Problembauteil Spielfeld


Infos und Fragen zum Kickertisch-Selbstbau
Antworten
Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2081
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Problembauteil Spielfeld

Beitrag von e.t.chen » 05.02.2012, 18:31

Hey Leute

Ich weiß dass das Thema schon hier und da besprochen wurde, aber die Infos die ich haben will, konnte ich nirgends rausfinden.

Ich würde halt gern mein zu glattes Spielfeld tauschen. Dabei nicht zu viel Kohle ausgeben.
Das Leonhard-spielfeld für 160 euro sprengt meinen Rahmen.

Daher kommt nur die HPL Oberfläche von Kicker Klaus oder das "Turnierspielfeld" in frage.

Ich tendiere prinzipiell zum fertigen Spielfeld da ich HPL selbst nicht kleben kann (Einfach handwerklich total unbegabt) und man ja eigentlich auch noch nen Gegenzug auf der Rückseite des Spielfelds braucht

Meine Fragen an euch:
1. Kennt ihr das Spielfeld von Kicker Klaus? Wenn ja, wie spielt sich das (Griffigkeit, Hängt es schnell durch)? Ist es irgendwie beschichtet?

2. Ist beim HPL zwingend ein Gegenzug nötig, auch wenn das Spielfeld, auf das es geklebt wird auch (womit auch immer) bereits beschichtet ist?

3. Es gäbe auch bei Ullrich das Spielfeld des Ullrich home für 69 Euro. Die Artikelbeschreibung ist leider "unfertig" und die Maße laut Beschreibung (Der ich nicht 100% vertraue) an sich zu klein (3mm zu schmal) Kennt ihr das Spielfeld? Ist es brauchbar und griffig, und ist es irgendwie hochwertig beschichtet?

Mein derzeitiges Spielfeld ist das Originalteil von Maxstore das 1,x cm dick ist. glatt und hängt schnell mal durch.

Ich hoffe ihr könnt mir zu einer günstigen Lösung verhelfen! :anbet:

Gruß, E.T.chen

PS: Wenn einer von euch Kickerbauern sich bei mir mal per ICQ melden könnte, fänd ich cool. Dann könnt ich mir beratung holen ohne für jede Kleinigkeit nen Thread zu eröffnen... ;)
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2081
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Problembauteil Spielfeld

Beitrag von e.t.chen » 08.02.2012, 19:06

Ich hab Kontakt mit Kicker Klaus aufgenommen.
Mir wurde versichert, dass das Spielfeld für 47,50€ HPL beschichtet ist und bei der Vector-Serie verbaut wird.
Nachdem ich gelesen hab, wie die allgemeine Meinung zum Vector und dessen Spielfeld ist, hab ich das Spielfeld bestellt

Werde es auf eine schöne dicke MDF-Platte schrauben und mit ordentlich dicken Verstrebungen an meinen Tisch bauen.

Wenn ich weitere Infos habe, poste ich diese hier. :easy
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2081
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Problembauteil Spielfeld

Beitrag von e.t.chen » 17.02.2012, 17:24

So Leute

Ich habe jetzt sehr viel Arbeitszeit in den Tisch gesteckt. Folgende Infos von mir:

Das Spielfeld ist etwas größer als die Maße aus dem Internet. Wenn ihr vor dem Kauf unsicher seid, ob ihr es zuschneiden müsst oder es so passt: Ihr müsst es höchstwahrscheinlich zuschneiden.

Während des Umbaus habe ich direkt noch einen neuen Ballrücklauf gebaut nach Vorbild des Ballrücklaufs von der Kopie Von Klaschatx Projekt 1 (Variable Ballausgabe durch Drehweiche für Trainings und Spielbetrieb).
Von daher hab ich länger gebaut, als ich testen konnte. Und meine Kickerfreunde sind alle grad nicht da, oder haben keine Zeit... :|

Was ich bisher merken konnte, ist dass ich einen völlig neuen Tisch vor mir habe. Der grip ist genial. Fast schon zu gut, denn inzwischen gefallen mir die alten Leo-Bälle fast besser als die neuen.

Für den Preis ist das Spielfeld echt empfehlenswert. Ich merke spielerisch kaum einen Unterschied zum Leo-Spielfeld. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist dass die Spielfeldmarkierungen aufgedruckt sind, statt eingearbeitet, aber wen interessiert das? ;)

Evtl gebe ich nochmal ein Feedback, wenn ich ein paar richtige Spiele machen konnte :easy
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Problembauteil Spielfeld

Beitrag von schnulliwulli » 17.02.2012, 18:27

e.t.chen hat geschrieben:[...]

Was ich bisher merken konnte, ist dass ich einen völlig neuen Tisch vor mir habe. Der grip ist genial. Fast schon zu gut, denn inzwischen gefallen mir die alten Leo-Bälle fast besser als die neuen.

Ja das fällt eigentlich immer auf, wenn man eine Komponente an einem Tisch verändert, wird das Spielgefühl manchmal drastisch anders. Scheint ja bei der Änderung deines Spielfelds der Fall zu sein. Man kann das immer auch merken, wenn man einfach mal neue/andere Figuren auf einen Tisch macht. Man sollte ja meinen Plastikfigur ist Plastikfigur, aber denkste.
e.t.chen hat geschrieben:Für den Preis ist das Spielfeld echt empfehlenswert. Ich merke spielerisch kaum einen Unterschied zum Leo-Spielfeld. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist dass die Spielfeldmarkierungen aufgedruckt sind, statt eingearbeitet, aber wen interessiert das? ;)
Eigentlich interessierts keinen, solange der Balllauf nicht beeinflusst wird, und die aufgedruckte Linien auch in ein paar Jahren noch drauf sind. Es gab mal Spielfelder, da waren die Linien nicht besonders dauerhaft. Ich glaube es war beim TecBall.
e.t.chen hat geschrieben:Evtl gebe ich nochmal ein Feedback, wenn ich ein paar richtige Spiele machen konnte :easy
Vielleicht kannst du ja mal ein paar Bilder deiner Baumaßnahmen einstellen, das wäre toll! Danke!
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2081
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Problembauteil Spielfeld

Beitrag von e.t.chen » 17.02.2012, 19:25

Hm, Lieber keine Fotos vom Unterbau! Hab zwei linke Hände und im Detail siehts total geschustert aus. :mrgreen:
Wenn er oben und außen schick ist (Bisschen was muss ich noch ändern) werd ich vielleicht davon mal Fotos hochladen :wink:
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Benutzeravatar
kanONE
Beiträge: 3
Registriert: 08.12.2015, 12:41
Kickertisch: Leeds/Umbau.
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Darmstadt

Problembauteil Spielfeld

Beitrag von kanONE » 17.01.2016, 00:11

Grüsse. e.t.chen.
Hast du eventuell noch irgendwo den Umbau dokumentiert? Hatte letzte Woche auch vor das Spielfeld gegen das hier erwähnte zu tauschen, allerdings war ich mit den Maßen unsicher und wollte das alte Spielfeld nicht extra ausbauen zum nachmessen.
Wieviel musstest du denn etwa sägen? Und hast du auch die Banden hochgezogen?
Habe den Leeds auch schon ein wenig modifiziert, das rutschige Spielfeld möchte ich aber auch ersetzen.

Lg

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2081
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Problembauteil Spielfeld

Beitrag von e.t.chen » 17.01.2016, 10:33

Moin kanONE

Aus meiner Erfahrung muss ich dich zunächst vorwarnen, dass jegliches Aufrüsten den Tisch zwar besser macht, aber in Summe der Arbeitsstunden und Kosten man beim Kauf eines richtigen Tisches trotzdem meist besser fährt. Für mich persönlich hat dieser Weg trotzdem funktioniert, weil ich so viele Erfahrungen gemacht habe, viel lernen konnte und es auch ein wenig Spaß gemacht hat. Letztendlich hatte mein Leeds mit allen Upgrades und Umbauten etwa 700 euro gekostet. Verkauft hatte ich ihn für 280 oder so...

Da musst du halt genau wissen, ob es dir das wert ist. Ob der Weg das Ziel ist oder du lieber schnellstmöglich nen guten Tisch, der nur hingestellt werden muss, kaufen willst. :easy

So viel zum Vorwort.
Doku hab ich leider keine zu meinem alten Tisch. Das Spielfeld hatte ich bei mir nur in den Korpus eingelassen und mit 4 Holzlatten als Unterbau verstrebt. Daher hatte ich es auf 118cm x 68cm zusägen lassen (Ich meine, das waren die Innenmaße, oder?). Die Holzlatten hatten eine Stärke von 6x6cm und waren auch 68cm lang. Diese hab ich durch den Korpus durch verschraubt und das Spielfeld aufgelegt. Das Spielfeld hab ich dann mit Silikon noch rundrum abgedichtet. Ich würde an deiner Stelle das Spielfeld lieber 1-2 mm kleiner sägen lassen, damit der Korpus nicht auf Spannung gerät. Das würde sonst evtl die Fluchten der Lager beeinflussen, wodurch die Stangen nicht mehr gut laufen. Die evtl entstehenden Lücken am Spielfeldrand sind mit der Silikonfuge ja schnell wieder zu. An mehr Details erinner ich mich leider nicht mehr.
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste