Pflege


Allgemeines und News zum Thema Tischfussball
feelloved
Beiträge: 17
Registriert: 30.04.2006, 17:41

Beitrag von feelloved » 24.05.2006, 12:20

Ha ha... :easy
Na dann mach mir bitte mal ein Bild von deiner Dosierung...lol...
Olli

Benutzeravatar
Käpt'n Blaubär
Beiträge: 173
Registriert: 18.05.2006, 18:55
Kickertisch: Leonhart
Status: Kneipenspieler

Beitrag von Käpt'n Blaubär » 24.05.2006, 13:55

also ich nehm zum pronto auftragen immer ein tuch:

in die eine hand das tuch unter die stange halten und dann von oben auf die stange sprühen. dann dreh ich die stange und verteil mit ganz leichtem druck das pronto mit dem tuch auf der stange. so bekommt man zum einen nen dünnen film und zum anderen bekommt man nichts davon auf den tisch/boden.

wichtig ist übrigens das zeug gut zu schütteln, sonst hat das eher so ne rasierschaumartige konsistenz!
Zuletzt geändert von Käpt'n Blaubär am 24.05.2006, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Master_Skull
Beiträge: 1003
Registriert: 16.05.2006, 19:58
Kickertisch: Eigenbau ;-)
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: nahe Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Beitrag von Master_Skull » 24.05.2006, 16:03

jop das schütteln ist ganz wichtig! früher hatte cih immer ohne schüttel das war total beknackt... nun gehts...

sHiZzle
Beiträge: 87
Registriert: 21.05.2006, 16:47
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pflege

Beitrag von sHiZzle » 24.10.2006, 15:27

Selbermacher hat geschrieben:
Spion hat geschrieben:
Nun die Frage: Wie muss ich denn den pflegen? Was muss man den machen und was sollte man lassen??
Reinige ihn mit Glasreiniger.
Normale Oele sollte man lassen
hi
geht jetzt um das Spielfeld, will da nichts falsch machen und frag deshalb mal lieber :)
undzwar muss ich den alten Löwen in unserer Kneipe in Schuss bringen.
der ist leider voll mitgenommen, sowohl das Spielfeld: klebt an einigen Stellen durch Bier und cola überbleibsel von den Unbeherschten, als auch die Gleitlager: sind wortwörtlich verstopft :-/

hab jetzt hier folgendes zur Auswahl:
- Ajax "Glas und Flächen" Kristall "macht Glas klar- wie unsichtbar" :D
- Sidolin streifenfrei "2-Phasen Aktiv" ... "1. Starke Reinigungskraft"
"2. reduziert Neuanschmutzung"
"streifenfreie Sauberbarkeit auf Glas und glatten Flächen"
- Sidolin streifenfrei "Zitrus" :) "mit glanz Alkohol" *hmm*

so... was davon nehm ich nun am besten für die Spielfläche?
Glasreiniger soll ja das richtige sein, nich wahr?

und für die Lager nehm ich das gleiche, richtig?

ps: kann sein, dass ich an einigen Stellen regelrecht "schruppen" muss mit dem glasreiniger befeuchteten tuch, um den rotz da runna zu kriegen, würde das schaden? verliert der Tisch so an Griffigkeit?

pps: mit was hat der Wirt denn vorher wohl daran rum handiert, dass die von Bier/Cola unbetroffenen Stellen nicht mehr richtig glatt sind?
(pronto aufn Spielfeld, schließ ich ma nich aus, aber wie siehts mit normalen Spülmittel aus, kann das dafür verantwortlich sein, thema rückstände?)

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3121
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel

Beitrag von Selbermacher » 24.10.2006, 17:54

Habe letztens unseren verwarzten "Pumpe-Kicker" auf vordermann gebracht.
Da komplett alle Puppen neue Verschraubungen bekamen, habe ich die Stangen gleich demontiert.
So hatte ich dann freie Bahn der klebrigen Masse auf dem Spielfeld zu Leibe zu rücken.
Als erstes habe ich das ganze Spielfeld mit Glasreiniger eingeweicht.
Danach mit nem Schwamm (grüne Seite) alles vorsichtig runter geschruppt.
Nach dem ersten Trocknene mit einem Tuch war der Tisch dann erstmal schmierig.
(Ich glaube das war so ein Glasreiniger mit "Anitbeschlag-Formel-Dingsda"
Also habe ich nochmal mit ordentlich wasser nachgespült und trocken gerieben.
Nun ist er blitzblang und spielt sich auch prima.
Das ganze hat mit Wechseln der Schrauben und ein paar Kleinigkeiten dazu ca. 2 Stnd gedauert.


Bei mir zuhause reinige ich den Tisch mit einer Mischung aus Spiritus,Wasser und Spüli.
(ca. 5Teile Sp. 5Teile Wasser und 1Teil Spüli)
Das löst wunderbar Fettflecken und auch die Stangen lassen sich damit leicht sauber wischen.
Bier, Cola etc. sollte sich damit ebenfals gut entfernen lassen, ohne dabei einen Schmierfilm zu hinterlassen.

Die Lager reinige ich bisher lediglich damit das ich diese mit Spiritus vorsichtig "flute" und die Stange ordentlich durchlaufen lasse, bis kein Dreck mehr kommt.
Aber meine Stangen/Lager sind warscheinlich weniger schmutzig.
Eine Idee wäre, die Spülmaschine oder auch Waschmaschine bei 60°.
Das sollte REinigung genug sein.
Nur muß man dafür leider demontieren. :-S

Nochmal zu den Flecken.
Wenn wirklich hartnäckige Stellen da sind, ist es das beste ordentlich ein zu weichen.
Ist es meistens Zucker was da rumklebt.
Mit der grünen Seite des Schwammes kann man vorsichtig nachhelfen.
Nur sollte man das nicht zu heftig machen da man damit die Spieloberfläche verändert.

Viel Spaß beim Schruppen. Das Ergebnis wird dich entlohnen. ;-)

sHiZzle
Beiträge: 87
Registriert: 21.05.2006, 16:47
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von sHiZzle » 24.10.2006, 19:35

huhu

3 große probleme hat das gute stück:
- lager verdreckt /stangen schmierfilm
- spielfeld mit cola/bier etc. verdreckt und an manchen stellen nich mehr so griffig
- die ollen holzdödels nicht richtig fest, curlschüsse daher nicht möglich und auch so bissel blöde, wenn man ständig den holzdildo in den pfoten hat.

über die holzgriffe hab ich schon vor längerer zeit schläuche gezogen.

problem 1:
ich schraub figuren ab, zieh die stangen raus.
die gleitlager lass ich drin(?). :???: besser.
stangen reinige ich mit spiritus, wollte den ganz normalen aus dem schlecker nehmen (ist das oke?)
problem 2:
gleitlager und spielfeld reinige ich mit einem in glasreiniger gut befeuchteten tuch bzw. wie du sagst, diese schwämme halt, die keinen namen haben, aber wir wissen, welcher gemeint ist.
ich werd ein tuch solange durch die lager ziehen, bis es nicht mehr dreck raus holt :P
soll ich lieber glasreiniger oder spiritus für die lager nehmen?
vorgehensweise soweit in ordnung?

nochmal zu dem glasreiniger, welchen von meinen 3 soll ich nehmen?
oder ist davon jeder in ordnung?

bitte überall drauf eingehen, falls was verkehrt ist, will dem wirt den Tisch nicht ruinieren ^^

jetzt zu problem numero 3...
durch die holzpimmels will ich keine schraube ziehen.
Da der Tisch jedoch immer gut beansprucht wird, auch mal von leuten, die weniger "lieb" damit umgehen, wenn ihr versteht was ich meine, müssen die dinger aber irgendwie fest dran gemacht werden :-/
Ich habe jetzt den Tipp bekommen, die Griffe vorher von innen feucht-nass zu machen, mit wasser... die griffe drüber zu ziehen und da sich das holz festzieht, sobald es trocknet, sollen sie bombenfest sein.
glaub ich aber nicht wirklich dran, wenn da die wilden wieder dran rumreißen...
ich denke eher an irgend einem kleber :)
welchen?

Vielen dank soweit :-)

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3121
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel

Beitrag von Selbermacher » 24.10.2006, 20:04

1. und 2. alles bestens.
Wenn du Spiritus hast, kannst du den Glasreiniger weg lassen und alles damit machen.
Vorteil: Keine (schmierigen) Rückstände auf dem Tisch/Stangen/Lager.

3. Ist da schwieriger.
Wenn die Bohrungen in den Griffen keinen festen Halt auf der Stange gewärleisten, ist es wohl das beste neue Griffe an zu schaffen.

Kleber auf Chrom wird warscheinlich nicht wiklich lange halten. :-(

Diese hier, sind erschwinglich gut "im Griff" und lassen sich auf eine mit Spiritus angefeuchtete, SAUBERE Stange gut drauf machen.
Flutschen gut drüber und halten sehr gut.
Bild

KlicksAn :!:

jj
Beiträge: 311
Registriert: 16.07.2006, 13:11
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Bonn / Lübeck

Beitrag von jj » 24.10.2006, 20:06

sHiZzle hat geschrieben:ich werd ein tuch solange durch die lager ziehen, bis es nicht mehr dreck raus holt :P
Glaub mir, da kannst du stundenlang ein Tuch durchziehen und es kommt trotzdem noch Dreck raus ;) Was sich in dem kleinen Loch im Laufe der Zeit an Schmodder ablagert mag man teilweise garnicht glauben...




Zu den Griffen:
Warum nicht einfach 18 Euro in einen Satz Leonhart, P4P oder ähnliche Turniergriffe investieren? Wenn die einmal drauf sind, bekommt du die durch reines spielen nicht mehr ab.



Zum reinigen des Spielfeldes:
Ich hab bei meinem Turniersieger irgendein fettlösendes Spüli und einen groben Ha-Ra Lappen benutzt. Nach der gründlichen Reinigung dann mit einem sauberen nassen Lappen nochmal schön alles abwischen und schon glaubt man, man würde auf einem anderem Tisch spielen :)



edit: Mist, da war jemand schneller ;)

jj
Beiträge: 311
Registriert: 16.07.2006, 13:11
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Bonn / Lübeck

Beitrag von jj » 24.10.2006, 20:11

Selbermacher hat geschrieben:Kleber auf Chrom wird warscheinlich nicht wiklich lange halten. :-(
Beim Kicker auf der Arbeit sind die Griffe mit irgendeinem Kleber fixiert und das hält wohl schon seit mehreren Jahren.

sHiZzle
Beiträge: 87
Registriert: 21.05.2006, 16:47
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von sHiZzle » 24.10.2006, 20:15

wegen den griffen...
auf holzgriffe wird dort quasie bestanden.
"klein, schnell, knackig" fragt mich nich wieso...
den leonhart griff hatte ich auch schon mit, als vorzeigemodell...
wurd aber als zu dick und klobig bezeichnet...
dort findet man halt keine up2date spieler, sondern "oldskool" only, die aber auch was können...

naja, also meint ihr tatsächlich ich soll mit spiritus auf die spielfläche gehn?
ich hab angst, dass die beschaffenheit der oberfläche angegriffen wird und der Tisch hinterher einer Glasplatte gleichkommt.
hab auch mal irgendwo was gelesen, dass glasreiniger den gripp nicht beeinflusst, bzw. wiederherrstellt.

kann aber nichts zu sagen...
ich verlass mich da ganz auf erfahrene... :wink:

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3121
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel

Beitrag von Selbermacher » 24.10.2006, 20:23

Spiritus ist im Prinzip vergällter, hochprozentiger Alkohol. (damit daraus keiner Schnaps brennt) ;-)

Griffe: Versuche es mit "Pattex Classic". Ist der gelbe, ordentlich nach Lösungsmittel riechende.
Der Kleber wird wie ziemlich festes Gummi wenn er trocken ist.
Auf jeden Fall die Stangen vorher richtig sauber machen.

Viel Erfolg.

jj
Beiträge: 311
Registriert: 16.07.2006, 13:11
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Bonn / Lübeck

Beitrag von jj » 24.10.2006, 21:08

sHiZzle hat geschrieben:naja, also meint ihr tatsächlich ich soll mit spiritus auf die spielfläche gehn?
Dann nehm halt normales fettlösendes Spülmittel. Wie gesagt, hat bei mir wunderbar geklappt.

Benutzeravatar
klaschatx
Ehren-Mod
Beiträge: 3245
Registriert: 08.02.2006, 07:50
Kickertisch: Eigenbau: Soccer, Fireball
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von klaschatx » 25.10.2006, 07:25

sHiZzle hat geschrieben:huhu

(...)

jetzt zu problem numero 3...
durch die holzpimmels will ich keine schraube ziehen.
Da der Tisch jedoch immer gut beansprucht wird, auch mal von leuten, die weniger "lieb" damit umgehen, wenn ihr versteht was ich meine, müssen die dinger aber irgendwie fest dran gemacht werden :-/
Ich habe jetzt den Tipp bekommen, die Griffe vorher von innen feucht-nass zu machen, mit wasser... die griffe drüber zu ziehen und da sich das holz festzieht, sobald es trocknet, sollen sie bombenfest sein.

(...)
Vielen dank soweit :-)
Nä, nach meiner Einschätzung wird das mit dem Wasser nicht funktionieren. Das ist ein alter Trappertrick, um lose Schaufel- oder Hackenstiele festzukriegen. Stell die Schaufel eine Viertelstunde in einen Eimer mit Wasser, dann ist das Holz aufgequollen und die Schaufel sitzt bombenfest. Aber: Wenn das Holz wieder trocknet, ist der Stiel auch wieder locker ...

Gruß
klaschatx
"It's a long long way to the top of the world, but it's a short fall back down."
--- Ketzer auf tischfussball-online.com ---
http://www.kickerbau.org ::: die Kickertisch-Bau- und -Info-Seite

sHiZzle
Beiträge: 87
Registriert: 21.05.2006, 16:47
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von sHiZzle » 25.10.2006, 23:35

nach exakt 3 stunden lohnenswerter arbeit, mit einem zufrieden stellendem resultat, bedanke ich mich erstmal für die hilfreichen tipps von euch :)
Kumpel und ich haben uns echt mühe gegeben...
das wir den nich in einem zustand bekommen würden, wie man es von einem Turniertischen gewohnt ist, war uns vorn herrein klar, da die stangen teilweise bisschen verbogen sind.
dennoch ist der unterschied wie tag und nacht.
Die Lager sahen echt unheimlich aus.
da kam ein schmock raus, soviel, wie als wenn meine mutter den ganzen keller fegt :mrgreen:

Die lager haben wir drin gelassen, erst grob den schmutz raus geholt, danach mit spiritus gereinigt und dann als dritten gang noch mit einem spiritus getränkten tuch solange durch gezogen, bis wirklich nichts mehr raus kam.
ging eigentich ganz gut.

Den schmierfilm auf den stangen haben wir ebenfalls mit spiritus beseitigt.

Das Spielfeld wurde mit diesem haushaltsschwamm und Glasreiniger wieder auf fordermann gebracht, klappte auch echt gut.
danach mit feuchten schwamm nochmal irgendwelche putzmittel reste beseitigt und trocken gerieben.

nachdem alles wieder montiert wurde, haben wir die stangen nochmal mit spiritus von allem befreit, wie fingerfettabdrücke und richtig gut mit kicker klaus' bestem eingesprüht.

wegen dem "griffproblem"
der wirt hatte neue besorgt, zwar wieder holz, aber mit schläuchen ist das oke... die stangen haben wir in den griff auf dem boden reingestampft... ist eng und bombenfest.

ist auf jeden fall wieder top, der gute alte löwen :)

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3121
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel

Beitrag von Selbermacher » 25.10.2006, 23:40

Löwen SOccer mit Holzgriffen - naja.

Aber sonst: :easy

Antworten

zum Tischfussball Shop


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast