Bundesligatische Saison 2019

News und Infos rund um den DTFB (Deutscher Tischfussball Bund)
Gesperrt
Uhle
Beiträge: 60
Registriert: 22.05.2007, 12:44
Kickertisch: leo_pro
Status: Bundesligaspieler
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von Uhle » 02.01.2019, 14:19

Satai hat geschrieben:
27.12.2018, 23:39
@uhle
Also ich würde mich schon freuen, wenn du hier Aufklärung betreibst. Dabei geht es mir nicht einmal um die "Lüge", sondern der DTFB steht einfach mal wieder schlecht gegenüber P4P da. Wieder einmal hat man als Spieler das Gefühl, dass es dem DTFB um ein "gegen" P4P anstatt ein "miteinander" zum besten für den Tischfussball geht.
Übrigens ein Schelm, wer dem DTFB wieder was böses unterstellt, dass "zufällig" zur Saisoneröffnung auf einmal ein ITSF - Master in der Nähe am selben Wochenende wie die P4P - Saisoneröffnung stattfindet :wink:
Wirklich schade, da ich beide Termine interessant finde. Zum Glück bin ich kein Spitzenspieler, der sich für eines entscheiden muss.
Ich meine es wirklich so, wie ich es geschrieben habe. Ich äußere mich zu dem Thema DTFB/P4P gerne in einem persönlichen Gespräch.
Notwendig ist das aber eigentlich nicht. Wer wirklich Interesse daran hat, die Zusammenhänge zu verstehen und nicht nur irgendwelche Gefühle beschreiben oder sein Weltbild verteidigen möchte, findet hier und in anderen Foren alle Infos aus erster Hand, die man braucht, um seine Gefühle in den Griff zu kriegen. Man muss halt nur lesen was da steht und nicht, was man lesen will.

Stulle
Beiträge: 17
Registriert: 19.03.2010, 08:41

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von Stulle » 19.01.2019, 10:51

Langfristige Strategien sind schön und gut, aber auch nur soweit man sie regelmäßig überprüft und an geänderte Gegebenheiten anpasst. Der Moment, an dem absehbar war dass der neue Ball erst wenige Tage vor Bundesligabeginn zur Verfügung stehen wird, wäre der Zeitpunkt gewesen an dem man dem Beast ein weiteres Übergangsjahr hätte spendieren müssen.

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 259
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von tfvideos » 24.02.2019, 02:39

Dann noch etwas in Richtung Ästhetik und Medienwirksamkeit in Bezug auf die Tischauswahl. Es ist sicherlich eine Geschmacksfrage welche Spielweise man ansprechend findet. Diese wird ja nicht unwesentlich vom Material beeinflusst oder sogar vorgegeben. Ich bin jemand der Dribbling im Pin auf der 3, wie man es von Spielern wie Thiele, Collignon, Brauns, Raven, van de Cauter, Balic, etc. kennt, deutlich attraktiver findet als das Spiel von Jetschützen oder anderen eher optisch "sterileren" Systemen wie die Langsysteme oder Pullshots.
@Striderle:
Da triffst du voll ins Schwarze. Ich sehe Deutschland als das Soccertisch-Paradies und das befindet sich durch die Überflutung von zu vielen unterschiedlichen Tischen in Gefahr. Wenn man mal gesehen hat wie das bei der Löwen-Tour 1994 damals war (https://www.youtube.com/watch?v=u_Jrk7Vf3fI) fragt man sich doch wirklich, ob wir eine Weiterentwicklung oder doch eher einer Rückentwicklung ins Auge blicken müssen beim Problem Ullrich-Kicker und aktueller Leo-Kicker. Zum Vergleich: Österreich hat seinen Garlando, Frankreich seinen Bonzini, Belgien den Jupiter, die USA ihren Tornado.

Und was haben wir? Gulasch, das immer schlimmer wird. Ich sag's jetzt einfach mal so wie ich das sehe so lange ich schon dabei bin. Auf dem P4P Youtube-Kanal haben die das OD Finale nochmal hochgeladen und kommentiert. Ich glaube ziemlich am Ende war's wo einer der beiden sagte, dass die Spielweise auf dem P4P Tisch einfach besser für die Zuschauer ist (oder so ähnlich) weil gedrückte Pins, Pin-Shots sowie Back-Pins sowie richtig geile Pässe vom Abwehrbereich und vorne viel besser und dynamischer zu spielen sind wenn du halt einen etwas besseren Grip hast: https://www.youtube.com/watch?v=Auca62O1U7o
Und ich sehe das natürlich nicht nur als Pluspunkt für die Zuschauer, vielmehr noch für die Spieler selbst. Vergleicht man die Action von 1994 mit der von 2019, wird man wohl nicht viel vermissen.
Aber es gibt ja die Leute, die einem dann etwas vom angeblich zu einfachem Spiel erzählen und ein Kicker ja "schwierig" zu bespielen sein müsste, damit nicht jeder mitmachen kann. Totaler Quatsch meiner Meinung nach. Wenn ich mir ein Musikinstrument kaufe schau ich doch auch drauf wie gut ich auf dem zurecht komme und das eine was am komfortabelsten zu bespielen ist gewinnt. Und das lässt einen dann in noch viel höhere Sphären schweben und macht folglich mehr Spaß weil ein noch komplexeres/schnelleres/präziseres Spiel möglich ist. Oder wer käuft sich einen Computer, der besonders schwer zu bedienen ist, nur damit er und eine handvoll Elite-Freaks damit umgehen können?
"Every game is like a new baby." - Todd Loffredo
Löwen Tour 1994. Da wurde noch richtig gekickert und der Ball war griffig: https://www.youtube.com/watch?v=u_Jrk7Vf3fI

Grobmotoriker
Beiträge: 103
Registriert: 23.06.2010, 17:25
Kickertisch: Ullrich P4P
Status: Ligaspieler
Wohnort: Bei den Dortmundern

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von Grobmotoriker » 24.02.2019, 10:35

Moin,

@ tfvideos :easy

genau meine Meinung.

LG Grobmotoriker :mrgreen:

PS . Ja ich spiele keine Turnierserie , ich möchte nur spielen.

phelan
Beiträge: 124
Registriert: 29.11.2014, 13:31
Kickertisch: Leonhart
Status: Hobbyspieler

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von phelan » 24.02.2019, 23:14

tfvideos hat geschrieben:
24.02.2019, 02:39
...
Dass das Spiel damals schöner war mag ja sein und dem kann ich auch zustimmen, aber die Entwicklung hin zum Jet bzw "langweiligeren Spielsystemen" dem Leo Tisch in die Schuhe zu schieben ist an den Haaren herbeigezogen.

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 259
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von tfvideos » 24.02.2019, 23:27

Vielleicht guckst du mal in den anderen Thread, dann verstehst du vielleicht meine Sichtweise was den Leo angeht. topic10834.html Es kann sich aber mittlerweile geändert haben, ich weiß es nicht, ist ja schon einige Zeit rum seit mir bzw. der Community dies aufgefallen ist.
"Every game is like a new baby." - Todd Loffredo
Löwen Tour 1994. Da wurde noch richtig gekickert und der Ball war griffig: https://www.youtube.com/watch?v=u_Jrk7Vf3fI

Erwin
Beiträge: 18
Registriert: 11.03.2019, 03:02
Kickertisch: Lettner
Status: Hobbyspieler

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von Erwin » 11.03.2019, 03:39

Hallo,

ich bin neu hier und spiele zwar keine Bull, jedoch habe ich noch die Thieles Zeiten angefangen zu Kickern.

Alles in allem möchte ich sagen, dass man es nun endlich geschafft hat,
sämtliche Tische abzuschaffen, mit denen Kickerdeutschland klar kam, wenn man den Bonzini mal rausnimmt.

Der Ullrich ist zwar noch vernünftig zu spielen, fliegt aber schon fast auseinander, wenn man nur etwas mit ihm trainiert
und jetzt wird man quasi noch dazu genötigt sich seinen Bruder zuzulegen, um noch mehr Ersatzteile zu kaufen?
Hätte man das Geld lieber in mehr Qualität investiert, dann hätte das Zukunft gehabt,
stattdessen hat man nun zwei von diesen Klapperkisten.

Der Leo, zudem wir in der TFVBW Liga mittlerweile genötigt werden, zerstört das Spiel ja völlig.
Beim gestrigen Spieltag in Sindelfingen waren die Hälfte der Spieler, man kann es gar nicht anders sagen, einfach nur angepisst,
da man übliche Techniken nicht mehr umsetzten kann (und hier waren einige "Senioren" dabei, die wissen was sie tun)
Die einzigen, die damit klar kamen ist die Generation Jet (Ball hinlegen 14,5 Sekunden warten und schießen :oops: ).
Pinshots von hinten habe ich keinen einzigen gesehen.
Ich schieße besser Rechtslang auf Tornado, wie auf diesem DTFB "Liebling", den man mit etwas Kraft im Arm mit links umwirft.

Ihr solltet Euch alle zusammen eins schämen, denn ich bin mir sicher es werden (wie ich) sehr viele Leute nun aufhören zu Kickern.

Statt alles etwas zusammen zu bringen habt ihr genau das Gegenteil erreicht
und das Ergebnis will einfach niemand haben!!!

PS: Da wird man sogar auf die Bonzini Spieler neidisch, denen ist der Spaß noch geblieben!

Erwin
Beiträge: 18
Registriert: 11.03.2019, 03:02
Kickertisch: Lettner
Status: Hobbyspieler

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von Erwin » 11.03.2019, 05:31

Natürlich sind alle Fans des blauen Ullrich, des Lettner, des Tornado nicht begeistert, dass ihr Lieblingstisch nicht mehr dabei ist. Und es gibt auch viele Anfragen jedes Jahr, den Garlando anzubieten oder die Saarländer hätten gerne ihren Hansberg.
Es ist jedoch nicht möglich, jedem einzelnen Aktiven seinen Wunschtisch zu präsentieren.

[/quote]


Die Lösung ist dann dann die drei besten bzw. beliebtesten Tische abzuschaffen?

Egal mit wem man redet, niemand will den Leo oder den Beast. Hört auf Euch da was vor zu machen und macht wieder
Tischfußball für alle und nicht nur für Buli Spieler, die es so schwer wie möglich mögen.
Der Leo hat den Pinshot im Tor fast zum aussterben gebracht.

Sorry, dass ich so direkt bin: Das ist der größte Quatsch seit dem ich Kicker spiele! (1995)
Seltsamerweise ist es nie eine Option den Leo abzuschaffen, auch wenn die Optionen schon sehr lange viel beliebter sind!

scorp
Beiträge: 199
Registriert: 06.05.2014, 13:36
Kickertisch: Leo Pro / Ullrich Sport
Status: Bundesligaspieler
Kontaktdaten:

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von scorp » 11.03.2019, 09:05

Erwin hat geschrieben:
11.03.2019, 05:31
Sorry, dass ich so direkt bin: Das ist der größte Quatsch seit dem ich Kicker spiele! (1995)
Seltsamerweise ist es nie eine Option den Leo abzuschaffen, auch wenn die Optionen schon sehr lange viel beliebter sind!
Hallo Erwin,

erstmal Gratulation zu deinen technischen Fertigkeiten, auf dem Tornado rechtslang pinshot, ich bin wirkl beeindruckt und irgendwie auch neidisch. Ich habe da riesen Probleme mit der Ballmitnahme. Ich hätte aber gedacht, der Leo liegt bei der BAllmitnahme irgendwo zwischen P4P und Tornado.

Was mich eigentlich stört sind deine Aussagen darüber was viel beliebter ist. Ich glaube es hat sich in dem Thread hier schon allein herauskristallisiert, wie gespalten die Tischfussballer in Deutschland sind. Es ist stark davon abhängig in welcher Region man lebt. Der P4P hätte in HH bei ner Umfrage keine Chance, die Masse der Spieler dürfte ihn nichtmal kennen. Die haben maximal auf nem Ullrich Home oder Sport schonmal gespielt. Im Turnierbereich will einfach jeder Leo spielen (in HH) und wehe man wird bei den inzw fast täglichen Minichallengern auf nen anderen Tisch als nen Leo gelost.

Selbst beim HSV Tischfussball, der die größte Sammlung von P4P im Norden hat, bemerkt man eine Leo Präferenz bei den Spielern welche dort angefangen haben zu spielen und auch größtenteils nur dort spielen.

Erwin
Beiträge: 18
Registriert: 11.03.2019, 03:02
Kickertisch: Lettner
Status: Hobbyspieler

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von Erwin » 11.03.2019, 16:23

scorp hat geschrieben:
11.03.2019, 09:05
Erwin hat geschrieben:
11.03.2019, 05:31
Sorry, dass ich so direkt bin: Das ist der größte Quatsch seit dem ich Kicker spiele! (1995)
Seltsamerweise ist es nie eine Option den Leo abzuschaffen, auch wenn die Optionen schon sehr lange viel beliebter sind!
Hallo Erwin,

erstmal Gratulation zu deinen technischen Fertigkeiten, auf dem Tornado rechtslang pinshot, ich bin wirkl beeindruckt und irgendwie auch neidisch. Ich habe da riesen Probleme mit der Ballmitnahme. Ich hätte aber gedacht, der Leo liegt bei der BAllmitnahme irgendwo zwischen P4P und Tornado.

Was mich eigentlich stört sind deine Aussagen darüber was viel beliebter ist. Ich glaube es hat sich in dem Thread hier schon allein herauskristallisiert, wie gespalten die Tischfussballer in Deutschland sind. Es ist stark davon abhängig in welcher Region man lebt. Der P4P hätte in HH bei ner Umfrage keine Chance, die Masse der Spieler dürfte ihn nichtmal kennen. Die haben maximal auf nem Ullrich Home oder Sport schonmal gespielt. Im Turnierbereich will einfach jeder Leo spielen (in HH) und wehe man wird bei den inzw fast täglichen Minichallengern auf nen anderen Tisch als nen Leo gelost.

Selbst beim HSV Tischfussball, der die größte Sammlung von P4P im Norden hat, bemerkt man eine Leo Präferenz bei den Spielern welche dort angefangen haben zu spielen und auch größtenteils nur dort spielen.
Hey,

danke für die Blumen.
Wenn der Ball beim Tornado richtig liegt geht das super und du kannst drauf drücken soviel du willst.
Beim Leo leider nicht.

Wenn du mich fragst liegt das ganz strak daran, dass man in Hamburg, wie in allen Leo Leitungszentren
extrem von Leo gesponsert wird und von Anfang sich an die wenigen Möglichkeiten angepasst hat.

Man erkennt sofort, wer es so gelernt hat, wo gegen absolut nichts spricht,
aber Pinshots oder ähnliches spielt da so gut wie niemand mehr, geschweige denn Banden oder Backpin.
Ich Feier da noch einen Hansen der noch richtige Pinshots hinten raus spielt spielt, als recht junger Spieler.

Das ist echt traurig und diejenigen die andere Schüssen können / konnten ziehen halt den schwarzen Peter.
Und mit über 40 werde ich das langweile Geschiebe nicht mehr anfangen, da höre ich lieber auf.
Wenn man bedenkt, dass unser Generation das Kickern stark voran gebracht hat ganz schön schade -
Die haben alle kein Bock mehr.

LG,
Erwin.

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 259
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von tfvideos » 11.03.2019, 17:26

Ja, guter Punkt, Deutschland wird zwangsläufig wieder Schieber-Fraktion. Die Soccer-Jahre sind gezählt, und wenn der Ulle-Tisch auch noch abgedrängt wird, sieht es sehr düster aus. Hätte jetzt Hans-Friedrich-Kircher nicht den Jet erfunden gäbe es sogar nochmal eine Möglichkeit weniger. Dann hieße es womöglich sogar "Was soll denn das, eine Stangendrehung? Bei uns nicht".

Ich kenne auch keinen anderen Profi-Tisch, wo du den Ball nicht fest einklemmen könntest, bei allen anderen sitzt der Ball fest.

Schau dir mal bei Youtube einen Björn Hoffmann auf Ulle an und dann die selbe Person auf Leo. Bei letzterem Tisch sieht das nur noch nach unkontrolliertem Geballere aus.
"Every game is like a new baby." - Todd Loffredo
Löwen Tour 1994. Da wurde noch richtig gekickert und der Ball war griffig: https://www.youtube.com/watch?v=u_Jrk7Vf3fI

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3132
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von Selbermacher » 11.03.2019, 18:23

tfvideos hat geschrieben:
11.03.2019, 17:26
Schau dir mal bei Youtube einen Björn Hoffmann auf Ulle an und dann die selbe Person auf Leo. Bei letzterem Tisch sieht das nur noch nach unkontrolliertem Geballere aus.
Hast Du entsprechende Beispiel-Links parat?

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 259
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von tfvideos » 11.03.2019, 18:58

Also für Spiele "Hoffmann" auf Ulle muss man nicht lange suchen, aber um so mehr braucht man Zeit etwas kostenlos Verwertbares von P4P Top-Spielern auf Leo zu finden und für mich war dieses Spiel neulich sehr vom Kontrast geprägt. Das liegt zum Teil aber vielleicht auch am Spielstil des Gegners oder weil die Nerven blank lagen oder so, aber das Spiel war irgendwie trotzdem etwas auffällig :mrgreen: https://youtu.be/FVG68gKDtXk
Zuletzt geändert von tfvideos am 11.03.2019, 19:23, insgesamt 1-mal geändert.
"Every game is like a new baby." - Todd Loffredo
Löwen Tour 1994. Da wurde noch richtig gekickert und der Ball war griffig: https://www.youtube.com/watch?v=u_Jrk7Vf3fI

Erwin
Beiträge: 18
Registriert: 11.03.2019, 03:02
Kickertisch: Lettner
Status: Hobbyspieler

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von Erwin » 11.03.2019, 19:18

Danke Dir,

War denn Deutschland jemals ein Schieber Land?
Meines Wissens nicht. Wir waren doch immer eine Soccer Nation.

Kann es gar nicht verstehen warum man dies nun so konsequentest über die Tische abschafft.
Auch wenn man die jungen spielen sieht, sind es immer die drei gleich Schieber hinten raus.
Action, Flexibilität, PinPässe, Banden und auch Fastplay, war das was damals so viele Menschen
begeistert und angezogen hat. Alles fast verschwunden.

Wirklich Schade.
Aber bevor ich mich weiter ärgere, höre ich lieber auf,
wie sehr viele, die das Kickern damals vorangetrieben haben.

Deshalb habe ich mich auch kurz hier noch angemeldet - ich wollte das einfach noch loswerden.

Wirklich schade, um diese wunderbaren Tische und so extrem geiles Soccer.
Heute geht ein Speil drei mal so lang, aber passieren tut nichts.

Find´s echt traurig.

Erwin
Beiträge: 18
Registriert: 11.03.2019, 03:02
Kickertisch: Lettner
Status: Hobbyspieler

Re: Bundesligatische Saison 2019

Beitrag von Erwin » 11.03.2019, 19:31

Ich glaube Böm spielt so gut wie kein Leo.

In Freiburg stehen die Leo´s nur als Staubfänger in der Ecke.
In den Kneipen stehen nur Lettner, Tornado und Ullrich.
da findest du keinen einzigen Leo. Mit Glück wird hier noch richtig nice gesoccert, :easy

Gesperrt


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste