tecball, weltraumstangen und weitere ärgernisse

Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
kickit
Beiträge: 30
Registriert: 13.03.2007, 11:28

tecball, weltraumstangen und weitere ärgernisse

Beitrag von kickit » 29.05.2007, 16:18

ich möchte mal meine meinung zum tecball ablassen und ihn zu diesem zweck mit einem p4p mit hohlstangen vergleichen und ihm anschluss noch meinen senf zu einem thema abgeben, dass sich auf beide tische bezieht.
es gibt wirklich eine menge an details, die mich am tecball immens stören.
erstens bin ich der meinung, dass der ball unverhältnismäßig oft aus dem spielfeld segelt. meine theorie ist, dass der tisch im gegensatz zum p4p einfach zu stramm ist.
zweitens finde ich die ballkontrolle beim tecball deutlich schlechter. obwohl beide tische mit den gleichen stangen ausgestattet sind, hat man beim p4p das gefühl deutlich mehr kontrolle zu haben. warum das so ist? keine ahnung.
drittens sind die tore aus mehreren gründen ein alptraum
- tor oder pfostenschuss sind anhand des geräuschs nicht zu unterscheiden. Folge: diskussionen und streitigkeiten.
- wie hält man eigentlich tore die in den winkel gehen? das passiert nun wirklich nicht selten. vielleicht ein tormännchen mit teleskophals. dann könnte man die bälle rausköpfen :-D
- wenn man die torleute frontal anschießt, dann bekommt der ball oft so einen spin, dass er einen looping dreht und dennoch ins tor läuft.
da der tormann auf der linie steht, landen abgewehrte bälle, die im rückwärtigen winkel abspringen regelmäßig im tor, da die distanz zu kurz ist. beim p4p geschieht, dass wegen des größeren abstandes zur linie deutlich seltener.


und nun zu meinem lieblingsthema. die super-giga-weltraumstangen. ich habe nun schon von mehreren spielern gehört, die sich diese stangen angeschafft haben, dass sie entweder von vorneherein nicht hundertprozentig gerade waren, oder dass sie nach einer nicht erheblichen zeitspanne aufgehört haben gerade zu sein. meine frage ist nun: wenn das in meinem direkten dunstkreis mehreren leuten passiert, wie vielen passiert das generell?

!!!!!ich fände es schön, wenn sich an dieser stelle glückliche und unglückliche besitzer der lehmacherhohlstangen zu wort melden würden.!!!!

denn ich meine, dass bei diesem preis (380 euro glaub ich) nicht eine stange krumm sein dürfte.

Ziskon
Beiträge: 284
Registriert: 07.03.2007, 01:56
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Berlin

Re: tecball, weltraumstangen und weitere ärgernisse

Beitrag von Ziskon » 29.05.2007, 18:32

kickit hat geschrieben: - wie hält man eigentlich tore die in den winkel gehen? das passiert nun wirklich nicht selten. vielleicht ein tormännchen mit teleskophals. dann könnte man die bälle rausköpfen :-D
einfach Kopf nach unten, der Fuß ist lang genug ;-)
Ansonsten bin ich mal auf die Diskussion gespannt. Halte den tecball auch für überschätzt...

Fl4sh
Beiträge: 38
Registriert: 01.07.2006, 18:30

Beitrag von Fl4sh » 29.05.2007, 19:53

Ich sach ja Tornado is der beste :D



... hab noch nie aufm Tecball gespielt...

kickit
Beiträge: 30
Registriert: 13.03.2007, 11:28

Beitrag von kickit » 29.05.2007, 20:36

gibt es keinen mehr, der ne meinung zum tecball zum besten geben kann. ich hatte bisher das gefühl, dass sich an dem tisch die geister scheinen - genial oder daneben.

keine frusterlebnisse mit nicht 100% geraden stangen? ich will es ja kaum glauben.
auch keine positiven erfahrungen mit supergeraden, superstabilen stangen, die ihren immensen preis wert sind?
wenn sich auf der lehmacher-gedächtnisseite (t...ball.de) keiner dazu äußern will, weil es bei störung des burgfriedens direkt gruppenkeile gibt, dann kann ich das verstehen. aber ich meine: das hier ist doch ein freies forum, oder?

Benutzeravatar
Kööle
Beiträge: 612
Registriert: 25.08.2006, 01:31
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Köln!!!

Beitrag von Kööle » 29.05.2007, 22:15

na gut, ich sag mal ein bißchen was:
ich hab keinen eigenen, also sollen mir die preise ja egal sein. übertrieben find ich sie allerdings schon.
im grunde find ich den tisch gut, aber ich weiß nicht obs mir gefällt, dass es ihn überhaupt gibt. ich hatte nichts gegen die alten soccertische, man hätte diese ja auch einfach auf hlhlstangen umrüsten können. das tor gefällt mir nämlich auch nicht gut. du hattest es schon angesprochen. bei schnellen schüssen an den pfosten weiß man manchmal nicht was passiert ist.
und irgentwie fühlt sich der tisch "anders" an. im gegensatz zu einem p4p mit hohlstangen spürt man schon an der stange einen unterschied. warum ist das so? sind das dann andere hohlstangen? wiegen die figuren beim p4p mehr? oder machen die griffe was aus?
naja, alles in allem sind es ja nur kleinigkeiten, aber diese kleineigkeiten sind halt diese, welchen den tisch vom p4p unterscheiden. ich finds schade, das ligen auf tecball umsteigen "müssen". dadruch hat mn manchmal nicht mehr die wahl.

Benutzeravatar
klaschatx
Ehren-Mod
Beiträge: 3245
Registriert: 08.02.2006, 07:50
Kickertisch: Eigenbau: Soccer, Fireball
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von klaschatx » 30.05.2007, 07:57

Hi,

gerade gibt es auf tischfussball.de im Forum aber auch eine Tecball-Diskussion aus Anlass des Tecball WCS-Turniers in Belgien. Da äußern sich einige auch recht kritisch aus den von dir genannten Gründen. So schlimm isses also nicht mit "Lehmacher-Gedächtnisseite" (oder sind die Beiträge über Nacht gelöscht worden? - heute noch nicht dagewesen ... ;-)).

Zu den Stangen hat mir jemand vor wenigen Tagen berichtet, dass tatsächlich auch die Hightech-Stangen krumm zu kriegen sind. Sie sollen ja auch nur stabiler sein als eine Vollstange - aber selbst wenn das so ist, heißt das ja nicht, dass sich ein Ochse dranhängen kann und die Dinger bleiben trotzdem gerade. Sie sind stabil, aber nicht unzerstörbar. Noch mal anders: Sie bleiben länger gerade, bis sie dann eben auch krumm werden. Bei dem Preis dann natürlich wirklich übel.

Ich persönlich sehe auch das Problem, das Lehmacher für die Qualität nicht garantieren kann. Schon bei der Tecball-Einführung hat es minderwertige Stangen gegeben, die Lehmacher als Hightech verkauft hatte und wo es dann im Nachhinein hieß, der Zulieferer hätte schlechtes/falsches Material geliefert. Tja.

Gruß
klaschatx
"It's a long long way to the top of the world, but it's a short fall back down."
--- Ketzer auf tischfussball-online.com ---
http://www.kickerbau.org ::: die Kickertisch-Bau- und -Info-Seite

wAy
Beiträge: 245
Registriert: 02.01.2007, 20:48
Kickertisch: Ullrich P4P
Status: Ligaspieler
Wohnort: Giessen

Beitrag von wAy » 30.05.2007, 08:12

also aus meinen Erfahrungen:

+ Die Stangen finde ich super - sind immernoch gerade und insgesamt sehr stabil
+ Die Kontrolle ist sehr gut - den Vergleich kann ich nicht wirklich ziehen, weil ich den P4P nur mit Vollstangen kenne und auch nicht oft drauf spiele
+ Angenehm finde ich auch, dass man den Torwart nicht am Tor vorbei bewegen kann, obwohl das eigentlich sowieso kaum mal passiert.

- Der Ball springt wirklich relativ oft (allerdings nicht so oft wie auf dem LeoSport)
- Ob Rahmen oder Tor kann man wirklich nur schwer erkenen



o Winkelschüsse, reindrehender Ball, etc, gibts auch an allen anderen Tischen, rein gefühlsmäßig würde ich sagen, ungefähr gleich oft. Das Problem ist hier glaube ich vor allem die Umgewöhnung, weil man plötzlich den Torwart direkt auf der Linie hat.
Zuletzt geändert von wAy am 30.05.2007, 08:14, insgesamt 1-mal geändert.
There´s always a way through...

Benutzeravatar
lusibu
Beiträge: 1213
Registriert: 17.01.2007, 12:46
Kickertisch: Tornado, Garlando
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: .at

Beitrag von lusibu » 30.05.2007, 09:41

Eigentlich ein Spitzentisch, wie ich finde.
Die Mankos sind allerdings unbestritten vorhanden. War auch auf der WCS in Borgloon, und mir sind aufsteigende Bälle negativ aufgefallen. Von der 2er auf die Stange der 5er oder die Köpfe der Figuren zu schiessen ist schlimm. Sowas sollte behoben werden. Egal ob das auf anderen L's genauso ist.

cheerz
Wo ist der jetz einegangen?!

http://www.zeitgeistmovie.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Libi
Beiträge: 125
Registriert: 01.08.2006, 17:12
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Rotenberg

Re: tecball, weltraumstangen und weitere ärgernisse

Beitrag von Libi » 30.05.2007, 10:30

kickit hat geschrieben:erstens bin ich der meinung, dass der ball unverhältnismäßig oft aus dem spielfeld segelt. meine theorie ist, dass der tisch im gegensatz zum p4p einfach zu stramm ist..
Das die Bälle rausspringen kommt schon mal vor. Das hängt aber auch davon ab wie der Ball abgwehrt wird. Das dies jetzt häufiger ist wie bei anderen Tischen bezweifle ich.
kickit hat geschrieben:zweitens finde ich die ballkontrolle beim tecball deutlich schlechter. obwohl beide tische mit den gleichen stangen ausgestattet sind, hat man beim p4p das gefühl deutlich mehr kontrolle zu haben. warum das so ist? keine ahnung...
Ich finde die Ballkontrolle mindest. genau so gut wie bei p4p. Da gibt es weitaus schlechtere Tische.
kickit hat geschrieben:- tor oder pfostenschuss sind anhand des geräuschs nicht zu unterscheiden. Folge: diskussionen und streitigkeiten....
Ich habe den Tisch jetzt schon ein Jahr und es sind schon etliche Tore gefallen. Rausgesprungen ist noch keiner. Ich weiss nicht was ihr meint. Entweder Pfosten - der Ball kommt wieder zurück oder
Tor - der Ball geht rein.

kickit hat geschrieben: wie hält man eigentlich tore die in den winkel gehen? das passiert nun wirklich nicht selten. vielleicht ein tormännchen mit teleskophals. dann könnte man die bälle rausköpfen....
Das ein Ball oben reingeht kommt schon mal vor.
kickit hat geschrieben: wenn man die torleute frontal anschießt, dann bekommt der ball oft so einen spin, dass er einen looping dreht und dennoch ins tor läuft.....
Das hat bestimmt nichts mit dem Tisch zu tun. Das kommt auch bei anderen Tischen vor.
kickit hat geschrieben: da der tormann auf der linie steht, landen abgewehrte bälle, die im rückwärtigen winkel abspringen regelmäßig im tor, da die distanz zu kurz ist. beim p4p geschieht, dass wegen des größeren abstandes zur linie deutlich seltener..
Der Tormann steht halt auf der Linie. Wenn er nicht richtig abwehrt ist der Ball drin.

Meine Stangen sind noch gerade (1 Jahr alt) und wirklich schon viel drauf gespielt worden.
Aber wie gesagt, krumm bekommt man alles.

Libi

Benutzeravatar
lusibu
Beiträge: 1213
Registriert: 17.01.2007, 12:46
Kickertisch: Tornado, Garlando
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: .at

Re: tecball, weltraumstangen und weitere ärgernisse

Beitrag von lusibu » 30.05.2007, 10:57

Libi hat geschrieben:
kickit hat geschrieben:- tor oder pfostenschuss sind anhand des geräuschs nicht zu unterscheiden. Folge: diskussionen und streitigkeiten....
Ich habe den Tisch jetzt schon ein Jahr und es sind schon etliche Tore gefallen. Rausgesprungen ist noch keiner. Ich weiss nicht was ihr meint. Entweder Pfosten - der Ball kommt wieder zurück oder
Tor - der Ball geht rein.

Libi
Also auf der WCS sind etliche Bälle aus dem Tor gesprungen. Vielleicht schießt du nicht scharf genug? Vor allem Tore, die in die Ecken gehen, hüpfen gern raus, womit es noch schwieriger wird, Tor und Pfostenschuss auseinanderzuhalten.

cheerz
Wo ist der jetz einegangen?!

http://www.zeitgeistmovie.com" onclick="window.open(this.href);return false;

wAy
Beiträge: 245
Registriert: 02.01.2007, 20:48
Kickertisch: Ullrich P4P
Status: Ligaspieler
Wohnort: Giessen

Beitrag von wAy » 30.05.2007, 11:03

Auch ein nettes Feature am Tecball:

So ins eine Tor feuern, dass er aus dem anderen wieder raus kommt. :-)
There´s always a way through...

Benutzeravatar
Libi
Beiträge: 125
Registriert: 01.08.2006, 17:12
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Rotenberg

Beitrag von Libi » 30.05.2007, 11:13

Das mag sein, daß ich wirklich nicht so hart schieße.
Ich habe dies aber auch mal probiert ob das wirklich geht. Ohne Tormann und mit dem Jet voll
drauf gehalten. Der Ball bleibt drin. Das einzigste was ich mir vorstellen kann ist, das der Ball so hart geschossen wird, daß er dann schnell von einem Pfosten zum anderen Pfosten knallt (auf der Linie) und dann wieder raus springt. Das ist bei mir auch schon vorgekommen. Hört sich dann an als ob der drin wäre. Der Ton ist aber wesentlich heller.

Libi

Benutzeravatar
blackspinna
Beiträge: 273
Registriert: 06.03.2006, 16:33
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Berlin

Beitrag von blackspinna » 30.05.2007, 11:37

Hier ist eine Aussage von Katrin Matsushita zu diesem Thema (Torsound bei Tor vs. Pfosten) bei Fooserama zu lesen:
http://fooserama.de/index.php?option=co ... 71#msg9571" onclick="window.open(this.href);return false;
bzw. bei tischfussball.de
http://www.tischfussball.de/phorum-5.0. ... hp?3,49233" onclick="window.open(this.href);return false;

schon interessant und ist vielleicht die (einzige) schwachstelle am tecball.
gruß, philipp

Benutzeravatar
klaschatx
Ehren-Mod
Beiträge: 3245
Registriert: 08.02.2006, 07:50
Kickertisch: Eigenbau: Soccer, Fireball
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von klaschatx » 30.05.2007, 11:43

Bei den üblichen Torkastenkonstruktionen sind gerade Bälle eigentlich nie das Problem. Das Problem sind eher schräge Bälle, die nicht gegen das Ablenkbrett, sondern auch oder zum größten Teil gegen die Seite des Torinnenraums gehen. Die krabbeln dann schon mal gerne wieder raus.

Gruß
klaschatx
"It's a long long way to the top of the world, but it's a short fall back down."
--- Ketzer auf tischfussball-online.com ---
http://www.kickerbau.org ::: die Kickertisch-Bau- und -Info-Seite

Benutzeravatar
Käpt'n Blaubär
Beiträge: 173
Registriert: 18.05.2006, 18:55
Kickertisch: Leonhart
Status: Kneipenspieler

Beitrag von Käpt'n Blaubär » 30.05.2007, 11:56

ich glaube es lässt sich nicht leugnen, dass es ein problem bezüglich des tors beim tecball gibt. laut aussage von uli stöpel aus dem tisch... .de-forum ist das problem ja auch bei der fa. tecball bekannt und es wird angeblich daran gearbeitet.

wie sowas passieren kann ist mir allerdings schleierhaft. wenn eine so renommierte fa. wie lehmacher einen neuen tisch bzw. ein neues tor entwickelt (und das auch noch für die istf), müssen die doch mit prototypen ausgiebig testen ob da alles passt :-?

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste