[Video] Pinshot Rechtslang

Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
Antworten
Phaenox
Beiträge: 97
Registriert: 22.06.2010, 15:52
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Hobbyspieler

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von Phaenox » 18.01.2011, 15:41

Hallo,
ich mal wieder. Ich spiele nun seit über nem halben Jahr relativ regelmäßig und stell mich auch ein paarmal die Woche ein paar Minuten ein meinen eigenen Schuss zum üben.
Wenn ich was neues ausprobiere bekomm ich das auch einigermaßen schnell drauf. Das einzige wo ich absolut nicht voran komme ist bei meinem Pinshot. Habe mir schon einige Videos angeschaut und viel dazu gelesen. Ich mach einen Gegenzug, habe meine Griffhaltung schon angepasst, bekomm das Ding aber nicht schneller. Er wird ohne Probleme auf Reaktion gehalten. Nun hab ich mal ein Video gemacht aus verschiedenen Perspektiven, vielleicht fällt euch ja was auf, was man noch ändern könnte.

http://www.youtube.com/watch?v=UdHsrc3h2Yk

Was mir beim schauen selber auffällt ist, dass ich wohl ziemlich weit aushole. Hab dann mal drauf geachtet, das mach ich sogar wenn ich ihn ganz langsam probiere. Ohneweit ausholen schaff ich nur ab und zu mal, wenn ich mich nicht drauf konzentriere ihn technisch gut zu schiessen, dann wende ich wohl ne andere Schusstechnik an :???: Leider schaff ich es nicht das zu reproduzieren.

Gruß

Geronimo
Beiträge: 78
Registriert: 07.01.2007, 11:32
Kickertisch: P4P Tournament 2007 / Leo 99
Wohnort: Dettingen/Erms

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von Geronimo » 18.01.2011, 16:53

Also, ich fang mal mit deiner Griffhaltung an. Dein Arm und dein Handrücken sollten eine Linie bilden. Du stützt dich mit dem Handgelenk auf dem Griff ab und kannst somit nicht direkt nach unten abrollen, sondern machst quasi eine Kurve. Schau dir mal dieses Video an: http://www.youtube.com/watch?v=lqmLVF-pFpQ&NR=1
Über deinen Gegenzug kann man geteilter Meinung sein. Jonny hat hier im Forum auch schon was darüber geschrieben: post50947.html?hilit=Gegenzug rechtslang#p50947 Oktay ist auch der Meinung, dass beim Rechtslang kein Gegenzug erforderlich ist. Ich selbst arbeite auch noch daran.

Phaenox
Beiträge: 97
Registriert: 22.06.2010, 15:52
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Hobbyspieler

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von Phaenox » 18.01.2011, 18:12

Ich habe meine Griffhaltung schonmal geändert, nachdem ich dieses Video gesehen hab. Da hab ich mir auch angewöhnt, den Griff relativ weit vorne zu greifen.
Was du meinst ist, dass ich den Griff quasi weiter umgreife? Hab das jetzt mal probiert, und schiessen lässt sich damit ganz gut, jedoch ist normale Dribbeln nicht mehr gut möglich. Ich müsst quasi also zum Pinshot den Griff ändern. Ist das üblich? Ich habe mir eigentlich angewöhnt alles aus der gleichen Haltung zu machen.

Geronimo
Beiträge: 78
Registriert: 07.01.2007, 11:32
Kickertisch: P4P Tournament 2007 / Leo 99
Wohnort: Dettingen/Erms

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von Geronimo » 19.01.2011, 18:34

Ich habe sehr lange gebraucht um meine Griffhaltung umzustellen. Selbst als ich der Meinung war, das jetzt alles passt, hatte ich noch einen ziemlichen Knick zwischen Handgelenk und Unterarm. Ich hatte das Glück, dass Oktay mit viel Geduld mit dabei geholfen hat. Wenn es nach ihm ging, würde man den Griff nur mit den Fingerkuppen halten. Nach dem Studium von vielen Videos habe ich erkannt, das auch unter den Elitespielern jeder seine eigene persönliche Griffhaltung hat. Du muss die für dich beste Griffhaltung einfach selbst rausfinden. Ich schaffe das nur mit den Fingerkuppen auch nicht. Aber es stimmt nicht, dass man dann nicht mehr dribbeln kann, es braucht seine Zeit um nicht zu sagen sehr viel Zeit, bis man einen vernünftigen Rechtslang hinbekommt, ausser du bist einer von den wenigen Naturtalenten, die es angeblich geben soll. Also üben, üben und nochmals üben.
Zuletzt geändert von Geronimo am 19.01.2011, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.

jonnyyy
Moderator
Beiträge: 265
Registriert: 14.12.2007, 13:20
Status: P4P Spieler

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von jonnyyy » 19.01.2011, 19:21

Uh, ja. Griffhaltung sieht echt ganz mies aus. Man siehts zwar in dem Video nicht richtig, aber die Körperhaltung ist wohl auch alles andere als optimal. Du scheinst eher gemütlich vom Tisch entfernt zu stehen statt den Körper über den Tisch zu beugen. Deine Arme haben die höchste Beschleunigung wenn dein Ellenbogen einen 90° Winkel macht. Und den härtesten Schuss hast du wenn die Schulter direkt über dem Griff ist.

Dann etwas zu deinem Anzug: In der Zeitlupe sieht man dass du kurz vor dem Schuss Spannung aufbaust. Da ruht die Puppe zuerst auf dem Ball, dann geht sie ein bisschen hoch weil du wahrscheinlich Druck aufbaust und dann kommt erst der Schuss. Das gibt den Schuss preis bevor er überhaupt angefangen hat. Entweder immer locker, immer angespannt oder wirklich simultan mit dem Anzug den Druck aufbauen.
Ah ja, in der letzten Zeitlupe hab ich jetzt auch das Problem gesehen, da machst du was ganz komisches mit deinem Daumen. Bevor der Schuss losgeht nimmst du den nämlich erstmal weg vom Griff. Musst du ja auch weil deine Griffhaltung eher ungeeignet ist für nen Pinshot. Der Daumen sollte oben aufliegen und den Griff nicht umklammern. Die Hand muss generell viel weiter unter den Griff bei dir, mit der Handhaltung kannst du im besten Fall nen Pullshot schießen.

Zum Gegenzug. In der Zeitlupe von hinten sieht man ganz deutlich dass du ÜBER das Tor hinausfährst und dem Ball dann wieder entgegenkommst um ihn auf Höhe der Ecke zu treffen. Wenn schon Gegenzug, dann an der Ecke warten, schießen und erst im Moment des Ballkontaktes die Gegenbewegung einleiten. Mit der momentanen Technik verlangsamst du dich automatisch weil du ne ordentliche Extrastrecke fährst und auch noch einen Umkehrpunkt drin hast. Besser mal ohne Gegenzug probieren. In der Ecke stehenbleiben und ordentlich draufsemmeln.

Dein größtes Problem ist aber der Anzug an sich, der sieht einfach nur fad aus wenn man den dritten Teil mit der Hand anschaut. Null Spannung, nichts. Ich glaube dein größtes Problem ist tatsächlich deine Haltung am Tisch. Nimm dir mal vor komplett ohne was in der hand zu haben deine rechte Hand so schnell wie möglich zu beschleunigen. Egal wie. Die optimale Haltung wenn ich das mache ist mit der Hand etwa vor meiner Körpermitte, der Ellenbogen auf 90° und Spannung im ganzen Körper. Die Bewegung geht dann eher zur Seite weg als zur Mitte. Das probierst du jetzt mal aus solange bis du meinst die für dich schnellste Bewegungsmöglichkeit deiner rechten Hand gefunden zu haben. Dann versuchst du dich ähnlich am Tisch zu positionieren und den Griff zu umfassen. Und jetzt machst du die gleiche Übung mit Griff und Stange, OHNE BALL. Ändere deine Position wenn du glaubst durch einen anderen Stand schneller zu sein. Auf Körperspannung achten. Wenn du den optimalen Stand hast, merken, Ball nehmen und rumprobieren. Das gleiche Spiel ein paar Tage lang machen.

Viel Spaß!

Fenriz
Beiträge: 44
Registriert: 22.12.2010, 22:19
Kickertisch: P4P, leo.soccer.professional
Status: Ligaspieler
Wohnort: Würzburg

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von Fenriz » 19.01.2011, 21:07

Danke für die Tipps jonny :anbet: :anbet:
nur eine kurze Frage noch: so wie ich das gelesen habe und mit den Videos auf youtube verglichen habe...was du sagst von wegen Körper- und Handhaltung (also Arm und Ellbogen) ist analog zum Jet auch anwendbar oder??

jonnyyy
Moderator
Beiträge: 265
Registriert: 14.12.2007, 13:20
Status: P4P Spieler

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von jonnyyy » 19.01.2011, 21:44

Klar!

Phaenox
Beiträge: 97
Registriert: 22.06.2010, 15:52
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Hobbyspieler

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von Phaenox » 19.01.2011, 23:42

Super Jonny, danke, auch an geronimo.
Bin jetzt leider erstmal bis montag unterwegs, ohne Chance mich an nen Kicker zu stellen. Danach wird dann wieder ausprobiert.

Benutzeravatar
bergus
Beiträge: 276
Registriert: 18.01.2010, 13:40
Kickertisch: Leo Soccer Tournament

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von bergus » 20.01.2011, 13:34

Hi,
erstmal 2 danke´s:
- für den Threat an sich, stehe nämlich ebenfalls nach 6 Monaten genau an dem selben Punkt, wo es mit dem Pinshot nicht richtig weitergeht aber da auch nicht bleiben kann
- für Jonnyy´s Antwort :anbet: , das ist in Sachen Hand- und Körperhaltung das beste, was ich hier bisher zum Thema Pinshot gelesen habe. 90Grad-Winkel, Schulter über Griff, ... werde ich alles sofort ausprobieren und, wenn gewünscht, in gleichem Feedback zurück melden.

Zu allem geschriebenen noch eine Ergänzung meinerseits, die ich aber gleichzeitig auch zur Diskussion stellen möchte:
MEIN Kernproblem war (und ist) das zu weite Ausholen der Schuss-Figur. Das hat bei mir die Folge, ständig an den Pfosten zu schießen. Jetzt heißt es also, die Ausholbewegung, auch unter Druck, stark zu minimieren. Dazu MEINE ich, dass es sinnvoll ist, nicht nur "von langsam nach schnell" zu trainieren, sondern, was die Hand am Griff betrifft, auch von "locker nach fest". Soll heißen, auch bei Körperspannung die Hand (in gerader Linie, Daumen richtig etc.) zunächst sehr sehr locker am Griff zu haben, da bei fester Griffhaltung die Gefahr zu groß ist, wieder viel zu weit auszuholen (erklärt sich fast von selbst, dass wenn ich von oben Druck auf den Ball gebe und dann die Figur vom Ball ziehe, diese sehr viel weiter nach hinten geht). Erst wenn das richtig sitzt, den Griff langsam festigen.

Experten: Stimmt das soweit? :?:

Grüße, Bergus
Es ist alles gesagt, aber noch nicht von allen! (Karl Valentin)

Benutzeravatar
patritsch
Emotionaler Fireball-Fanboy
Beiträge: 2246
Registriert: 31.01.2008, 15:04
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von patritsch » 20.01.2011, 16:23

Jonny ist einfach der Geilste!

.

Klapptnix
Beiträge: 194
Registriert: 04.01.2011, 14:24
Kickertisch: Ich bin von Bonzini begeistert
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Krefeld

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von Klapptnix » 20.01.2011, 16:54

Hallo zusammen :-)
Ich finde Eure Beiträge immer sehr gut und informativ, wenn ich als schlechter Spieler auch nicht alles immer so nachvollziehen kann. Wie ich bereits mal darstellte spiele ich seit etwa 2 Jahren wieder auf einem Tuniro (früher immer auf Prümmer, ist aber 20 Jahre her). In der nächsten Zeit werde ich mir den VectorIII zulegen. Was erwartet mich eigentlich in Bezug auf die Umstellung von Massiv zu Hohlstangen. Ich spiele für Laienverhältnisse einen ganz ordentlichen Pinshot- bitte, nix für Euch, das ist mir klar.
Was erwartet mich bei der Umstellung. Hat Jemand Erfahrungen oder Tipps oder ist das überhaupt kein Problem?
In die Zeitung von heute wickelt man morgen Fische.

Amy Whinehouse

Benutzeravatar
bergus
Beiträge: 276
Registriert: 18.01.2010, 13:40
Kickertisch: Leo Soccer Tournament

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von bergus » 20.01.2011, 17:08

Klapptnix hat geschrieben: Was erwartet mich eigentlich in Bezug auf die Umstellung von Massiv zu Hohlstangen.
Meiner Meinung nach: Weniger müde Arme nach 2 Stunden Training, sensiblere Stangenführung und bessere Vergleichbarkeit mit anderen Turniertischen, da Hohlstangen sich darauf doch weitgehend durchgesetzt haben.

Würde das hier aber nicht vertiefen wollen, da es ja um den Pin-Shot gehen soll (O.g. Einschätzung gilt zunächst mal für alle Techniken).
Es ist alles gesagt, aber noch nicht von allen! (Karl Valentin)

Klapptnix
Beiträge: 194
Registriert: 04.01.2011, 14:24
Kickertisch: Ich bin von Bonzini begeistert
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Krefeld

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von Klapptnix » 20.01.2011, 17:17

Ich wollte schon beim Pin bleiben und dachte daran, dass es vllt mit der Länge Probleme geben könnte. Die Tunirostangen/Lager sind doch etwas schwerfällig und nach meiner laienhaften Vorstellung beschäftigt mich halt die Frage, ob man dann dazu neigt länger zu ziehen, wenn die ganze Sache etwas leichter läuft. Oder ob die Ballmitnahme Probleme bereitet- man zieht quasi schneller als der Ball? Lucky Luke Effekt :-)
Aber gut, ich werde es ja recht bald bemerkten.
In die Zeitung von heute wickelt man morgen Fische.

Amy Whinehouse

jonnyyy
Moderator
Beiträge: 265
Registriert: 14.12.2007, 13:20
Status: P4P Spieler

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von jonnyyy » 21.01.2011, 10:18

Noch kurz zur Ergänzung, nicht dass mir das falsch angekreidet wird:

Die Schulter muss nicht direkt über den Griff, sondern auf GriffHÖHE sein, und das optimalerweise zum AbschussZEITPUNKT ( funktioniert natürlich nur für Langsysteme, nicht für Mitte). D.h. man kann sich auch seitlich runterbeugen solange die Schulter auf Höhe des Griffes und der Arm in 90° Position bleibt. Ruben ist dafür das perfekte Beispiel, Arm 90°, Schulter auf Griffhöhe seitlich weggebeugt. Macht er angeblich für seinen Links. Die Stange wird also eher zu ihm hingezogen als direkt nach oben:

http://kickern.de/fileadmin/images/dm20 ... G_2900.jpg

Hier Marcel, brutaler Rechtslang, bei dem man sehr schön sieht, Arm 90° Schulter leicht hinter dem Griff. Wenn er den langen schießt ist die Schulter dann wieder direkt drüber.

http://kickern.de/fileadmin/images/dm20 ... G_2356.jpg

Gleiches für Franky, hier in seiner Rechtslang Position:

http://kickern.de/fileadmin/images/dm20 ... G_2381.jpg

Hier Lilly, Haltung und Styling wie immer perfekt. Arm 90°, Schulter über Griff:

http://kickern.de/fileadmin/images/dm20 ... G_2955.jpg

Und natürlich: Fred, perfekte Haltung sogar beim Zeitnehmen:

http://kickern.de/fileadmin/images/dm20 ... G_2930.jpg


Jetzt natürlich der Clou an der Sache: Fragt man irgendeinen dieser Spieler wieviel Grad sein Arm beim Schuss hat würde der sich an den Tisch stellen, sich seinen Arm ankucken und dann erstaunt sagen: 90°!
Die oben genannten Spieler spielen alle schon so lang und haben ihren Schuss solange trainiert bis ihre Haltung in diese optimale Stellung evolviert ist. Wer diesen langen Weg vermeiden möchte sollte von Anfang an mit dieser Haltung herumexperimentieren.

Schönen Gruß

Benutzeravatar
bergus
Beiträge: 276
Registriert: 18.01.2010, 13:40
Kickertisch: Leo Soccer Tournament

[Video] Pinshot Rechtslang

Beitrag von bergus » 21.01.2011, 10:34

jonnyyy hat geschrieben:Noch kurz zur Ergänzung, nicht dass mir das falsch angekreidet wird:

Und natürlich: Fred, perfekte Haltung sogar beim Zeitnehmen:
Schönen Gruß
:-D :-D :-D

Ganz großer Humor!!!

Man, man, das hilft echt weiter. Mal ein kleines Feedback: Habe gestern an der Position mal rumexperimentiert, und festgestellt, dass sich das Timing radikal verändert, da man in der Tat schon sehr viel schneller ZIEHT! Ohne Witz, habe ich den Ball, den ich sonst immer an den RECHTEN Pfosten geknallt habe (zu spät am Ball, Ausholbewegung), jetzt immer an den LINKEN Pfosten geballert, da wie gesagt die Figur sehr viel schneller rechts ist, ich den Ball an der rechten Kante treffe, ... OK, das wird sich finden denke ich.

Jonnyy: Dürfte ich nochmal Deine Expertise hinsichtlich meiner o.g. Frage in Anspruch nehmen:
bergus hat geschrieben: Zu allem geschriebenen noch eine Ergänzung meinerseits, die ich aber gleichzeitig auch zur Diskussion stellen möchte:
MEIN Kernproblem war (und ist) das zu weite Ausholen der Schuss-Figur. Das hat bei mir die Folge, ständig an den Pfosten zu schießen. Jetzt heißt es also, die Ausholbewegung, auch unter Druck, stark zu minimieren. Dazu MEINE ich, dass es sinnvoll ist, nicht nur "von langsam nach schnell" zu trainieren, sondern, was die Hand am Griff betrifft, auch von "locker nach fest". Soll heißen, auch bei Körperspannung die Hand (in gerader Linie, Daumen richtig etc.) zunächst sehr sehr locker am Griff zu haben, da bei fester Griffhaltung die Gefahr zu groß ist, wieder viel zu weit auszuholen (erklärt sich fast von selbst, dass wenn ich von oben Druck auf den Ball gebe und dann die Figur vom Ball ziehe, diese sehr viel weiter nach hinten geht). Erst wenn das richtig sitzt, den Griff langsam festigen.
Ist das soweit richtig?
Es ist alles gesagt, aber noch nicht von allen! (Karl Valentin)

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast