Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt


Infos und Fragen zum Kickertisch-Selbstbau
Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2036
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von e.t.chen » 20.06.2012, 22:07

Moin

Ich habe vor in ferner ferner Zukunft mir nen eigenen Tisch zu bauen (Mit Hilfe eines Schreinererfahrenen Kollegen :wink: )
Folgende Komponenten will ich verbauen:

- Ullrich P4P-Feld: 149€
- Ullrich P4P-Stangen: 159,60€
- Wechsellager x8: 28€
- Leolager + Innenrodette x8: 15,20€
- Lettner Figuren mit Schrauben: 50,60€
- Puffer mit Abschlussring: 15,68€
- Contus10 x8: 20,80€

Das Holz für den Korpus würde mein Kollege besorgen. Kostenpunkt soll wohl dort bei etwa 150 Euro liegen
Angedacht war hier Buche Leimholz.
Ich würde aus Kosten- und handwerklichen Gründen auf HPL am Korpus verzichten. Meint ihr das geht?

Dazu sicherlich noch mind. 50 Euro für Kleinkram.
Wenn man das zusammenrechnet, kommt man auf etwa 650 Euro

Passen die Komponenten zusammen oder gibts da was, wovon ihr abraten würdet?

Der Korpus soll minimalistisch gebaut werden, ähnlich wie beim Libero: Keine Torkästen.
Dafür würde ich einen Ballrücklauf wie beim Tornado bauen: Also ein gebogenes Alublech, das den Ball direkt U-förmig unter den Tisch leitet, der dort dann gestoppt und auf Stürmerseite beim Korpus ausgegeben wird. Die Seiten des U-Förmigen Ballfangs sollen einsehbar sein. Evtl mit Plexiglas oder Gitter...

Weiterhin würde ich die Beine klappbar bauen.
Dort feste Scharniere verbauen und auf der anderen Seite mit Ledergurten festzurren (Denke das hätte Style :wink: )
Im Zusammengeklappten Zustand sollen sich die Beine in der Mitte überlappen und das obere mit starken Magneten am Korpus und das untere mit den gleichen Magneten an den oberen kleben :wink:
...ist alles vielleicht etwas eigenwillig, aber ich würde das gern mal so probieren

Die ausgebauten Stangen sollen von unten im Tisch verstaut werden können, wie beim Libero.

Achja und Torzähler sollen auch magnetisch halten, damit die nicht verrutschen beim härteren Spiel.

Noch ein paar Fragen:
Hab ich bei den Komponenten irgendwas vergessen?
Passen die Contus Ten durch die Lagerbohrungen der Wechsellager?
"Leiern" die Lagerlöcher irgendwann aus bei den Wechsellagern?
Ist das Gleitverhalten der Wechsellager bauartbedingt schlechter als bei Leo-Lagern?
Was haltet ihr im Allgemeinen von dem Vorhaben?

Bin gespannt auf eure Antworten :easy

Gruß, E.T.chen
So I hit my head up against the wall
Over and over and over and over again, and again
'Cause I don't wanna be like them

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von steph4n » 21.06.2012, 12:22

anstatt der leolager wuerde ich lieber die lettner teflonlager nehmen.

http://www.kicker-klaus.de/online/seite ... eite=lager

und auf die p4p puppen wuerde ich auch nicht verzichten wollen.


die griffe sollten durchpassen (32mm vs. 38mm)
Details:
3-teiliges Lager
Länge: 44mm
Durchmesser: 38mm
mit Verschraubungsring
Gewicht: ca. 56g
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2036
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von e.t.chen » 21.06.2012, 19:02

steph4n hat geschrieben:anstatt der leolager wuerde ich lieber die lettner teflonlager nehmen.

http://www.kicker-klaus.de/online/seite ... eite=lager

und auf die p4p puppen wuerde ich auch nicht verzichten wollen.


die griffe sollten durchpassen (32mm vs. 38mm)
OK, Lager sind gebongt, aber die Figuren... ich mag irgendwie diese Spannstifte nicht. Weiß auch nicht wieso. Ist mir irgendwie zu unsauber. Lieber schön verscharuben :)
Ist ja auch ne Sache die man zur not nochmal wechseln könnte.
Und das mit den Griffen ist gut. Hoffe dass die Toleranz ausreicht, um die Stangen rauskanten zu können. :easy
So I hit my head up against the wall
Over and over and over and over again, and again
'Cause I don't wanna be like them

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von steph4n » 21.06.2012, 22:54

e.t.chen hat geschrieben: aber die Figuren... ich mag irgendwie diese Spannstifte nicht. Weiß auch nicht wieso. Ist mir irgendwie zu unsauber. Lieber schön verscharuben :)
topic7255.html
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2036
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von e.t.chen » 21.06.2012, 23:12

Kenn ich auch :)
Aber ob ich mich da rantraue... Da muss man schon recht filigran arbeiten können, oder? Denke das wär nix für mich. Sind die Lettner-Figuren so schlecht?

Wo wir grad bei den Figuren sind... Sind die gewichteten Figuren eigentlich immer schwerer als die ungewichteten? oder ist das Material einfach anders verteilt?
Leichter fänd ich ja besser wegen weniger Widerstand beim gleiten :wink:
So I hit my head up against the wall
Over and over and over and over again, and again
'Cause I don't wanna be like them

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von steph4n » 22.06.2012, 12:53

e.t.chen hat geschrieben:Kenn ich auch :)
Aber ob ich mich da rantraue... Da muss man schon recht filigran arbeiten können, oder? Denke das wär nix für mich. Sind die Lettner-Figuren so schlecht?

Wo wir grad bei den Figuren sind... Sind die gewichteten Figuren eigentlich immer schwerer als die ungewichteten? oder ist das Material einfach anders verteilt?
so eine filigranarbeit ist es nun nicht, habs ja auch selbst gemacht.

e.t.chen hat geschrieben:Leichter fänd ich ja besser wegen weniger Widerstand beim gleiten :wink:
bei den l4 lagern merkt man eh nicht mehr viel.
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von schnulliwulli » 23.06.2012, 08:46

Tolle Idee mit den klappbaren Beinen, ich bin mal gespannt ob und wie das Ende umgesetzt wird. Du musst uns unbedingt auf dem Laufenden halten. Ansonsten kann ich nur sagen: machen!. Und mit Unterstützung eines schreinererfahrenen Kollegen würde ich sagen: sofort machen!

Ich habe dir mal meine Materialliste angefügt, da kannst du evtl mal abchecken was dir noch fehlt. Kannst ja auch mal schauen unter http://www.kiquan.de/index.php?id=142 - dort findest die Dokumentation meines Kickerbaus. Vielleicht kann ja die eine oder andere Sache helfen.
In der nachfolgenden "Liste" sind übrigens nur die Dinge, die aus dem Kickershop kommen. Alles andere, wie Schrauben, Leim, Holz, oder evtl auch Möbelverbinder, sind nicht dabei.

22 Figuren, 22 Schrauben, 22 Hutmuttern, 4 Stellringe, 16 Lager, 16 Abdeckrostten, 16 Puffer, 16 Kunstoffscheiben, 16 Metall-Scheiben, 2 Torrahmen, 2 Torzähler, 8 Griffe, 8 Stangen, 2 Balleinwurf, 4 Stellfüße, 4 Rampa Muffen, 1 Spielfeldbelag

Grundsätzlich gibt es an deinen Teilen nichts auszusetzen. Ich würde aber auf jeden Fall auch Wechsellager verbauen. Ich überlege sogar gerade aktuell, ob ich meinen selbstgebauten Tisch mit Wechsellagern nachrüste.
Ob man die Teflonlager braucht?? Ich glaub eher nicht. Ich würde behaupten der Unterschied im Spiel ist für Normal-Spieler oder gar Hobby-Spieler nicht spürbar. Aber ist nur meine Meinung.
Wenn du keinen Bock auf Spannstifte hast sind "normale" Figuren auch völlig in Ordnung. Ich selber finde die Lettner-Figuren optisch halt nicht so dolle, aber spieltechnisch sind die genau so gut wie alle anderen Standard-figuren. Und tauschen kann man die ja immer noch mal, insbesondere wenn man Wechsellager hat. Die übrigens nicht schneller abnutzen sollten als andere Lager, wenn man bei einfachen Kunststoffgleitlagern überhaupt ne Abnutzung feststellen kann. Ich denke bei ausreichender Schmierung werden solche Gleitlager bis ans Ende deiner Tage halten. Mancher Kneipenkicker ist älter als das eine oder andere Forumsmitglied und dessen Lager sind noch immer top in Schuss. :wink: :wink:
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2036
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von e.t.chen » 23.06.2012, 09:36

Hab mal ne Konzeptzeichnung zusammengepaintet :-)

Deine Seite hab ich mir schon paar mal angeschaut :easy

Hab grad nochmal gemessen und festgestellt, dass man es durchaus so bauen kann, dass sich die Beine beim zusammenklappen nicht überlappen.

Auf ein Einwurfloch möchte ich verzichten. Stattdessen werde ich die Idee mit der Kerbe, die ein anderer Selbstbauer hatte aufnehmen.

Die Beine werden nur am Ende mit Metall ummantelt und dann von fest verbauten Magneten im Tisch gehalten.

Einzig die Unterbringung der Stangen unterm Tisch macht mir noch sorgen. Da schau ich mir das nochmal genauer bei Libero an.

Ansonsten würden die 8 Teflonlager einen Aufpreis von etwa 20 euro gegenüber Leolagern haben. Denk ich noch drüber nach. Die Wechsellager sind aber gebongt.

Sofort bauen geht leider nicht, da ich momentan gar keinen Platz habe. Das kommt alles später, wenn ich mich immobilientechnisch vergrößert habe

:easy
Dateianhänge
Konzept.png
So I hit my head up against the wall
Over and over and over and over again, and again
'Cause I don't wanna be like them

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von steph4n » 23.06.2012, 11:19

schnulliwulli hat geschrieben:Ob man die Teflonlager braucht?? Ich glaub eher nicht. Ich würde behaupten der Unterschied im Spiel ist für Normal-Spieler oder gar Hobby-Spieler nicht spürbar. Aber ist nur meine Meinung.
ich wuerde aus eigener erfahrung sagen, die teflon laufen ohne schmierung schon fast so gut wie normale mit.
man muss auch weniger und seltener schmieren.
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2036
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von e.t.chen » 23.06.2012, 14:18

steph4n hat geschrieben:ich wuerde aus eigener erfahrung sagen, die teflon laufen ohne schmierung schon fast so gut wie normale mit.
man muss auch weniger und seltener schmieren.
Aber bringt das noch was, wenn auf der anderen Seite die Wechsellager drin sind?
So I hit my head up against the wall
Over and over and over and over again, and again
'Cause I don't wanna be like them

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von schnulliwulli » 24.06.2012, 09:19

steph4n hat geschrieben:
schnulliwulli hat geschrieben:Ob man die Teflonlager braucht?? Ich glaub eher nicht. Ich würde behaupten der Unterschied im Spiel ist für Normal-Spieler oder gar Hobby-Spieler nicht spürbar. Aber ist nur meine Meinung.
ich wuerde aus eigener erfahrung sagen, die teflon laufen ohne schmierung schon fast so gut wie normale mit.
man muss auch weniger und seltener schmieren.
Das werde ich beizeiten mal selber testen müssen.

Ein vllt. nicht ganz unwichtiger Hinweis was den EInbau der Lettner Lager anbetrifft sei mir aber hier noch gestattet.
Da die Lettner-Lager genau so aufegbaut sind wie die Lehmacher Lager - es braucht neben der Lagerbohrung auch noch zwei exakte Bohrungen für die Verschraubung - ist die Verwendung solcher Lager beim DIY-Bau eines Kickers wesentlich schwieriger.
Ich selber habe genau aus diesem Grund bei meinem Kicker "nur" normale Leo-Lager verwendet. Dabei wird nur eine durchgehende "Lagerbohrung" benötigt - und die war schon spannend genug einzufräsen. Wenn ich mir vorstelle ich hätte auch noch jeweils pro Lager zwei zusätzlich durchgehenden Bohrungen machen müssen, und die 110 Prozent exakt, damit ich die Lager nachher auch noch miteinenander verschrauben kann... ??? :cry:

Ich würde bei einem kommenden Projekt weder Lehmacher noch Lettner Lager verwenden, weil ich glaube, dass der Einbau solcher Lager mit den Mitteln die mir zur Verfügung stehen nicht klappt. just my two cents
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von steph4n » 24.06.2012, 14:44

ich hab einfach die 4 loch leo aussenlager abgeschraubt und die 2 loch teflon aussenlager wieder drangeschraubt.
die kleinen nasen hab ich vorher mit einem beitel abgemacht.
die innenteile haben weder bei leo noch bei lettner (innedurchmesser 18mm) fuehrungswirkung.
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von schnulliwulli » 24.06.2012, 20:21

steph4n hat geschrieben:ich hab einfach die 4 loch leo aussenlager abgeschraubt und die 2 loch teflon aussenlager wieder drangeschraubt.
die kleinen nasen hab ich vorher mit einem beitel abgemacht.
die innenteile haben weder bei leo noch bei lettner (innedurchmesser 18mm) fuehrungswirkung.

Warum nimmt man denn dann nicht die günstigeren Leichtlauflager von Leonhart statt die teuren Lettner-Lager zu kastrieren? Aber gut - so kann man es machen. Frage mich natürlich warum sind die Lager von Lettner und auch von Lehmacher so konstruiert wenns keinen Sinn macht?
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

steph4n
Beiträge: 1173
Registriert: 18.09.2011, 19:57
Kickertisch: leo.soccer.tournament
Status: Kneipenspieler
Wohnort: wermelschurchen

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von steph4n » 24.06.2012, 21:51

schnulliwulli hat geschrieben:
steph4n hat geschrieben:ich hab einfach die 4 loch leo aussenlager abgeschraubt und die 2 loch teflon aussenlager wieder drangeschraubt.
die kleinen nasen hab ich vorher mit einem beitel abgemacht.
die innenteile haben weder bei leo noch bei lettner (innedurchmesser 18mm) fuehrungswirkung.

Warum nimmt man denn dann nicht die günstigeren Leichtlauflager von Leonhart statt die teuren Lettner-Lager zu kastrieren? Aber gut - so kann man es machen. Frage mich natürlich warum sind die Lager von Lettner und auch von Lehmacher so konstruiert wenns keinen Sinn macht?
wieso kastrieren? das einzige was zaehlt ist das teil mit der fuehrenden flache und dessen materialeigenschaften. und das ist verbaut :mrgreen:
___________________________
das runde muss in das eckige ...

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Ullrich-Lettner Selbstbauprojekt

Beitrag von schnulliwulli » 25.06.2012, 18:13

steph4n hat geschrieben:
schnulliwulli hat geschrieben:
steph4n hat geschrieben:ich hab einfach die 4 loch leo aussenlager abgeschraubt und die 2 loch teflon aussenlager wieder drangeschraubt.
die kleinen nasen hab ich vorher mit einem beitel abgemacht.
die innenteile haben weder bei leo noch bei lettner (innedurchmesser 18mm) fuehrungswirkung.

Warum nimmt man denn dann nicht die günstigeren Leichtlauflager von Leonhart statt die teuren Lettner-Lager zu kastrieren? Aber gut - so kann man es machen. Frage mich natürlich warum sind die Lager von Lettner und auch von Lehmacher so konstruiert wenns keinen Sinn macht?
wieso kastrieren? das einzige was zaehlt ist das teil mit der fuehrenden flache und dessen materialeigenschaften. und das ist verbaut :mrgreen:
na ja, du hast doch die verbindungsstege der Lager mit dem Stechbeitel abgemacht? Oder hab ich da was falsch verstanden? Und verwendest die dann eben wie die Leo-Lager, aber dann nur mit zwei Löchern. :-?
Und was die Material-eigenschaften anbetrifft, so bin ich eben sehr sehr, skeptisch ob ich noob den Unterschied merken würde. :oops:
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste