Umgang unter und mit Usern


Wie kann man dieses Forum verbessern?
Loca So
Beiträge: 353
Registriert: 10.08.2011, 01:51
Kickertisch: Lehmacher P4P Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Klein-Gerau

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von Loca So » 08.03.2013, 14:13

commo hat geschrieben:Was ist eine Ligabande ?
Das wüsste ich auch gern :mrgreen:


Dabei fällt mir noch was zum Thema ein:
In Foren gibts verschiedenen Mittel, um Neuuser zu "kontrollieren".

- Neuuser müssen sich zunächst im Vorstellungs-Thread vorstellen, bevor sie überhaupt Schreibfreigabe bekommen.
- Neuuser werden zunächst moderiert, heißt sie müssen erstmal 10 Beiträge (oder 5, oder 20 ...) zusammen bekommen, bevor sie freigeschaltet werden. Das hieße allerdings, dass ein Mod oder Admin zunächst jeden Beitrag kontrollieren und freischalten muss.

Diese zwei Möglichkeiten kenne ich bisher, und verhindern zum Einen, dass jemand totalen Müll schreibt oder rumspamen will, und zum Anderen lernt man den Neuuser kennen und kann einschätzen ob er Kickeranfänger oder Fortgeschrittener ist. Auch anhand des Alters kann man sehen in wie weit da jemand Forenerfahrung hat, oder eben nicht.
Das könnte das allgemeine Verständnis dem Neuuser gegenüber fördern, und vielleicht verkneift man sich auch mal das eine oder andere blöde Kommentar.
Und mit der anfänglichen Beitragskontrolle wäre auch eine Reaktion auf sich wiederholende Fragestellungen möglich seitens des Mods und entschärft vielleicht mögliche Reibungspunkte.
"Ei ei ei, schei* drauf, Tor ist Tor, und drin ist drin.
Schön" kommt morgen!" :-)

Benutzeravatar
patritsch
Emotionaler Fireball-Fanboy
Beiträge: 2246
Registriert: 31.01.2008, 15:04
Kickertisch: Fireball
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von patritsch » 08.03.2013, 14:21

Loca So hat geschrieben:- Neuuser müssen sich zunächst im Vorstellungs-Thread vorstellen, bevor sie überhaupt Schreibfreigabe bekommen.
Das find ich nicht optimal. Man sollte neuen Usern einen möglichst schnellen Zugang zum Forum ermöglichen. Es gibt ja immer noch Einige, die gerne neue Fragen stellen möchten. Mich würde es abschrecken, wenn ich erst gezwungen wäre, mich vorzustellen.
- Neuuser werden zunächst moderiert, heißt sie müssen erstmal 10 Beiträge (oder 5, oder 20 ...) zusammen bekommen, bevor sie freigeschaltet werden. Das hieße allerdings, dass ein Mod oder Admin zunächst jeden Beitrag kontrollieren und freischalten muss.

Das wiederum klingt super! Die ersten 5 Beiträge zu checken würde ja schon reichen. Ist natürlich Arbeit... Wie viele neue User melden sich denn pro Woche an?

Loca So
Beiträge: 353
Registriert: 10.08.2011, 01:51
Kickertisch: Lehmacher P4P Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Klein-Gerau

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von Loca So » 08.03.2013, 14:33

patritsch hat geschrieben:
- Neuuser werden zunächst moderiert, heißt sie müssen erstmal 10 Beiträge (oder 5, oder 20 ...) zusammen bekommen, bevor sie freigeschaltet werden. Das hieße allerdings, dass ein Mod oder Admin zunächst jeden Beitrag kontrollieren und freischalten muss.

Das wiederum klingt super! Die ersten 5 Beiträge zu checken würde ja schon reichen. Ist natürlich Arbeit... Wie viele neue User melden sich denn pro Woche an?
Hm, wieviele sich anmelden ist ja erstmal nicht soooo wichtig. Wieviele von denen wollen das erste Mal was schreiben?
Ich denke, das hält sich anzahlmäßig in Grenzen und wäre evtl machbar. Vielleicht finden sich ja auch ein oder zwei Forums-Dinosaurier :mrgreen: , die sich speziell mit dieser Aufgabe betrauen lassen.

Ich habe mit beiden Varianten vor ein paar Monaten Erfahrung gemacht, und empfand die Nummer mit dem Vorstellungs-Thread nicht so störend, wie die Sache mit dem Noch-moderiert-sein. Die Gefahr die bei Zweiterem besteht, ist, dass ein Mod/Admin nicht schnell genug den Folgebeitrag, also den 2. oder 3., freischaltet, wo evtl schon Antworten auf Antworten enthalten sind. Viele Neuuser wundern sich in dem anderen Forum, wo ich unterwegs bin, warum der neue Beitrag nicht zeitnah erscheint. Das muss halt im Vorfeld entsprechend kommuniziert werden, entweder via automatische Meldung nach Abschicken des Erstbeitrages, oder per "Zwangs"lesenlassen eines Erklärungsbeitrages bei Anmeldung, ähnlich wie es ja schon vorgeschlagen wurde.
"Ei ei ei, schei* drauf, Tor ist Tor, und drin ist drin.
Schön" kommt morgen!" :-)

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von steph4n » 08.03.2013, 14:39

Loca So hat geschrieben:
commo hat geschrieben:Was ist eine Ligabande ?
Das wüsste ich auch gern :mrgreen:
warscheinlich ein bandentrick der liga-spieler, der nicht verraten werden darf ...
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Loca So
Beiträge: 353
Registriert: 10.08.2011, 01:51
Kickertisch: Lehmacher P4P Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Klein-Gerau

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von Loca So » 08.03.2013, 15:04

steph4n hat geschrieben:
Loca So hat geschrieben:
commo hat geschrieben:Was ist eine Ligabande ?
Das wüsste ich auch gern :mrgreen:
warscheinlich ein bandentrick der liga-spieler, der nicht verraten werden darf ...
Ohgott, ich hab was verkehrt gemacht.
Als Ligaspieler den ultimativen Ligabanden-Trick nicht kennen. Ich bin unwürdig :anbet:




Sorry Sevn, ich konnts mir nicht verkneifen. Asche auf mein Haupt
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
"Ei ei ei, schei* drauf, Tor ist Tor, und drin ist drin.
Schön" kommt morgen!" :-)

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von steph4n » 08.03.2013, 15:30

Loca So hat geschrieben:
steph4n hat geschrieben:
Loca So hat geschrieben:
Das wüsste ich auch gern :mrgreen:
warscheinlich ein bandentrick der liga-spieler, der nicht verraten werden darf ...
Ohgott, ich hab was verkehrt gemacht.
Als Ligaspieler den ultimativen Ligabanden-Trick nicht kennen. Ich bin unwürdig :anbet:




Sorry Sevn, ich konnts mir nicht verkneifen. Asche auf mein Haupt
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
wtf ist sevn?

und ich sagte ligaspieler :mrgreen: und nicht ligaspielerin :!:
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Loca So
Beiträge: 353
Registriert: 10.08.2011, 01:51
Kickertisch: Lehmacher P4P Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Klein-Gerau

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von Loca So » 08.03.2013, 17:01

Ich sollte mal meine Brill aufsetzen beim Lesen und Schreiben *lol* 8)
"Ei ei ei, schei* drauf, Tor ist Tor, und drin ist drin.
Schön" kommt morgen!" :-)

LieberEinzel!
Beiträge: 322
Registriert: 01.11.2012, 12:18
Kickertisch: Ullrich,Lettner,ITSF-Tische
Status: Bundesligaspieler

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von LieberEinzel! » 10.03.2013, 00:24

Krass,...voll die Lawine losgetreten. :mrgreen:
Also bei uns ist die "Ligabande" folgendes:
Mittig geschossene Bande über oben, wobei der Ball zuvor von der oberen Puppe der 2 auf die untere gepasst wird und von dort erfolgt der Schuss.
...und da Beschreibungen immer so lang sind und die Bande häufig geschossen wird, heißt sie "Ligabande". :easy

FrankD
Beiträge: 478
Registriert: 13.10.2009, 16:36
Kickertisch: gepimpter China-Kracher
Status: Kneipenspieler

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von FrankD » 23.04.2013, 15:13

Guten Tag die Herrschaften.

Mir ist auch schon aufgefallen, daß hier inzwischen deutlich weniger geht.
Hoffe es liegt nicht an mir, denke so wichtig und eindrücklich bin ich nicht.

Was aber Tatsache ist, daß "die Jungen" in der Tat mit Kritik bzw.
Wiederrede absolut nicht klarkommen.
Mir fällt es eben schwer zu akzeptieren, daß manche nicht einmal mit einem
Hammer umgehen können. Sorry.
Wenn man auch schon den Rechtsanwalt einschält, wenn man in der Schule
eine 5 nach Hause bringt.

Hier wird eben niemand in Watte gepackt, was ich gut finde.
Am Tisch gibt es ja auch keine Rücksicht, da will ja auch jeder gewinnen.

Andererseits, vieleicht gibt das Thema Kickern irgendwann einfach nichts mehr her ?
Es sei denn, man tut es.

Benutzeravatar
Rechtsreißer
Beiträge: 1244
Registriert: 03.07.2007, 09:28
Kickertisch: verschiedene
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Lünen

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von Rechtsreißer » 23.04.2013, 16:15

FrankD hat geschrieben:Guten Tag die Herrschaften.

Mir ist auch schon aufgefallen, daß hier inzwischen deutlich weniger geht.
Hoffe es liegt nicht an mir, denke so wichtig und eindrücklich bin ich nicht.

Was aber Tatsache ist, daß "die Jungen" in der Tat mit Kritik bzw.
Wiederrede absolut nicht klarkommen.
Mir fällt es eben schwer zu akzeptieren, daß manche nicht einmal mit einem
Hammer umgehen können. Sorry.
Wenn man auch schon den Rechtsanwalt einschält, wenn man in der Schule
eine 5 nach Hause bringt.

Hier wird eben niemand in Watte gepackt, was ich gut finde.
Am Tisch gibt es ja auch keine Rücksicht, da will ja auch jeder gewinnen.

Andererseits, vieleicht gibt das Thema Kickern irgendwann einfach nichts mehr her ?
Es sei denn, man tut es.

Guten Tag sehr geehrter Herr FrankD.,
auch mir ist aufgefallen das es etwas gesitteter hier abgeht - aber von deutlich weniger merke ich nichts.
Ich denke auch das liegt nicht an dir, denn so wichtig und eindrücklich bist du wohl tatsächlich nicht - aber das hast du ja auch schon selber bemerkt.
Woher du die "Tatsache" nimmst das die Jungen mir Kritik und Widerrede absolut nicht klarkommen - weiß ich jetzt allerdings nicht - na, vielleicht bin ich dafür schon zu alt.
Mir ist es völlig egal ob jemand mit einem Hammer umgehen kann oder nicht, dafür kann er bestimmt etwas anderes - ich pers. kann es nicht, mit einem Hammer umgehen, und komme damit super klar - kenne aber genug die es können falls ich mal da ein Problem habe (zur Not schreibe ich dich mal an).
Schule + Rechtsanwalt + 5 = häääh ... muß ich jetzt nicht verstehen warum das hier hin gehört.
Watte muss nicht sein - aber auch ein direkter oder emotionaler Umgang miteinander muss nicht zwangsläufig geringschätzend sein.
Ich übrigens nehme am Tisch Rücksicht und spiele fair - obwohl ich auch gerne gewinne.

Denke auch dass, das Thema Kickern noch ne Menge Gesprächsstoff bietet ...z.B. der neue ITSF-Ball, Hansberg-Tisch und deren Restauration, Hobby-Ligen, DYP-Tour, Anfragen von Neulinge usw.

Ach und ja, wir tun es auch noch - das kickern - ...siehe mal die Küchen-Open...komm einfach mal dazu, im pers. Kontext ist alles noch viel geiler. :wink:
www.tfc-hafensöldner.de...steht denn da keiner im Tor!?!

FrankD
Beiträge: 478
Registriert: 13.10.2009, 16:36
Kickertisch: gepimpter China-Kracher
Status: Kneipenspieler

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von FrankD » 24.04.2013, 08:51

Ich kenne einen Lehrer, der gerne erzählt,
wie sie nach der Zeugnisausgabe im Kollegium sitzen
und Wetten abschließen, wer der Eltern zuerst anruft und
sich über das erhaltene Zeugnis seiner Kinder beschwert.
Im Extremfall wird auch mal mit dem Advokaten gedroht.
Das iss jetzt kein Witz sondern traurige Wahrheit.

Auch bei unseren Azubis muss man mit einigem klarkommen.
Die Bereitschaft, sich von jemand anderem was sagen zu lassen,
also beibringen zu lassen, ist deutlich gesunken.
Man ist schon von Geburt an der Oberblicker.
Und bei Wiederspruch wird sich beleidigt in's Schneckenhaus
zurückgezogen.
Nicht bei allen, klar.
Aber ich weiß noch zu meiner Zeit, wenn da ein Alter was erzählt hat,
da hat man die Ohren gespitzt. Vieleicht hat er ja was drauf gehabt.
Und man hat nicht gelangweilt das Handy rausgezogen, nebenher.

Man wurde ja auch nicht den ganzen Tag von Mutti mit dem Auto
durch die Gegend chauffiert. Z.B.
Oder mit dem Auto von der Schule abgeholt.
Das wäre ja mega oberpeinlich gewesen.

Nun das sind natürlich alles Extrembeispiele, aber beim Umgang mit dem
Nachwuchs wird heutzutage doch sehr sehr vorsichtig agiert.
Damit man um Himmels Willen ja nichts falsch macht.

In meiner Jugend hieß es "hau ab" , wenn die Großen um den Tisch herumgelungert sind.
Auch wenn sie garnicht gespielt haben und nur rumgemacht haben.
Es war erst mal Ihr Revier.
Wir kamen erst dran, wenn das Bier ausgetrunken war.

Benutzeravatar
commo
Beiträge: 595
Registriert: 12.05.2011, 14:51
Kickertisch: Leo.soccer.tournament
Status: Hobbyspieler

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von commo » 24.04.2013, 10:11

Dito :anbet:
Ein Leben ohne Kickern ist möglich, aber sinnlos.

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von steph4n » 24.04.2013, 10:38

Bild
___________________________
das runde muss in das eckige ...

FrankD
Beiträge: 478
Registriert: 13.10.2009, 16:36
Kickertisch: gepimpter China-Kracher
Status: Kneipenspieler

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von FrankD » 24.04.2013, 11:04

Genau darauf möchte ich nicht hinaus : "früher war alles besser"
Uns (lange Haare, seltsame Kleidung, Bart sowieso, andere waren Punks ) hätten sie in den 70ern
am liebsten in's Arbeitslager gesteckt.
Ich glaube, manche haben uns sogar richtig gehasst.
Und der eine oder andere landete ja dann auch wirklich im Knast, in Folge
einer Teilname an einer Demo. (Atomkraft, Atomwaffen u.s.w. )
Jaaaaaaaaaa früher ist man für seine Überzeugung noch auf die Straße gegangen.

Und wenn jetzt einer müde abwinkt und meint: ja ja, Ihr wart ja alle gaaanz toll, dann sage ich einfach : ja !

Nein, ich wollte nur zum Ausdruck bringen, das die Jungs heute einfach empfindlicher reagieren.
Und wenn ich hier daherschwadroniere, das ich es lächerlich finde, wenn einer Probleme
hat, mit einem Hammer ordentlich auf einen Gummigriff zu schlagen, damit die Griffmontage
klappt, dann denkt sich vieleicht mancher tatsächlich: na, hier schau ich nicht mehr rein !

Das ist eigentlich alles.

Benutzeravatar
Rechtsreißer
Beiträge: 1244
Registriert: 03.07.2007, 09:28
Kickertisch: verschiedene
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Lünen

Umgang unter und mit Usern

Beitrag von Rechtsreißer » 24.04.2013, 13:22

Hi Frank, ich gehöre mit meinen 48 Jahren auch schon zum "alten" Eisen und habe früher auch rebelliert und bin mit meiner Überzeugung angeeckt (ob bei Demos auf der Straße oder anderswo) - aber die Zeit ist eine andere geworden und die Gesellschaft hat sich gewandelt (mal ganz unabhängig davon ob ich das gut oder schlecht finde). Das Medium Demo scheint nicht mehr zeitgemäß, die Jugend postet heute ihre Meinung/Überzeugung bei Facebook.

Ich habe beruflich viel mit jungen Menschen zu tun - bin Sozialpädagoge und Familientherapeut und habe viele Jahre mit Jugendlichen auf der Straße gearbeitet, bevor ich jetzt seit ca. 12 Jahre aufsuchend mit Familien arbeite (in Beratung und Therapie). Kenne also viele der Situationen die du beschreibst und kann das erstaunen und die Unverständnis nachvollziehen. Aber wer ist denn dafür verantwortlich?! - das sind doch wir, die Generation der 40 - 50 jährigen (mit ein paar Ausrutschern nach oben oder unten), die dafür gesorgt haben das es so ist wie es gerade ist.

Nicht die Jugend, sondern wir als Eltern, Lehrer, Ausbilder, natürlich die Politik usw. sind dafür verantwortlich - nicht die Jugend, die wurde und wird da hineingeboren und kennt dementsprechend natürlich nichts anders. Wir (unsere Generation) haben die Aufgabe die Jugend zu erziehen und da wurde oftmals versagt - ich kann Jugendlichen nicht vorwerfen lustlos zu sein, sich für nichts zu interessieren, wenn wir als Vorbilder dies vorleben - ich war z.B. mal mit einem betreuten Jugendlichen auf einem Elternsprechtag - und war dort der einzige, kein andere Elternteil war zu sehen - weiß nicht warum das so ist, aber ich weiß genau das dafür nicht die Jugendlichen verantwortlich sind. Es fehlt einfach eine verantwortungsvolle Instanz die auf das Leben vorbereitet, das können die nicht selber - woher auch ?? Aber wer macht es denn wenn Eltern, Schule und Politik versagen. Die Schere, ob wirtschaftlich, finanziell oder schulpolitisch, klappt zu sehr auseinander - die Extreme (nach oben oder unten) nehmen zu - das normale Bildungsbürgertum gibt es nicht mehr bzw. kaum noch.

Wir stammen doch noch Großteils aus der No-Future-Generation, die so um 1978 ihre Anfänge hatte - und scheinbar haben viele der damaligen (und jetzt Alten) diese Einstellung noch nicht abgelegt.

Irgendwo in einem posting schreibst du: "Die Bereitschaft, sich von jemand anderem was sagen zu lassen, also beibringen zu lassen, ist deutlich gesunken. Man ist schon von Geburt an der Oberblicker." Das ist kein Privileg der Jugend (ein Oberblicker zu sein), das können einige Alte :easy :wink: auch ganz gut. Auch bei dir, klingen deine postings oftmals oberlehrerhaft (wie du ja auch schon deine eine oder andere mal selber betont hast). Und ich glaube hier liegt das Problem das ich oftmals mit deinen Aussagen habe. Wenn ich jemanden etwas zeigen möchte, beibringen will, dann muß ich nicht (übertrieben gesagt) mit dem Finger in der Wunde bohren - ich bin auch ein Freund klarer (oftmals auch klarster) Worte - ich bin kein pädagogischer Quasseler - aber ich bin in meinem Verständnis einem anderen gegenüber erst einmal Wertschätzend.
Gruß Ralf

P.s.: Auch bei mir heißt es noch "hau ab" wenn mich einer der Jungs (oder Mädels) aufregt - und wenn die in meiner Beratungszeit ihr Handy rausholen, dann nehme ich es ihnen ab - aber ich kläre halt meine Regeln im Vorfeld ab, damit sie wissen auf was sie sich einlassen. Ich denke wir sind in unserer Meinung hier Da Core (im übrigen vom französischen d´accore abstammend :mrgreen: ), auch in der Hammersache - nur unsere Art und Weise, damit umzugehen, ist eine andere.
www.tfc-hafensöldner.de...steht denn da keiner im Tor!?!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste