Welcher Kickertyp seid ihr?

Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
Antworten
marc000
Beiträge: 8
Registriert: 30.10.2012, 09:05
Kickertisch: Ullrich Sport
Status: Hobbyspieler

Welcher Kickertyp seid ihr?

Beitrag von marc000 » 05.07.2013, 08:45

Hallo,

ich habe schon das Thema über die Suchfunktion gesucht, aber nichts gefunden, was auf meine Frage passt ;)

Also: Welcher Spieltyp seid ihr? Im Sinne vom "blind" spielen oder auf Lücke ooder z.B. auch "Reaktionsspieler", die einen Schuss antäuschen und dann sehen, wie die gegnerische Abwehr auf diese bestimmte Bewegung reagiert.

Ich bin ja noch der "blinde" Spieler, ich versuche, in der Abwehr irgendwie am Stürmer vorbeizukommen ;) und öfters je nach Spielerstärke stellt sich dabei quasi aus Versehen ein Tor bei raus :p
Vorne dasselbe, ich versuche meine Schüsse, die ich kann, zu spielen, aber ich kann nicht kontrollieren oder überhaupt sehen, wie weit ich dabei zur Seite ziehe oder Ähnliches.

Ich tu mich echt schwer damit, halt Lücken zu sehen. Da dann reinspielen könnte ich vielleicht sogar! ;)

Wie siehts bei euch aus? Das ist echt ein Thema, das mich schon länger beschäftigt.

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3351
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Welcher Kickertyp seid ihr?

Beitrag von schnulliwulli » 05.07.2013, 08:59

marc000 hat geschrieben:[...]
Vorne dasselbe, ich versuche meine Schüsse, die ich kann, zu spielen, aber ich kann nicht kontrollieren oder überhaupt sehen, wie weit ich dabei zur Seite ziehe oder Ähnliches.[...].

Das Geheimnis eines "gezielten" und/oder "kontrollierten" Schusse liegt eben genau in der Kontrolle.
Du solltest dir ein Trainigssetup stellen mit dem du Konstanz in deine Schüsse trainieren kannst. Beispielsweise den Torwart etwa 1,5 Ballbreite vom Torpfosten weg nach innen stellen. Um dann mit deinem Stürmer, meinetwegen von der Mitte aus immer diese Lücke zu treffen. Wenn du diese Lücke, sagen wir 8 von 10 mal triffts kannst du sie entweder kleiner machen, oder auch mit dem Stürmer nicht mehr von der Mitte sondern von weiter entfernt schießen. Und am Anfang ruhig langsame, genaue Bewegeungen machen. Nicht so schnell wie möglich, sondern so genau wie möglich! Ich zitiere mal einen Forumskollegen "Geschwindigkeit ist ein Abfallprodukt von Präzision"
Wenn du sagen wir, ungefähr 6 Trillionen mal nach rechts und nach links, diese oben beschriebene Lücke geschossen und auch getroffen hast kannst du dich einem anderen Schuss widmen. :wink: Will sagen: Übung macht den Meister! Und Ballkontrolle ist alles. :-D
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Welcher Kickertyp seid ihr?

Beitrag von steph4n » 05.07.2013, 09:29

und nicht immer aus einer statischen balllage schiessen, ruhig mal aus der bewegung heraus. dann kriegts du automatisch ein gefuehl fuer die verschiedenen laengen und den bewegungsablauf beim (spaeteren) wechsler.

grundsaetzlich gibt es 2 sorten von stuermern, die die auf eine freie luecke schiessen, und die die sich eine luecke freispielen. mit den entsprechenden variationen.
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Benutzeravatar
widderdoh
Beiträge: 347
Registriert: 07.06.2013, 14:23
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen (bei Köln)

Welcher Kickertyp seid ihr?

Beitrag von widderdoh » 05.07.2013, 10:00

Brav, Schnulli! :mrgreen:

Zuerst sollte ich klarstellen, dass ich nur ein einfacher, mäßig begabter Kneipenspieler bin; sagt also ein Turnierhengst was Anderes, würde ich eher dem glauben als mir.

Aber ich denke, dass man im Tischfußball umso eher gewinnt, je besser man sein Spiel auf die Schwächen des Gegners ausrichten kann. Wenn einer konsequent eine wilde Systemverteidigung fährt, kann ich mir vielleicht gar keine Löcher erarbeiten. Da ist es eher zielführend zu gucken, was im Schnitt am meisten auf ist, um dann mit unregelmäßigem Timing da rein zu schießen. Bleibt einer gerne auch mal länger ruhig stehen? Dann macht man sicher ein paar Tore, wenn man schnell auf offene Lücken reagiert. Verarscht mich der Verteidiger gekonnt und steht jedes Mal genau da, wo ich hinschieße? Dann ziel ich eben auf die Puppen. Hält er sich für The Flash, kommt man mit schnellen Wechslern (und anderen Täuschungsmanövern) weiter. Und wenn einem das zu stressig oder kompliziert wird, schießt man einfach blind, aber möglichst schnell und sauber in die Ecken.

Selbst wenn man eine dieser Herangehensweisen bevorzugt, sollte man alle beherrschen. Kommt ja oft genug vor, dass das Tor "vernagelt" ist, und dann muss man was ändern können. Spielt man z.B. gegen einen guten Goalie, und der merkt, dass man nur auf Lücken reagieren kann, dann ist das Spiel verloren.

Unabhängig davon schießen die meisten Pros wohl so, dass sie die Verteidigung analysieren, sich dann ein Loch aussuchen und warten, bis es auf ist. So müssen sie sich nur auf dieses Loch anstatt aufs ganze Tor konzentrieren. Erfordert aber Schnelligkeit und Präzision.

Ich versuche auch als Kneipenspieler in meinem eingeschränkten Rahmen, nicht zu sehr ein "Typ" zu sein, sondern meine Gegner überraschen zu können.

Benutzeravatar
widderdoh
Beiträge: 347
Registriert: 07.06.2013, 14:23
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen (bei Köln)

Welcher Kickertyp seid ihr?

Beitrag von widderdoh » 11.07.2013, 16:59

Ich möchte das gerne noch mal aufgreifen, um ein besseres Verständnis für Deine Frage zu bekommen, denn wie andernorts schon erwähnt wurde, ist das Thema an sich durchaus interessant.
marc000 hat geschrieben:Also: Welcher Spieltyp seid ihr? Im Sinne vom "blind" spielen oder auf Lücke ooder z.B. auch "Reaktionsspieler", die einen Schuss antäuschen und dann sehen, wie die gegnerische Abwehr auf diese bestimmte Bewegung reagiert.
Also, was "blind" bedeutet, ist wohl klar: Gar nicht auf die Abwehr gucken und zackig irgendwohin schießen, in der Hoffnung, dass dort in dem Moment auf ist - richtig?

"Auf Lücke" bedeutet demnach, die Verteidigung zu beobachten und schnell auf eine Lücke zu reagieren, vermute ich mal. Das wäre dann aber der eigentliche Reaktionsschuss, weshalb ich ein wenig verwirrt bin.

Der "Reaktionsspieler" in Deiner Aufzählung reagiert nämlich gar nicht selbst, sondern beobachtet die Reaktion der Verteidigung auf seinen Fake, merkt sich, wo sich eine Lücke auftut, und schießt, einen oder zwei Bälle später, nach dem gleichen Fake da rein - korrekt?
Ich bin ja noch der "blinde" Spieler, ich versuche, in der Abwehr irgendwie am Stürmer vorbeizukommen ;) und öfters je nach Spielerstärke stellt sich dabei quasi aus Versehen ein Tor bei raus :p
Vorne dasselbe, ich versuche meine Schüsse, die ich kann, zu spielen, aber ich kann nicht kontrollieren oder überhaupt sehen, wie weit ich dabei zur Seite ziehe oder Ähnliches.
Das liest sich so, als spieltest Du noch sehr unkontrolliert. Deshalb habe ich an anderer Stelle die Vermutung geäußert, dass Du womöglich erst mal ein funktionierendes Offensivsystem trainieren solltest, bevor Du Dir Gedanken über Deine strategische Ausrichtung machst. Aber vielleicht bist Du auch einfach nur sehr bescheiden? Das lässt sich anhand weniger Zeilen nicht eindeutig erkennen.
Ich tu mich echt schwer damit, halt Lücken zu sehen. Da dann reinspielen könnte ich vielleicht sogar! ;)
Das widerspricht dem Vorherigem ein bisschen. Kannst Du nun sauber zielen oder nicht? Davon abgesehen ist es tatsächlich nicht so einfach, eine Verteidigung korrekt zu analysieren. Ich selbst fange damit auch gerade erst an...

.

Benutzeravatar
Ryu
Moderator
Beiträge: 2014
Registriert: 02.04.2006, 18:54
Kickertisch: P4P Lehmacher
Status: Bundesligaspieler
Wohnort: Mannheim / Werne

Welcher Kickertyp seid ihr?

Beitrag von Ryu » 11.07.2013, 18:15

Hab hierzu noch diesen alten Thread ausgegraben. Ab dem Posting von Silvio wirds interessant & relevant:
topic3312-30.html

Benutzeravatar
widderdoh
Beiträge: 347
Registriert: 07.06.2013, 14:23
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen (bei Köln)

Welcher Kickertyp seid ihr?

Beitrag von widderdoh » 15.07.2013, 09:37

Das Thema Entscheidungsfindung behandelt auch der kanadische Elite-Spieler Eric Dunn in seinem Video-Blog Five Fundamentals of Foosball, das gute theoretische Grundlagen vermittelt.
Zuletzt geändert von widderdoh am 15.07.2013, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste