Tisch selber bauen, Materialberatung


Infos und Fragen zum Kickertisch-Selbstbau
Antworten
tischfussballspieler
Beiträge: 2
Registriert: 29.12.2012, 02:53
Status: Hobbyspieler

Tisch selber bauen, Materialberatung

Beitrag von tischfussballspieler » 29.12.2012, 17:50

Guten Tach alle miteinander!

Nach etlichen gelesenen Threads und Guides zu Chinakickern etc. habe ich mich dazu entschlossen mir selber einen Tisch zu bauen.
Mein Ziel ist es dabei unter den 400euro vom Ullrich Home zu bleiben. Er ist mit seinen 100kg außerdem zu schwer, da er in einer Ecke im Zimmer verstaut werden soll solange er nicht benutzt wird.

http://www.a-better-tablefootball.be/de ... lliste.htm
Dieser Bauplan hat mir sehr gut gefallen, genauso wie das Endergebnis. Wie gesagt soll der Tisch nicht zu schwer sein, da er hochkant verstaut werden muss und ich keine sperrigen 100kg alleine im Raum bewegen kann, bzw hochkannt an die Wand stellen kann.
http://kicker.okaemper.net -> den fand ich auch sehr interessant, da man die Füße einklappen kann und ihn gut verstauen kann.

Als Material verwende ich Birken Multiplex 27mm, die empfohlenen 18mm im Bauplan sind mir zu dünn, er soll schon stabil sein, also so um die 60/70kg am Ende wäre ok.
Das Spielfeld werde ich nicht selber bauen. Ich habe geplant es bei Kicker Klaus zu kaufen -> http://www.kicker-klaus.de/online/seite ... =spielfeld zusammen mit den Keilen -> http://www.kicker-klaus.de/online/seite ... =spielfeld zur Erhöhung.


Bei den Stangen und Figuren würde ich euch gerne um Empfehlungen bitten. Ich habe mir den Stangentest auf der Kicker Klaus Seite angesehen wo Gewichte an die Stangen gehängt wurden. Die L4-Stangen waren ja klarer Testsieger, allerdings kostet da auch ne Stange 22Euro, und 160euro + wollte ich nicht für Stangen ausgeben. Außerdem bin ich kein Vollprofi der sich ständig auf die Stange stützt oder extrem daran reißt, deswegen suche ich nach einer billigeren Alternative.
Da würden ja dann wahrscheinlich die L2-Stangen in Frage kommen, allerdings haben die bei dem Test ja sehr schlecht abgeschnitten -> 16mm bleibende Krümmung bei 40kg Belastung. Da der Test von 2009 ist dachte ich, dass es vielleicht mittlerweile ein "Zwischending" gibt?!
--> http://www.ebay.de/itm/1-Satz-Kickersta ... 3a7cd96681 was haltet ihr hiervon? Die Griffe sind ja schonmal recht gut, aber zu den Stangen kriegt man nicht sonderlich viele Infos, kann man da nen Schnapper machen oder is das China*****?

----
Bei den Figuren schwanke ich zwischen denen: http://www.kicker-klaus.de/online/seite ... gpowerplay
und denen: http://www.kicker-klaus.de/online/seite ... =figsoccer
da ich nachfragen wollte ob man bei den Original Soccer Figuren von Leonhart vielleicht Nägel in den Kopf schlagen könnte, als Gleichgewicht, wenn die Spieler hochgestellt werden müssen im Einzel.

----
Was haltet ihr von folgenden Angeboten?
http://www.ebay.de/itm/Kicker-Komplett- ... 5ae002d728
http://www.ebay.de/itm/22-Kicker-Figure ... 3a7adeda50

--
Ich bedanke mich schonmal für jegliche Teilnahme und bin dankbar für jeden Beitrag! :) :easy

Benutzeravatar
commo
Beiträge: 595
Registriert: 12.05.2011, 14:51
Kickertisch: Leo.soccer.tournament
Status: Hobbyspieler

Tisch selber bauen, Materialberatung

Beitrag von commo » 29.12.2012, 18:06

Ich hab zwar selbst noch keinen Tisch gebaut, aber nach allem was ich hier schon im Forum gelesen habe, erscheinen mir die 400.- Budget schon sehr sehr optimistisch. Außerdem weißt du nicht wie sich das Ding hinterher spielen lässt...bei nem Ullrich kannst du dir sicher sein das er sich gut spielt...
Ein Leben ohne Kickern ist möglich, aber sinnlos.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2038
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Tisch selber bauen, Materialberatung

Beitrag von e.t.chen » 29.12.2012, 20:59

Unter 400euro glaube ich nicht. Wenn dann nur knapp und dann rechtfertigt die Arbeitszeit nicht die Geldersparnis.

Bsp:
L2 Stangen, Lettnerfiguren, Spielfeld, Contusgriffe: 200 Euro
Lager, Puffer, Rosetten, Gleitscheiben: 50 Euro
Multiplex und anderes Holz (Korpus, Beine, Spielfeldlagerung usw): 100 Euro (?)
Torzähler: 10 Euro
Stellfüße: 20 Euro

Dann bist du schon bei 380 euro und das sind noch die günstigeren Komponenten, UND es sind noch keine Schrauben dabei UND ich glaube das Holz ist recht optimistisch berechnet.

30 Euro sparst du noch, wenn du Tunirofiguren nimmst. Aber ehrlich gesagt... da hast du mit dem Ullrich home bessere Komponenten fürs gleiche Geld und du musst keine 100 Stunden Arbeitszeit reinstecken.
Mit einem "günstigeren" Tisch in der 200-300 euro-klasse wärst du dann vermutlich auf einem Level mit deinem Selbstbau.
Oder ein gebrauchter Ullrich.

Brauchst du noch Werkzeug? Dann wirds noch teurer

Geldersparnis ist heutzutage kein Argument mehr für Eigenbau. Meine Meinung.

Es sei denn, du bekommst brauchbare gebrauchte Komponenten. Aber diese Ebaylinks sind murks: Die Segelohren würde ich persönlich nicht verbauen. Sind nicht zeitgemäß. Die "Soccerfiguren" sind die Billignachbaufiguren mit den Klotzfüßen (Immer die Ringe zählen: 4 ist böse)
Beiden Figuren würde ich sogar die Tuniros vorziehen.
Die Stangen sind halt Vollstangen und da man nicht weiß, wo die herkommen, keine Kaufempfehlung von mir.

Aber mal zu deinen Fragen:
- Ich hab bei mir auch teilweise die L2 verbaut und bin zufrieden. Bei uns kickert aber auch niemand, der die Stangen reißt. Würde ich je nach Spielweise entscheiden. Vollstangen würde ich generell nicht kaufen. Nicht zeitgemäß.
- Die Powerplay-Figuren spielen sich glaube ich nicht soo schlecht. Aber wenn du einen Soccertisch baust, würde ich eher zu den Lettners mit Soccerfuß greifen. Sind P/L-Technisch gut. Nägel in die Köpfe schlagen...? Naja... hm... ich würde zunächst versuchen ob es ohne Gegengewicht spielbar ist. Wenns dich zu sehr nervt, gibts da vielleicht elegantere Methoden. Die Frage ist auch, ob die Nägel wirklich genug Gewicht mitbringen... Und du zerstörst damit auch die Stabilität der Figur -> Figurenbruch wird wahrscheinlicher.
Vielleicht gibts ja irgendwo schwereres Klebeband und du drehst den Figuren einen Turban :wink:

Halte uns auf dem Laufenden bei deinem Projekt! :easy
So I hit my head up against the wall
Over and over and over and over again, and again
'Cause I don't wanna be like them

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Tisch selber bauen, Materialberatung

Beitrag von schnulliwulli » 02.01.2013, 13:48

Das Thema Kosten für einen selbstgebauten Kickertisch haben wir schon öfter mal diskutiert - und es gibt meiner Meinung nach zwei Ansätze.
1. Man will einen günstigen Kicker bauen - dann muss man eben auch günstige Komponenten verwenden. Günstige Stangen, günstige Puppen, Griffe usw.. Aber hinterher bitte nicht wundern, dass sich dieser Tisch nicht wie der in der Kneipe spielt und vielleicht auch die billig-Version vom Ebay besser zu bespielen ist.
2. Man will einen guten Kickerbauen - dann muss/sollte man gute Komponenten verwenden und somit kommt dann schon mit nur mit den guten Komponenten sehr stark in nähe der Preiskategorie eines Ulllrich-Home. Ohne Holz, ohne Schrauben - rein die Kickerteile. Und jetzt kommts: ein Kicker ist für einen Nicht-Schreiner auch nicht mal eben zusammen-getackert. Egal ob günstige oder gute Version. Da fallen schon ein paar Arbeitstunden an. Ich habe für meinen Selbsbautisch ca. 130 - 150 Stunden auf dem Zettel.

Ich habe mal in einem älteren Thread die Kosten für meine "Anbauteile" aufgelistet - Kannst ja mal schauen. -> topic7146.html?hilit=Kosten#p63416

Und wenn dich Einzelheiten zum Bau eines Kickertisches interssieren ---> http://www.kiquan.de/index.php?id=142
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

LieberEinzel!
Beiträge: 321
Registriert: 01.11.2012, 12:18
Kickertisch: Ullrich,Lettner,ITSF-Tische
Status: Bundesligaspieler

Tisch selber bauen, Materialberatung

Beitrag von LieberEinzel! » 02.01.2013, 18:12

Formel:
Lust am Kickerbau > Lust am Tischfußball spielen => bauen
Lust am Tischfußball spielen > Lust am Kickerbau => kaufen
Geld und Zeit sollten aber keine Rolle spielen... :mrgreen:

Kennt jemand ein ernsthaftes Beispiel für ein Sportgerät, wo das Preis/Leistungs-Verhältnis so schlecht ist, dass man es sich besser bzw. günstiger selber baut? :nono:

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Tisch selber bauen, Materialberatung

Beitrag von steph4n » 02.01.2013, 19:32

darum gehts wohl nicht beim selber bauen.
___________________________
das runde muss in das eckige ...

mofagangsta
Beiträge: 1
Registriert: 20.09.2013, 10:52
Kickertisch: selbstgebaut
Status: Hobbyspieler

Tisch selber bauen, Materialberatung

Beitrag von mofagangsta » 20.09.2013, 11:00

LieberEinzel! hat geschrieben:Formel:
Lust am Kickerbau > Lust am Tischfußball spielen => bauen
Lust am Tischfußball spielen > Lust am Kickerbau => kaufen
Geld und Zeit sollten aber keine Rolle spielen... :mrgreen:

Kennt jemand ein ernsthaftes Beispiel für ein Sportgerät, wo das Preis/Leistungs-Verhältnis so schlecht ist, dass man es sich besser bzw. günstiger selber baut? :nono:
Bei Fitnessgeräten, wie zum Beispiel, Hantelbänke, Hanteln etc, könnt ichs mir schon vorstellen. bzw anderes Fitnesszubehör. aber um die Kosten gehts beim selberbauen selten. es geht einfach darum, alles selber zu bauen, alle entscheidungen selbst zu treffen, was Design, Größe, Material, etc angeht. und vor allem darum, ein Stück weit unabhängig zu sein und stolz auf was man geschafft hat zu sein

keinezeit
Beiträge: 50
Registriert: 03.03.2012, 21:30
Kickertisch: ulrich home mit allen upgrades
Status: Kneipenspieler

Tisch selber bauen, Materialberatung

Beitrag von keinezeit » 02.11.2013, 20:29

LieberEinzel! hat geschrieben:
Kennt jemand ein ernsthaftes Beispiel für ein Sportgerät, wo das Preis/Leistungs-Verhältnis so schlecht ist, dass man es sich besser bzw. günstiger selber baut? :nono:

z.b.
surfbretter (geringe materialkosten - aber das shapen ist eine kunst..)
segelboote (viele viele arbeitsstunden - aber wenn man ein paar jahre zeit hat ...)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste