauer stabil steht? Beim Leonhart sieht es für mich so aus, dass als wären die Beine über die ganze Höhe des Tisches befestigt, während beim Vector die Beine aussehen, als wären sie nur unten befestigt.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2366
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von e.t.chen » 08.07.2015, 08:40

Hier gibts Bilder zum Vector3 mit den Beinen und deren Befestigung: http://www.kickerbau.org/galerie-viewer ... -2010.html
EDIT:
Ich bin bei Kleinanzeigen auf einen Tisch komplett aus Edelstahl gestoßen: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... 66-87-1093
Keine Ahnung ob der sich gut spielt, aber Edelstahl als Outdoorvariante ist evtl nicht verkehrt. Nur mal so zur Info und soll keine Kaufempfehlung sein.
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

reapinho
Beiträge: 42
Registriert: 22.06.2015, 13:25
Kickertisch: Vector III
Status: Hobbyspieler

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von reapinho » 08.07.2015, 16:59

e.t.chen hat geschrieben: Ich bin bei Kleinanzeigen auf einen Tisch komplett aus Edelstahl gestoßen: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... 66-87-1093
Der Tisch sieht abgefahren aus.. "Kicker ist bespielbar" steht in dem Angebot, na dann :D

Henry
Beiträge: 105
Registriert: 08.11.2014, 15:49
Kickertisch: leo_pro tournament
Status: Ligaspieler

Re: Welcher Outdoortisch?

Beitrag von Henry » 08.07.2015, 18:44

Ich kenne ja den Vector Inox von Freunden und war damals auch beim Aufbau dabei. Ich kann dazu sagen, dass der Inox so aufgebaut ist, wie der Vector III auf den Bildern von kickerbau.org (im Link oben). Ein Zusatzgewicht ist in Form einer Betonplatte zusätzlich konfigurierbar und wird genauso befestigt wie auf den besagten Bildern. Der Tisch steht bei den Freunden nach einem Winter im Freien (unter der schweren Abdeckplane auf der Terrasse) noch 1A da! Ich kann den Tisch nur empfehlen... Spielt sich echt gut! Einziges Manko ist meiner Meinung nach nur die Blech-Ballrückführung, das scheppert etwas komisch. Da kann man aber was dran machen.

mbrokof
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.2015, 15:24
Status: Hobbyspieler

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von mbrokof » 09.07.2015, 22:18

e.t.chen hat geschrieben:Hier gibts Bilder zum Vector3 mit den Beinen und deren Befestigung: http://www.kickerbau.org/galerie-viewer ... -2010.html .
Sieht ziemlich gut aus finde ich. Ich habe gestern mit K-K telefoniert und auch mal wegen der Beine gefragt und der Herr meinte, dass die zwar 'nur' unten angebracht wären, aber das der Leo nicht unbedingt stabiler wäre. Im Showroom wäre wohl einer bei dem nach umher schieben fast ein Bein ausgerissen wäre.

Er meinte der Inox wäre tatsächlich auf dem 2'er aufgebaut, aber die soccer Figuren, Jet-Pin-Griffe und evtl. Das Gewicht würde ich glaube 50€ oder so ausmachen. Den Versand finde ich auch nicht so gravierend teurer mit 88€ nach UK. Wegen der Ballführung stimme ich Henry glaube ich zu, das scheppert bestimmt ganz schön. Könnte nett für die Nachbarschaft werden 8). Vielleicht gibt's da eine Alternative, mit Filz oder so.

Der andere Tisch hat schon was finde ich :-D. Für's Dauerspielen ist er glaube ich nicht so wirklich, vielleicht mit Ohrenschutz. Würde mich reizen, den auszuprobieren.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2366
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von e.t.chen » 09.07.2015, 22:26

Der Vector an dem ich mal stand, war wie ein Fels. Da hat nix gewackelt. Kicker69 hat im Ligaleben ja schonmal andere Erfahrungen mit dem Tisch gemacht. Da sei er ziemlich "geschwommen". Glaube aber nicht, dass das die Regel ist.
Selbstklebende Bitumenmatten (Für PC-Dämmung) machen nen Kickertor extrem leise. Wir haben gerade einen alten Fireball damit behandelt und wenn man jetzt ein Tor schießt ist das nicht halb so laut, wie wenn man daneben schießt. Vorher waren da mitschwingende Bleche drin, die mächtig gescheppert haben. Davon merkt man jetzt absolut nichts mehr. Nur so am Rande :easy
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

mbrokof
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.2015, 15:24
Status: Hobbyspieler

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von mbrokof » 11.07.2015, 22:36

e.t.chen hat geschrieben:Der Vector an dem ich mal stand, war wie ein Fels. Da hat nix gewackelt. Kicker69 hat im Ligaleben ja schonmal andere Erfahrungen mit dem Tisch gemacht. Da sei er ziemlich "geschwommen". Glaube aber nicht, dass das die Regel ist.
Selbstklebende Bitumenmatten (Für PC-Dämmung) machen nen Kickertor extrem leise. Wir haben gerade einen alten Fireball damit behandelt und wenn man jetzt ein Tor schießt ist das nicht halb so laut, wie wenn man daneben schießt. Vorher waren da mitschwingende Bleche drin, die mächtig gescheppert haben. Davon merkt man jetzt absolut nichts mehr. Nur so am Rande :easy
Nein, ich glaube auch nicht, dass das der Fall sein wird. Es sind nur Gedanken, die mir durch den Kopf gegangen sind. Auf den Bildern sieht es alles gut, aber noch nie selbst gespielt.

Das mit den Dämmatten ist eine gute, wäre ich nicht drauf gekommen. Ich glaube wir hatten in der Firma mal einen mit Schaumstoff ausgeklebt, weil der Tisch vor dem Büro des Chefs stand. War keine gute Idee, da ging mal der ein oder andere Schuß nach hinten los :-D, der Ball war schneller im eigenen Tor als wir es sehen konnten. Zum Glück haben sie dann einen Raum für die Kicker gefunden.
Ich überlege momentan eigentlich mehr wie ich die Kiste sichern kann, nachdem sie mir vor ein paar Jahren mein Auto aufgeladen und geklaut haben. Ich habe eine Kette gedacht, aber die Dinger knacken sie auch mit dem Bolzenschneider in einer Minute. Der Tisch ist zum Glück schwer, aber mit zwei/drei Mann kann man den auch wegtragen.

mbrokof
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.2015, 15:24
Status: Hobbyspieler

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von mbrokof » 19.07.2015, 21:23

Ich habe mir nun überlegt, den Tisch zu bestellen. Ich wollte eigentlich noch warten wie das Probespielen, etc. bei reapinho war, aber ich möchte mir den Tisch jetzt doch gerne holen.

Die Stangen werden die Contus L4, die Griffe mit den Contus Jet-Spin habe ich eben nochmal gelesen sollen sehr gut sein, ich finde die sehen auf den Bildern auch griffig aus. Die zusätzliche Ballausgabe ist denke ich auch eine gute Idee und dann habe ich noch die Lager, Puffer und die Figuren offen.

Für die Lager weiß ich ehrlich gesagt nicht so recht. Die POM Lager vom Vector 3 oder , ob etwas anderes alternativ nötig/möglich wäre. Da steht Wechsellager dabei. Wie stelle ich mir das vor? Ich habe mal beim Ullrich geschaut, die Wechsellager scheinen einfach zum rausnehmen zu sein um zu reinigen. Kann man die Lager auch rausnehmen und reinigen, etc.?

Die Soccer-Figuren sind auf dem V3 wären eigentlich ok. Ich habe nur überlegt, ob austarierte besser wären. Ist das nur, wenn man alleine oder Einzel spielt oder hat es noch andere Vorteile? Wären das die Leo dtfb oder gibt's noch andere die passen würden? Die Tournament finde ich nicht schlecht, wären die austariert, oder? Ich habe noch ein bißchen was gefunden, dass die Figuren lei cht unterschiedlich sind Und sich das Spielverhalten ändert oder braucht's dazu einen anderen Ball zum Ausgleich?

Last but not least die Puffer. Wisst ihr welche auf dem V3 sind? Sind die Leo Pro besser, als die die drauf sind? Worauf müsste ich achten?

Viele Grüße
Matthias

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2366
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von e.t.chen » 19.07.2015, 22:52

Contus Jetspin: Ja unbedingt!
Beidseitige Ballausgabe: Auch sehr gut (oder nur auf Trainingsseite geht auch)
Lager: Es gibt inzwischen Wechsellager beim Vector? Sind die so aufgebaut wie bei Ullrich und gehen genausogut? Dann ja unbedingt!
Austarierte Figuren sind fürs Einzel gut. Sonst eigentlich eher unwichtig. Der Aufpreis von ca 20 euro sollte mE trotzdem in Kauf genommen werden. Sind aber auf dem Inox nicht standardmäßig billige Universal-Fred-Johnny-China-Figuren drauf? ("Figuren mit realistischer Formgebung", oder so?) Wenn ja: Diese auf keinen Fall nehmen! Leo Evo DTFB KL wären die austarierten. Leo Evo DTFB wären die nicht gewichteten Standardfiguren auf aktuellen Leotischen. Alternative austarierte Soccer-Figur bei Kickerklaus wäre meines Wissens nur noch die Lettner Scorer.
Die Puffer auf dem Vector sind glaube ich standard-billig-vollgummipuffer, aber ob sich da ein Upgrade lohnt, weiß ich nicht. Gibt sicher wichtigere Bauteile für den Spielspaß.

Sollte das mit den Wechsellagern jetzt beim Vector tatsächlich möglich sein und die Ballausgabe auf Trainingsseite konfigurierbar... Wäre das vor 3 Jahren schon gegangen, hätte ich keinen Ullrich zuhause stehen... :roll:
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 836
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von Starbuck » 20.07.2015, 11:28

e.t.chen hat geschrieben:Sollte das mit den Wechsellagern jetzt beim Vector tatsächlich möglich sein und die Ballausgabe auf Trainingsseite konfigurierbar... Wäre das vor 3 Jahren schon gegangen, hätte ich keinen Ullrich zuhause stehen... :roll:
Mmmh, vielleicht meint mbrokof auch lediglich den wechselbaren Lagerkern der POM- Lager :?:

Kicker69
Beiträge: 799
Registriert: 04.11.2012, 20:39
Kickertisch: Ullrich ProSport by Leonhart
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: Ruhrpott

Welcher Outdoortisch?

Beitrag von Kicker69 » 20.07.2015, 12:55

Starbuck hat geschrieben:
e.t.chen hat geschrieben:Sollte das mit den Wechsellagern jetzt beim Vector tatsächlich möglich sein und die Ballausgabe auf Trainingsseite konfigurierbar... Wäre das vor 3 Jahren schon gegangen, hätte ich keinen Ullrich zuhause stehen... :roll:
Mmmh, vielleicht meint mbrokof auch lediglich den wechselbaren Lagerkern der POM- Lager :?:
Da geh ich auch schwer von aus...wenn man das "Pom-Lager" anklickt steht das was von diesem Wechselkern...hat natürlich nix mit echten Wechsellagern zu tun....

Die Ballausgabe ist auf der eigenen Seite ist schon länger konfigurierbar...plus 38 Euro( nur eine Seite) oder plus 76 Euro eben für beide.....

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste