Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage


Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
Renerico
Beiträge: 34
Registriert: 28.08.2014, 20:10
Kickertisch: Garlando, Fireball
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Renerico » 21.12.2015, 16:56

Hey. Wenn starke und eingespielte Doppel gegeneinander antreten, fallen kaum Tore von hinten raus. Viele Schüsse sind gleichbedeutend mit Ballverlust (Ball bleibt beim gegnerischen Verteidiger), auch wenn man durchs Rausschießen Druck aufbaut und mal Abpraller auf die 3 bekommen kann. Pässe auf die 3 sind ne Option um die Lücken aufs Tor etwas aufzumachen. Trotzdem frag ich mich wie effizient das Ganze wirklich ist. Wie seht ihr das? Welche Alternativen seht ihr zu Standard Push/Pull? Ich hab schon viel ausprobiert und subjektiv glaube ich, dass man mit Tic-Tac die besten Chancen auf ein Tor hat, weil die Gegner häufiger ihre Stellungen ändern müssen, objektiv fehlt mir noch die Sample. Das Problem mit Tic-Tac ist aber, dass es schwieriger und weniger konstant ist, gerade unter Druck. Ich hab sogar schon dran gedacht Pässe auf die 5 zu spielen.
Dazu muss ich sagen, dass ich Stürmer bin und hinten raus noch nicht konstant rausschieße. Das war bisher die Aufgabe meines Verteidigers. Allerdings wird es langsam Zeit, dass ich den Verteidigungsbereich auch ordentlich trainiere und deshalb eben der Post. Was würdet ihr mir empfehlen? Die Ballkontrolle ist in meinem Spiel am stärksten ausgeprägt. Schlecht bin ich eben im Rausschießen.

michi1367
Beiträge: 255
Registriert: 22.11.2010, 03:51
Kickertisch: UlleP4P/Bonzini/ChinaKracher
Status: P4P Spieler

Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von michi1367 » 21.12.2015, 23:01

Also der Eindruck ist weit verbreitet, dass weniger Tore fallen, umso stärker die Spieler bzw. eingespielter die Doppel werden. Das ist aber insgesamt nicht richtig, glaub ich.

Es fallen viele - und vor allem: Viele wichtige - Tore von hinten. Beispielsweise hat Yannick Hansen (hoffe auf richtige Schreibweise) das Bundesliga-Finale in diesem Jahr von hinten heraus entschieden.


Zu Rausspielsystemen gibt es gut Anleitungen bei Lukas Übelacker auf seinem Blog Ungeblogt und auch auf dieser Seite aus Hamburg.

http://kickern-hamburg.de/guide-06-herausspielen/


http://lukck.blogspot.de/2014/07/was-be ... ommen.html

LieberEinzel!
Beiträge: 321
Registriert: 01.11.2012, 12:18
Kickertisch: Ullrich,Lettner,ITSF-Tische
Status: Bundesligaspieler

Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von LieberEinzel! » 22.12.2015, 11:37

Um Verwirrungen zu vermeiden: Um welchen Tisch geht es denn?

Gerade was Bandenschüsse angeht hängt die Effizienz extrem vom Tischtyp ab.
Es werden auch andere Lücken geschossen und auch technisch liegen zwischen Tic-Tac auf Bonzini und (z.B.) Tic-Tac auf Tornado Welten.

Renerico
Beiträge: 34
Registriert: 28.08.2014, 20:10
Kickertisch: Garlando, Fireball
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Renerico » 22.12.2015, 16:55

Aso, hätt ich dazuschreiben sollen. Es geht primär um Garlando. Da gibts keine Bandenschüsse. Diese Schüsse gefallen mir aber generell nicht. Ich möchte schon etwas spielen, das man universell einsetzen kann.

@Michi
Bist du dir sicher? Lol, dann haben wir hier wohl nen Klassiker in Sachen subjektive Wahrnehmung. :) Daran hab ich bisher nicht gedacht. Schien mir ein klarer Fall zu sein.

Von meinem aktuellen Niveau her, kann ich schon soweit rausspielen, dass ich häufig über die 5 komme. Abpraller gibts aber nicht oft, wenn ich auf die Verteidigung schieße. Entweder schieß ich zu hart, zu locker oder die Verteidiger sind zu geschmeidig, als dass viele Bälle auf die 3 fallen. Vielen Dank für eure Bemühungen und die bisherigen Tipps, die auf Garlando aber leider nicht wirklich brauchbar sind. An der Stelle würd mich auch interessieren, warum auch auf Tornado kaum Bandenschüße gespielt werden? Vll. sind Banden von Haus aus weniger stark als andere Schusssysteme oder haben die Amis einfach nen anderen Geschmack was das Rausschießen betrifft?

Frohe Weihnachten, Chanukka oder was ihr so feiert. :)

LieberEinzel!
Beiträge: 321
Registriert: 01.11.2012, 12:18
Kickertisch: Ullrich,Lettner,ITSF-Tische
Status: Bundesligaspieler

Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von LieberEinzel! » 22.12.2015, 19:46

Renerico hat geschrieben: @Michi
Bist du dir sicher? Lol, dann haben wir hier wohl nen Klassiker in Sachen subjektive Wahrnehmung. :)
Da geht es eben um andere Tische.
Auf Ullrich und Leo lassen sich Banden schnell und präzise schießen. Auch aus Pull- oder Push-Bewegungen. Es gibt somit mehr Lücken und deshalb auch mehr Tore von der Zwei.

Bandenschüsse auf Tornado sind deutlich schwerer. Das liegt zum einen am Material (Ball, nicht hochgezogene Bande,...) -> die Bandenschüsse werden nach dem Bandenkontakt sehr langsam. Und zum zweiten am Puppenfuß. Der Fuß ist sehr breit, weshalb der Schütze die Treffpunkte am Ball schlecht sehen kann.
Soll heißen: Man trifft selten die Bälle so, dass man eine vernünftige Bande schießen kann und wenn, dann kann der gegnerische Keeper diese meist noch auf Reaktion rausfahren.

Banden auf Garlando sind... ich will nicht sagen unmöglich, aber...
...wer auf Garlando die Banden deckt ist selber schuld. :wink:
Bleiben Zieher und Schieber, die, wenn man die Banden nicht decken muss, tatsächlich auch leicht zu halten sind. Das Puppenmaterial des Garlando nimmt viel Energie auf, weshalb nur wenige Bälle abprallen. Man könnte somit durchaus überlegen, ob man auf Garlando 2 auf 5 spielt.

Aramir
Beiträge: 90
Registriert: 18.07.2014, 20:44
Kickertisch: Garlando
Status: Ligaspieler
Wohnort: Linz (Donau)

Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Aramir » 22.12.2015, 19:53

Ich spiele auch auf Garlando, und meiner Erfahrung nach ist immer ein Pass offen wenn die Schüsse so ziemlich zu gemacht wurden.
Sobald man ein paar Pässe angebracht hat versuchen viele die Pässe zu blocken und machen die Schüsse wieder auf.
Ich spiele Schieber (von knapp hinter dem Eck des Strafraums) Das erlaubt mir einen geraden Pass, einen Schleifer schräg ins Eck des Tores, einen kurzen und langen Schieber,
ganz Lang geht der Einser oder auch Pullkick genannt.
Aber es gibt natürlich viele Optionen.

Um die Schieber zuzumachen muss man mir den Pass offen lassen, und anders herum.
Ich hoffe ich konnte trotz meiner unbeholfenen Wortwahl helfen

LG
Besser gut kopiert als schlecht erfunden

Satai
Beiträge: 143
Registriert: 23.05.2014, 00:33
Kickertisch: Ullrich ProSport
Status: Ligaspieler

Re: Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Satai » 22.12.2015, 22:00

Kurze Anmerkung zum Tornado noch:
Tornado-Europe.com hat geschrieben:
Viele wissen bis heute leider auch noch nicht, dass man beim T3000 jetzt auch sehr gut Bandenschüsse abfeuern kann (ging beim T2000 nicht)
......."Woran liegt das? Härteres Material? "
Das liegt an den Abschlussleisten zwischen Tischplatte und Aussenwand. Die waren früher weiß und dick/hoch. da stieg der Ball hoch. Heute sind sie transparent und ganz mini, unscheinbar.

von Tornado - Europe hier heraus. Bei
post85794.html#p85794

Also ich habe bei einem Torando Challanger auch nur einen bisher gesehen, der konstant Bandenschüsse auch machte, der sich aber den Ball immer mittig hingelegt hat. Das funktionierte auch ganz gut auf dem T300. Aus der Bewegung heraus bringt es das nicht.
extremkickern.de - Meine persönliche Liebeserklärung ans Kickern - Film 12 - "Kickern ist Extrem" - Hoffentlich erkennt ihr Euch darin wieder. Freue mich über jede Stimme :-)

Renerico
Beiträge: 34
Registriert: 28.08.2014, 20:10
Kickertisch: Garlando, Fireball
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Renerico » 23.12.2015, 13:57

Aramir hat geschrieben:Ich spiele auch auf Garlando, und meiner Erfahrung nach ist immer ein Pass offen wenn die Schüsse so ziemlich zu gemacht wurden.
Sobald man ein paar Pässe angebracht hat versuchen viele die Pässe zu blocken und machen die Schüsse wieder auf.
Ich spiele Schieber (von knapp hinter dem Eck des Strafraums) Das erlaubt mir einen geraden Pass, einen Schleifer schräg ins Eck des Tores, einen kurzen und langen Schieber,
ganz Lang geht der Einser oder auch Pullkick genannt.
Aber es gibt natürlich viele Optionen.

Um die Schieber zuzumachen muss man mir den Pass offen lassen, und anders herum.
Ich hoffe ich konnte trotz meiner unbeholfenen Wortwahl helfen

LG
Gegen die Stellung hast du einen etwas schwierigeren Pass offen, den man im Ansatz sehen kann. Schleifer ist zu, kurz ist zu (dazwischen passt er nicht durch, sieht man im Bild nicht gut), spray lang ist zu, ultralang ist offen, aber reagierbar. Glaub nicht, dass du damit ne gute Chance auf Tore hast. Ob man den einen Pass reagieren kann, kommt drauf an, wie gut du ihn spielen kannst. Erfahrungsgemäß lassen sich aber viele Pässe reagieren, die nicht an der Bande entlang gespielt werden, also bei statischem Schusssystem. Wenn du hin- und herspielst, wirds schwerer zu decken, aber eben auch schwerer zu schießen.

[img(300px,150px)]http://fs5.directupload.net/images/151223/geohx4ek.jpg[/img] <-- kleiner machen funktioniert nicht. Ist das deaktiviert oder falscher Code?

Bild
Hab die Figuren auch etwas schlampig hingestellt. Aber sollte klar sein, dass da nicht viel durchgeht. Gut, wenn man ganz genau schießt, passt er kurz durch. Hab ich aber bei 10 Versuchen mit regulärer Geschwindigkeit nicht durchbekommen. Hab auch noch keinen gesehen, der von der Seite so genau durchschießen kann. Ist von der Gegenbewegung her wohl zu schwer, das konstant hinzubekommen.

Aramir
Beiträge: 90
Registriert: 18.07.2014, 20:44
Kickertisch: Garlando
Status: Ligaspieler
Wohnort: Linz (Donau)

Re: Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Aramir » 26.12.2015, 16:42

In dieser Stellung ist die einfachste Möglichkeit ein kurzer Schieber ins kurze Eck rein.
Der Lange ist nicht ganz einfach das stimmt.
Ich schieße den indem ich von einem Verteidiger zum anderen schiebe und dann schieße. Da ist es wesentlich einfacher das der Schuss nicht abreißt.
Was auch immer hilft ist natürlich, den Ball laufen zu lassen, das verschleiert etwas besser wann der Schuss/ Pass kommen wird und macht dir an anderen Positionen andere Lücken auf. Wenn dir jemand auf Reaktion eine Lücke wegnimmt kannst du ja mal versuchen den Ball zu verzögern und die Lücke zu schießen die dadurch aufgeht.
Man muss etwas beobachten mit welchen Reihen er wie reagiert.

Ich bin leider noch kein Profi, aber ich fahre ganz gut damit.

LG und schöne Weihnachten noch
Besser gut kopiert als schlecht erfunden

Aramir
Beiträge: 90
Registriert: 18.07.2014, 20:44
Kickertisch: Garlando
Status: Ligaspieler
Wohnort: Linz (Donau)

Re: Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Aramir » 26.12.2015, 16:47

Ich sehe gerade, dass du einige von meinen Ansätzen schon erwähnt hattest. Der kurze Schieber geht aber auf jeden Fall.
Ich werde mir beim nächsten Vereinsabend mal Tipps geben lassen und sie dann an dich weitergeben.
LG
Besser gut kopiert als schlecht erfunden

Renerico
Beiträge: 34
Registriert: 28.08.2014, 20:10
Kickertisch: Garlando, Fireball
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Renerico » 26.12.2015, 18:33

Ja, kurz ist offen, aber ohne Abropfer schwer zu treffen. Kann man aber natürlich trainieren. Von der anderen Seite decke ich nicht so, weil die Leute auf der Zugseite leichter kurz treffen.
Auf reaktive Deckung schießen mach ich natürlich auch, verzögern, antäuschen, etc. Gegen starke Doppel fruchtet das aber nicht wirklich gut. Mit mehr Hin- und Herspielen und mehr Pull/Push-Kicks (kurz, mitte, lang, lang-schräg zurück) gehts etwas besser. Klar, ich bin auch noch lange nicht auf dem bestmöglichen Niveau beim Rausschießen, da ist noch viel Luft nach oben. Ob man aber von hinten raus wirklich so gut spielen kann, dass ein Passsystem von 2 auf 5 nicht besser ist, ist die Frage, die ich mir stelle.

Vielen Dank schon mal. Bin gespannt, was die besseren Spieler für Ideen haben. Bei der letzten Staats ist mir halt aufgefallen, dass die meisten Spieler keinen Plan B haben. Die haben dann eben weiter ihre 3-4 Optionen abgespult, gelegentlich ist mal einer reingegangen und mal ein Pass durchgekommen. Im Großen und Ganzen waren aber sehr viel mehr Ballverluste auf die gegnerische 2 dabei. Auf die 3 ist fast garnichts zurückgetropft. Das lässt sich auf Garlando vll. nicht gut genug steuern, ka.

Benutzeravatar
wickedtorsten
Beiträge: 58
Registriert: 16.08.2014, 09:21
Kickertisch: Leo Pro Tournament
Status: Ligaspieler
Kontaktdaten:

Re: Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von wickedtorsten » 26.12.2015, 21:36

Renerico hat geschrieben:Ob man aber von hinten raus wirklich so gut spielen kann, dass ein Passsystem von 2 auf 5 nicht besser ist, ist die Frage, die ich mir stelle.
Fürs Einzel ist 2 auf 5 auf lange Sicht (mit entsprechendem Potential auf 5 und 3) effektiver.

Wenn du den Ball etwas weiter von der Bande aus spielst, kannst du den Ball gerade auf die erste Figur der 3 spielen (die 3 muss dafür von der Bande ins Feld fahren).

Renerico
Beiträge: 34
Registriert: 28.08.2014, 20:10
Kickertisch: Garlando, Fireball
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Renerico » 27.12.2015, 15:52

Im Einzel hab ich mir das auch schon gedacht, da bin ich mir aber auch nicht sicher, ebenso wie im Doppel. Im Doppel ist es schwer Tore zu erzielen, was zu vielen Ballverlusten auf die gegnerische 2 führt, evt. auch auf die 5 oder 3. Pässe auf die 3 sind auch schwer durchzubekommen... Im Einzel hab ich aber schon gute Erfahrungen mit dem Rausschießen gemacht, weil normalerweise nur 2 Reihen zu überwinden sind. Gegen manche Gegner hat mir das Rausschießen aber teilweise auch das Genick gebrochen. Wenn der Gegner Schüsse mit der 5 auf die 3 blockt, tut das richtig weh. Deshalb trainier ich auch Pässe von der 2 auf die 5 im Einzel. Auf der anderen Seite hab ich aber auch schon Matches gesehen, zuletzt von Hundstorfer, der echt viele 2 auf 5 Pässe gut blocken und sogar auf seiner 3 halten konnte. Im Doppel hab ich das noch nicht geübt, werd ich aber wohl machen, wenn ihr auch meint, dass 2 auf 5 Sinn macht. Nochmal danke für euren Input. :)

Benutzeravatar
wickedtorsten
Beiträge: 58
Registriert: 16.08.2014, 09:21
Kickertisch: Leo Pro Tournament
Status: Ligaspieler
Kontaktdaten:

Re: Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von wickedtorsten » 27.12.2015, 23:39

Bis jetzt habe ich nur in diesem Forum von 2 auf 5 im Doppel gelesen und auch noch kein Video dazu gesehen (würde mich mal interessieren).

Wenn du häufig gegen Hundstorfer spielst, solltest du vielleicht kein 2 auf 5 üben, wenn er wirklich so gut darin ist, das System zu blocken. Abgesehen davon, ob du gegen ihn viel spielst oder nicht, kommt es wohl eher darauf an, wie man das System gegen ihn bzw. andere Gegner spielt. Das hört sich für mich nach Bauernbadehose an.

Aramir
Beiträge: 90
Registriert: 18.07.2014, 20:44
Kickertisch: Garlando
Status: Ligaspieler
Wohnort: Linz (Donau)

Re: Doppel - offensive 2er - Effizienzfrage

Beitrag von Aramir » 28.12.2015, 08:12

wickedtorsten hat geschrieben: Das hört sich für mich nach Bauernbadehose an.
Blöde Frage... Was bedeutet Bauernbadehose? :D
Besser gut kopiert als schlecht erfunden

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast