ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht


Infos und Fragen zum Kickertisch-Selbstbau
Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2066
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von e.t.chen » 14.08.2015, 19:18

Können ja auch auf beiden Seiten gleichzeitig Schüsse trainiert werden. Oder man dreht beide Rohre auf eine Seite, falls ein Ball ins falsche Tor fliegt, oder oder oder... Es gibt tausend Möglichkeiten :easy
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Re: ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von schnulliwulli » 17.08.2015, 10:32

Coccyx hat geschrieben:Wenn du mit zwei verschiedenen Figuren spielst und somit die Trainingsseite wechselst macht das schon Sinn. Oder verstehe ich was falsch?
Genau - wenn auf der einen Seite rote Figuren sind auf der anderen blaue! :mrgreen:
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Coccyx
Beiträge: 73
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Ulle Home
Status: Anfänger
Wohnort: Rheinhessen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von Coccyx » 25.09.2015, 22:21

Moinsen,
ich habe zwar leider nichts Neues zum Thema Kickerbau zu berichten, möchte aber kurz meine heute gemachten Erfahrungen zum Verarbeiten von HPL zum Besten geben. Vorab: es gibt keine Überraschungen :-D

Ich baue gerade ein selbstkonstruiertes Gartenhaus, das wir heute mit 6mm HPL Platten verkleidet haben. Das Haus ist für mich ein nächster Schritt in Richtung Kicker, denn ohne das Haus vorher gebaut zu haben wird mich meine Chefin keinen Kicker bauen lassen... :wink:
Anfangs beim Bohren und Senken der ersten Löcher dachte ich: "geht doch alles easy..."
Geht es auch, bis der erste Bohrer stumpf ist. Wir haben mit einem hochwertigen Bohrer mit Zentrierspitze gearbeitet, der hat ca. 100 Bohrungen mitgemacht, dann hat's gequalmt. Der nächste Bohrer, ein ordinärer Stahlbohrer (keine Zentrierspitze und 118 Grad Spitzenwinkel), hat es dann ca. 40 Bohrungen lang ausgehalten bis die Löcher rückseitig angefangen haben leicht auszureißen begleitet von garnicht mal so schlecht riechenden Qualmwolken. Das Senken geht auch ganz gut aber eben nur so lange bis das Werkzeug stumpf ist. Zwei Senker sind jetzt hinne, die haben vorher klaglos V2A bearbeitet 8)

Das Material ist sauhart aber längst nicht so spröde und rissgeil wie ich gedacht habe. Beim Anschrauben auch keinerlei Anzeichen von Ausbrüchen o.ä.

Gesägt haben wir das Zeug noch nicht. Dafür habe ich extra (nicht ohne dreckige Hintergedanken an einen Kicker) ein neues Festool Sägeblatt für harte und spröde Kunststoffe gekauft. Morgen werden wir das erste Mal sägen, ich werde berichten.

Cheers
J

Coccyx
Beiträge: 73
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Ulle Home
Status: Anfänger
Wohnort: Rheinhessen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von Coccyx » 10.10.2015, 00:40

Moin,
ich möchte mal langsam in die konkrete Planung gehen und hätte dazu noch eine Frage:
Kann mir jemand sagen wo ich folgende Maße eines Lettner Evolution herbekomme ohne einen nachmessen zu müssen?
Vielleicht hat ja jemand einen rumstehen und kann mal eben messen, wäre echt dufte:
- Korpushöhe
- Höhe, Breite, Tiefe der Beine

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Re: ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von schnulliwulli » 12.10.2015, 16:30

Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Coccyx
Beiträge: 73
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Ulle Home
Status: Anfänger
Wohnort: Rheinhessen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von Coccyx » 12.10.2015, 19:49

Ja, leider erfolglos.
Ich werde mal bei Lettner anrufen, vielleicht ist der Herr L so nett und verrät mir die Maße.
Ansonsten muss ich halt einen finden und nachmessen, auch kein Hexenwerk.

Wo du (schnulliwulli) gerade "da bist" :wink: :
- Wie machen sich deine Torkästen, die du ja nur jeweils ganz außen beschichtet hast? Immer noch frei von Verzug? Wenn das geht mach ich das natürlich auch so.

- glaubst du (oder sonst wer) dass man die Bohrungen für Wechsellager mit einem 38mm Forstnerbohrer in Buche Multiplex bohren kann ohne dass entweder das HPL auf der Austrittseite splittert oder (wenn man vor dem Beschichten bohrt) das Holz arg ausfranst? Jemand Erfahrung damit? Muss ich fräsen? Würde lieber sauber anzeichnen und mit der Ständerbohrmaschine bohren anstatt zu fräsen.
Vielleicht ginge bohren bis die Zentrierspitze rausschaut und dann von der Rückseite nur noch bündig fräsen...???

- kann ich ein bereits mit hochgezogenen Ecken versehenes Spielfeld (geeignetes Werkzeug und Sägeblatt vorausgesetzt) sauber sägen? Konkret geht es um das Ullrich P4P Spielfeld, wird ja eins seit geraumer Zeit bei eBay KA angeboten.
Ich weiß, viele sägen erst nach dem Hochziehen von der Rückseite aber ich hätte da echt Schiss :cry:
Ne Nut im Korpus möcht ich nicht, ist mir zu viel Stress.

Benutzeravatar
MrMoerfi
Beiträge: 695
Registriert: 14.09.2010, 23:13
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Leichlingen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von MrMoerfi » 12.10.2015, 20:05

Coccyx hat geschrieben:Ja, leider erfolglos.
Ich werde mal bei Lettner anrufen, ....
Nun mal langsam:
Korpushöhe: 40 cm
Beinhöhe: 68 cm, davon 17 cm überlappend mit Korpus
Beinbreite: ca. 11,7 cm
Beindicke: ca. 10,2 cm, d.h. innen Korpusmaterial Multiplex (ca. 28mm), Außen 2x MDF

Coccyx
Beiträge: 73
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Ulle Home
Status: Anfänger
Wohnort: Rheinhessen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von Coccyx » 12.10.2015, 20:26

Hey, danke!
Tut zwar nix zur Sache aber sind die Außenseiten der Beine bei Lettner nicht aus massiver Buche?

Benutzeravatar
MrMoerfi
Beiträge: 695
Registriert: 14.09.2010, 23:13
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Leichlingen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von MrMoerfi » 13.10.2015, 08:57

Coccyx hat geschrieben:Hey, danke!
Tut zwar nix zur Sache aber sind die Außenseiten der Beine bei Lettner nicht aus massiver Buche?
Nein, deswegen habe ich es beschrieben. Es ist fast alles aus Multiplex, aber eben nicht diese Beinteile. Da diese MDF-Teile dicker sind, kommt erst der massive Eindruck der Beine zustande.

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von schnulliwulli » 13.10.2015, 11:40

Coccyx hat geschrieben:[...]
Wo du (schnulliwulli) gerade "da bist" :wink: :
- Wie machen sich deine Torkästen, die du ja nur jeweils ganz außen beschichtet hast? Immer noch frei von Verzug? Wenn das geht mach ich das natürlich auch so.
Kein feststellbarer Verzug.
Coccyx hat geschrieben:[...]- glaubst du (oder sonst wer) dass man die Bohrungen für Wechsellager mit einem 38mm Forstnerbohrer in Buche Multiplex bohren kann ohne dass entweder das HPL auf der Austrittseite splittert oder (wenn man vor dem Beschichten bohrt) das Holz arg ausfranst? Jemand Erfahrung damit? Muss ich fräsen? Würde lieber sauber anzeichnen und mit der Ständerbohrmaschine bohren anstatt zu fräsen.
Vielleicht ginge bohren bis die Zentrierspitze rausschaut und dann von der Rückseite nur noch bündig fräsen...???
Ich glaube, dass splittert wenn du ins "Nichts" Bohrst. Wenn du auf der Unterseite mit dem Forstnerbohrer in eine anderes Material bohrst, also etwas unterlegen in das du reinbohrst sollte es nicht splittern. Aber auch das würde ich ich erst an einem Probestück mal testen. Ich weiß auch nicht genau wie exakt ein Forstner-Bohrer angetrieben von einer Standbohrmaschine auf der anderen Seite wieder rauskommt? Deswegen: "Versuch macht Kluch!" Ich habe auch diverse Bretter durchlöchert bevor ich die Fräse für die echten Lagerbohrungen angesetz habe.
Coccyx hat geschrieben:- kann ich ein bereits mit hochgezogenen Ecken versehenes Spielfeld (geeignetes Werkzeug und Sägeblatt vorausgesetzt) sauber sägen? Konkret geht es um das Ullrich P4P Spielfeld, wird ja eins seit geraumer Zeit bei eBay KA angeboten.
Ich weiß, viele sägen erst nach dem Hochziehen von der Rückseite aber ich hätte da echt Schiss :cry:
Ne Nut im Korpus möcht ich nicht, ist mir zu viel Stress.
Da muss man kein Schiss haben. Warum? Maße anzeichnen. Säge-Schiene befestigen und schön an der Schiene mit der Handkreissägen längs. Was soll da denn groß passieren??
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Coccyx
Beiträge: 73
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Ulle Home
Status: Anfänger
Wohnort: Rheinhessen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von Coccyx » 13.10.2015, 19:44

Moin,
danke für die Antworten. Kein Verzug ist schon mal gut :P

Unterlegen bzw etwas gegenklemmen wollte ich schon. Ich werd's probieren, das soll ja über studieren gehen sagt man, hast recht.

Sägen des Spielfelds werde ich am Rand ebenfalls einfach mal versuchen. Wenns nix wird renn ich zum Baumarkt.
Überzeugt :-D

Naja, jetzt erst mal ne Werkbank bauen und dann sehen wir weiter. Stand heute werde ich wohl Weihnachten anfangen.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2066
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von e.t.chen » 13.10.2015, 19:54

Coccyx hat geschrieben:Sägen des Spielfelds werde ich am Rand ebenfalls einfach mal versuchen. Wenns nix wird renn ich zum Baumarkt.
Überzeugt :-D
Habe acu schonmal ein Spielfeld (KickerKlaus Turnierspielfeld) mit ner Handkreissäge mit Führungsschiene und stumpfem Sägeblatt gesägt. Hat ohne Probleme und ohne Macken funktioniert! :easy
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Coccyx
Beiträge: 73
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Ulle Home
Status: Anfänger
Wohnort: Rheinhessen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von Coccyx » 27.10.2015, 21:31

Ich war am Samstag mal beim Holzhändler meines Vertrauens und habe mir dort Buche und Birke Multiplex angesehen. Bisher war für mich Buche aufgrund der höheren Dichte und Härte gesetzt; Birke hat aber aufgrund der dünneren Schichten wesentlich ansehnlichere Kanten und ist obendrein etwas günstiger. Ich stelle mir jetzt die Frage, ob ich für die Seitenwände und die Deckel der Torkästen Birke und für die Torkästen selbst Buche nehmen kann. Ich möchte keine Torrahmen und denke, dass Buche am Tor doch bestimmt noch ein wenig mehr einstecken kann.
Ist das zu viel des Guten und verträgt sich das? Die Kanten werden lackiert, der Rest bekommt HPL aufgeklebt.

Coccyx
Beiträge: 73
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Ulle Home
Status: Anfänger
Wohnort: Rheinhessen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von Coccyx » 31.10.2015, 12:08

Moin,
falls es interessiert: ich habe einen Holzhandel im Raum FFM gefunden, der HPL Gegenzug in weiß 0,8mm stark für unter 3,30€ pro qm verkauft. Abnahme im üblichen Plattenformat 3050 x 1300mm. Falls gewünscht Info per PN.

Coccyx
Beiträge: 73
Registriert: 08.08.2015, 15:39
Kickertisch: Ulle Home
Status: Anfänger
Wohnort: Rheinhessen

ein paar Fragen bevor es (falsch) losgeht

Beitrag von Coccyx » 26.02.2016, 19:26

Moin zusammen,
wollte mich mal kurz hier melden, denn Weihnachten ist rum und da wollte ich ursprünglich mit dem Bauen anfangen...
Stand heute bleibt es bei Weihnachten... Meine bessere Hälfte hat umpriorisiert
Es soll Menschen geben für die ist eine Duschkabine wichtiger als ein Kicker, man mag es kaum glauben :shock:
Wir werden uns für die Übergangszeit wohl erst mal einen Ulle Home anschaffen - wenn die Duschkabine steht :easy

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste