Pinshot erlernen


Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
Antworten
Wulzerflash
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2007, 21:19

Pinshot erlernen

Beitrag von Wulzerflash » 15.03.2007, 21:44

Hallo erstmal
Ich habe vo rca. einem Jahr zeit meine Leidenschaft zum Tischfussball endeckt.
Die einzige mir bekannte Mölichkeit einigermassen konstant Tore mit der 3er reihe zu schiessen war bisher den ball mit der rechten und linken seite der puppe hin und her zu schieben und plötzlich zu schiessen oder zu einer andern Figur der 3er reihe zu passen und dann zu schiessen.

Jetzt habe ich hier im Internet vom Pinshot gelesen und videos gesehen, der will mir allerdins nicht richtig gelingen. :???:

Es scheitert meistens schon daran denn ball einzuklemmen, und den eingeklemmten ball zu führen. Liegt das vielleicht dem ziehlich alten (mind 10-15jahre) Tisch auf dem wir spielen? Außerdem habe ich noch nicht ganz verstanden wie ich den eingeklemmten ball überhaupt schiessen soll. Irgendwie muss die puppe ja hinter den Ball von hinten treffen um zu schiessen.
Kann mir jemand mal ganz genau erklären was man beim Pinshot beachten muss oder einen Link zu einer detaillierten Erklärung posten?
Danke im vorraus! :-)
Zuletzt geändert von Wulzerflash am 16.03.2007, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Leider
Beiträge: 121
Registriert: 03.06.2006, 11:53
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Bayern

Beitrag von Leider » 15.03.2007, 22:03

http://www.vollis-kickersite.de.vu/

die beste seite überhaupt, dies je gegeben hat und je geben wird.

beim pinshot musst du auf jeden fall das klemmen beherrschen. klemmen kannst du gar nicht gut genug können.

beim pinshot (z.b rechts) ziehst du die figur mit dem ball nach aussen. dann machst du ne kleine gegenbewegung. und schiesst.

schei**e erklärt ich weiß.... lies dir die obengenannte seite durch...

Wulzerflash
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2007, 21:19

Beitrag von Wulzerflash » 15.03.2007, 22:11

danke, wirklich feine Seite!

Benutzeravatar
Henne
Beiträge: 547
Registriert: 19.06.2006, 20:56
Kickertisch: leo.pro.tournament
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel

Beitrag von Henne » 15.03.2007, 22:11

Hallo,
willkommen hier im Forum!
Auf was für einem Tisch spielst du denn? Weißt du wie der Hersteller heißt? Oder kannst du ein Foto machen und hier reinstellen?
Dass ein Tisch 10-15 Jahre alt ist, heißt nicht dass er sich schlecht spielen lässt. Ein häufiger Grund für mangelhaftes Klemmverhalten sind die Bälle. Es gibt aber auch Tische, die nicht für das klemmen (hier auch als soccer bezeichnet) geeignet sind. Auf denen wird eher in dem Stil gespielt, wie du es beschrieben hast (hier auch kickern) genannt. Ein Foto würde sehr weiter helfen, vielleicht auch eins von dem Ball.
Zum Pinshot:
Du klemmst den Ball mit der mittleren Figur vorne ein. Um nach rechts zu schießen, ziehst du die Figur zu dir, gerade mit soviel Druck auf den Ball, dass er parallel zur Stange mitläuft (ein bißchen zur Stange hin ist auch ok) Wenn du den Ball mit dem Fuß überholt hast, holst du mit der Figur aus (in der Zwischenzeit läuft der Ball vor die Figur) und schießt. apropos schießt, schießt du aus dem Handgelenk, oder rollst du den Griff in der Hand ab? Du solltest die zweite Möglichkeit erlernen, wenn du pinshots schießen willst. Ist schwer zu erklären, am besten geht es immer noch, wenn es dir jemand direkt zeigt. Wo wohnst du denn? Vielleicht ist jemand aus dem Forum in deiner Nähe und zeigt es dir. Mach doch mal ne Anfrage.
Gruß Henne

Benutzeravatar
Kööle
Beiträge: 612
Registriert: 25.08.2006, 01:31
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Köln!!!

Beitrag von Kööle » 15.03.2007, 22:12

bei deinem tisch kann es allerdings schon an den bällen scheitern. wenn das so ein altes teil ist, wer weiß ob da nicht irgentwelche uraltbilligseinhartmurmeln drin sind. dann wirds wirklich schwer, nicht nur für dich.

Wulzerflash
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2007, 21:19

Beitrag von Wulzerflash » 15.03.2007, 22:26

Den Hersteller des Tisches weis ich leider nicht, und "uraltbilligseinhartmurmeln" könnte hinkommen allerdings weis ich auch nicht was einen guten von einem schlechten ball unterscheidet.

Im prenzip kann ich schon den griff in der hand abrollen, tue das aber meinstens nur um von der mittelreihe durch eine offene lücke zu holzen. Bei den 3er reihe schiesse ich fast immer aus handgelenkt weil ich sonst den ball meistens nicht gut treffe. Irgendwie kann ich meine ziehen/schieben/passen spielerein immer nur mit einem schuss aus dem handgelenkt beenden sonst haue ich daneben. Darum will ich ja den pinshot lernen.

Benutzeravatar
Ryu
Moderator
Beiträge: 2014
Registriert: 02.04.2006, 18:54
Kickertisch: P4P Lehmacher
Status: Bundesligaspieler
Wohnort: Mannheim / Werne

Beitrag von Ryu » 19.03.2007, 02:17

Schieß am besten mal ein Foto von deinem Tisch und stell es hier rein... :wink:

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3340
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von schnulliwulli » 19.03.2007, 10:17

Ich hänge mich mal mit meinem Problem hier rein, da ich mich noch zu den Beginnern zähle die den Pinshot erlernen.
Ich habe das Problem, dass ich seit einiger Zeit meine Pinshots mit schöner Regelmäßigkeit neben das Tor baller. So in etwa 8-9 von 10 gehen daneben.
Die Fakten:
P4P-Home, Vollstangen, Ball liegt in der Mitte

Bis vor einiger Zeit habe ich es noch wunderbar hinbekommen die Bälle per Front-Pinshot entweder ins Rechte- oder auch ins Linke- Tor-Eck zu befördern. Wobei in linke schwieriger ist, aber das nur am Rander bemerkt. Jetzt, seit ca. drei Wochen baller ich immer daneben. Keine Ahnung was passiert ist. Aber ich schaffe es einfaach nicht mehr die Bälle zu versenken. Was kann ich tun außer meinen Tisch bei Ebay einzustellen???
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
klaschatx
Ehren-Mod
Beiträge: 3245
Registriert: 08.02.2006, 07:50
Kickertisch: Eigenbau: Soccer, Fireball
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von klaschatx » 19.03.2007, 10:33

schnulliwulli hat geschrieben:Ich hänge mich mal mit meinem Problem hier rein, da ich mich noch zu den Beginnern zähle die den Pinshot erlernen.
Ich habe das Problem, dass ich seit einiger Zeit meine Pinshots mit schöner Regelmäßigkeit neben das Tor baller. So in etwa 8-9 von 10 gehen daneben.
Die Fakten:
P4P-Home, Vollstangen, Ball liegt in der Mitte

Bis vor einiger Zeit habe ich es noch wunderbar hinbekommen die Bälle per Front-Pinshot entweder ins Rechte- oder auch ins Linke- Tor-Eck zu befördern. Wobei in linke schwieriger ist, aber das nur am Rander bemerkt. Jetzt, seit ca. drei Wochen baller ich immer daneben. Keine Ahnung was passiert ist. Aber ich schaffe es einfaach nicht mehr die Bälle zu versenken. Was kann ich tun außer meinen Tisch bei Ebay einzustellen???
Hi,

betrifft das das Üben oder das Spielen? Beim Spielen habe ich die gleiche "Karriere" hinter mir. Das Problem bei mir ist, dass ich anfangs einfach losgeballert habe - und nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit eben recht oft eine Lücke für den Ball da war. Irgendwann kam dann die nächste Stufe der Evolution meines Spiels und ich habe versucht, bewusst in Lücken zu schießen - und dann hatte ich genau deinen Effekt. Abhilfe? Keine Ahnung - ich bastele selber noch dran. Aktuell gehe ich vom einfachen Schießen "Mitte-kurz rechts/kurz links" weg. Ich schieße jetzt mehr geradeaus und Linkslang. Dazu habe ich mein Repertoire noch um einige weitere Schussvarianten erweitert. Das hilft schon mal etwas, weil es einfach schwerer auszurechnen ist und zum Beispiel der einfache gerade Schuss ganz am Toreck auch leichter auf Lücke zu timen ist. Aber wie gesagt - mit dem gleichen Problem kämpfe ich im Grunde gerade auch.

Gruß
klaschatx
"It's a long long way to the top of the world, but it's a short fall back down."
--- Ketzer auf tischfussball-online.com ---
http://www.kickerbau.org ::: die Kickertisch-Bau- und -Info-Seite

Benutzeravatar
lusibu
Beiträge: 1213
Registriert: 17.01.2007, 12:46
Kickertisch: Tornado, Garlando
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: .at

Beitrag von lusibu » 19.03.2007, 10:35

@schnulliwulli: Machst du einen Gegenzug? Beim Schuss solltest du die Stange gegen die Laufrichtung des Balles bewegen, um den Schuss gerade auszuführen. Ansonsten reisst er gerne mal in Laufrichtung ab. Vielleicht hast du bis vor kurzem nicht ganz lang gezogen, und so ist er genau in die Ecke abgerissen, nun ziehst du weiter, und triffst so nicht mehr ins Tor. Kann das sein?

cheerz
Wo ist der jetz einegangen?!

http://www.zeitgeistmovie.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3340
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von schnulliwulli » 19.03.2007, 12:03

lusibu hat geschrieben:@schnulliwulli: Machst du einen Gegenzug? Beim Schuss solltest du die Stange gegen die Laufrichtung des Balles bewegen, um den Schuss gerade auszuführen. Ansonsten reisst er gerne mal in Laufrichtung ab. Vielleicht hast du bis vor kurzem nicht ganz lang gezogen, und so ist er genau in die Ecke abgerissen, nun ziehst du weiter, und triffst so nicht mehr ins Tor. Kann das sein?

cheerz
Das hört sich für mich ein bißchen nach der Lösung an, allerdings muss ich das heute Abend am Tisch mal versuchen nachzuvollziehen. Ich sage ganz bewußt versuchen.
Definitiv mache ich keinen Gegenzug, ich weiß noch nicht mal was das ist, geschweige denn wie das geht!!!! Kann man sowas etwa auch lernen? Ich dachte bis vor kurzem jetzt ist der Knoten geplatzt und ich habs raus, doch jetzt stelle ich fest das du den Knoten mit dem Begriff Gegenzug jetzt sogar noch fester gezogen hast. -- :cry: :-?
Auf allen Videos zum Thema Pinshot (Vollis Kickerseite, Dieter Thiele, oder auch die DVD von den Kneipenkickern) kann ich keinen Gegenzug erkennen. Mag aber auch daran liegen das ich nicht wirklich weiß worauf ich zu achten habe.
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
lusibu
Beiträge: 1213
Registriert: 17.01.2007, 12:46
Kickertisch: Tornado, Garlando
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: .at

Beitrag von lusibu » 19.03.2007, 12:09

Tja, ich weiß nicht, wie es auf dem P4P ist, aber auf dem Garlando muss man definitiv einen Gegenzug machen, um beim Pin den Schuss genau ins Eck zu bekommen, OHNE dass der Schuss schräg ist.
Ist "eigentlich" ganz einfach. Beispiel nach rechts: Du ziehst normal den Ball nach rechts, fährst hinter den Ball, und beim Schuss machst du den Gegenzug(Recoil), also du bewegst die Figur beim Schuss nach links, entgegen der Laufrichtung des Balles. Damit wird beim Schuss die Laufrichtung des Balles kompensiert, und er geht genau geradeaus. Im Idealfall. Üben wirst du schon noch müssen.
Ich hoffe, das war verständlich.

Wenn du dir Videos ansiehst von Top Pinshot Spielern, kannst du beobachten, wie die Puffer der Stangen nach dem Schuss oft oben bzw. unten an die Bande prallen..das ist wegen dem Gegenzug, und findet immer auf der Seite statt, die der Schussrichtung entgegengesetzt liegt.

Im Extremfall ist es sogar noch möglich, den Schuss so zu machen, dass du den Ball eigentlich schon ausserhalb der Stange triffst, und ihn so leicht schräg in die Ecke gehen lässt. Hängt aber auch von der Bauweise des Tisches ab.
Wo ist der jetz einegangen?!

http://www.zeitgeistmovie.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
klaschatx
Ehren-Mod
Beiträge: 3245
Registriert: 08.02.2006, 07:50
Kickertisch: Eigenbau: Soccer, Fireball
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von klaschatx » 19.03.2007, 12:14

Beim "Gegenzug" geht's IMHO eigentlich "nur" darum, dass du die Stange nicht munter weiterschiebst oder -ziehst, während die Figur den Ball trifft - dann geht der Ball nämlich leicht schräg Richtung Tor - und dieser Effekt wird noch dadurch verstärkt, dass der Ball ohnehin schon durch das Ziehen diese Lauftendenz hat. Und wenn du dann schon recht weit außen stehst, um um die deckende Figur rum zu kommen, dann trifft dieser schräggehende Ball eben den Pfosten anstelle der Lücke.

In dem Zusammenhang: Statt einfach und stupide feste Bewegungsabläufe einzuschleifen, sollte man sich IMHO vergegenwärtigen, was man eigentlich erreichen will (um den Gegner herumfahren und genau gerade oder wieder leicht nach innen ziehend neben den Pfosten schießen) und dieses Ziel mit viel Gefühl für das Timing und filigraner Technik erreichen. Das erleichtert dann die Adaption der Grundtechnik auf andere Situationen, Tische oder Tischzustände ;-)

Gruß
klaschatx
"It's a long long way to the top of the world, but it's a short fall back down."
--- Ketzer auf tischfussball-online.com ---
http://www.kickerbau.org ::: die Kickertisch-Bau- und -Info-Seite

Benutzeravatar
lusibu
Beiträge: 1213
Registriert: 17.01.2007, 12:46
Kickertisch: Tornado, Garlando
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: .at

Beitrag von lusibu » 19.03.2007, 12:26

klaschatx hat geschrieben:Beim "Gegenzug" geht's IMHO eigentlich "nur" darum, dass du die Stange nicht munter weiterschiebst oder -ziehst, während die Figur den Ball trifft - ...
Das seh ich anders. Wenn ich den rollenden Ball mit ruhender Figur treffe, wird die Laufbewegung des Balls nicht kompensiert. Die Physik schreibt dann vor, dass der Ball immer abreisst. Mal mehr, mal weniger, je nachdem wie scharf ich schiesse. Wenn ich aber nun ans Limit gehe, ist sogar ein wenig abreissen zu viel. Darum: Gegenzug ist genau das: ein "GegenZUG". Nicht etwa ein "NichtweiterZUG". :)

Dem Rest von klaschatx' Posting ist zuzustimmen. Obwohl ich sehr wohl stupide die Bewegungsabläufe trainiere, um sie dann beim Turnier mehr oder weniger automatisch abrufen zu können. Eher weniger. :???:

cheerz
Wo ist der jetz einegangen?!

http://www.zeitgeistmovie.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3340
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von schnulliwulli » 19.03.2007, 15:42

lusibu hat geschrieben:Tja, ich weiß nicht, wie es auf dem P4P ist, aber auf dem Garlando muss man definitiv einen Gegenzug machen, um beim Pin den Schuss genau ins Eck zu bekommen, OHNE dass der Schuss schräg ist.
Ist "eigentlich" ganz einfach. Beispiel nach rechts: Du ziehst normal den Ball nach rechts, fährst hinter den Ball, und beim Schuss machst du den Gegenzug(Recoil), also du bewegst die Figur beim Schuss nach links, entgegen der Laufrichtung des Balles. Damit wird beim Schuss die Laufrichtung des Balles kompensiert, und er geht genau geradeaus. Im Idealfall. Üben wirst du schon noch müssen.
Ich hoffe, das war verständlich.
Ja, supergut!!! Das war verständlich und ich denke das ist die Lösung! Zumal das ja jetzt auch aus mehreren Richtungen kommt und ich so etwas in der Art auch irgendwie schon mal hier im Forum so glaube ich gelesen habe.

@ lusibu Ich war zwar in Physik nie besonders gut, aber ich glaube dass auf dem P4P die gleiche Physik gilt wie auf dem Garlando. Ist vielleicht etwas weniger oder auch etwas mehr "Gegenzug" von Nöten, da es ein anderer Tisch ist, aber prinzipiell sollte die Technik doch gleich bzw. vergleichbar sein. Das heißt ich muss den Gegenzug in meine Hand bekommen damit ich das Tor wieder treffe. Hab zwar noch keine Ahnung wie das gehen soll, aber ich sags mal mit den worten des Kaisers "Schaun wir mal..."
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Antworten

zum Tischfussball Shop


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste