Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen, usw.


Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
Kubala
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Kneipenspieler

Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen, usw.

Beitrag von Kubala » 15.07.2015, 22:24

Ist ja lange her, dass zu dem Thema hier was zu lesen war. Anscheinend können sich auch alle Neulinge hinreichend informieren, sonst gäbs ja noch ein paar Fragen. Ich schreib trotzdem mal was, ich war nämlich gerade auf meinem zweiten Seminar und es war so klasse wie das erste. Man muss sich ja auch fragen, für wen so ein Seminar interessant ist, außer für so hoffnungslose Suchtis wie mich.

Nehmen wir an, du bist Kneipenspieler und willst dich endlich verbessern. Dann ist Oktays Seminar leider gar nichts für dich. Nicht, dass es dir nicht helfen würde, im Gegenteil. Gerade wenn du eher im Kneipen- / reinen Hobbybereich unterwegs bist, wirst du nicht so oft Vereinsspieler und Trainer treffen, die dir weiterhelfen können. Ein Seminar bei Oktay wird dich technisch auf ein Niveau bringen, an das du vorher nicht geglaubt hast. Und da fangen die Probleme an.. wer ständig Siege einfährt, den mögen die Kumpels nicht mehr. Du wirst Spiele und Turniere gewinnen, aber Freunde verlieren. Du wirst ein einsamer Kickerchampion sein und alles ist ruiniert. ....es sei denn, du kannst damit leben, zu gewinnen. Und erkennst die Möglichkeiten, die darin bestehen, mit der netten Braut an der Theke ein siegreiches Mixed zu begründen. Und für die eine oder andere gewonnene Runde hin und wieder mal einen Tip springen zu lassen, "den Schuss nicht so aus der Schulter heraus". Und zudem in einem wirklich guten Hotel mit ausgesucht feiner Küche ein echt spaßiges Wochenende zu haben, dann ist das wahrscheinlich doch etwas für dich. Ziemlich sicher sogar.

Oder nehmen wir an, du bist Einsteiger oder hast gerade einen Verein neu entdeckt und hast Ambitionen, nach vorne zu kommen. Dann ist Oktays Seminar leider gar nichts für dich. Nicht, dass es dir nicht helfen würde, im Gegenteil. Auf der Ebene, in der du einsteigst, wirst du auch viele Leute treffen, die dir helfen und dir Tipps geben und du wirst Fortschritte machen. Bis du nach einem Jahr Pinshots und Jets nicht mehr weiterkommst und feststellst, dass die anderen Autodidakten nun auch keine Hilfe mehr sind. Bei Oktay gibts von Anfang an the real deal, Technik, die begeistert. Hier gibts das richtige, eine sturmerprobte Technik, die für das höchste Niveau taugt und zudem auf eine Weise erklärt und vorgeführt, wie das sonst nicht möglich ist. Und da fangen deine Probleme an. Wenn du einmal gesehen hast, wie es richtig funktioniert, wirst du mehr davon wollen, mehr Training, Spiele und Turniere. Du wirst dem Sport verfallen, du wirst auf der Arbeit an die richtige Ballführung denken und zuhause an das defensive Stellungsspiel, und die Suchtberatung wird dir nicht helfen können. ...es sei denn, du willst das so, du willst so gut werden, wie es irgendwie geht. Dann wird dir jedes Seminar definitiv Jahre an Suchen und Irren ersparen, dir von Anfang an Technikfehler austreiben und dir den Weg in höhere Ligen deutlich abkürzen. Wenn du zudem ein ein erstklassiges Hotel mit anspruchsvoller Küche akzeptierst, ist das wahrscheinlich doch etwas für dich. Unter Garantie ist es das.

Oder sagen wir, du bist durchtrainierter Profi, mindestens Bezirksliga, P4P Turniere hast du mehr als du zählen kannst. Du lässt dir nichts mehr beibringen, du zeigst anderen, wie es geht, nachdem sie unterm Tisch durchgekrochen sind. Für dich ist Oktays Seminar natürlich nichts. Du bist zufrieden mit deiner Technik und deinem Spiel, auch wenn es schwierig ist, da noch etwas zu verbessern. Oder gerade deswegen. Allerdings könnte Oktay da schon noch etwas machen. Glaub´s mir. Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass Oktay auch Nationalspieler coacht, die keine Hemmungen haben, an seinem Wissen teilzuhaben. Er würde auch dich entweder völlig resetten oder dir im Millimeterbereich und im Sekundenbruchteilsektor zeigen, wo der Unterschied zwischen Erfolg und Innenpfosten ist. Und da fangen deine Probleme an. Du wirst dich von alten Gewohnheiten und liebgewordenen Fehlern trennen, andere Perspektiven kennen lernen, neue Sachen erfahren, wie schon viele Spieler vor dir. Und da waren auf jeden Fall besser bei, keine Sorge. Und so eine Umgewöhnung ist natürlich anstrengend. ...es sei denn, du willst das so, willst noch einmal einen Sprung machen und die Lernkurve auf Anfang setzen, in einem mehrfach ausgezeichneten Hotel, dessen Spätzlerezept ich unbedingt noch erfahren muss. Dann ist das Seminar wahrscheinlich doch etwas für dich. Ganz sicher.



Also, es war mein zweites Mal und worüber ich seit dem letzten Wochenende nachdenke, außer druckloser Ballführung, einer leicht veränderten 5er Reihe, Siebenrocks Ball in der Rückwand, "wenn´s silber wird, knallts" und anderen Anekdoten, ist Oktays Fähigkeit, die richtigen Bilder und Erklärungen zu finden. Ich weiss, dass es viele sehr gute Spieler gibt, von denen man etwas lernen kann. Ich habe aber selber Zeit mit Training von anderen und Didaktik verbracht, wenn auch nicht beim kickern, und seine Vorgehensweise ist eine Klasse für sich, Punkt.

Und noch etwas, das sich an Einsteiger und Neulinge richtet und vor allem an jeden, der sich für zu schwach oder zu schlecht hält, einen Weltmeister zu besuchen und befürchtet, sich vielleicht zu blamieren, weil der Kickergott verfügen könnte "boah, du kannst ja nichts". Damit das klar ist: So etwas gibt es nicht, du kannst absolut und mit bester Laune zum Kickerseminar gehen, selbst wenn du nie einen Kickertisch berührt hast. Ist schon vorgekommen. Da sind Leute, die nur zur Begleitung mit im Urlaub waren, im Seminar gewesen und konnten eineinhalb Tage später besser spielen als so mancher Kneipenveteran. Ich habe letztes Jahr auch Trainingsschichten eingelegt, damit ich vor dem Kickerguru nicht zu schlecht aussehe - völliger Unsinn. Jeder wird gleich behandelt, kriegt den gleichen Unterricht und die gleiche technische Basis. Je weniger du kannst (bzw glaubst zu können), umso weniger Fehler musst du korrigieren.

KFH
Beiträge: 21
Registriert: 20.08.2014, 10:56
Kickertisch: Leo Pro Tournament
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen,

Beitrag von KFH » 16.07.2015, 18:49

Hi Kubala,

Ich war auch da,ich kann den Namen Kubala nicht zuordnen. Bester Spruch: "wenn´s silber wird, knallts" :)
War richtig GEIL das Seminar! Vergesst youtube Videos gucken über Technik ect, besucht einfach das Seminar!
Kein Video oder ähnliches kann das so vermitteln.

Kubala
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Kneipenspieler

Re: Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen,

Beitrag von Kubala » 16.07.2015, 18:56

KFH hat geschrieben:Hi Kubala,

Ich war auch da,ich kann den Namen Kubala nicht zuordnen.
Christian. KFH hätte ich ohne Lemgo jetzt auch nicht zuordnen können ;)

Foo
Beiträge: 171
Registriert: 21.02.2015, 09:48
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Berlin

Re: Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen,

Beitrag von Foo » 20.07.2015, 21:44

Schöner Bericht :)
Ich wollte selber schon hin, aber ohne Auto ist das Ka... also in erreichbarer Zivilisation, wäre ich schon da gewesen.
Nen Kollegen konnte ich auch nicht überreden :(
Man muss ja am Samstag anreisen, dann fängt das vermutlich um 12 oder so an, wie soll das gehen aus Berlin?
Der Wille ist da...

Hab gerade noch mal geguckt, es gibt genau 1 Busverbindung nach Reutlingen über Nacht.

Satai
Beiträge: 144
Registriert: 23.05.2014, 00:33
Kickertisch: Ullrich ProSport
Status: Ligaspieler

Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen, usw.

Beitrag von Satai » 20.07.2015, 23:45

Wann ist denn das nächste Seminar?

Ich hatte auch schon öfters überlegt, ob ich da mal hin gehe? Der Bericht von Kubala hat mich überzeugt, dass ich es machen sollte.

Kubala
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Kneipenspieler

Re: Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen,

Beitrag von Kubala » 21.07.2015, 21:55

Foo hat geschrieben:Schöner Bericht :)
Ich wollte selber schon hin, aber ohne Auto ist das Ka... also in erreichbarer Zivilisation, wäre ich schon da gewesen.
Nen Kollegen konnte ich auch nicht überreden :(
Man muss ja am Samstag anreisen, dann fängt das vermutlich um 12 oder so an, wie soll das gehen aus Berlin?
Der Wille ist da...

Hab gerade noch mal geguckt, es gibt genau 1 Busverbindung nach Reutlingen über Nacht.
Tjaha... das Probleme habe ich grundsätzlich auch und löse es mit der deutschen Bahn bis Reutlingen, von da aus mit Taxi nach Pliezhausen. Solltest du ein Kommen ernsthaft erwägen, setz dich mit Oktay in Verbindung und frage ihn mal, wie du von Tübingen oder Reutlingen Bahnhof zum Hotel kommst. Das lässt sich dann gegebenenfalls auch ohne Taxi was regeln.

Foo
Beiträge: 171
Registriert: 21.02.2015, 09:48
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Berlin

Re: Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen,

Beitrag von Foo » 21.07.2015, 22:14

Mit der Bahn ist mir das einerseits zu teuer (ca. 170€ hin und zurück) und wenn ich schon über Nacht fahre, will ich auf keinen Fall umsteigen müssen, schon gar nicht 2 oder 3 Mal.
Auf der Homepage von Pliezhausen steht, es fährt ein Bus alle 15 Minuten von Reutlingen.
Der Bus nach Reutlingen über Nacht wäre dann meine Wahl, geistig hab ich quasi schon gebucht :-D bis ich wieder fit bin tatsächlich hin zu fahren, dauert aber wohl noch 2 Monate.

Aber das die Jungs da noch so entgegenkommend wären, im wahrsten Sinne des Wortes, bei dem ohnehin schon echt guten Preis, spricht auch Bände :easy

Kubala
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Kneipenspieler

Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen, usw.

Beitrag von Kubala » 22.07.2015, 09:52

Klar, das läuft da schon recht persönlich.
Satai hat geschrieben:Wann ist denn das nächste Seminar?

Ich hatte auch schon öfters überlegt, ob ich da mal hin gehe? Der Bericht von Kubala hat mich überzeugt, dass ich es machen sollte.
Freut mich :) Auf der Facebook-Seite von kickerseminar steht, dass jetzt erst mal Sommerpause geplant ist und das nächste Seminar für den 19.,20.September anvisiert wird. Ist aber noch im Planungsstadium.

Satai
Beiträge: 144
Registriert: 23.05.2014, 00:33
Kickertisch: Ullrich ProSport
Status: Ligaspieler

Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen, usw.

Beitrag von Satai » 23.07.2015, 00:36

danke kubala, da ich bisher nicht wusste, dass sie eine fb seite haben

Misamann
Beiträge: 58
Registriert: 29.06.2013, 10:59
Kickertisch: Ullrich Home mit allen Updates
Status: Hobbyspieler

Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen, usw.

Beitrag von Misamann » 23.07.2015, 19:53

Moinsen,mal ne kurze Frage kann man das Bootcamp auch für absolute Anfänger empfehlen? :-?
Glückauf Misamann

Schöni
Beiträge: 45
Registriert: 07.11.2007, 14:57
Kickertisch: Lettner Evolution
Wohnort: Hersbruck

Re: Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen,

Beitrag von Schöni » 23.07.2015, 20:09

Ja , kann man(n)
Wir hatten von Anfang an kein Glück
und dann kam auch noch Pech dazu
(Dieter Eckstein)

Misamann
Beiträge: 58
Registriert: 29.06.2013, 10:59
Kickertisch: Ullrich Home mit allen Updates
Status: Hobbyspieler

Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen, usw.

Beitrag von Misamann » 23.07.2015, 21:14

Danke,ich denke dann werde ich das in nächster Zeit mal versuchen,vielleicht kann ich den einen oder anderen meiner Arbeitskollegen auch noch dazu überreden! :easy
Glückauf Misamann :wink:

Foo
Beiträge: 171
Registriert: 21.02.2015, 09:48
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Berlin

Re: Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen,

Beitrag von Foo » 30.09.2015, 18:07

Ich bin dabei am 10./11. Oktober, heute gebucht, juhuu :-D

Kubala
Beiträge: 179
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Kneipenspieler

Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen, usw.

Beitrag von Kubala » 21.10.2015, 10:15

Und wie war´s, außer dass du ein neues Trainingsgerät kennengelernt hast? :)

Foo
Beiträge: 171
Registriert: 21.02.2015, 09:48
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Berlin

Re: Bootcamp mit Thierry und Oktay - Berichte, Erfahrungen,

Beitrag von Foo » 21.10.2015, 18:55

War gut. :D

Spaß beiseite, es war wirklich gut :)
Das Hotelzimmer war geräumig und mehr als ausreichend, und alles ist im Preis inklusive, WLAN, TV, Telefon und Minibar.
Das Essen dort ist die 4 Sterne des Hotels wohl wert, allein von der Kürbiscremesuppe hätte ich gern einen Trog voll :anbet:

Wir waren 7 Leute verschiedener Spielstärke, Sonntag 8, ich war so ziemlich der schwächste Spieler, und habe entsprechend was auf die Mütze bekommen :cry:
Eine Frau für die Quote war auch dabei, laut Oktay ist immer eine dabei, also bloß keine Scheu...
Ich habe auf jeden Fall gelernt, dass ich bisher so ziemlich alles falsch gemacht habe, im ersten Moment war es entsprechend ungewohnt, ergab aber immer Sinn, ob die Verteidigungsstellung, das Passen oder der Pin Shot.
Die Themen werden in Sinnvoller Reihenfolge durchgenommen, bis es alle verstanden und eine Weile geübt haben.
Ich musste feststellen, dass der Pin Shot eigentlich wirklich in beide Richtungen identisch ist, jetzt trainiere ich das gelernte regelmäßig und komme dem walking Pin merklich näher.
Oktay macht seine Sache auch sehr gut, da man alles eine Weile üben muss, kommt er auch mit 7 Leuten alleine klar; man wird immer ordentlich angeleitet, auch wenn man sich mal dämlich anstellt :D
Gebetsmühlenartig musste er wiederholen, dass ich zu verkrampft bzw. zu hektisch bin.
Sein geschultes Auge erkannte immer genau, ob man zu schnell oder zu langsam war, oder zuviel Druck ausgeübt hat.

Das Seminar hat seinen Effekt bei mir nicht verfehlt, auch wenn ich in der Firma noch nicht alles gewinnbringend einsetzen konnte, ich werde aber mit Sicherheit noch einmal hin gehen.
Allerdings werde ich das nächste Mal früher buchen und dann nach Stuttgart fliegen, 11 Stunden im Bus hinterlassen ihre Spuren; so richtig Schlafen konnte ich nicht, da die Sitze dafür einfach zu hart waren.

Für 200€ komplett ist das ein wirklich tolles Angebot, lediglich zusätzliche Getränke muss man einrechnen, oder selber mitbringen, aber die Preise sind absolut fair.
Oktay ist auch persönlich ein sehr netter Kerl, er war sich auch nicht zu fein unter dem Tisch durch zu krabbeln, wenngleich sein Partner dem gegnerischen Stürmer einfach nicht gewachsen war, der musste auch vor Oktay nicht zittern.

Kurzum, es lohnt sich, im Frühjahr 2016 bin ich mit Sicherheit wieder dabei! :easy

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste