China X-trem oder: endlich ein Designerstück


Infos und Fragen zum Kickertisch-Selbstbau
Benutzeravatar
danielzzz
Beiträge: 17
Registriert: 08.03.2013, 11:27
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von danielzzz » 23.03.2013, 00:39

Moinmoin,

ich wollte mich bei Euch mal mit meiner bisherigen Kickerstorry vorstellen. Die Überschrift ist gewissermaßen ein kleines Witzchen von mir- da ich meinen Bachelor als Industrial Designer hab, ist ein Eigenbauprojekt meinerseits also zwangsläufig ein Designerstück :-D
Meine erste Kickererfahrung hatte ich auf nem Stand auf der Hannovermesse- da gabs irgend ein Gewinnspiel auf nem Kicker, und ich hab es mit meiner Frau tatsächlich geschafft, gegen ein genauso unbedarftes Pärchen drei Bälle zu versenken. Nu ham wir beide zwei kleine Kickerpkale im Regal :shock:
Naja, momentan mache ich in Braunschweig meinen Master, und hier bin ich wirklich zum Kickern gekommen, in unserem "Großraumbüro" hatte ein Mitstudent einen Chinatisch aufgestellt. Als der dann mit dem Studium fertig war, hat er ihn natürlich wieder mitgenommen. Also hab ich für 50 Euro selber so ein Chinateil aufgerissen.

Bild

Bild

Naja, zuerst ging das ja, aber irgendwann hat das Ding nur noch genervt. Vor allem war der Abstand zwischen Figuren und Spielfeld viel zu klein- so sind die Bälle dauernd durch die Gegend geflogen. Klemmen war auch nicht wirklich drin, ergo wars mit richtig spielen eher schlecht.
Mein erster Plan war nun, nur das Spielfeld zu tauschen und tiefer zu legen, also hab ich bei KK das normale Feld bestellt. Dann habe ich meinen Kicker mal ausgemessen, und festgestellt, er war zu klein. Also mußte auch ein neuer Korpus her.... nun ja. Also hab ich den Kicker erstmal im CAD aufgebaut. Mir war es wichtig, wenn ich mir schon die Arbeit mache, etwas wirklich Wohnzimmertaugliches zu bauen. Eigentlich alle am Markt befindlichen Tische machen ja eher auf Sportgerät, passen eher in den Hobbyraum, aber ins Wohnzimmer...? Ich wollte meinen in Nußbaumfurnier und OHNE diese ollen offenen Kanten. Desweiteren wollte ich den Tisch optisch zweiteilen, also einmal das Feld selbst, welches dann vom Korpus "umrahmt" wird. Die Banden sind also mit weißem HPL beschichtet, so bilden sie mit dem Spielfeld eine Einheit, außerdem sorgen sie für mehr Licht. Auf dem alten hat man immer so in einem dunklen Loch gespielt...
Das Spielfeld hatte leider einen Transportschaden... habe dann aber nochmal auf die HPL-Platte umgeordert. Ich glaube, von der Oberfläche her ist das doch besser. Außerdem habe ich nun zwei Dünne statt einer dicken Nut gesetzt, so ist die Kante an Ecken und Banden etwas weicher. Insgesamt ist das Feld nun 40mm stark, sollte wohl reichen. Hm, was gibts noch zu sagen.... im Korpus unter dem Feld ist noch ein Holzrahmen, zusaätzlich ist alles von fünf M14 Gewindestangen zusammengespannt. Die vier Ecken sind auf Gehrung gesägt und geleimt, so gibts später keine Kanten im Funier. Sowohl die Schrauben wie auch alle Lager und Rahmen sind eingelassen, sieht einfach viel besser aus. Lager sind ein Teflon-Graphit Kompound von BASF- so kann ich die komplette Wandstärke als Buchse nutzen, trotzdem laufen die Stangen gut. Interessanter Weise laufen die im Teflon irgendwie weicher- ich hatte vorher zum Testen normale Lager drin. Nun fehlt dieser leichte Wiederstand wenn man die Bewegung beginnt, außerdem fühlt es sich, na, nicht so "klapperig" an... läßt sich schwer beschreiben. Die Rosetten und alle anderen Aluteile sind selber gedreht.... Naja, ich lasse mal Bilder sprechen. Leider hab ich keine Bilder vom Aufbau- ich hab das Ding komplett in den Werkstätten der Uni gabut, da hat man ganz gute Möglichkeiten :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Insgesamt habe ich beim ersten Spiel auf dem neuen Tisch erst gemerkt, wie weich und schlecht der alte wirklich war. Der neue ist viel stabieler, und was nun an Ballkontrolle plötzlich möglich ist, hätte ich nie geahnt.
Figuren sind die austarierten, finde ich einfach angenehmer. Was jetzt echt noch fehlt sind bessere Stangen, Griffe und Puffer, da ist noch der Chinamist drin. Es kommen die Contus L4, weiche runde Griffe von KK und all-in-one Puffer rein, aber nu muss ich erstmal sparen. Die erste Stange bekomme ich zumindest von meiner Frau zu Ostern :anbet:
Ach, und die Beine sind noch alt. Da ich gerade wenig Zeit habe, müssen die es noch bis Juli tun. Dann gibts auch hier neue.

Tja, soweit von mir erstmal. Wer gerne mal in Braunschweig probespielen möchte, ist herzlich eingeladen. Würde auch gerne mal von besseren Spielern lernen, bauen kann ich deutlich besser als spielen. Wobei.. einiges würde ich beim nächsten Mal anders mache, vor allem das Einwurfloch ist zu klein und falsch gesetzt.... war ein Flüchtigkeitsfehler; da ich eigentlich an meiner Masterarbeit sitze, war alles etwas hektisch. Egal.

Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Porsche-Makus
Beiträge: 544
Registriert: 18.02.2006, 21:50
Kickertisch: leo_pro-professional
Status: Ligaspieler
Wohnort: Deggendorf
Kontaktdaten:

Re: China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von Porsche-Makus » 23.03.2013, 01:09

Schönes Design, weiss/rot finde ich super! Schaut echt geil aus!

Die Griffe würde mir arge Probleme bereiten, aber die willst Du ja sowieso ersetzen...

Die Aluteile hast Du sehr schön gedreht, Respekt! Man sieht richtig die Liebe zum Detail, weiter so! Die Bilder sind übrigens auch genial, da kann einer richtig gut mit der Kamera umgehen!

Insgesamt: Daumen hoch !!!

broum
Beiträge: 245
Registriert: 30.03.2011, 17:03
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Ligaspieler

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von broum » 23.03.2013, 10:40

Wer auf der hbk war/ist kann nur gutes machen!;)
Ja Griffe sollten noch getauscht werden, dann ist er wirklich sehr schön.

Werden heute wohl nach Braunschweig auf 1,2 bier ins Tegtmeyer oder in Altstadt Treff.
Man könnte wenn du ja eh in der Nähe wohnst n wenig spielen...

Benutzeravatar
danielzzz
Beiträge: 17
Registriert: 08.03.2013, 11:27
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von danielzzz » 23.03.2013, 13:42

Moin,

Danke Euch beiden für die Blumen :mrgreen:
Mja, mit den Griffen isses noch nicht so doll, aber das kommt noch. Sind auch sonst noch Kleinigkeiten dran zu verbessern... aber das ist glaub ich normal bei sowas. Eigentlich müsste man eh immer erst einen bauen, den verkloppen und dann mit der gewonnenen Erfahrung den "richtigen" Tisch angehen :roll:

Grüße
Daniel

Benutzeravatar
thomasch
Beiträge: 179
Registriert: 21.08.2007, 22:39
Kickertisch: Ullrich-Prosport-2014
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von thomasch » 29.03.2013, 11:27

Hallo,

der Tisch sieht sehr edel aus! Vieleicht gibt es noch mal ein paar Fotos vom Bau, wie der Umbau entstanden ist?

Gruß thomasch

Kicker69
Beiträge: 799
Registriert: 04.11.2012, 20:39
Kickertisch: Ullrich ProSport by Leonhart
Status: ambitionierter Hobbyspieler
Wohnort: Ruhrpott

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von Kicker69 » 29.03.2013, 12:59

Nur eine Frage: Stimmt denn der Abstand puppenfuß-Spielfeld jetzt?
Sieht sehr klein aus......

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von schnulliwulli » 30.03.2013, 08:52

wow- sehr sehr schick - mit tollen details!
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
danielzzz
Beiträge: 17
Registriert: 08.03.2013, 11:27
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von danielzzz » 02.04.2013, 18:15

Moinmoin,

nochmal danke für die weiteren Belobigungen :-D

Leider gibt es vom Bau keine Bilder; ich war etwas im Stress und hatte es schlicht vergessen... hab mich auch schon geärgert, aber nun ist es zu spät.

Der Abstand ist in Ordnung, liegt bei knapp 12mm, eventuell sinds 11,5.... sollte also passen, hoffe ich. Zumindest verhält sich alles so, wie ich es erwartet habe. Ich werde ihn noch etwas weiterbauen, natürlich vor allem Stangen, Griffe und Puffer, aber auch den Ballrücklauf werde ich nochmal überarbeiten- ich hatte einfach das Plastezeug des Chinatisches genommen, aber ich denke, hier kann doch nochmal ein Holzkonstrukt her.

Grüße
Daniel

Benutzeravatar
danielzzz
Beiträge: 17
Registriert: 08.03.2013, 11:27
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von danielzzz » 23.09.2013, 21:12

Hallohallo,

ich hab mal wieder etwas zu berichten. Den Kicker hatte ich ja vor einem halben Jahr etwas mit der heißen Nadel gestrickt, weil ich eigentlich an meiner Masterarbeit gesessen hatte... nunja, die ist durch, und langsam kommt die Normalität zurück. Ich hab also etwas weiter gebaut. Nebenbei hatte ich in den letzten Monaten noch die Griffe getauscht, nu sind die weichen Griffe vom KickerKlaus drauf; ich hätte nicht gedacht, was die nochmal für einen Unterschied gemacht haben. Außerdem habe ich nun L4 Stangen verbaut- bis auf die Torwarte, die müssen noch warten, werden aber auch noch standesgemäß gepfählt.
Ein echtes Problem waren die Lager. Die, die man normal zu kaufen bekommt, finde ich eigentlich alles etwas fragwürdig, zu einen sind die Materialien komisch (um nicht willkürlich zu sagen), zum anderen ist die Konstruktion bei den meißten recht unschlau... Ich hatte mir also Buchsen aus einem Teflon-Carbon Compound gedreht und mit einer Presspassung gefasst. Die gedrehten Buchsen wollte ich dann am Tisch mit einer Reibahle auf Maß bringen- nötig, da sich durch das Einpressen die Bohrung verkleinert. Das hatte aber irgendwie nicht funktioniert, zum einen haben die Löcher scheinbar geringfügig in andere Richtingen gezeigt, so dass ich die Bohrungen eigentlich zu groß machen musste, damit die Stangen nicht klemmten. Außerdem hatte sich die Reibahle irgendwie bei jedem Loch verkanntet; das Gegenteil einer guten Oberfläche war das Ergebnis:

Bild

Dass sich die Stangen trotzdem sehr leicht drehen ließen, spricht für das Buchsenmaterial.

Als erstes hab ich mir nun ein vernünftiges Aus-und Einziehwerkzeug gedreht.

Bild

Mit diesem konnten nun die alten Buchsen vernünftig ausgebaut:

Bild

Bild

Und die neuen eingepresst werden.

Bild

So weit, so gut. Nun mußten aber immer noch die Bohrungen geweitet und geglättet werden. Hier kam wieder die Reibahle ins Spiel. Diesmal habe ich mir aber eine alte Vollstange genommen, hab ihr auf der Drehbank an der Stirnseite ein Sackloch verpasst, in das die Reibahle saugend reingeht, zwei kleine Madenschrauben zur Fixierung rein, fertich.


Bild

Bild

Nun konnte ich die Bohrungen wunschgemäß auf etwa 16,15 bringen, die Reibahle konnte nicht verkannten, die Löcher sind genau auf Linie.

Bild

Das Ergebnis ist geil. Ich muß zwar leider sagen, das mein Spiel dadurch nicht besser geworden ist, aber es fühlt sich besser an. Die Stangen drehen sich jetzt schon sehr leicht, da wird aber noch einiges passieren. Das Buchsenmaterial braucht recht lange, um einzulaufen, auch weil die Oberfläche erstmal matt, nicht "poliert" ist... aber das kommt von selbst.

Grüße
Daniel

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Re: China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von schnulliwulli » 24.09.2013, 09:30

WOW! :anbet: :anbet:
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2038
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von e.t.chen » 24.09.2013, 10:15

schnulliwulli hat geschrieben:WOW! :anbet: :anbet:
Echt mal! Fettesten Respekt! :easy
So I hit my head up against the wall
Over and over and over and over again, and again
'Cause I don't wanna be like them

michi1367
Beiträge: 255
Registriert: 22.11.2010, 03:51
Kickertisch: UlleP4P/Bonzini/ChinaKracher
Status: P4P Spieler

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von michi1367 » 24.09.2013, 16:09

Das Design ist klasse, ein selbstgebauter Korpus finde ich immer am geilsten, weil ich das nie hinbekommen würde (schiefe Kanten, schräg geleimt, falsche gebohrt :D ).

Überleg dir doch mal, ob du das mit den Lagern noch ein bisschen weiterspinnst! Im Moment sieht das so aus, als bräuchte man für jeden Lagerwechsel 5-10 Minuten. Wenn du ein System findest, wie das in 30 sec - 1 min klappt, bei gleichem Material, wirst du bestimmt Abnehmer dafür finden.

Benutzeravatar
Qlimax1989
Beiträge: 195
Registriert: 28.10.2013, 21:46
Kickertisch: Ulle Sport+P4P Updates
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Toenisvorst

Re: China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von Qlimax1989 » 07.11.2013, 16:46

Ich muss echt sagen,....Hammer....Aber die Bilder sind eigentlich noch viel geiler :D Schoenes Bokeh, besonders bei der roten Spielernahaufnahme ;)

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von steph4n » 08.11.2013, 09:38

fuers bokeh kann er nix, das war beim objektiv mit dabei :mrgreen:
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Pierre
Beiträge: 216
Registriert: 21.10.2013, 13:43
Kickertisch: Ullrich P4P/Home
Status: Ligaspieler

China X-trem oder: endlich ein Designerstück

Beitrag von Pierre » 19.12.2013, 12:05

Zu dem Tisch kann ich nur eins sagen, das ist definitiv der geilste Kicker den ich je gesehen hab! Abgesehen von den Rot/Weißen Figuren sieht die Kombination des Holzes mit den versenkten Schrauben und Lagern einfach wahnsinnig gut aus! :anbet:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste