Sprung von Anfänger zum Pro?


Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
Antworten
Benutzeravatar
Final
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2011, 13:11
Kickertisch: Leonhart Tournament
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Sprung von Anfänger zum Pro?

Beitrag von Final » 31.07.2018, 01:03

Hallo!

Ich habe ein Problem und bin wirklich mich am fragen ob das normal ist. Bin glaube ich ein guter Hobbyspieler, der schnell an den Stangen ist und den ein oder anderen Schuss mal ins Tor bringt, am liebsten natürlich per Jet oder Pin Shot...

Ich habe leider hier nur „Gegner“ die mehr oder weniger ohne große gezielte Pässe oder Schusstechniken spielen...
Da geht alles auf Geschwindigkeit und Hau drauf was geht...

Ich bin dann echt am verzweifeln, oft vertendel ich vorne durch Legefehler oder schlechte Versuche die Chancen ... Chancen die mir dann später fehlen und ich als Verlierer vom Feld gehe.
Wenn ich mein Spiel dann umstelle und ebenfalls etwas, nennen wir es „acardelastiger“ spiele - hau ich alle vom Tisch,

Aber ich möchte ja eher Richtung Pro gehen und gezielte Angriffe und Abschlüsse haben ... jedoch merke ich das ich gegen „Schlechtere“ damit meinen eigentlich Sieg in Gefahr bringe ...

Ich schaue schon YouTube Videos von ITSF Championship Spielen, ob dort auch mal schnelle Spielzüge und Schüsse von überall als Überraschung gespielt werden ...

Ist es ein normaler Prozess das man erst schlechter sich vorkommt oder sollte man gegen „schlechte“ Gegner den einfachen Tic-Tac weg spielen und nicht probieren die gewollten Aktionen auszuführen?

Ich ärger mich auch immer wieviel Bälle ich verschenke durch wegrutschten, verlegen, missglückte Schüsse usw .

Aber man muss wohl durch oder? Irgendwann sollte es immer besser werden...

scorp
Beiträge: 162
Registriert: 06.05.2014, 13:36
Kickertisch: Leo Pro / Ullrich Sport
Status: Ligaspieler
Kontaktdaten:

Re: Sprung von Anfänger zum Pro?

Beitrag von scorp » 31.07.2018, 09:27

Die Frage ist doch, was ist dein Ziel im jeweiligen Spiel? Nutzt du es als Training und willst besser werden, dann solltest du ja extra die Dinge machen welche dir schwer fallen und analysieren. Warum ist dir der Ball weggerutscht? Fehlendes Passtraining oder Ballgefühl? Warum ist der Schuss verunglückt? Warst du zu langsam oder zu unpräzise? Welche Mittel hast du um die Deckung zu durchbrechen?

Oder willst du das Spiel einfach nur gewinnen? Dann musst du natürlich den Stil spielen welcher dich am ehesten zum Sieg führt. Aber wenn alle nur draufhauen ist es am ende auch ein Glücksspiel. Als erfahrener Spieler hast du einen minimalen Vorteil bei diesen fliegenden Bällen, weil du mit deiner Erfahrung eher einschätzen kannst wo sie ankommen. Dann bist du meist auch schneller bei der Verwertung.

TL:DR; langfristig hilft es dir eher kontrolliert zu spielen, du lernst dabei mehr. Das sollte dich aber nciht davon abhalten auf Arcade umschalten zu können um den Gegner zu überraschen ;)

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Sprung von Anfänger zum Pro?

Beitrag von e.t.chen » 31.07.2018, 09:36

Ich bin auch ein Freund von Dynamic-Wechsel im Spiel. Das trainiert ungemein!
Wenn du schnell spielen musst, um den Ball auf die Drei zu bekommen, dann spiele schnell und nutze deine Erfahrungen und Ballfangfähigkeiten.
Wenn du den Ball auf der Drei hast, bring wieder Ruhe ins Spiel, mach dein Setup und mach deinen Schuss.
Wenn er daneben geht, schalte wieder um auf Reaktion, um ihn schnellstmöglich zurück zu erlangen.
Wichtig ist, dass du dich auf dein Spiel konzentrierst und dich nicht von den Aktionen der Gegner rausbringen oder anstecken lässt.
Mach einfach dein Ding.
Und Analysieren im positiven Sinn. Schauen, was beim Pass oder Schuss schief gelaufen ist und beim nächsten versuchen besser zu machen usw. Nicht überlegen "warum kann ich das nicht" sondern "was muss ich tun, damit es besser wird"
Viel Erfolg!
ever since elementary school I was dating different girls but none of them could dress up like a bottle,
so when I lost all my empathy in a bowl of brown Mackay, the traffic lights in your distorted bedroom sustained,
now my brain is hurting like a rusty chain.

abc123312123
Beiträge: 21
Registriert: 28.11.2016, 13:49
Status: Hobbyspieler

Re: Sprung von Anfänger zum Pro?

Beitrag von abc123312123 » 31.07.2018, 13:03

Nur weil du die Techniken der "Profis" anwendest bist du ja nicht automatisch besser da es viele Spielstile die zum Sieg führen gibt - vorallem auf niedrigem niveau. Der unterschied ist nur das Potential dass die Techniken haben. Mit einem Bolzsystem ist das recht schnell ausgeschöpft.
Wenn du die Bälle verlierst und auch sonst nicht sicher mit dem Ball umgehst ist die Niederlage nur logisch. Trainiere also einfach weiter und irgendwann wirst du auch mit Pinshot usw gewinnen.

Kubala
Beiträge: 212
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Ligaspieler

Re: Sprung von Anfänger zum Pro?

Beitrag von Kubala » 31.07.2018, 13:21

Final hat geschrieben:
31.07.2018, 01:03

Aber ich möchte ja eher Richtung Pro gehen und gezielte Angriffe und Abschlüsse haben ... jedoch merke ich das ich gegen „Schlechtere“ damit meinen eigentlich Sieg in Gefahr bringe ...
"Ernsthaftes Spielen" sollte gerade schlechtere Spieler mehr überfordern als rumgeballer. Wenn das bei dir nicht so ist, bist du in den entsprechenden Techniken wohl noch nicht so weit. Mich deucht, dir fehlt vor allem der Vergleich mit besseren Spielern, die in Ligen und auf Turnieren spielen. Versuch am besten mal, ein paar gute Leute in der Nähe ausfindig zu machen und live gegen die zu spielen, dann wird dir schnell klar werden, worauf es ankommt.
Ist es ein normaler Prozess das man erst schlechter sich vorkommt oder sollte man gegen „schlechte“ Gegner den einfachen Tic-Tac weg spielen und nicht probieren die gewollten Aktionen auszuführen?
Wenn man in einer präzisen Technik wie Jet oder Pin noch nicht sicher ist, kann man sich schon mal schlechter vorkommen. Sobald die Technik und ihre Anwendung sitzt, solltest du da ein anderes Gefühl haben. Probier auf jeden Fall weiter "die gewollten Aktionen" aus, die scheinen die Übung nötig zu haben und nur so kommst du weiter.

refoosball
Beiträge: 7
Registriert: 09.03.2018, 13:39
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: Sprung von Anfänger zum Pro?

Beitrag von refoosball » 01.08.2018, 19:09

Final hat geschrieben:
31.07.2018, 01:03
Ich bin dann echt am verzweifeln, oft vertendel ich vorne durch Legefehler oder schlechte Versuche die Chancen ... Chancen die mir dann später fehlen und ich als Verlierer vom Feld gehe.

Ich ärger mich auch immer wieviel Bälle ich verschenke durch wegrutschten, verlegen, missglückte Schüsse usw .

Aber man muss wohl durch oder? Irgendwann sollte es immer besser werden...

Da fehlt es noch an Technik. Es kann immer mal ein Ball verspringen und wegrutschen aber passiert das regelmäßig muss man wohl noch üben.

Irgendwann wird es besser aber leider dauert das schon etwas.

Benutzeravatar
sarowiwa95
Beiträge: 33
Registriert: 08.12.2016, 10:53
Kickertisch: leo_pro
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: Sprung von Anfänger zum Pro?

Beitrag von sarowiwa95 » 04.08.2018, 09:42

Ich behaupte mal, daß es einen Sprung vom Anfänger zum Profi so nicht gibt. Vielmehr stellen sich dort äußerst viele Zwischenebenen ein, die es zu erreichen gilt. Schau doch mal bei Cornelius Kniepert vorbei. Seine Seite "kickernmitkopf" bringt beispielsweise hier dazu einen interessanten Ansatz.
Wo isch der nu neigange?

Kubala
Beiträge: 212
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Ligaspieler

Re: Sprung von Anfänger zum Pro?

Beitrag von Kubala » 07.08.2018, 11:37

Vielleicht ist das hier auch eine Hilfe für jemanden, der den Sprung vom Hobbyspieler zum Turnierspieler machen möchte: http://ungeblogtkickern.blogspot.com/20 ... guide.html

Antworten

zum Tischfussball Shop


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste