braucht der Ullrich neue Griffe?

Support-Bereich von Ullrich
Bordfodbold
Beiträge: 9
Registriert: 06.11.2007, 14:38
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

braucht der Ullrich neue Griffe?

Beitrag von Bordfodbold » 17.04.2008, 17:29

Hey Ich hab da mal ne Frage!
Hab schon seit etwa nem halben Jahr einen Ullrich 100kg daheim stehen und bin ansich sehr zufrieden. Bin auch kein Vereinsspieler, sondern mach nur bei mir in der Stadt die Kickerszene seit einigen Jahren unsicher und das sehr erfolgreich. Die Tische dort besitzen aber ein wildes Sammelsurium an unterschiedlichen Griffen. Es ist auch nur ein leonhart mit dünnen Griffen dabei, der aber zu alt ist, um festzustellen, ob diese leonhartgriffe tatsächlich einen Vorteil verschaffen, da die Stangen krummer sind als der Torrahmen. Da Ich grad wieder zu etwas Geld gekommen bin frag Ich mich ob es sich lohnt die eckigen Ullrich gegen runde neue leonhart auszutauschen? Falls das nämlich keinen großen Unterschied macht würde Ich das geld eher anders anlegen! Hat schonmal jmd beide Griffe angespielt?
danke im voraus, Kickerjunkie

MonkeyShot
Beiträge: 212
Registriert: 15.10.2007, 23:04

Beitrag von MonkeyShot » 17.04.2008, 17:46

Meiner Meinung nach sind die Griffe des Ullrich Kickers die einzigen Komponente, die richtig schlecht sind. Sie sind zu kurz, zu glatt und der Griffhals beginnt zu früh. Wenn du etwas mehr Geld investieren willst, dann kaufe dir die Griffe des Leonhart Sports, Tecballs oder des neuen P4Ps (zehneckig), wobei ich die Tecball Griffe nehmen würde. Wenn dein Budget eher klein ist, dann kaufe die weichen Leonhart Soccer Griffe für 1,40€ das Stück oder so.
Die neuen Griffe in Verbindung mit Griffgummis oder Griffband machen den Ullrich zu einem super Tisch...gruß MonkeyShot
Zuletzt geändert von MonkeyShot am 17.04.2008, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.

Bordfodbold
Beiträge: 9
Registriert: 06.11.2007, 14:38
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitrag von Bordfodbold » 17.04.2008, 17:57

Das Schlimme ist echt das meine Griffe was den städtischen Schnitt angeht die Besten überhaupt sind, so hab Ich beim ersten Spiel auf dem Ullrich Gott für das Handling gedankt. Hatte eigentlich vor mir die Kickergriffe Leonhart Pro DTFB zu kaufen, die so etwa 3.50 kosten, ist nur fraglich ob Ich denen gerecht werd und ob die von tecbal besser sind. Hab gehört das die anfangs immer leonhart Griffe eingesetzt hatten und jetzt, seit mir unbekannter Zeit, eigene kreieren. Griffgummis und Bänder sind auch jetzt schon bei meinem Ulrich im einsatz, aber ich hab immer öfter das gefühl das ich zu mehr fähig bin als die griffe zulassen. So fühlt sich der Griff bei Abrollern irgendwie falsch an und oft verkanntet man mit der Hand. Aber als Laie ist es schwer zu sagen ob es an der Technik oder am Material liegt. Hab nur einmal auf einem tecbal gespielt,.ein paar monate her..und ich kann jetzt noch nicht schlafen! *g*

Benutzeravatar
CheGue
Beiträge: 132
Registriert: 06.12.2004, 17:01
Wohnort: Hamburg

Beitrag von CheGue » 17.04.2008, 18:03

Tagchen,

generell geht der Trend gerade zu runden Griffen mit etwas geringerem Durchmesser da man, im Vergleich zu dickeren Griffen, mit der gleichen Abrollbewegung eine größere Umdrehungszahl hinbekommt (war das verständlich? :?: Hoffe: ja). Ergo: Man bekommt bei gleicher Bewegung einen größeren Radius oder bei geringerer Bewegung den gleichen Radius hin. Der P4P hat vom 8-Kant auf 10-Kant Griffe umgerüstet, die leo_pro tables sind, wie der Tecball, mit runden "klebrigen" Griffen ausgestattet.

Was man jetzt mag oder nicht ist wie immer absolute Ansichtssache, darüber könnte man sich endlos unterhalten. Da du aber die Möglichkeit zu haben scheinst, dich an einer Vielfalt von Modellen auszutoben: Teste doch einfach mal, was dir am besten liegt!

Bei eckigen Griffen kann ich die P4P-Griffe oder die normalen Leonhart-Griffe bestens empfehlen, beide schön griffig, spielen sich super. Wenns rund sein soll sind die leo_pro Griffe bzw die tecball-Griffe eine gute Wahl. Allerdings habe ich persönlich den Eindruck, dass man bei denen mit etwas mehr Handfeuchtigkeit eher abrutscht als bei den eckigen Modellen, kann man glaube ich generell nachvollziehen (z.B. runde Eisenstange vs 4-Kant Rohr).

Die aktuellen Ullrich-Kicker Griffe sind generell sehr hart, aber auch dafür soll es Fans geben :-D

Die große Frage wäre eigentlich: Welche Verbesserung erhoffst du dir konkret? Mehr Bums? Mehr Grip?
Fairplay, Mädels, Fairplay!

Bordfodbold
Beiträge: 9
Registriert: 06.11.2007, 14:38
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitrag von Bordfodbold » 17.04.2008, 18:16

Ich will mehr,..Technik,...grip,.*g*.soviel ist sicher! Aber so wie du jetzt die Lage geschildert hast ist der Markt unüberschaubarer als erst angenommen. Dachte mir wenn Ich die neuen leo nehm kann Ich nichts falsch machen,..aber die sollen härter sein wie du meinst. Da Ich jetzt grade eckige hab würde meine Neugier ehr gegen runde gehen. Die warenbisher eigentlich öfter anzutreffen, aber halt in Holzbauweise. Das ist auch grad das prob. Ich hab jahrelang in den verschiedenen Kneipen gespielt und seit ich meinen Ullrich hab, sind Schwierigkeiten aufgetreten, sowohl weil die Griffe in den kneipen meist einen geringeren Durchmesser aufweisen, als auch durch Gripschwierigkeiten. Die Ullrichgriffe gehen in die Extreme.

Benutzeravatar
Kööle
Beiträge: 612
Registriert: 25.08.2006, 01:31
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Köln!!!

Beitrag von Kööle » 17.04.2008, 20:02

vorschlag: mischen.
ich hab auf einer seite die 10-kant p4p griffe und auf der anderen tecball-griffe

soweit ich weiß kann man den unterschied zwischen den tecball-griffen und den neuen leonhart-griffen vernachlässigen (ich hab den vergleich noch nicht gehabt)
jedenfals haben beide den gleichen durchmesser...vlt kann was wer dazu sagen.

ich bin jedenfals zufreiden mit meiner mischung, erlaubt mir mich den griffen anzupassen, weil ich doch schon nen unterschied zwischen den eckigen und den runden empfinde...und auch immer mal wieder beides spielen muss.
Gruß

Kööle

Benutzeravatar
CheGue
Beiträge: 132
Registriert: 06.12.2004, 17:01
Wohnort: Hamburg

Beitrag von CheGue » 17.04.2008, 20:25

Also ob Mischen tatsächlich das ist, was er sich so vorstellt für zuhause??!! ...

@Kööle: hast du dann auch die Figuren gemischt!? Ach nee, gleicher Hersteller, sorry :-)

Zum eigentlichen Thread-Autor: Runde Holzgriffe sind mit den neuen leo oder Tecball-Griffen absolut nicht zu vergleichen!!!

Möglichkeit 1: Du willst optimale Trainingsbedingungen zuhause für deine Lieblingskneipe? Dann hol dir genau die gleichen Griffe (wobei die Griffe wohlgemerkt nur eine Komponente des Tisches sind!). Damit wärst du der "echten" Situation aber schonmal ein Stück näher.

Möglichkeit 2: Du suchst dir den für dich persönlich besten Griff aus, unabhängig von den äußeren Einflüssen und Gegebenheiten.
Fairplay, Mädels, Fairplay!

Benutzeravatar
NicoB
Beiträge: 122
Registriert: 30.10.2007, 11:32
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Coburg

Beitrag von NicoB » 17.04.2008, 20:56

ich war mit den ullrich-griffen auch nich so ganz zufrieden (zu hart und zu rutschig) und hab mir dann die leonhart soccer griffe gekauft. sind halt schon einiges billiger und eigentlich auch sehr gut. kann schon sein, dass die tecball oder (neuen) leonhart besser sind, habe damit noch keine erfahrungen. wenn du also runde willst, dann nimm runde. aber wenn du eckige willst, dann liegst du bei den leonhart soccer griffen nicht falsch. (meine meinung)

liebe grüße :wink:

Bordfodbold
Beiträge: 9
Registriert: 06.11.2007, 14:38
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitrag von Bordfodbold » 17.04.2008, 21:23

*g*,..also wenn ich ehrlich bin ans mischen dachte ich auch schon,..bei mir gibt´s eh schon unterschiede,..da ich leonhartspieler auf der einen seite und eine ullrichstürmer und ullrichtorwart Besetzung auf der anderen Seite hab. Grund ist die Performance der Ullrich leute, die mehr Grip hervorrufen und aufgrund ihrer Gummimischung die bälle schneller abprallen. Find das so sehr interessant. Ist nur blöd wenn man mal gegen jmd spielt, da die Kämpfe nicht mehr so aussagekräftig sind. Also vllt. nehm Ich wirklich den Rat an und mische,..dann stell Ich eh am Besten fest, welche griffe mein Ding sind. Nicht das Ich mir runde kauf und mit den eckigen Collignon nur ein kleiner Fisch ist ;).
Genauso ist´s mit Griffbändern und Gummis,...Ich hatte mir mal Bänder angeschafft und war sehr zufrieden,.aber jetzt hab Ich die gummis übergezogen und glaub das die einfach haltbarer und daher für meinen kleinen Geldbeutel interessanter sind.

Also ehrlich gesagt ist es mir nicht mehr so wichtig in den hiesigen Kneipen zu glänzen,..bin aufjedenfall einer der Besten und vorallem einer der einzigen wirklich Guten, die auf allen Kickern der Stadt spielen. Es wird immer jemanden geben der täglich auf einem klapprigen löwen zockt,...mit harten unklemmbaren bällen,..schwerläufigen Stangen mit großen Plastikgriffen und vielen vielen Bierspritzen auf dem Spielfeld und mich besiegen wird. Für sowas möchte ich nicht trainieren. Ich will jetzt vorallem mal an richtigen Turneiren teilnehmen,.bei mir daheim hab ich mich ganz ordentlich durchgesetzt.

Bordfodbold
Beiträge: 9
Registriert: 06.11.2007, 14:38
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitrag von Bordfodbold » 18.04.2008, 15:02

Was bei der Größe meiner Stadt zwar auch kein ding ist, aber man freuht sich auch über kleine erfolge *g*


also nochmal dankeschön an alle für den tollen Rat

Benutzeravatar
Henne
Beiträge: 547
Registriert: 19.06.2006, 20:56
Kickertisch: leo.pro.tournament
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel

Beitrag von Henne » 18.04.2008, 22:35

Na wenn du auf Turniere willst, solltest du dir überlegen welche Turniere du spielen willst und dann die entsprechenden Griffe montieren

Bordfodbold
Beiträge: 9
Registriert: 06.11.2007, 14:38
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitrag von Bordfodbold » 19.04.2008, 12:42

Bin da leider nicht so in der Thematik,..bisher war es mir nicht möglich mir ein Bild über große turniere zu machen da die entfernungen immer sehr groß waren. Aber ich denk wenn Ich auf einer seite eine eckige und auf der anderen seite eine runde variante wähle, kann Ich mir zumindest mal ein Bild machen, was mich erwarten könnte.
runde/eckige grüße, angehender Anfänger

rassel
Beiträge: 33
Registriert: 18.03.2008, 16:58
Status: Hobbyspieler
Wohnort: 70567 Stuttgart

Beitrag von rassel » 25.04.2008, 14:23

ich habe meinen ullirich am dienstag geholt - und der hat neue griffe.

rund und ziemlich weich und griffig. mir gefallen sie deutlich besser als die alten (acht?)eckigen.

gruß,
rassel

Benutzeravatar
daywa7ker
Beiträge: 8
Registriert: 21.05.2008, 19:55

Beitrag von daywa7ker » 21.05.2008, 20:04

Habe auch bei meinen Ullrich die neuen Griffe in Rund und die sind GEIL!!!!

Ich würde von der Gummi Mischung sogar behaupten, das Sie griffiger als
die gängigen Griffe der anderen Hersteller sind.

Leider weiß ich nicht ob man diese separat von Ullrich kaufen kann.

k-eye
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2008, 13:23

Beitrag von k-eye » 29.07.2008, 11:58

kann man mittlerweile...
auf der Kneipensportler-Seite für 2,95 € das Stück. Sind nicht in der Kategorie "Original Ullrich" sondern nur direkt unter "Griffe". Nennt sich "Kickergriff Ullrich-Sport".

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste