Bauprojekt Mini-Camper

Das Forum für die kleine Abwechslung.
Antworten
Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von e.t.chen » 05.08.2019, 04:14

Moin Leute!

Nachdem ich im letzten Urlaub auf den Geschmack gekommen bin und es, wenn man nach der Anzahl der Video Reportagen der letzten Jahre auf YouTube zu dem Thema geht, anscheinend ein riesiger Trend geworden ist, (und ich scheinbar auf Schachtelsätze stehe) möchte auch ich mir einen Mini Camper bauen. :easy

Die ersten Schritte sind getan. Das Modell ist gewählt und gekauft, die ersten Materialen bestellt und ein grober Plan ist im Kopf.

Jetzt möchte ich das ganze gern hier dokumentieren, wenn denn das Interesse eurerseits besteht.

Also: wenn ihr mehr zu dem Projekt lesen wollt (Details, Bilder, Fotos vom Bau), schreibt das gern hier rein. Andernfalls würde ich's lassen.

Beste Grüße, e.t.chen
ever since elementary school I was dating different girls but none of them could dress up like a bottle,
so when I lost all my empathy in a bowl of brown Mackay, the traffic lights in your distorted bedroom sustained,
now my brain is hurting like a rusty chain.

Benutzeravatar
MrMoerfi
Beiträge: 803
Registriert: 14.09.2010, 23:13
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Leichlingen

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von MrMoerfi » 05.08.2019, 08:03

Mich interessiert es. Habe selbst unseren Berlingo auf Camper umgebaut. Bin gespannt...

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von e.t.chen » 05.08.2019, 18:29

Heyho,

Cool, dass es dich interessiert und dass du auch schon Erfahrung hast! Ein Berlingo ist ja noch kleiner als unser Gefährt.

Wir haben uns für einen Nissan nv200 entschieden. Und die erste Frage steht sogar schon im Raum: Dämmung unter der Bodenplatte: ja, nein, wieviel?
Hab mir 6qm armaflex bestellt was ich für Decke und Wände nutzen wollte. Sollte ich das auch unter der Bodenplatte nutzen oder reicht da was günstigeres, oder ganz sein lassen? Die Bodenplatte wird eine 18mm Siebdruck Platte werden.

Danke schonmal für deine Einschätzung.
Kannst ja auch mal Bilder von deinem Ausbau posten, wenn du willst. :easy
ever since elementary school I was dating different girls but none of them could dress up like a bottle,
so when I lost all my empathy in a bowl of brown Mackay, the traffic lights in your distorted bedroom sustained,
now my brain is hurting like a rusty chain.

Benutzeravatar
MrMoerfi
Beiträge: 803
Registriert: 14.09.2010, 23:13
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Leichlingen

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von MrMoerfi » 05.08.2019, 20:53

:mrgreen: . Bin gerade aus dem Urlaub zurück und hab natürlich alles rückgebaut :roll: Unsere Projekte sind aber nicht vergleichbar. Der Berlingo hat 3 herausnehmbare Einzelsitze und kein nacktes Blech. Habe eine Unterkonstruktion gebaut, in der sich diverse Staufächer und die "Küche" befinden. Oben drauf wird gepennt, wozu ich aufgrund der geringen Fahrzeuglänge die Vordersitze ganz vorschieben und kippen muss, damit ich die Liegefläche
entsprechend erweitern kann. Das Modutop musste ich entfernen, um eine vernünftige Kopffreiheit zu haben. Schön sind die Dachfenster, bei Regen prasselt es darauf und macht die Sache kuschelig, bei schönem Wetter wird man morgens durch die Sonnenstrahlen geweckt.

Benutzeravatar
Dako
Admin
Beiträge: 1215
Registriert: 31.10.2004, 15:19
Kickertisch: leo.soccer
Status: Ligaspieler
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von Dako » 05.08.2019, 22:27

Mich interessiert es auch! ;-)

Aber wie sieht denn ein Mini Camper deiner Vorstellung aus.... hast du eine Art Zielfoto?

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von e.t.chen » 06.08.2019, 08:51

Nun, ein Zielfoto hab ich nicht. Es ist ja eh immer was individuelles. Vielleicht kann ich mal ein 3D-Modell oder Ähnliches bauen.
Jedenfalls soll die komplette Ladefläche (ca 140 x 210) als Liegefläche mit Schubladen darunter dienen. Zudem sollen Teile der Liegefläche herausnehmbar und klappbar werden, so dass sich Sitzgelegenhieten ergeben.
Es soll eine der Schubladen als Tisch ausfahrbar werden. Unters Dach kommen Netze zum Verstauen von Jacken, Handtüchern u.Ä.
Ob wir noch Stauraum an den Wänden brauchen, müssen wir dann sehen.

Und das ist die Basis für das Projekt :easy :
edna.png
Nissan NV200
ever since elementary school I was dating different girls but none of them could dress up like a bottle,
so when I lost all my empathy in a bowl of brown Mackay, the traffic lights in your distorted bedroom sustained,
now my brain is hurting like a rusty chain.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von e.t.chen » 07.08.2019, 10:30

Meint ihr das ist gut unter der Bodenplatte?:
https://www.bauhaus.info/trittschalldae ... p/25374531

gute Wärmedämmung und Feuchtigkeitssperre klingt für mich ganz gut
ever since elementary school I was dating different girls but none of them could dress up like a bottle,
so when I lost all my empathy in a bowl of brown Mackay, the traffic lights in your distorted bedroom sustained,
now my brain is hurting like a rusty chain.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von e.t.chen » 10.08.2019, 09:58

Moin

Gestern hab ich mir Urlaub genommen, das gute Stück angemeldet und den Boden gedämmt.
Hier erstmal ein Bild von den Klappmatratzen, die später reinkommen. Der Schaumstoff darin muss noch etwas zurechtgestutzt werden, damit das passt. Rechts davon liegen Teile vom zukünftigen Bettgestell:
IMG_20190809_112801-754x1008.jpg
Zwei Klappmatratzen
Ich habe zunächst die schwarze Gummimatte rausgenommen, die Einstiegsleisten bei den Schiebetüren entfernt und den Boden ordentlich gesäubert. War ganz schön viel Dreck drin:
IMG_20190809_135749-754x1008.jpg
Blankes Metall
Nach etwas hin und her überlegen hab ich mich dazu entschlossen, dass ich die Vertiefungen mit Streifen von der Dämmung fülle. Erst hatte ich da keine Lust drauf, weil ich ein furchtbar fauler Mensch bin, aber ich hab mich durchgerungen und denke, dass es eine gute Idee war. Also Schere, doppelseitiges Klebeband und Go!
IMG_20190809_142904-754x1008.jpg
Lückenfüller1
IMG_20190809_151628-754x1008.jpg
Lückenfüller2
Die restliche Dämmung reicht genau aus, um den Laderaum doppelt auszulegen. Ich habe einmal die Folie nach unten und einmal nach oben eingeklebt, so dass es zu beiden Seiten gedämmt ist. Ich mach sowas zum ersten Mal und hab keine Ahnung, was ich da tue, aber das hat in meinen Augen Sinn gemacht:
IMG_20190809_153728-754x1008.jpg
Einmal Folie nach unten
IMG_20190809_172836-754x1008.jpg
Und einmal nach oben. Hier schon die fertige Version.
Bei den Ecken und Kanten hab ich mit einer Schablone die Reststücke eingearbeitet:
IMG_20190809_161518-754x1008.jpg
Bleep
IMG_20190809_163014-1008x754.jpg
Blub
Und dann war ich das erste Mal mit meinem neuen Nummernschild unterwegs zum Baumarkt und hab mir die Bodenplatte besorgt. Es ist eine 206x125x1,5er Siebdruckplatte, die fast perfekt reinpasst. An den Ecken muss ich etwas stückeln, aber der Boden ist ja im Endeffekt nicht zu sehen. So what...
IMG_20190809_185712-754x1008.jpg
Shoppen!
Die Klappmatratze ist für den Transport drunter, damit die Platte nicht auf den Radkästen aufliegt und durch die Schräge passt die Platte auch in den Wagen. Ich muss hinten noch Rundungen reinsägen und die Radkästen aussägen, dann kann die auch flach drin liegen und die Türen hinten gehen noch zu. Ich habe 6 Verzurrösen in dem Wagen, die ich rausgeschraubt habe. Die Gewinde davon nutze ich um die Bodenplatte zu fixieren. Die passenden Senkkopfschrauben habe ich gleich mit besorgt. Die Gummimatte hat ihren Weg zurück ins Auto geschafft und liegt auf der Dämmung, weshalb man diese nicht mehr sieht.

Auch wenns nicht so aussieht: Das war gestern ein Arsch voll Arbeit und ich bin ziemlich platt. Mal schauen, wieviel ich heute schaffe.

to be continued ;)
ever since elementary school I was dating different girls but none of them could dress up like a bottle,
so when I lost all my empathy in a bowl of brown Mackay, the traffic lights in your distorted bedroom sustained,
now my brain is hurting like a rusty chain.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von e.t.chen » 22.09.2019, 22:26

Moin,

Ich hab mich lange nicht gemeldet, aber es ist doch einiges passiert.
Leider hatte ich beim bauen selten die Muße entsprechende Fotos zu machen.
Aber ich kann ja mal die letzten Schritte schildern und im Nachhinein die paar Bilder, die ich gemacht habe ergänzen.

Zunächst hab ich natürlich die Bodenplatte fertig gesägt und eingebaut. An den Gewinden der Verzurrösen ist diese nun mit der Karosserie verschraubt.
Dann hab ich auf die Schnelle ein Bett reingezimmert, weil wir Ende August das Pangea Festival mitnehmen wollten.
Dazu hab ich das gebrauchte Ikea Bettgestell zurecht gesägt und einfach reingestellt. Es war funktional und wir haben schon zwei Nächte (Einmal Pangea und einmal nach einer Feier von Freunden in der Stadt) in dem Bus verbracht. Schläft sich hervorragend.

Meine Frau hat Fensterverdunkelungen mit integrierter Wärmeschutzfolie dafür genäht. Alles nötige für die Übernachtungen konnten wir unterm Bett lagern.

Es ging schonmal in die richtige Richtung! :easy

So, weiter im Text:
- Roststellen innen und außen behandelt und neu lackiert
- Decke und Radkästen von innen mit Armaflex gedämmt
- An den drei Verstrebungen in der Decke hab ich Holzleisten mit Popnieten befestigt um später Ankerpunkte zu haben um Dinge verschrauben zu können usw

- Alle Hohlräume habe ich zur Dämmung mit Steinwolle gefüllt. Ich hatte noch welche hier und habe bei NV200 Camper auf Youtube gesehen, dass er es auch so gemacht hat.
In einem Forum wurde mir eher davon abgeraten, da es Feuchtigkeit speichern könnte. Ich habe nach ein paar Regentagen jedoch keine Feuchtigkeit in den Hohlräumen entdecken können und bei dem Youtuber war in den Kommentaren auch kein Anzeichen davon, dass es auf lange Sicht Probleme gab.
- Gestern habe ich die Öffnungen in den Türen und hinter den Verkleidungen, wo die Steinwolle jetzt drin ist, mit Dampfsperrfolie (Alubeschichtete Luftpolsterfolie) und Aluklebeband zugeklebt. Auch das hab ich mir beim NV200 Camper von Youtube so abgeguckt.
- Heute habe ich den ganzen Tag an der Rückfahrkamera gesessen (geeignete Position gesucht, Kabel gezogen und verlegt, getestet) Das hat doch ziemlich lange gedauert. Gerade das Kabel ziehen in der Tür und durch die Gummischlauchführung von der Tür in den Innenraum war echt fummelig. Aber jetzt ist das fertig. Radio schaltet automatisch beim einlegen des Rückwärtsgangs auf die Kamera um. Perfekt!
- Und jetzt am Abend hab ich noch die Matratzen zugeschnitten. Von 75 auf 70er Breite reduziert und eine Ecke um 45° abgeschnitten für die Karosserieform im Heckbereich.

Morgen besorge ich das Holz (15mm Siebdruckplatte) für das finale Bettgestell.

Joa, es geht voran.
Bilder ergänze ich wie gesagt noch.
ever since elementary school I was dating different girls but none of them could dress up like a bottle,
so when I lost all my empathy in a bowl of brown Mackay, the traffic lights in your distorted bedroom sustained,
now my brain is hurting like a rusty chain.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von e.t.chen » 27.09.2019, 16:55

So, nun mal ein paar Bilder:
AGDI9590.JPG
Erstes provisorisches Bett und die Fensterverdunklungen
EGKV7939.JPG
Innenliegend
IMG_0027.JPG
Ohne Dämmung sieht die Decke nach der ersten Nacht noch leicht feucht aus ;)
IMG_0039.JPG
Einmal vollgepackt am Wasser
IMG_0072.JPG
Dämmung der Decke. Die drei Holme liegen noch frei.
IMG_0074.JPG
Hier mit Dämmung des ersten Holmes
IMG_0091.JPG
Durch die Dämmung in die Löcher im Holm jeweils eine Popniete, um die Latten zu halten. Später können wir diese Nutzen um Dinge zu befestigen.
IMG_0107.JPG
Steinwolle in die Hohlrüme zur Dämmung
IMG_0127.JPG
Und mit Dampfsperrfolie zu gemacht
IMG_0128.JPG
Die andere Seite
IMG_0135.JPG
Start des Baus des zukünftigen Bettgestells. Etwas niedriger als das erste
IMG_0136.JPG
Viele Winkel
IMG_0138.JPG
Und testweise einmal die zugeschnittenen Matratzen darauf platziert. Muss noch ein bisschen weiter gestutzt werden.
IMG_0137.JPG
Die Rückfahrkamera hängt dezent oben am Heckfenster von innen. Wird noch etwas fester gemacht und das Kabel noch etwas mehr versteckt. Wobei das das einzige Stück Kabel von der Kamera ist, was man im ganzen Auto sieht.
IMG_0139.JPG
Der Blick aufs Display. Find ich OK soweit. Hauptsache man sieht ungefähr, was hinterm Auto los ist.
Als nächstes baue ich den Lattenrost und dann gehts an die Schubladen. :easy
ever since elementary school I was dating different girls but none of them could dress up like a bottle,
so when I lost all my empathy in a bowl of brown Mackay, the traffic lights in your distorted bedroom sustained,
now my brain is hurting like a rusty chain.

Grobmotoriker
Beiträge: 103
Registriert: 23.06.2010, 17:25
Kickertisch: Ullrich P4P
Status: Ligaspieler
Wohnort: Bei den Dortmundern

Re: Bauprojekt Mini-Camper

Beitrag von Grobmotoriker » 29.09.2019, 07:30

Servus,

Schönes Projekt , 👍🏻😉

Gruß Grobmotoriker

Antworten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste