Neuer Belag fürs Spielfeld


Infos und Fragen zum Kickertisch-Selbstbau
evildead
Beiträge: 7
Registriert: 27.10.2015, 11:46
Kickertisch: Deutscher Meister
Status: Hobbyspieler

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von evildead » 24.11.2015, 17:11

Hallo Leute,

ich habe einen Kicker Marke Eigenbau (Maße ca. 120 X 69), bei dem ist das Spielfeld stark abgenutzt und leicht eingerissen an einer Stelle.
Banden und Ecken sind aufgesetzt. Das Spielfeld kann / möchte ich nicht ausbauen, da ich dafür den ganzen Kicker zerlegen müsste.

Gibt es eine Folie oder einen dünnen Belag, den man einfach auf Spielfeld und am besten auch Bande und Ecken aufkleben kann?
Das hier sieht vielversprechend aus aus, leider bin ich mir nicht sicher, ob dann nicht die Puppen am Spielfeld kratzen würden, weil das Feld 9 mm hoch ist.
http://shop.tischfussball-online.com/un ... -1426.html
Das sieht auch gut aus, hier steht aber in der Beschreibung, das es nicht für aufgesetzte Banden geeignet ist.
http://www.amazon.de/Kickertisch-Zubeh% ... B0099QLWFI

Hat jemand von euch noch Alternativen oder Tipps für mich auf Lager?

Vielen Dank und Grüße

Stefan

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 655
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von Starbuck » 24.11.2015, 17:24

Hi,
der Abstand Figurenfuß- Spielfeld sollte für ein vernünftiges Spiel unverändert bleiben. Bei der Rasenfolie bin ich was die Haltbarkeit angeht recht skeptisch.
Schau Dir mal das an: http://kicker-klaus.de/online/seiten/6823.htm Amtliches Material von einem renomierten Hersteller...

edit: Warum möchtest Du die aufgesetzten Ecken und Banden bekleben? Das wird auch mit Folien nie vernünftig werden...

evildead
Beiträge: 7
Registriert: 27.10.2015, 11:46
Kickertisch: Deutscher Meister
Status: Hobbyspieler

Re: Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von evildead » 24.11.2015, 18:09

Danke für die schnelle Antwort.
Sobald ich etwas auf das Spielfeld aufklebe, verändert sich doch immer der Abstand zwischen Figur und Spielfeld oder? Deshalb hatte ich die Befürchtung, dass der Belag zu hoch ist.
Weißt du wie dick das Spielfeld ist?

Die Banden / Ecken muss ich nicht unbedingt abkleben, war nur so ne Idee um ein nahtloses Feld zu bekommen. Das lass ich dann wohl :)

michi1367
Beiträge: 255
Registriert: 22.11.2010, 03:51
Kickertisch: UlleP4P/Bonzini/ChinaKracher
Status: P4P Spieler

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von michi1367 » 24.11.2015, 19:10

Also der 1. Link, den du gepostet hast ist ein völlig neues Spielfeld, also eine neue Platte. Und Kicker auseinanderbauen willst du ja nicht...
Ich kann mit nicht vorstellen, dass es für eine Montage am zusammengebauten Kicker geeignet ist.

Hast du denn den Eigenbau auch selbst gebaut? Oder gebraucht erworben?
Falls Eigen-Eigenbau, dann weisst du doch, auf was es ankommt! Mach dir die Mühe und verbaue ein neues Feld, das ist das beste.


Zur Folie: Ich wäre da seeeehr vorsichtig. Auch wenn da steht, Spieleigenschaften werden nicht beeinträchtigt, kann ich mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll - Folie = glatt = Rutschfaktor hoch.
Aber: nicht für aufgesetzte Ecken und Banden dürfte relativ sein: Solange die Ecken drauf sind, kannst du die Folie wohl nicht verkleben. Aber wenn du die Ecken runtermachst, die Folie verklebst und dann auf die Folie die Ecken wieder aufsetzt, müsste es mMn funktionieren.
Aber das betrifft nur die Machbarkeit - und heisst nicht, dass ich es an meinem Tisch machen würde... wechsel lieber das Feld komplett...

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 655
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von Starbuck » 24.11.2015, 19:21

Jep,
bei dem Kicker- Klaus link handelt es sich aber nicht um eine Folie, sondern um die entsprechende HPL- Beschichtung des Lettner Spielfeldes.
Die Materialstärke ist natürlich geringer als die 9mm beim kompletten Spielfeld aus dem ersten link.
Messe mal den Abstand zwischen Unterkante Figurenfuß und Spielfeld und ruf dann bei den Kicker- Kläusen an, um die Stärke des HPL zu erfragen.

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von schnulliwulli » 24.11.2015, 19:46

Hpl ist in aller Regel unter 1mm stark. Die meisten sind 0,8 mm stark. Mit Kleber kommt man wohl auf etwas über 1mm stärke. Mann könnte durchaus, vorausgesetzt der Abstand puppe-Tisch ist nicht ohnehin viel zu knapp, ein hpl auf ein Spielfeld Aufkleben. Könnte klapppen!???
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 655
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von Starbuck » 24.11.2015, 20:06

Wird ja auch explizit in der Beschreibung als Aufhübschung für alte Spielfelder benannt. Bei der In-table-Montage könnte das mit dem Anpressen ein bisschen fummelig werden...

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von schnulliwulli » 25.11.2015, 07:26

Starbuck hat geschrieben:Wird ja auch explizit in der Beschreibung als Aufhübschung für alte Spielfelder benannt. Bei der In-table-Montage könnte das mit dem Anpressen ein bisschen fummelig werden...
Ich sehe das mit dem Andrücken nicht so sehr als "das" Problem an. Mit einer guten Andrückrolle geht das- so machen Tischler das auch.
Viel problematischer ist es das neue HPL an die richtige Stelle zu bekommen. In diesem Fall wird das HPL mit einem Kontaktkleber wie Pattex verklebt und da muss es direkt an der richtigen Stelle sitzen sonst - Kacke.
Üblicherweise wird HPL mit ja Überstand verklebt und der Überstand wird weggefräst oder gesägt.
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 655
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von Starbuck » 25.11.2015, 14:11

schnulliwulli hat geschrieben: Viel problematischer ist es das neue HPL an die richtige Stelle zu bekommen. In diesem Fall wird das HPL mit einem Kontaktkleber wie Pattex verklebt und da muss es direkt an der richtigen Stelle sitzen sonst - Kacke.
O.K.-in diesem Fall muss das HPL vorher natürlich genau auf Maß geschnitten sein, aber dann hätte man doch den Ansatz Längsbande/Spielfeld. Müsste doch entsprechend geschmeidig einzupassen sein. So eine grosse Fläche habe ich aber auch noch nicht verarbeitet, aber da weißt Du besser Bescheid. Ich habe eventuell ein anderes HPL Projekt vor- Du hast bei Deinem Tisch ja Pattex benutzt; hast Du auch Erfahrungen mit Sprühkleber? https://www.youtube.com/watch?v=rby6CBqpNfw

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von schnulliwulli » 25.11.2015, 15:08

Starbuck hat geschrieben:
schnulliwulli hat geschrieben: Viel problematischer ist es das neue HPL an die richtige Stelle zu bekommen. In diesem Fall wird das HPL mit einem Kontaktkleber wie Pattex verklebt und da muss es direkt an der richtigen Stelle sitzen sonst - Kacke.
O.K.-in diesem Fall muss das HPL vorher natürlich genau auf Maß geschnitten sein, aber dann hätte man doch den Ansatz Längsbande/Spielfeld. Müsste doch entsprechend geschmeidig einzupassen sein. So eine grosse Fläche habe ich aber auch noch nicht verarbeitet, aber da weißt Du besser Bescheid. Ich habe eventuell ein anderes HPL Projekt vor- Du hast bei Deinem Tisch ja Pattex benutzt; hast Du auch Erfahrungen mit Sprühkleber? https://www.youtube.com/watch?v=rby6CBqpNfw

Mit Sprühkleber würde ich persönlich nicht arbeiten. Ist eine mördersauerei - nachher klebt alles, aber wirklich alles. Auch das was nicht kleben soll.
Deswegen würde ich immer den ganz normalen Kraft Kleber Classic von Pattex verwenden. Da kostet eine 625g Dose irgendwas um die 12 Euro. Den kann man wunderbar mit einem Zahnspchtel aufbringen - siehe mein kleines Filmchen. :wink:


Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 655
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von Starbuck » 25.11.2015, 16:30

schnulliwulli hat geschrieben:Mit Sprühkleber würde ich persönlich nicht arbeiten. Ist eine mördersauerei - nachher klebt alles, aber wirklich alles. Auch das was nicht kleben soll.
Deswegen würde ich immer den ganz normalen Kraft Kleber Classic von Pattex verwenden. Da kostet eine 625g Dose irgendwas um die 12 Euro. Den kann man wunderbar mit einem Zahnspchtel aufbringen - siehe mein kleines Filmchen. :wink:
Alles klar- dann hat sich das mit dem Sprühen erledigt- danke für die Info! :easy

Benutzeravatar
Kriz
Beiträge: 487
Registriert: 10.04.2014, 21:38
Kickertisch: Leo_pro sport (pimped)
Status: Ligaspieler
Wohnort: Hamburg

Re: Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von Kriz » 01.12.2015, 00:52

Gibt es neue Infos? Mein Ulle Home könnte auch einen neuen Spielfeldbelag vertragen. Kann man den alten HPL Belag einfach entfernen und ersetzen?

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von schnulliwulli » 01.12.2015, 07:42

Kriz hat geschrieben:Gibt es neue Infos? Mein Ulle Home könnte auch einen neuen Spielfeldbelag vertragen. Kann man den alten HPL Belag einfach entfernen und ersetzen?
Das man den so einfach entfernt bekommt kann ich mir nicht vorstellen. Das HPL wird im Normalfall ganzflächig auf die trägerplatte geleimt und sitzt da eigentlich bombenfest.
Ich würde vermuten, dass es entweder nur über den Tausch des kompletten Spielfeld geht, oder durch überkleben.
Hätte echt keine Idee wie man die 0,8mm dünne HPL Schicht so einheitlich von der trägerplatte gelöst bekommt, dass man neues HPL da wieder drauf kleben kann?
Runter fräsen vielleicht - aber wie gut geht das und wie lange braucht man dafür?

Vllt hat ja ein echter Tischler da mal einen Tipp für uns?
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

michi1367
Beiträge: 255
Registriert: 22.11.2010, 03:51
Kickertisch: UlleP4P/Bonzini/ChinaKracher
Status: P4P Spieler

Re: Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von michi1367 » 01.12.2015, 16:57

Kriz hat geschrieben:Gibt es neue Infos? Mein Ulle Home könnte auch einen neuen Spielfeldbelag vertragen. Kann man den alten HPL Belag einfach entfernen und ersetzen?

In Andernach ein Upgrade ohne Tisch bestellen und daheim selbst einbauen.

Benutzeravatar
Kriz
Beiträge: 487
Registriert: 10.04.2014, 21:38
Kickertisch: Leo_pro sport (pimped)
Status: Ligaspieler
Wohnort: Hamburg

Neuer Belag fürs Spielfeld

Beitrag von Kriz » 01.12.2015, 20:39

schnulliwulli hat geschrieben: Das man den so einfach entfernt bekommt kann ich mir nicht vorstellen. Das HPL wird im Normalfall ganzflächig auf die trägerplatte geleimt und sitzt da eigentlich bombenfest.
Ich würde vermuten, dass es entweder nur über den Tausch des kompletten Spielfeld geht, oder durch überkleben.
Hätte echt keine Idee wie man die 0,8mm dünne HPL Schicht so einheitlich von der trägerplatte gelöst bekommt, dass man neues HPL da wieder drauf kleben kann?
Lässt sich der Leim nicht einfach mit Hitze lösen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste