Kickertisch "tunen"


Allgemeines und News zum Thema Tischfussball
Antworten
ewigergert
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2006, 13:38

Kickertisch "tunen"

Beitrag von ewigergert » 07.06.2006, 13:44

Hallo,

wir haben einen Kickertisch gekauft. Leider ist das Spielfeld ziemlich rutschig und man kann keine Baelle klemmen. Wir haben irgendwo gelesen, dass man die Baelle mit Zigarettenasche behandeln soll, um sie griffig zu machen, aber die Asche fällt einfach wieder ab.
Auch die Maennchen sind ziemlich ungeeignet zum Klemmen. Kann man da irgendwie ne Gummi- oder Wachsschicht über die Füße ziehen?
Mit was kann man Spielfeld und Baelle behandeln um den Tisch griffiger zu machen.
Wir wollen keine "echten" Teile nachkaufen, da wir kein Geld dazu haben.

Danke und Gruß
ewigergert

Benutzeravatar
Käpt'n Blaubär
Beiträge: 173
Registriert: 18.05.2006, 18:55
Kickertisch: Leonhart
Status: Kneipenspieler

Re: Kickertisch "tunen"

Beitrag von Käpt'n Blaubär » 07.06.2006, 14:34

also ich würde dir auf jeden fall empfehlen ein paar vernünftige bälle zu kaufen

das spielfeld bekommst du griffiger, indem du zink- oder magnesiumoxid (apotheke) sparsam darauf verteilst (mit zewa o.ä.)
Zuletzt geändert von Käpt'n Blaubär am 30.06.2006, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.

ewigergert
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2006, 13:38

Beitrag von ewigergert » 07.06.2006, 18:37

Danke, die Baelle habe ich bestellt - ich hoffe du hast recht :-)
Das mit dem Oxid werden wir sicherlich auch ausprobieren, ich melde dann die Resultate.

Benutzeravatar
Käpt'n Blaubär
Beiträge: 173
Registriert: 18.05.2006, 18:55
Kickertisch: Leonhart
Status: Kneipenspieler

Beitrag von Käpt'n Blaubär » 07.06.2006, 18:50

die bälle machen schon viel aus, aber einen lehmacher machen sie leider nicht aus deinem tisch! :-D

wenn du die bälle bekommen hast solltest du sie zunächst abwaschen (mit kernseife z.b.). sie werden übrigens mit der zeit immer griffiger (natürlich nur, wenn du damit spielst!).

ewigergert
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2006, 13:38

Beitrag von ewigergert » 26.06.2006, 20:08

Also das Zinkoxid macht den Tisch schon richtig griffig. Vielleicht haben wir es auch ein bisschen verschwenderisch eingesetzt, aber es erfüllt seinen Zweck!

Aber die Baelle sind wirklich sehr geil. Wir können endlich anständig spielen.

Danke

Benutzeravatar
breastfed
Beiträge: 419
Registriert: 17.04.2006, 19:31
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Dülmen

Beitrag von breastfed » 29.06.2006, 14:31

ewigergert:

wieviel hast du geholt aus der apotheke und wie teuer war es?

ist es echt besser? Habe den Ulrich Kicker mit einer relativ glatten Oberfläche.

Benutzeravatar
DrStantz
Beiträge: 801
Registriert: 18.09.2005, 20:08
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Shot: JET
Kontaktdaten:

Beitrag von DrStantz » 29.06.2006, 18:01

ich würde mit dem Zinkoxyd sehr sparsam umgehen, sonst spielt sich der kasten ziemlich bescheiden, und das zeug setzt die Oberflächen zu.
Paßt der Abstand zwischen Figur Spielfeld, dann liegts entweder an miesen Bällen oder an mangelndem Können.

ewigergert
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2006, 13:38

Beitrag von ewigergert » 03.07.2006, 14:20

Ich glaub das hat 50Cent gekostet.
Aber unser Kicker war wirklich sehr rutschig. Deshalb haben wir sowohl Zinkoxid als auch neue Bälle geholt.
Vielleicht solltest du es aber erstmal nur mit neuen Bällen probieren, bevor du das Oxid draufschuettest.

ypsilon
Beiträge: 290
Registriert: 28.05.2006, 12:54
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von ypsilon » 03.07.2006, 17:04

ewigergert hat geschrieben: Vielleicht solltest du es aber erstmal nur mit neuen Bällen probieren, bevor du das Oxid draufschuettest.
Das kann ich nur unterstützen. Habe grad heute unseren Firmenkicker mal mit einem Ball wie hier empfohlen getestet. Kann nur sagen 'What a diffrence a ball makes'! Vorher ging da _garnix_ und jetzt ist der passabel spielbar. (Wenigstens was das angeht)

Gruesse
PeeR

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast