Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
Antworten
suchend
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2019, 14:34
Kickertisch: Ullrich Home weiß
Status: Familienspieler

Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von suchend » 30.08.2019, 12:00

Hallo,

ich habe mich mittlerweile mit der Kaufberatung (topic3081.html) hier im Forum und der Forums-Suche beschäftigt, sehe aber noch nicht ganz klar. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Zur Ausgangslage:
Wir möchten uns als Familie mit drei Kindern (das kleinst ist derzeit 125cm, das größte 170cm) nach diversen Kicker-Erfahrungen im Urlaub und teilweise in der Schule selbst einen Kicker anschaffen. Er muss auf Fliesen im Wohnzimmer stehen und soll beweglich sein, um ihn zur Seite fahren oder nach Anheben über die 1cm Schwelle der 2m breiten Terrassentür bei gutem Wetter auch mal nach draußen rollen zu können. Verstanden habe ich im Forum, dass Standfestigkeit ein sehr wichtiges Kriterium ist und man daher einen Kicker mit vier vernünftigen Beinen und Füßen kauft. Zum Wegrollen bei Bedarf wurde dann in einem anderen Thread das hier empfohlen:
https://www.axminster.co.uk/axminster-w ... ors-507151

Wir möchten also einen entsprechenden neuen Kicker kaufen und diesen dann auch, zumindest ist derzeit so der Plan, mindestens die nächsten zehn Jahre nutzen: In der Familie und mit Freunden (insb. der Kinder).

In der Kaufberatung hier im Forum werden dann für unseren Fall (2. Hobby-Kickertische) diverse Modell zwischen 300,- € und 1100,- € genannt, bei denen man nicht viel falsch machen könne. In einem anderen Thread heißt es dann wieder, dass beispielsweise beim Vector 3 die Füße abfärben, was wir fürs Wohnzimmer bei einem Neupreis von 700,- € nicht erwarten würden und was uns sicher stören würde. Außerdem hätten wir die Möglichkeit, hier in der Nähe einen Live-Kicker Heimspiel (https://live-kicker.de/de/tischkicker/3 ... 90018.html) neu für 125,- € zu kaufen, da wir hier ein Spielwarengeschäft häufig Restposten oder Ware mit (leicht) beschädigter Verpackung bei voller Garantier anbietet.

Wir wissen nun also nicht, kaufen wir
a) den Live-Kicker Heimspiel für 125,- € (50kg)
b) den günstigsten aus der Kauf-Empfehlung Ullrich Basic (evtl. auch pro) für 299,- € (oder 349,- €) (65kg)
c) einen der höherpreisigen für 700,- € bis 900,- € (ab 90kg aufwärts)

Ausprobieren in der Nähe könnte ich den Live-Kicker, weiß aber überhaupt nicht, worauf ich achten sollte oder welche Dinge bei anderen Kickern für mich als totalen Laien merkbar besser wären. Auf der Probespiel-Karte hier aus dem Forum sind in meiner Nähe Ullrich Home (Wechsellager und gewichtete Figuren), Ullrich P4P oder Leo Pro Tournament vermerkt. Dort könnte ich einmal nachfragen, habe aber wieder nicht den direkten Vergleich. Zudem wären der P4P und der Leo ja deutlich oberhalb meines geplanten Budgets.

Egal welcher Kicker es wird, die oben genannten Rollen oder eine andere Lösung müssen her, um den Kicker bewegen zu können.

Die letzte Überlegung geht Richtung Teleskopstangen oder doch nicht. Einziger Grund wäre der geringere Platzbedarf beim Nicht-Spielen, da er Kicker eben im Wohnbereich stünde. Mit Teleskopstangen könnte man vielleicht sogar eine zugeschnittene Holzplatte auflegen und eine Decke drüberlegen, dann hätte man ihn ganz aus dem Sichtfeld.

Wir möchten nicht zu billig kaufen und in zwei Jahren enttäuscht sein, wenn wir etwas besser spielen können, möchten aber auch jetzt keine 800,- € für einen Kicker ausgeben, wenn 400,- € oder 125,- € (jeweils plus Rollen) ebenfalls reichen...

Wenn ich bei der Suche etwas Wesentliches übersehen habe, verweist mich gerne drauf. Ansonsten bin ich für jeden Hinweis dankbar.

Vielen Dank

suchend

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2393
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von e.t.chen » 30.08.2019, 13:59

Moin,

Ich würde an deiner Stelle auf dem Gebrauchtmarkt schauen. Da gibt es immer mal sehr günstige gute Modelle.
Zum Beispiel topic11505.html

Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob du da in der Nähe wohnst. Aber beobachte auch ruhig mal den Schnäppchenthread. Da posten findige User immer wieder sehr gute Angebote.
topic9518-s975.html

Zum Thema Neukauf:
BITTE kauf dir nicht den Live-Kicker! Ich hab den leider schon "live" gesehen. Das Ding ist absoluter Schrott aus China. Und zudem, dass die Tischqualität an sich schon so schlecht ist, haben die auch noch dieses bescheuerte Feature mit der Änderung der Aufstellung durch Klickmechanismus eingebaut, der die Figuren noch wackliger macht, als sie ohnehin schon sind...
Ganz ehrlich, wenn du 10 Jahre Spaß an einem Kicker haben willst, kauf dir nicht sowas! Das ist nach 10 Tagen schon zerschrotet.
Ich persönlich würde aus Klimapolitischer Sicht diese Tische sogar als Umweltverschmutzung einstufen. Ist jetzt vielleicht etwas drastisch, aber die Tische werden gekauft, dann 2 Wochen bespielt und dann sind sie kaputt oder die Käufer haben keinen Spaß mehr daran und sie stehen nur noch rum. Dann sind sie Quasi Müll und die Hersteller wären so gesehen Müllproduzenten... Aber das ist jetzt vielleicht eine zu radikale Ansicht.

So oder so, kauf dir lieber was ordentliches. Der Basic ist cool. Würde den aber auf jeden Fall mit den Metalltoren und Wechsellagern bestellen. Ob der für 10 Jahre ok ist, weiß ich nicht. Aber wenn ihr ihn pflegt, hält er bestimmt ne Weile. Für den Gebrauch im Haus würde ich dann noch Zusatzgewichte empfehlen. Da lässt sich leicht was bauen. Und vorm Transport des Tisches die Gewichte dann einfach entfernen.
Ich hab mal einen Basic auf 120 kg gebracht und ordentlich stabilisiert. Wichtig ist auch die Stabilität der Beine. Wenn die Beine wackeln und da ein Gewicht von 100+ kg drauf ist, bringt das auch nicht allzu viel.

Wenn du mehr Geld in die Hand nehmen willst, kriegst du aber schon bessere Modelle. Der Home oder der Beast sind schon etwas standsicherer.

Wenn du die anderen Tische probespielen kannst: Der Leo pro sport spielt sich zum tournament bspw kaum unterschiedlich. Da wird man als Laie nix merken.

Joa, guck dir am besten ein paar Modelle an und spiele sie probe. Dann bekommst du ein Gefühl dafür.
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 855
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von Starbuck » 30.08.2019, 16:39

Du hast Dich ja schon ganz gut informiert :easy Wie e.t.chen schrieb: Auf gar keinen Fall den Live- Kicker. Da wären dann die Axminster- Rollen das Wertigste am ganzen Tisch. Bei Deinen genannten Rahmenbedingungen würde ich den Ullrich Home aus der
450 € Klasse in Spiel bringen, damit kann man auch bei fortgeschrittenen Fähigkeiten längerfristig viel Spaß haben. Ist auch im Kinderdauerbetrieb durabler als ein gepimpter Basic.
Probespielen ist immer eine gute Idee, auch wenn sich Anfängern manche Dinge dabei nicht unbedingt erschließen. Wenn man ein halbwegs haptischer Typ ist, weiß man aber meist schon beim bloßen Anfassen des Materials, ob der betreffende Gegenstand etwas taugt.
Ein weiterer Vorteil bei Markentischen ist, dass sie in der Regel einen guten Wiederverkaufswert haben, falls die Kickerbegeisterung irgendwann kollektiv nachlässt.

Benutzeravatar
Coccyx
Beiträge: 528
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rheinhessen

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von Coccyx » 30.08.2019, 17:34

Salve,
wenn du uns verraten möchtest wo du wohnst könnte man vielleicht mit Gebrauchtware weiterhelfen. In Dachau wird heute ein weißer Vector III für 250,- angeboten. Bei Bedarf kannst du die Füße sicher gegen die grauen von Kicker-Klaus austauschen, sofern das Gewinde passt.
Wenn du in Lübeck wohnst ist das aber sicher weniger interessant für dich.
Ansonsten wurde weiter oben bereits alles gesagt. Ich würde vornehmlich nach Ullrich Home‘s Ausschau halten, ich denke die passen gut in dein Beuteschema.

suchend
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2019, 14:34
Kickertisch: Ullrich Home weiß
Status: Familienspieler

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von suchend » 30.08.2019, 19:22

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten, die mir schon weiterhelfen. Als Ergänzung fällt mir noch ein:
Der Tisch wird ja wie beschrieben im Wohnzimmer der Familie stehen. Einen wahrscheinlich gelb-schwarzen (wie oben empfohlen: topic11505.html) würde ich mir dort nicht hinstellen. Deswegen danke für den Hinweis auf den Ullrich Home, der dann nur schwarz oder schwarz-weiß wäre.
Ich wohne irgendwo im Dreieck Lingen (Ems), Münster (Westf) und Osnabrück. Die von mir oben genannten Kicker aus der Probe-Spiel-Karte stehen in Rheine und Münster (Westf).

Ich schaue nach euren Ratschlägen also einmal nach dem Ullrich Home.

Könnt ihr mir noch kurz sagen, ob in meinem Fall die Teleskopstangen einen bestimmten Vor- oder Nachteil abseits des "Ist sicherer für kleine Kinder" hätten? Ich liebäugle wie geschrieben mit den Teleskopstangen, weil der Kicker dann im ungenutzten Zustand etwas schmaler wäre als mit normalen Stangen.

Danke!

Benutzeravatar
Coccyx
Beiträge: 528
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rheinhessen

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von Coccyx » 30.08.2019, 19:45

Du hast die beiden Vorteile von Teleskopstangen bereits erwähnt: sie sind sicherer und bauen schmaler. Ansonsten wären mir keine bekannt.
Nachteilig sind die höheren Kosten und vermutlich die schlechtere Leichtgängigkeit der Lagerung. Das wissen aber andere sicher besser, ich habe noch nie damit gespielt. Ein Figurentausch ist problematisch bzw unmöglich soweit mir bekannt ohne die komplette Stange mitzutauschen.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2393
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von e.t.chen » 31.08.2019, 01:07

Teleskop Stangen sind halt ziemlich wacklig.
Sie laufen nicht so gut und biegen im ausgezogenen Zustand stark durch.
Dadurch spielen sie sich nicht so gut und halten denke ich auch nicht sehr lange.
Der einzige Profi Tisch mit Teleskopstangen den ich kenne ist der bonzini. An dem Tisch sind die Stangen wiederum noch das Beste :wink:
Auf lange Sicht würde ich Hohlstangen nehmen.
Einfaltspinsel = Ausfaltspinsel

suchend
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2019, 14:34
Kickertisch: Ullrich Home weiß
Status: Familienspieler

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von suchend » 04.09.2019, 19:10

Hallo,

ich hatte mittlerweile die Möglichkeit, den Live-Kicker zu testen und kann euren Vorbehalten und eurer Ablehnung voll zustimmen. Das ganze Spiel fühlt sich recht wackelig an. Mich haben insbesondere die Stangen irritiert, die sich doch sehr durchbiegen, wenn man die Griffe belastet. Die Figuren sind nicht gewichtet. Die Griffe selbst liegen mir nicht angenehm in der Hand. Daher wird es wohl wirklich ein Ullrich Home mit dem einen oder anderen Upgrade, mal weitersehen.

Falls später jemand auf diesen Thread stößt: Lest euch auf jeden Fall auch das hier durch:
topic10429.html

Benutzeravatar
Coccyx
Beiträge: 528
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rheinhessen

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von Coccyx » 04.09.2019, 20:40

Ich kenne den Live Kicker nicht, allerdings muss ich dir sagen, dass sich die Ullrich Standardstangen ebenfalls ordentlich durchbiegen bei Belastung. Bisschen „Flex“ (Yeah) ist ja nicht schlimm, so lange dieser nicht in plastische Verformung übergeht. Eine flexible Stange lässt mMn schnellere Schüsse zu, zumindest Schüsse aus geklemmter Position wie den Pinshot.
Wenn du dir einen Ullrich Home oä zulegen möchtest kann ich dir auf Basis deiner Schilderungen folgende Upgrades empfehlen:
- Puffer mit integrierter Gleitscheibe
- gewichtete Figuren
- Wechsellager
Durch letztere könntest du den Tisch innerhalb von 3 min deutlich schmaler machen.

Das Premiumspielfeld spielt sich mMn genauso gut wie das normale und die Premiumstangen kosten halt ordentlich Aufpreis und sind spürbar schwerer, verbiegen dafür aber im Gegensatz zu den Standardstangen auch bei höherer Belastung nicht. Ich habe beide Sätze und spiele lieber mit den Standardstangen.

suchend
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2019, 14:34
Kickertisch: Ullrich Home weiß
Status: Familienspieler

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von suchend » 13.09.2019, 17:37

Hallo,

danke auch für die Hinweise zu den Upgrades. Wir haben nochmal nach dem Aussehen geschaut und sind auch über den leo.soccer home und den leo_pro home gestolpert. Die wirken schon etwas filigraner fürs Wohnzimmer, sind aber auch doppelt so teuer wie ein Ullrich Home. Und sie haben keine Wechsellager. Also wird es wohl tatsächlich der Ullrich Home in weiß mit den von Coccyx empfohlenen Upgrades, den Premiumstangen (habe ich einfach ein besseres Gefühl) und den geschraubten Griffen.

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 855
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von Starbuck » 13.09.2019, 17:49

Ich schätze die Leo- Tische ja sehr, aber gerade die filgrane Korpushöhe der Home- Variante ist (in Verbindung mit dem sportlichen Preis) von der Stabilität her eher ein Nachteil.
Bin zwar kein Wechsellager- Fan, aber für Eure Zwecke macht das schon Sinn.
Geschraubte Griffe sind jetzt nicht der absolute Vorteil, bei meinen gesteckten Leo- und Contusgriffen hat sich noch kein Griff auf der Stange gedreht.

suchend
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2019, 14:34
Kickertisch: Ullrich Home weiß
Status: Familienspieler

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von suchend » 16.09.2019, 12:24

Hallo,

so, die Wahl für den Ullrich Home ist gefallen. Ich habe gerade auch noch mit Ullrich telefoniert und kann danach sagen, dass die Beratung hier im Forum super ist!

Jetzt bleibt noch die Frage der Rollen.

Unter
viewtopic.php?f=2&t=10414&p=90112
bin ich auf die Axminster-Rollen gestoßen, die es hier gibt:
https://www.axminster.co.uk/axminster-w ... ors-507151

Spricht etwas dagegen, direkt in Deutschland einen ähnlichen Artikel zu kaufen:
https://www.amazon.de/dp/B07L11DV2N/
https://www.amazon.de/dp/B07HYR6DBY/

Passen würden sie alle, die Beine vom Ullrich Home sind quadratisch 10cm x 10cm.

Habt ihr davon welche verbaut und Erfahrungen damit? Wenn nicht, auch nicht schlimm. Dann probiere ich eben aus...

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 855
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von Starbuck » 16.09.2019, 15:31

Sehr schön,
viel Spaß mit dem Tisch! Ohne die verlinkten Produkte näher zu kennen, tippe ich mal, dass es in der Preisklasse qualitätsmäßig nicht sooo große Unterschiede gibt. Wenn ihr den Tisch nicht mehrmals täglich hin- und her bewegt, sollte das schon eine haltbare Geschichte sein. Die Lösung mit den Schnellwechselplatten finde ich ganz gut, kenne ich aus der Bühnentechnik; im professionellen Bereich entspricht der Preis dann natürlich den Anforderungen an das Material. Falls ihr den Tisch nur selten nach draussen bringt, würden es auch zwei kleine Rollbretter tun. Pro Bein ein Brett, auf der Gegenseite anheben und schieben. Geht bei 90 kg ganz gut.

suchend
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2019, 14:34
Kickertisch: Ullrich Home weiß
Status: Familienspieler

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von suchend » 02.10.2019, 09:58

Hallo,

um den Thread abzuschließen und für zukünftig Ratsuchende noch ein paar Infos zu hinterlassen, schreibe ich meine weiteren Erfahrungen auf.

Die Bestellung des Ullrich Home mit allen Upgrades lief problemlos. Zwei Tage nach Bestellung kam die Versandmitteilung, einen Tag später kam der Anruf der Spedition und noch einen Tag später am vierten Tag nach Bestellung wurde geliefert. Das Paket war leicht beschädigt, weil die von Ullrich verwendeten Spannbänder in den Karton hineinschneiden. Der Inhalt war aber okay, sodass ich das Paket angenommen habe. Im Paket waren die falschen Bälle enthalten, die bestellten Bälle wurden dann auf meine Nachfrage hin kostenlos nachgeliefert.

Als Heberollen habe ich diese hier genommen (Powertec 17002 Workbench Casters with Quick-Release Plates, bestellt in einem deutschen Webshop):
http://powertecproducts.com/17002-workb ... pack-of-4/
Der Vorteil für mich besteht darin, dass ich diese Heberollen im Alltag leicht abnehmen und anderweitig lagern kann.

Der Zusammenbau des Kickers war für mich als Kicker-Laien teilweise recht komplex. Die ersten Schritte der Anleitung, der eigentliche Korpus, war mit der beiliegenden Anleitung sehr gut aufzubauen. Dass Ullrich dafür 60,- € veranschlagt ist schon recht hoch angesetzt. Ich habe alleine ohne Hilfe vielleicht 30 bis 40 Minuten benötigt und hatte keine Erfahrung. Einzig der Ballablauf hat mich ans Nachdenken gebracht: Eine Seite weiß, eine Seite schwarz, welche soll beim weißen Ullrich Home nach oben? Dazu schweigt die Anleitung. Ich habe mich für weiß entschieden und bin zufrieden.

Dann einmal die Beine angehalten, um zu sehen, wohin die Heberollen müssen. Dabei habe ich mich jeweils für die Seite mit der Klebekante der schwarzen Beschichtung entschieden. Die Platten der Heberollen selbst haben zwei vorgebohrte Löcher. Da mir das Material der Kickerbeine etwas weich erschien und ich zudem aufpassen musste, nicht das Loch für den Drehfuß zu erwischen, habe ich jede Platte mit vier weiteren Löchern versehen und dann auch mit vier Schrauben befestigt.

Nachdem die Beine dran waren und der Kicker mit zwei Personen in der Luft gedreht war (nicht über zwei Beine gekippt), ging es an die weiteren Montageschritte. Und hier ist schon das eine oder andere für den Laien recht schwierig, etwa:
- Einführen des Prallblechs ins Torloch und anschließende Befestigung. Das war ein längeres Probieren.
- Annageln der Plastikummantelung des Torlochs: Warum hier nicht auch kleine Löcher vorgebohrt sind und man kleine Schrauben benutzen kann, erschließt sich mir nicht. Oder warum das Annageln nicht vor Montage des Kickers möglich sein soll. Jedenfalls benötigt dieser Schritt viel Feingefühl.
- Anschrauben des Balleinwurfs: Es sind nur zwei Löcher vorgebohrt und am Balleinwurf vorhanden, die Anleitung zeigt drei. Zudem passen die vorgebohrten Löcher am Korpus nicht zu den Löchern des Plastikteils. Sie sitzen viel zu hoch.
- Bestücken der Stangen: Hier ist die Anleitung extrem oberflächlich. Ich war sehr froh, zum einen Wechsellager und zum anderen angeschraubte Griffe zu besitzen, damit ich bei falscher Reihenfolge oder falsch herum montierten Puffern noch einmal korrigieren konnte. Eine Loch-Figur-Kombination passte zudem nicht sauber zusammen, zwei verschiedene Splinte gingen hier nicht komplett durch. Es war leider die letzte schwarze Figur, kein Tausch mit anderer Figur möglich. Hier habe ich das Loch in der Figur zur Stange hin weiten müssen.
- Die Stangen waren nur teilweise extra verpackt. Mehrere Stangen waren richtiggehende dreckig, also nicht nur geschmiert, sondern mit kleinen Schmutzkrümeln und Pappresten der Verpackung versehen, die sich dank des Öls an der gesamten Stange hielten. Ich habe daher alle Stangen erst gesäubert und anschließend mangels Alternative mit Speiseöl eingerieben.
- Die Punkte-Zählleiste wirkt im Vergleich zum übrigen Kicker sehr billig. Dass hier nicht zumindest auch ein Upgrade bei der Bestellung angeboten wird, ist schade.

Die Teileliste in der Anleitung ist eine sehr unvollständige Teileliste, sie enthält vor allem einige Schrauben, Splinte und Nägel. Die Füße sind enthalten, die Balleinwürfe oder Punktezähler jedoch nicht. Auch keine Lager, Puffer, Stangen oder Figuren, obwohl die Splinte aufgeführt sind. Das Anschrauben der schraubbaren Griffe ist beispielsweise nirgendwo beschrieben.

Das Splinten habe ich übrigens auf mehrere Tage verteilt, da ich irgendwann nicht mehr die Konzentration und Lärm-Resistenz hatte. Dank der Wechsellager konnte ich die Stangen außerhalb des Kickers splinten und zwischenlagern.

Mein Fazit zum Aufbau: Der Teil, den Ullrich als Vormontage anbietet, ist auch selbst schnell gemacht. Die kniffligen Dinge kommen später, hier hilft anstelle der unvollständigen und teilweise oberflächlichen Anleitung auch mal ein Youtube-Video von anderen Kicker-Besitzern. Für einen Laien empfehle ich mindestens die Wechsellager, am besten auch die schraubbaren Griffe, um außerhalb des Kickers arbeiten und korrigieren zu können.

Die erste Benutzung des Kickers hat dann für Vieles entschädigt. Der Ullrich Home ist gerade neu, aber ich habe wohl noch nie an einem so guten Kicker gespielt. Hier war eure Beratung genau richtig: Für unsere Zwecke reicht er aus. Und nachdem sich in der ersten Woche bereits mehrere Kinder an den Stangen hochgedrückt haben, bin ich froh, tatsächlich die Premiumstangen bestellt zu haben. Es ist einfach ein beruhigerendere Gefühl, dass diese stabiler sind.

Das Verschieben des Kickers mit den Rollen (innen montiert, damit der Kicker nicht zu breit wird...) ist auch kein Problem. Zwei Erwachsene können ihn auch problemlos tragen, aber spätestens für die Positionierung in einer Ecke oder das Schieben durch eine Tür (Breite Kicker mit beidseits montiertem Balleinwurf: 81,7cm, Breite zwischen Türzargen: 82,1cm) sind die Räder extrem hilfreich.

Im Anhang sind noch Bilder vom Kicker und den montierten Heberollen (nur Platte, Rolle und Platte Kicker gesenkt, Rolle und Platte Kicker angehoben).

Vielleicht hilft es zukünftige jemanden, der auch Interesse am verschiebbaren Ullrich Home hat.

Viele Grüße

suchend (der mittlerweile gefunden hat)
Dateianhänge
IMG_20191002_091720.jpg
IMG_20191002_091704.jpg
IMG_20191002_091544.jpg
IMG_20191002_091530.jpg

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 855
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Re: Hilfe beim Kickerkauf für Familie

Beitrag von Starbuck » 02.10.2019, 15:47

Jep- gute Wahl! Schön, dass Dir der Tisch gefällt und du eine ausführliche Rückmeldung gegeben hast.
Zum Thema "Stangenschmieren" findest Du hier im Forum umfangreiche Beiträge und Tipps. Vor dem Auftragen des Schmiermittels deiner Wahl würde ich die Stangen nochmal gründlich vom Speiseöl säubern.
Viel Spaß beim Kickern!

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 23 Gäste