Selbstgebaut


Kickerbau Reportagen die sich durch dokumentarischen Einsatz und Fotogalerien auszeichnen
Benutzeravatar
Raplon
Beiträge: 41
Registriert: 30.08.2005, 22:39
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Raum München

Beitrag von Raplon » 08.03.2006, 09:31

@Selbermacher, echt klasse Bericht. :easy
So wie ich es verstanden habe, hast du schon zwei Kicker gebaut. Du bist wahrscheinlich schon wieder am nächsten.
Ich hab gesehen das du Werkzeugmechaniker bist. Hast du dann gewisse Dinge an deinem Kicker in der Arbeit gefertigt, dort wirst du sicherlich ein paar Fräsmaschinen usw. rumstehen haben, oder alles zu Hause.

Die Bauanleitung oder die Fertigungszeichnungen hast du von Kicker Klaus, hast außerdem noch andere Quellen, natürlich außer deinen Erkenntnissen und Erfahrungen die du durch deine Selbstbauarbeiten gesammelt hast?
Wenn ja, kannst ja mal einen Link posten.
Du hast auch geschrieben das du Maße vom Lehmacher und Löwen bzw. vom Leonhart hast, wo hast du denn die her?
Schon wieder so viele Fragen.

Danke schon mal im Vorraus. :anbet:
hasenpapst hat geschrieben: - Selber bauen wollte ich vor allem deshalb, um eine paar Euro zu sparen. Dies kann man mit € 450,- nicht gerade behaupten. Da bist Du nicht weit weg von einem Homesoccer. Wieviel ist davon ist für das Holz angefallen?
Der Kicker von Selbermacher ist ja eher den Kneipenversionen ähnlich, Größe, Gewicht usw. Dann kann man schon Geld sparen.

Verfolge das Forum hier ja auch schon ne Zeit lang, natürlich seit meiner Anmeldung und davor auch schon. Ist eine Zeit etwas eingeschlafen, weil ich Diplomarbeit schreiben musste. Aber nicht über Kickerselbsbau. :cry:

Jetzt bin ich am überlegen was ich tun soll. Da ich spielerisch noch nicht so gut bin, wollte ich erstmal nicht so viel investieren und einen günstigen Kicker kaufen. Hab früher viel gespielt aber auch schon lange gar nicht oder sehr wenig. Ich dachte vielleicht an den Ullrich. Aber einen Selberbauen geht mir auch durch den Kopf. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Danke

Benutzeravatar
klaschatx
Ehren-Mod
Beiträge: 3245
Registriert: 08.02.2006, 07:50
Kickertisch: Eigenbau: Soccer, Fireball
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von klaschatx » 08.03.2006, 10:14

Hi,

falls du handwerklich nicht unbegabt bist und den erforderlichen "Maschinenpark" sowieso schon zur Verfügung hast, bau selbst. Selbermacher gibt immer 450 Euro Materialkosten an. Wenn du (zum Teil: Figuren etwa) Markenzubehör kaufst, wird der Anteil an zugekauften Kickerteilen inklusive Spielfeld bei etwa 250-300 Euro liegen. Dazu kommt das Holz. MDF wäre ein sehr billiges Baumaterial; was die erforderliche Beschichtung kostet und wie man da drankommt, weiß ich nicht - vielleicht sagt Selbermacher was dazu? Dann kommen natürlich Schrauben etc. dazu - gerade dieses Kleinzeug läppert sich ja gerne. Am Ende wird es wahrscheinlich beim Selbermacher-Preis rauskommen. Dafür hast du aber dann einen wirklich guten Tisch mit stimmigen Maßen und ein Stück Handwerksarbeit, auf das du stolz sein kannst.
Worüber ich jetzt ein wenig hinweggegangen bin: Ein wenig Elektrowerkzeug ist schon so gut wie unverzichtbar. Ich würde nicht auskommen wollen ohne:
- Bohrmaschine mit Bohrständer und Forstnerbohrer
- Handkreissäge
- Bandschleifer
- Stichsäge
Das nur für den Kickerbau zu kaufen, lohnt eher nicht. Selbermacher hat aber nach eigenen Angaben noch nicht einmal eine Kreissäge; wenn man die Zuschnitte im Holzzuschnitt oder beim Schreiner erledigen lässt, geht's natürlich tatsächlich auch ohne.

Gruß
klaschatx

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3107
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Selbermacher » 08.03.2006, 14:24

Hallo
Raplon hat geschrieben:@Selbermacher, echt klasse Bericht. :easy
Danke, ich gebe mir Mühe. :-)
Raplon hat geschrieben:So wie ich es verstanden habe, hast du schon zwei Kicker gebaut. Du bist wahrscheinlich schon wieder am nächsten.
Ich hab gesehen das du Werkzeugmechaniker bist. Hast du dann gewisse Dinge an deinem Kicker in der Arbeit gefertigt, dort wirst du sicherlich ein paar Fräsmaschinen usw. rumstehen haben, oder alles zu Hause.
Ich habe eine gleine Fräsmaschine zuhaus. Mit der könnte ich ein paar Vorrichtungen oder Schablonen anfertigen, aber
das macht nur bei größeren Stückzahlen Sinn. Solange ich mich nicht selbsständig mache mit Kickerbau,
wird die Fräse wohl nicht zum Einsatz kommen. ;-)
Allerdings ist eine Oberfräse von Vorteil, denn selbst dem vorgefrästen Spielfeld von Kickerklaus fehlen die Nuten um den rand um 2mm hoch zu ziehen.
Raplon hat geschrieben:Die Bauanleitung oder die Fertigungszeichnungen hast du von Kicker Klaus, hast außerdem noch andere Quellen, natürlich außer deinen Erkenntnissen und Erfahrungen die du durch deine Selbstbauarbeiten gesammelt hast?
So ungefähr. Den ersten habe ich direkt aus dem Kopf gebaut. Danach habe halt alles angeguckt was es gab. Aber nichts hat mir wirklich gefallen. So habe ich dann aus dem ersten und den
gemachten Erfahrungen einen Plan im Kopf entstehen lassen. Aber vom Prinzip her ist irgend ein Plan als Grundlage nutzbar.
Dann ist natürlich die Frage wie die Maße sein sollen und ob man an der Optik oder den Beinen etwas ändern möchte.
Raplon hat geschrieben:Wenn ja, kannst ja mal einen Link posten.
Du hast auch geschrieben das du Maße vom Lehmacher und Löwen bzw. vom Leonhart hast, wo hast du denn die her?
Schon wieder so viele Fragen.
Danke schon mal im Vorraus. :anbet:
Ich werde wohl tatsächlich mal eine Kopie des Planes in meinem Kopf machen müssen. ;-)
Zu viele Nachfragen ...
Die Maße sind direkt mit dem Messchieber vom P4P abgenommen.
hasenpapst hat geschrieben:
- Selber bauen wollte ich vor allem deshalb, um eine paar Euro zu sparen. Dies kann man mit € 450,- nicht gerade behaupten. Da bist Du nicht weit weg von einem Homesoccer. Wieviel ist davon ist für das Holz angefallen?
Der Kicker von Selbermacher ist ja eher den Kneipenversionen ähnlich, Größe, Gewicht usw. Dann kann man schon Geld sparen.

Verfolge das Forum hier ja auch schon ne Zeit lang, natürlich seit meiner Anmeldung und davor auch schon. Ist eine Zeit etwas eingeschlafen, weil ich Diplomarbeit schreiben musste. Aber nicht über Kickerselbsbau. :cry:

Jetzt bin ich am überlegen was ich tun soll. Da ich spielerisch noch nicht so gut bin, wollte ich erstmal nicht so viel investieren und einen günstigen Kicker kaufen. Hab früher viel gespielt aber auch schon lange gar nicht oder sehr wenig. Ich dachte vielleicht an den Ullrich. Aber einen Selberbauen geht mir auch durch den Kopf. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Danke
So ist es, genau.
Es gehen tatsächlich 305 Euro nach Kicker-Klaus wenn man dort die Teile bestellt. Der Rest ist dann Holz, Schrauben, Leim etc.


- - - - -
klaschatx hat geschrieben:Hi,

falls du handwerklich nicht unbegabt bist und den erforderlichen "Maschinenpark" sowieso schon zur Verfügung hast, bau selbst. Selbermacher gibt immer 450 Euro Materialkosten an. Wenn du (zum Teil: Figuren etwa) Markenzubehör kaufst, wird der Anteil an zugekauften Kickerteilen inklusive Spielfeld bei etwa 250-300 Euro liegen. Dazu kommt das Holz. MDF wäre ein sehr billiges Baumaterial; was die erforderliche Beschichtung kostet und wie man da drankommt, weiß ich nicht - vielleicht sagt Selbermacher was dazu? Dann kommen natürlich Schrauben etc. dazu - gerade dieses Kleinzeug läppert sich ja gerne. Am Ende wird es wahrscheinlich beim Selbermacher-Preis rauskommen. Dafür hast du aber dann einen wirklich guten Tisch mit stimmigen Maßen und ein Stück Handwerksarbeit, auf das du stolz sein kannst.
Worüber ich jetzt ein wenig hinweggegangen bin: Ein wenig Elektrowerkzeug ist schon so gut wie unverzichtbar. Ich würde nicht auskommen wollen ohne:
- Bohrmaschine mit Bohrständer und Forstnerbohrer
- Handkreissäge
- Bandschleifer
- Stichsäge
Das nur für den Kickerbau zu kaufen, lohnt eher nicht. Selbermacher hat aber nach eigenen Angaben noch nicht einmal eine Kreissäge; wenn man die Zuschnitte im Holzzuschnitt oder beim Schreiner erledigen lässt, geht's natürlich tatsächlich auch ohne.

Gruß
klaschatx
Wie ich schon schrieb ist eine Oberfräse ganz praktisch. Soweit ich das weiß kann man aber auch im Baumarkt Maschinen leihen.
Oder was ich auch schon dachte: Es gibt ja immer mal "Superbilligkomplettpacks" für wenige Euronen.
Sowas würde ich eigentlich keinem Empfehlen, aber für ein bis 2 mal Kicker bauen reichen die Teile sicherlich aus.
Ich habe das Holz gleich schneiden lassen. Allein wegen der Schnittkanten ist es mit der Plattensäge besser.
Allerdings mußte ich leidvoll feststellen das man explizit darauf hinweisen muß das jeder mm zählt!!
Die Beschichtung der Banden:
Für mich auch lange ein ungelöstes Problem, obwohl ich die Lösung eigentlich schon im Kopf hatte.
Bei meinem ersten Tisch hatte Kicker-Klaus noch keine Spielfläche im Programm, also mußte ich dieses auch selber machen.
Das war gar nicht so einfach, denn es sollte ja haltbar und spielbar sein. Mir ist dann durch eine zufällige Entdeckung die Lösung eingefallen:
Im Baumarkt standen in der Laminat-Abteilung große Platten für 3 Euro rum. Die waren aus dem Matherial des Laminats, nur eben als Platte.
an einigen konnte man sehen das diese Platten vom Werk benutzt wurden um die Laminat-Packete auf der Palette vor den Spanngurten zu schützen.
Die wurden also einfach als "Abschluß" auf die gepackte Palette gelegt und mit verspannt.
Diese habe ich dann gekauft und von der Rückseite her benutzt, Spielfelbemalung drauf (nicht so einfach wie jetzt geschrieben) und zugeschnitten.
Mit den Banden dann ganz ähnlich:
Einfach Laminat (die normalen Streifen) von der Rückseite (braun) auf die Bande aufkleben. Der einzige nachteil ist das man eine Abschlußleiste brauche.
Bei uns im Baumarkt bekommt man neuerdings 2 oder 3 mm MDF, also kann man eine sehr dünne Leiste aufleimen ohne das es optisch viel ausmacht.
Die muß mann allerdings selber zuschneiden weil die Plattensäge im Baumarkt nur minimal 100-150 mm schneidet. (Ja nach Säge)
Zum verkleben habe ich das gute alte Pattex genommen. - Das hält. ;-)
Hab ich jetzt noch was vergessen?

Immer her mit Fragen.

Selbermacher

Diesemal mit Umlauten (Im Clipboard vorgeschrieben) weils einfach nerft. ;-)

Benutzeravatar
Raplon
Beiträge: 41
Registriert: 30.08.2005, 22:39
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Raum München

Beitrag von Raplon » 08.03.2006, 23:25

Danke für die super Antwort.
Muss mal sehen was ich mach. Am besten einfach mal anfagen und selbst Erfahrungen sammeln, ist immer das Beste. Und die Profitische unter die Lupe nehmen und mal nachmessen.
Vom Werkzeug hab ich fast alles bis auf eine Oberfräse. Ist aber schon lange überfällig.

Bis dann. :wink:

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3107
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Selbermacher » 08.03.2006, 23:56

Aber gern.
Das mit den eigenen Erfahrungen sammeln ist eigentlich schon richtig.
Dennoch kann es hinterher sehr ärgerlich sein wenn das Ergebnis nicht stimmt.
Ich abe ja das Glück in meinen ersten nicht viel Geld reingesteckt zu haben (fast alles ausm Keller)
So ist ein Umbau zwar ärgerlich für mich weil der Tisch optisch dadurch nicht besser wird.
Aber ich habe kein Geld in den Sand gesetzt.
Zum Beispiel wird meiner in kürze mit Laminat an den Banden nachgerüstet. Durch
die Veränderung in der Breite muß ich aber auch einige Teile neu machen.
Sowas würde mich bei einem Tisch der am Ende eigentlich fertig sein soll schon ärgern.
(Jetzt ärgere ich mich nur über den zusätzlichen Aufwand) ;-)
Das gucken beim P4P ist auch eine gute Idee.
Ich habe allerdings festgestellt das man die Dinge die man sieht , teilweise erst durch
das spielen auf dem Tisch versteht.
Oder sogar "Kleinigkeiten" überhaupt erst bemerkt durch das intensive Spiel.
Ich bin nun auch noch jemand der immer wissen will warum etwas anders ist.
Beispiel: Ein bestimmter Schuß wird auf meinem Tisch geübt und klappt zu 80%
Dann auf dem P4P klappt er üeberhaupt nicht. Wenn sowas passiert lasse ich nicht locker bis ich die Ursache gefunden habe.
Das ist wohl auch der wichtigste Grund dafür das der Tisch den ich für meinen Kumpel gebaut habe
(na ich sage mal vorsichtig) sich fast genauso spielt wie ein P4P.
Sobald ich die Kohle habe werde ich mir warscheinlich auch nochmal einen aus MDF bauen *schmacht*
Ich kann nur sagen:"Wenn du bei einer Sache nicht sicher bist - frag bei Obi oder jemanden der sich damit auskennt!" ;-)

Kickermanufaktur
Beiträge: 5
Registriert: 10.03.2005, 00:15
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Velbert

Neues vom Herrn Langenberg

Beitrag von Kickermanufaktur » 16.03.2006, 17:05

Selbermacher hat geschrieben:Hallo Klaschatx.

zu 2)
Na wenn da mal nicht "Herr Langenberg" als Privatperson einen Kicker als "Selbstbauprojekt" ausgibt?! Sieht exakt gleich aus der Tisch. Selbst die Befestigung der Querstrebe (Beine) ...
Kurze Info dazu....
Der Herr Langenberg hat es eher anders herum gemacht und ein
Selbstbauprojekt zum kommerziellen Produkt gemacht. Das Bild beim
Kicker-Klaus stellt nämlich den ersten Prototypen dar, die Bilder
auf der Website der Kickermanufaktur sind dann Studioaufnahmen
des fertigen Produkts. Ich bitte um Entschuldigung, dass ich nicht eine
komplette Neukonstruktion gewählt habe ;-)

Übrigens, dem aufmerksamen Betrachter müsste auffallen, dass die
Querstreben an den Beinen eben nicht exakt gleich sind. Der Prototyp
hat eine aufrechte Strebe, später ist diese im Winkel der Beine geneigt.
So, ein bisschen Klugscheissen musste jetzt sein :mrgreen:

Gruß vom Herrn Langenberg :easy
nur weil du nicht paranoid ist heisst das nicht, dass sie nicht doch hinter dir her sind!

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3107
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Herrn Langenberg

Beitrag von Selbermacher » 16.03.2006, 17:24

Kickermanufaktur hat geschrieben:
Selbermacher hat geschrieben:Hallo Klaschatx.

zu 2)
Na wenn da mal nicht "Herr Langenberg" als Privatperson einen Kicker als "Selbstbauprojekt" ausgibt?! Sieht exakt gleich aus der Tisch. Selbst die Befestigung der Querstrebe (Beine) ...
Kurze Info dazu....
Der Herr Langenberg hat es eher anders herum gemacht und ein
Selbstbauprojekt zum kommerziellen Produkt gemacht.
Kommt mir bekannt vor diese Idee. ;-)
Kickermanufaktur hat geschrieben: Das Bild beim
Kicker-Klaus stellt nämlich den ersten Prototypen dar, die Bilder
auf der Website der Kickermanufaktur sind dann Studioaufnahmen
des fertigen Produkts. Ich bitte um Entschuldigung, dass ich nicht eine
komplette Neukonstruktion gewählt habe ;-)
Nagut. Aktzeptiert. :)
Kickermanufaktur hat geschrieben:
Übrigens, dem aufmerksamen Betrachter müsste auffallen, dass die
Querstreben an den Beinen eben nicht exakt gleich sind. Der Prototyp
hat eine aufrechte Strebe, später ist diese im Winkel der Beine geneigt.
So, ein bisschen Klugscheissen musste jetzt sein :mrgreen:
wie konnte ich das nur uebersehen? :roll:

Schoenes Geraet. Eingelassene Lager und so ...
Ne CNC-Fraese haette ich auch gern :anbet:

Hast Du die anvisierten 1-2/Monat erreichen koennen?

cenobyte
Beiträge: 2
Registriert: 27.02.2006, 14:36
Status: Hobbyspieler
Wohnort: augsburg

Beitrag von cenobyte » 22.03.2006, 11:47

Hallo,

nachdem ich nun wochenlang dieses Forum durchstöbert habe, bin ich zu der Entscheidung gekommen, mir einen Kicker selbst zu bauen. Danke hier, für die vielen Anregungen.

Ich bin blutiger Anfänger und wollte nicht unbedingt 1500.- für nen vernünftigen Tisch ausgeben. Und auf billige ebay Produkte stehe ich nun auch nicht wirklich.

Ich habe bei Kicker-Klaus so ziemlich alles gekauft, wo Leonhart drauf steht (Spielfeld, Puppen, Lager...) und mich mal ans bauen gemacht.

Was dabei rausgekommen ist, häng ich einfach mal an...

Ist noch nicht ganz fertig, da die Torzähler nicht wirklich gut sind. Hab schon andere bestellt.

Jetzt muss ich nur noch spielen lernen...

Viele Grüße

Jan
Dateianhänge
19032006073.jpg
19032006073.jpg (260.5 KiB) 3690 mal betrachtet

Benutzeravatar
klaschatx
Ehren-Mod
Beiträge: 3245
Registriert: 08.02.2006, 07:50
Kickertisch: Eigenbau: Soccer, Fireball
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von klaschatx » 22.03.2006, 12:09

Super! Gut sieht er aus. Puristen werden mäkeln können, was denn da Turniersieger-Puffer auf 'nem Soccer-Nachbau sollen, aber ich werd's genauso machen ;-)

Schön.

Gruß
klaschatx

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3107
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Selbermacher » 22.03.2006, 12:53

Hehe, ja auf die Puffer habe ich auch gleih geguckt, aber gut.
In weiss ist auch mal eine Idee. Schickes Teil.

VIel Spass damit. :-)

cenobyte
Beiträge: 2
Registriert: 27.02.2006, 14:36
Status: Hobbyspieler
Wohnort: augsburg

Beitrag von cenobyte » 22.03.2006, 14:38

Wie gesagt, da ich absoluter Newbi bin, hab ich einfach die Puffer bestellt, wo Leonhart dabei stand. Trotzdem denke ich, dass diese Puffer nen besseren Dämpfungseffekt haben, als Vollgummis.

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3107
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Selbermacher » 22.03.2006, 14:54

Ja, sicher kann man machen.
Aber bedenke:
Dadurch das sich diese Puffer stark stauchen lassen, kommst du besonders mit der 5er, naeher an die Bande als es normalerweise geht.
Es ist bei "Fortgeschrittenen" ein beliebtes Spiel, den Umstand zu nutzen, dass sich die Bande fast nur ganz dranstehend decken laesst.
Ein von der Bande zurueck tropfender Ball wird gern mit 1 wieder zurueck direkt an der Bande entlang gepasst. (Der Ball beschreibt dann ein L) Weil der Gegner gerade, dem Ball folgend die Bande verlaesst.
Mit deinen Puffern ergibt sich ein anderer "Stand" an der Bande, zumal ich vermute das die Puffer mit der Zeit plattgedrueckt werden.
Aber fuer den Anfang auf jeden Fall in Ordnung. ;-)

Kickermanufaktur
Beiträge: 5
Registriert: 10.03.2005, 00:15
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Velbert

Eigenbau

Beitrag von Kickermanufaktur » 23.03.2006, 23:05

Glückwunsch, das Ding sieht doch gut aus, wenn man von den Farben absieht. Das ist aber nur mein Meinung zur Farbgebung. Hast Du die Lager
eingelassen oder aufgeschraubt? Was die Puffer angeht, ich verwende die auch bei meinen Kickern, einfach weil die am schönsten aussehen und eben nicht so hart anschlagen wie Vollpuffer. Es gibt da immer Leute, die hier oder da noch etwas geändert haben wollen. Fakt ist, ich habe meine Wunschkicker auf den Markt gebracht. Turnierspieler werde ich nie als Zielgruppe erreichen, weil die nur Tische kaufen, die auch für große Turniere verwendet werden. Aber dafür habe ich alle meine Qualitätsansprüche verwirklichht. Übrigens, ich will ja nicht angeben, aber meine Edelstahltorzähler sind schon schöner als alles was der restliche Markt so hergibt ;-) Schau mal hier http://www.kickermanufaktur.de/images/torzaehler.jpg
Die würde ich an Deiner Stelle noch ändern, zum Beispiel mit schwarzen Holzperlen oder etwas in der Art. Auf jeden Fall: Respekt, für ein Erstlingswerk sieht der Tisch super aus! :easy
Gruß aus der Kickermanufaktur
nur weil du nicht paranoid ist heisst das nicht, dass sie nicht doch hinter dir her sind!

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3107
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Selbermacher » 23.03.2006, 23:22

@Kickermanufaktur
Keine Frage dein Tisch sieht gut aus und hat sicher die Qualitaet die man glaubt zu sehen.
Der ist doch auch viel zu schade um darauf jeden Tag 200-300 rechts-/linkslang zu ueben. ;-)

Kickermanufaktur
Beiträge: 5
Registriert: 10.03.2005, 00:15
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Velbert

Üben..üben...üben!

Beitrag von Kickermanufaktur » 23.03.2006, 23:36

@selbermacher
Er hat aber die Qualität, um das ein paar Jahre ein paar hundert Mal am Tag mitzumachen. Ich darf und will hier auch keine Werbung machen. Sorry, es geht ja um selberbauen.... :nono:
nur weil du nicht paranoid ist heisst das nicht, dass sie nicht doch hinter dir her sind!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste