The Jet is worth the pain! ... ?

Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
wilo
Beiträge: 156
Registriert: 02.12.2008, 12:04
Kickertisch: Meist: Tecball
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

The Jet is worth the pain! ... ?

Beitrag von wilo » 18.02.2009, 15:14

hey Leute,

da mein Pinshot nach einiger Spiel-dauer immer schwächer wird, versuche ich mich auch mit dem Jet. Nur egal, wie ich es anstelle, es tut immer irgendwie weh. V.a. da auf der Haut, wo man abrollt. Da ich damit öfter ein Tor schieße, finde ich zwar, dass es die Schmerzen wert ist. Aber Sinn der Sache kann das doch nicht sein, oder? Ist das ein typisches Problem und könnt ihr mir sagen, was ich falsch mache? Ich halte meinen Arm und meine Hand gerade in einer Linie beim Schießen.

Außerdem kriege ich den Jet nur in die rechte Torecke (die auf meiner Seite) und nicht nach links. Vielleicht ist das auch ein häufiges Anfängerproblem? Ist echt ätzend, dass jeder Torwart nach 2 Toren merkt, dass er diese Seite decken sollte ;)

lg
Wilo

Mauli92
Beiträge: 454
Registriert: 04.03.2008, 19:50
Kickertisch: Ullrich-Kicker
Wohnort: Friesoythe
Kontaktdaten:

Beitrag von Mauli92 » 18.02.2009, 16:02

das mit den schmerzen legt sich, irgendwann weißt du, wies nicht weh tut.

das mit dem nach-oben-schießen-geht-nicht wundert mich sehr, eigentlich ist der nach unten schwerer zu schießen :shock:

Benutzeravatar
Frosch
Beiträge: 148
Registriert: 20.12.2006, 14:36
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Frosch » 18.02.2009, 16:19

Also Schmerzen hat jeder am Anfang, da diese Stelle (die Haut unterhalb des Handballens) nicht für solche Belastung gemacht ist. Aber nach kurzer Zeit hast du dort ein wenig Hornhaut und schon sind die Schmerzen passé.
Einen Tipp zur genauen Handhaltung kann dir glaube ich keiner geben, da jeder seine Hand beim Jet anders hält.
Was den Schuß nach links angeht. Bei den meisten Schützen geht am Anfang immer ein Schuß einfach und der andere muß intensiv antrainiert werden. Bei dem Jet nach links hilft es häufig (vorausgesetzt du verziehst den Schuß) kurz vor dem Schuß eine kleine Gegenbewegung zu machen. Diese führt dann dazu das der Ball einen Rückdrall bekommt und ins Tor geht.
Ansonsten würde ich dir den Tip geben den jeder geben würde: Langsam anfangen und den Schuß versuchen sauber auszuführen. Wenn du merkst das es klappt schneller werden. Ja keine unsaubere Technik angewöhnen. Die bekommst du später schwer wieder raus.
Bild
>>Hannoverkicker Team TecBall<<

Und jetzt.....? ...der, der immer geht!

Kickern in Hannover

Benutzeravatar
patritsch
Emotionaler Fireball-Fanboy
Beiträge: 2246
Registriert: 31.01.2008, 15:04
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Beitrag von patritsch » 18.02.2009, 16:27

Seltsam... obwohl ich Anfänger und wenig begabt bin, hat der Jet nach mehrmonatigem, teilweise intensivem Training keinerlei Spuren an meinem Handgelenk hinterlassen. Am Anfang hat's mal zwei Tage ein bisschen gezwiebelt, aber das war's dann auch. Muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass ich was falsch mache?

Benutzeravatar
Wodde
Beiträge: 61
Registriert: 28.05.2008, 19:35
Kickertisch: Garlando World Champion F1
Wohnort: Villach

Beitrag von Wodde » 18.02.2009, 17:10

Also bei mir hats auch nur an den ersten 2 Tagen ein bisschen weh getan, dann überhaupt nicht mehr.

I3loodhound
Beiträge: 241
Registriert: 11.01.2009, 17:53
Kickertisch: Garlando Master Champion
Wohnort: CH-Neuhausen

Beitrag von I3loodhound » 18.02.2009, 18:20

nur 2 Tage?? für so einen schuss sollte man mehr leiden :wink:
Edi Tischfuss hatte einen Traum. Den Traum das Spiel zu erfinden das jeder Mann spielen kann egal ob er betrunken oder ausser Form ist.
-Al Bundy

Ricola 4 ever

wilo
Beiträge: 156
Registriert: 02.12.2008, 12:04
Kickertisch: Meist: Tecball
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » 18.02.2009, 19:05

Ok Jungs, danke fürs Mutmachen! Ich werde einfach immer schön weiterüben. Hornhaut habe ich inzwischen da schon, allerdings nicht so eine krasse wie am Ringfingeransatz, wo ich neulich mit der Nagelschere ein paar Schichten abgeschnitten habe :|

Benutzeravatar
Torben1985
Beiträge: 86
Registriert: 04.06.2007, 14:48
Kickertisch: Tecball
Wohnort: Wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von Torben1985 » 18.02.2009, 19:18

Also es kommt doch sehr stark auf die Griffe an.
Am P4P zum Beispiel spiele ich heute noch nur unter schmerzen den Jet.
Am Tecball allerdings habe ich noch nie Schmerzen durch den Schuss gehabt. Am Tecball muss man auch das Handgelenk nur leicht an den Griff lehnen, dann läuft der schon. Am P4P arbeite ich mit viel mehr Druck.
Und zudem ist meine Handhaltung beim Jet am Tecball und am P4P verschieden.

Tommi
Beiträge: 87
Registriert: 04.05.2006, 14:55

Beitrag von Tommi » 19.02.2009, 11:21

Hey!

Wie alle schon sagten - ist wie überall im Leben: Am Anfang tuts noch weh... aber irgendwann fängts an Spaß zu machen...

Was mir dazu einfällt: Wenn der Jet weh tut, dreh ma dein Handgelenk ein bisschen anders un probier rum. Eckige Griffe sind wie gesagt auch nicht das zärtlichste.

Wenns den Spaß verdirbt: Üb weiter den Pin-Shot!

MfG Tommi

Benutzeravatar
patritsch
Emotionaler Fireball-Fanboy
Beiträge: 2246
Registriert: 31.01.2008, 15:04
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Beitrag von patritsch » 19.02.2009, 11:48

Tommi hat geschrieben:Eckige Griffe sind wie gesagt auch nicht das zärtlichste.
Der Tisch, auf dem ich angefangen hab den Jet zu trainieren, ist ein Leo Home mit Vollstangen und nackten Achteck-Griffen. Und mein Handgelenk ist zart wie ein Babyarsch.

Als ich dann den FB in den Keller gestellt und verzweifelt die 3er-Reihe malträtiert hab, bekam ich irgendwann so nen ganz typischen Belastungsschmerz in der Schulter und im Oberarm; da bin ich die Sache dann etwas entspannter angegangen, und nach ein paar Tagen war das weg.

Ich trainiere aber auch nicht wie ein Berserker, weil ich keine Zeit dafür hab.

-

Niklas
Beiträge: 1489
Registriert: 07.09.2007, 15:02
Kickertisch: Fireball
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Niklas » 19.02.2009, 11:48

Bei eckigen Griffen kannst du ein etwas dickeres Griffband benutzen, allerdings ist dann der Griff halt bissl dicker..
jetzt war da schon wieder ne Lücke oO

jonnyyy
Moderator
Beiträge: 265
Registriert: 14.12.2007, 13:20
Status: P4P Spieler

Beitrag von jonnyyy » 19.02.2009, 13:58

@ wilo
benutzt du Griffbänder oder Gummis?
Gummis reißen wesentlich mehr an der Haut als Bänder.
Solltest du Bänder benutzen und immer noch Probleme haben wickel dir einfach ein dünnes Griffband um das Handgelenk. Damit hast du auch einen perfektin Grip, egal ob du mal schwitzt oder das Band schon älter ist.

Gruß

LittleCollignon
Beiträge: 457
Registriert: 18.11.2006, 12:00
Kickertisch: p4p
Status: Ligaspieler

Beitrag von LittleCollignon » 19.02.2009, 16:01

patritsch hat geschrieben:Ich trainiere aber auch nicht wie ein Berserker, weil ich keine Zeit dafür hab.

-
Hi, nur ein kleiner Tipp für dein Zeitmanagement, hättest du die 640 Beiträge, die du in diesem Forum geschrieben hast, am kicker trainiert, wärst du jetzt deutscher Meister. :anbet:

Nicht dass du das Forum nicht bereichern würdest...

@Jonnyyy: Danke für den Tipp. Hab ich schon früher in einem von deinen Lehrvideos gesehen, dass du mit Griffband spielst. Mit Griffband kann sogar ich einen Jet. Oder besser ein Jetchen.

wilo
Beiträge: 156
Registriert: 02.12.2008, 12:04
Kickertisch: Meist: Tecball
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » 19.02.2009, 16:28

Griffbänder. Ich werde mal probieren, eine Griffband um den Arm zu wickeln.

Krieg jetzt ne neue Brille mit einem (!) Dioptrin stärker. Kein Wunder, dass ich den Ball nicht mehr so gut gesehen habe. Mal sehen, wie das Passen dann funktioniert! 8)

Benutzeravatar
patritsch
Emotionaler Fireball-Fanboy
Beiträge: 2246
Registriert: 31.01.2008, 15:04
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Beitrag von patritsch » 19.02.2009, 16:37

Bratpopel hat geschrieben:Hi, nur ein kleiner Tipp für dein Zeitmanagement, hättest du die 640 Beiträge, die du in diesem Forum geschrieben hast, am kicker trainiert, wärst du jetzt deutscher Meister. :anbet:
Für die 640 Beiträge, die ich innerhalb eines Jahres geschrieben habe, dürfte ich insgesamt etwa 15-20 Stunden benötigt haben. Wenn Du mir verrätst, wie man es im Tischfußball mit 20 Trainingsstunden pro Jahr zu größeren Erfolgen bringen kann, dann bist Du der Meister!
Nicht dass du das Forum nicht bereichern würdest...
Danke für diese freundliche Einschätzung! :wink:

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste