neuer Leo Ball 2018


Allgemeines und News zum Thema Tischfussball
scorp
Beiträge: 145
Registriert: 06.05.2014, 13:36
Kickertisch: Leo Pro / Ullrich Sport
Status: Ligaspieler
Kontaktdaten:

neuer Leo Ball 2018

Beitrag von scorp » 04.12.2017, 08:17

Moin,

nein, es geht nciht um den ITSF 2nd.... so ganz Ankündigungsfrei (oder ich hab es nur verpasst) gibt es für 2018 neue Leo Bälle.

https://store.original-leonhart.com/new1stitsf.html

Ich kann noch nciht viel dazu sagen. man kann schon damit spielen, die Unterschiede zum alten ITSF 1st sind kleiner als die vom alten ITSF 1st zum 2nd.

Ändern können wir es sowieso nicht, ich war nur sehr überrascht. Ich war mit dem alten eigentlich zufrieden. Möglicherweise liegt dieser plötzliche Wechsel an den Lieferschwierigkeiten.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2111
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von e.t.chen » 04.12.2017, 08:47

Hab ich auf der DM gespielt. Ist nicht viel anders als der alte.
Nur dass (der den ich hatte) bei sehr langsamen Rollen leicht anfängt zu eiern. Vielleicht können das die anderen User hier ja mal gegen testen...?
Ich glaube der Wechsel war nötig um einen Ball "Made in Germany" zu realisieren.
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

scorp
Beiträge: 145
Registriert: 06.05.2014, 13:36
Kickertisch: Leo Pro / Ullrich Sport
Status: Ligaspieler
Kontaktdaten:

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von scorp » 04.12.2017, 08:49

Das eiern ist uns auch aufgefallen, ich dachte vllt ist irgendwas mit unserem Ball. Da wollte ich jetzt nich auf alle Bälle schliessen ^^

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2111
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von e.t.chen » 04.12.2017, 08:50

Vielleicht auch nur ein Problem in einer der ersten Chargen
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

scorp
Beiträge: 145
Registriert: 06.05.2014, 13:36
Kickertisch: Leo Pro / Ullrich Sport
Status: Ligaspieler
Kontaktdaten:

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von scorp » 04.12.2017, 13:25

Mich stört aber hauptsächlich das Vorgehen. Keine offizielle, schriftliche Ankündigung, keine Regelung? Darf der alte (in der Liga) noch gespielt werden bis man keine mehr hat? Im Grunde habe ich bisher nur den Hinweis auf der Hersteller Website und die Erfahrung das ich keine anderen Bälle mehr bekomme. Wenn ich im Juli noch 100 gekauft habe, habe ich pech.

Benutzeravatar
petermitoe
Beiträge: 1411
Registriert: 05.04.2005, 22:55
Kickertisch: Leo Pro Sport
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Gomaringen/ Tübingen

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von petermitoe » 04.12.2017, 19:34

Das klassische mit Bällen die Spieler abzocken.
Der ganze Prozeß ist komplett undurchsichtig und mies.

Der DTFB macht natürlich auch nichts :(
„Wenn meine Gedankenprozesse nur von der Bewegung der Atome in meinem Gehirn bestimmt werden, dann habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass meine Überzeugungen wahr sind. Insbesondere habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass mein Gehirn aus Atomen besteht.“

Klaus G.
Beiträge: 103
Registriert: 07.06.2014, 22:38
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von Klaus G. » 04.12.2017, 23:14

petermitoe hat geschrieben:
04.12.2017, 19:34
Der DTFB macht natürlich auch nichts :(
Jetzt bin ich aber wirklich gespannt, was die Erwartung an den DTFB wäre.
Und wieso der DTFB "natürlich" nichts macht.

Benutzeravatar
petermitoe
Beiträge: 1411
Registriert: 05.04.2005, 22:55
Kickertisch: Leo Pro Sport
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Gomaringen/ Tübingen

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von petermitoe » 05.12.2017, 07:52

Vorbemerkung: das "natürlich" einzubauen hätte es nicht gebraucht, sorry. Ich werde versuchen sachlich zu bleiben.


Ich glaube jeder Spieler/Club hat X unbenutzte und ausrangierte "Offizielle" Bälle bei sich rumliegen oder entsorgt (auch teure Dinger).
Jetzt kommt der nächste im offiziellen Gewand, extrem kurzfristig, unangekündigt, fast heimlich und schon nach den ersten Kommentaren schleichen sich Ahnungen ein, es könnte wieder ein vorschneller Wechsel sein, wie damals zu dem grünlichen glatten Ball (der teure),
deshalb wird es sicher noch mehr Unmut geben ...

Wenn ein Ball meinen Namen verwenden würde, und eigentlich bin ich auch Mitglied im DTFB, würden mir ein paar Dinge einfallen, wie ich einen offiziellen Ballwechsel begleiten/umsetzen würde.

Ideen was mMn machbar wäre:
- Mehr Zeit vor einem Ballwechsel zw. der Ankündigung einfordern/einplanen
- Transparenz (Wieso, weshalb, warum)
- Rückmeldung von Spielern, Testturniere vor einem Ballwechsel einfordern
- Mindestzeitrahmen setzen wie lange ein neuer Ball getestet wird und sich vor der Einführung bewähren muß
- Wenn das alles nicht geht, würde ich mich wenigstens von der Art und Weise (Kurzfristig, kaum Informationen) distanzieren

Gegenfrage: hat der DTFB etwas in der Sache "gemacht"?

Grüße
Peter
„Wenn meine Gedankenprozesse nur von der Bewegung der Atome in meinem Gehirn bestimmt werden, dann habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass meine Überzeugungen wahr sind. Insbesondere habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass mein Gehirn aus Atomen besteht.“

Klaus G.
Beiträge: 103
Registriert: 07.06.2014, 22:38
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von Klaus G. » 05.12.2017, 08:55

Hallo Peter,

ich habe Verständnis für die Emotionen bei den Aktiven, die durch solch einen Materialwechsel entstehen.
Nicht ganz nachvollziehen kann ich, wie die Sicht auf die Rolle des DTFB dabei ist.

Wir selbst sehen uns als Sportverband und nicht als Hersteller oder Vertrieb von Material.
Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass irgendjemand auf die Idee käme, z.B. beim DFB zu reklamieren, wenn Adidas neue Fußbälle auf den Markt bringt oder diese qualitativ nicht den Erwartungen entsprechen.
Das vorab zu dem Rollenverständnis des DTFB.

Aber natürlich kenne ich die Geschichte zu diesen Bällen und wir waren als DTFB auch in diesen Prozess involviert.

Ausgangssituation ist, dass die Lieferungen der bisherigen Bälle aus China unregelmäßig kamen und die Qualität nicht gleichbleibend war.
So war es z.B. so, dass es in diesem Jahr häufiger keine Leonhart-Bälle zu kaufen gab und es sogar so war, dass zwischen den Landesverbänden Abfragen zum Lagerbestand der Bälle durchgeführt wurden, damit jeder Landesverband ausreichend Bälle für seine Landesmeisterschaften Ende Oktober hatte.
Und auch wir als DTFB durften schwitzen, bis wir genügend Bälle für die DM im November organisiert hatten.

Aus diesem Grund hatte Leonhart sich entschlossen, umgehend auf eine Ballproduktion in Deutschland zu setzen. Erste Erfahrungen dazu gab es schon mit dem 2nd ITSF Ball.
Und dass keine China-Bälle mehr vorhanden waren und gleichzeitig die neue Saison vor der Tür steht, ist der Grund, warum der Wechsel zu diesem Zeitpunkt erfolgte.

Die Rolle des DTFB dabei war, dass wir bei den Tests unterstützten bzw. Tester organisierten.
Intensiv getestet wurde z.B. in Darmstadt unter der Leitung von Uli Stoepel, in Hamburg im Kixx und in einigen Vereinen wie z.B. in Reutlingen.
Von allen diesen Tests kam das Feedback, dass der in Deutschland produzierte Ball mindestens gleich gut bzw. besser ist als der Chinaball.

Alle Landesverbände wurden spätestens beim DTFB-Präsidententreffen am 14. Oktober informiert.
Und der Ball wurde auf der DM von Christian Fiedler vorgestellt und konnte dort auch schon gekauft werden.

Aus DTFB-Sicht überwiegen die Vorteile.
Die Qualität der Bälle sollte gleichbleibend sein, es sollten zukünftig immer ausreichend Bälle verfügbar sein und falls es Verbesserungs- / Entwicklungsbedarf gibt, wird das mit einem deutschen Produzenten sicherlich einfacher möglich sein.

Natürlich hoffe ich, dass die Tester sich nicht geirrt haben bzw. die Qualität der Testbälle auch in der Massenproduktion erhalten bleibt.

Wie die Landesverbände mit der Situation umgehen, kann und muss jeder Landesverband für sich entscheiden, da sie unterschiedlich strukturiert und organisiert sind.

Viele Grüße,
Klaus

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2111
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von e.t.chen » 05.12.2017, 09:37

Hey Klaus,

Danke für die Informationen. Aber nervt dich das nicht, dich ständig hinterher rechtfertigen zu müssen? Hätte man diese Infos nicht vorher streuen können?
Unser Landesverband hat die Info am Sonntag vor der DM erhalten (Ein Monat nach dem Präsidententreffen). Dort stand nur: "Es gibt diverse Bemühungen, die Ballproduktion, die mehrheitlich in China erfolgt, nach Deutschland zu verlagern – neuer Ball von Leonhart (Made in Germany) ist kurz vor Einführung". Daraus geht m.E. nicht hervor, dass bei der DM schon neues Material gespielt wird.
JA, wir waren NICHT auf dem Präsidententreffen. (Warum, wieso, weshalb möchte ich hier jetzt nicht noch einmal erläutern) Aber da waren wir auch nicht die einzigen. Insofern wurden nicht alle Landesverbände informiert. Die Entscheidungen dort wurden nicht gut und sehr spät kommuniziert, was ich in dem anderen Thema ja schon erwähnt habe.

Da dieses Forum hier nun die offizielle Schnittstelle zwischen DTFB und Spielern ist (oder etwa nicht?), sollte es hier doch alle nötigen Informationen geben.

Auf der DM wurde der Ball im übrigen wann genau vorgestellt? Nach der Vorrunde aller Doppel? (Ich weiß es nicht mehr genau, aber es war ziemlich spät)
Ich würde mich nicht wundern, wenn es bis dahin Spieler gab, die es nicht einmal gemerkt haben, dass sie auf neuem Material spielen. Wenn man auf so einem wichtigen Turnier neues Material einführt, dann doch bitte eine offizielle Info vor dem Turnier!
(So ganz unwichtig ist eine Vorrunde ja auch nicht, wenn man bedenkt, dass bspw. der deutsche Meister im Einzel nur durch eine gute Buchholzzahl ins Profi-Feld gerutscht ist)

Aber genug gemeckert. Ich finde eure Entscheidungen mehrheitlich gut, wenn sie gut verargumentiert werden, wozu du ohne Zweifel im Stande bist.
Jedoch ist die Informationsstreuung meiner Meinung nach bescheiden.

Grüße, Etienne

PS: Wenn es bessere Informationsquellen als dieses Forum gibt, gib uns doch bitte ein paar links o.Ä.
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Klaus G.
Beiträge: 103
Registriert: 07.06.2014, 22:38
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von Klaus G. » 05.12.2017, 09:55

Hallo Etienne,

bei der DM wurde kein neues Material gespielt bzw. eingeführt.
Gespielt wurden die China-Bälle, die auch die komplette Saison über im Einsatz waren.

Und ja, die neuen Bälle wurden von Christian Fiedler vor Beginn der KO-Runde am Sonntag vorgestellt, konnten jedoch das gesamte Wochenende über gekauft werden.

Ich verstehe den Informationsbedarf, bin mir aber nicht sicher, ob wir als Kommunikationsmedium der Hersteller agieren müssen.
Wenn wie im konkreten Fall ein Hersteller einen neuen Ball auf den Markt bringt, ist es dann so, dass der DTFB initial informieren sollte - ohne alle Details wie z.B. den Preis zu kennen? Oder obliegt so etwas nicht dem Hersteller?

Viele Grüße,
Klaus

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2111
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von e.t.chen » 05.12.2017, 10:04

Achso! Jetzt bin ich erst recht verwirrt...
Heißt das, wir hätten unsere eigenen Bälle mitbringen sollen oder gab es sowohl alte als auch neue Bälle zu kaufen bei der DM?
Ich meine ich hätte beim Kauf eines Balles nur einen neuen Ball angeboten bekommen. Hab aber auch nicht nachgefragt.

Wenn es beide gab, kann ich es mir nicht vorstellen, dass auf der DM nur mit dem alten gespielt wurde. Dann muss es auf jeden Fall Vermischung gegeben haben. Ich habe mit den Bällen gespielt, die ich dort kaufen konnte. Ich glaube kaum, dass es viele Spieler gab, die ihre eigenen Bälle mitgebracht haben.

Man man, ist das kompliziert :???:
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Klaus G.
Beiträge: 103
Registriert: 07.06.2014, 22:38
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von Klaus G. » 05.12.2017, 10:09

Hallo Etienne,

es ist gar nicht so kompliziert.
Wir hatten die alten Bälle bei der DM verkauft und die neuen Bälle gab es erst lange, nachdem das Turnier schon angefangen hatte, auf Nachfrage zu kaufen.

Es wurde also nur mit dem alten Ball gespielt und es musste dafür auch niemand Bälle von zuhause mitbringen. ;-)

Viele Grüße,
Klaus

scorp
Beiträge: 145
Registriert: 06.05.2014, 13:36
Kickertisch: Leo Pro / Ullrich Sport
Status: Ligaspieler
Kontaktdaten:

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von scorp » 05.12.2017, 10:57

Moin,

ich finde schon das es ein offizielles DTFB statetement geben sollte, wenn einer der Tischpartner seinen standard Ball austauscht. Dafür ist meines erachtens auch die News Spalte auf der DTFB Seite da. Nur weil ein Hersteller in seinem Shop in die Ballbeschreibung eines neuen Balles schreibt, dass das der neue Bundesliga Ball ist, glaube ich ihm das nicht gleich ....

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2111
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von e.t.chen » 05.12.2017, 11:15

Dann nehme ich meine Behauptung, dass die Bälle eiern, zurück!
Scheint dann ja doch noch ein alter Chinaball gewesen zu sein, bei dem ich das beobachtet habe...
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast