Kickertisch fertig!! Plexiglas Spielfläche, beleuchtet.


Kickerbau Reportagen die sich durch dokumentarischen Einsatz und Fotogalerien auszeichnen
Antworten
Don
Beiträge: 6
Registriert: 30.01.2007, 20:24
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Hannover

Kickertisch fertig!! Plexiglas Spielfläche, beleuchtet.

Beitrag von Don » 14.07.2007, 16:12

Auch mein Kicker ist nun fertig und ich wollte mich noch mal beim Forum bedanken, von dem ich nützliche Tipps erhalten habe und ohne welches ich wohl den Kicker gar nicht erste gebaut hätte.

Ich habe als Spielfläche eine Plexiglasplatte von 10mm Stärke verwendet.
Entgegen allen Befürchtungen drückt die Platte sich fast gar nicht durch. Hätte ich mir die Platte kaufen müssen wäre es aber wohl eine MDF-Platte geworden, da eine Platte dieser Stärke nicht gerade billig ist. Von unten ist die Platte mit Grüner (Ice Effekt) Folie bezogen und die Spielfeldmarkierungen sind noch darunter geklebt. Die Spielfeldmarkierungen sieht man von oben nur bei angeschalteter Untergrundbeleuchtung, was ich zwar nicht so geplant hatte, es aber im Nachhinein richtig gut finde!!
Die Ecken kann man mit einem Heissluftföhn in Gewünschte Position biegen. Nach Erkaltung der Platte bleiben die Ecken dort. Unterlegkeile sind so nicht notwendig!

Die Ecken des Kickers habe ich abgerundet. Außerdem habe ich sowohl die Seitenteile als auch die Beine mit Schaumstoff und danach mit Sky- Kunstleder bezogen. Die Seiten sind so weich. Außerdem lässt sich das Kunstleder gut abwaschen bei irgendwelchen Gebrauchsspuren.. :-)

Ich war selbst verwundert beim ersten Spielen, wie gut er spielbar ist. Er ist komplett stabil. Einziges Manko ist die doch recht simple Ballrückführung, wo manchmal ein Ball hängen bleibt. Da ich aber mit mehreren Bällen spiele merkt man dies kaum, weil der nächste Ball den steckengebliebenen Ball nachschiebt.

Für den kompletten Tisch habe ich eine ganze Küchenplatte genommen und gleich beim Baumarkt für laut zusägen lassen. Es gab fast gar keinen Restverschnitt

Preislich habe ich für den Tisch ca. 500€ hingelegt. Arbeitsstunden und die Plexiglasplatte nicht mir eingerechnet. Spaß hat es aber auf jeden Fall gemacht.
Aufgesplittet sind das ca. 320€ für Spielfiguren, Stangen, Aschenbecher, Lager etc. und noch mal 180 für Baumaterialien aus dem Baumarkt.

Wie sind die Meinungen zu dem Tisch?


PS: Zähler hab ich noch nicht gebaut.. fehlt mir noch eine Gute Idee.. ich will sie an die Abgerundeten Kanten anbringen. Falls jemand eine Gute Idee hat für einen Selbstbau?
Außerdem muss ich noch eine Silikonnaht ums Spielfeld ziehen und die inneren Lager habe ich vergessen, da ich mich bei der Bestellung bei "Klaus" ausversehen verzählt habe.. kommt vor"!
Dateianhänge
IMG_4197.JPG
Planungsdesign vor Beginn der Arbeiten
IMG_4410.JPG
Rohbau
IMG_4470.JPG
Unterseite mit Ballrückführung
IMG_4450.JPG
Spielfeldbeklebung
IMG_4422.JPG
2x Lackiert
IMG_4449.JPG
IMG_4504.JPG
Ballrückgabe
IMG_4503.JPG
Resultat ohne Beleuchtung
IMG_4512.JPG
und bei Licht an. Das Bild ist etwas Dunkel

bacbat
Beiträge: 49
Registriert: 08.08.2006, 12:58
Status: Hobbyspieler
Wohnort: amberg

Beitrag von bacbat » 14.07.2007, 16:48

Klasse geworden! :easy

Du hast die Küchenplatte quasi als Seitenwände
benutzt? Wie sieht das mit der Stärke der Platte
aus, is die dann nicht zu dick, sodaß nichtmehr
genug Stange übrigbleibt um die Griffe komplett
draufzukriegen?
Nicht sehen Luke, fühlen!

Benutzeravatar
fischbein
Beiträge: 70
Registriert: 19.01.2007, 19:13
Status: Hobbyspieler
Wohnort: MÜnster

Beitrag von fischbein » 14.07.2007, 18:26

interessante Sache :easy

ich warte auf den Post: da kann man keine bälle klemmen weil es plexiglas ist! aber die Spieleigenschaft gegenüber turnierkickern steht hier ja auch cniht wikrlich im vordergrund.

eine frage hätte ich allerdings:

beleuchtung schön und gut, aber kann es sein, dass die Räume richtung Torwart eher dunkel sind als beleuchtet?

totzdem größten Respekt an all diejenigen die sich die arbeitstunden aufbrummen und ienenn eigenen Tisch bauen :!:
Da war offen! Dann musst du "so" stehen.

Kickerweisheiten die die Welt nicht braucht...

Don
Beiträge: 6
Registriert: 30.01.2007, 20:24
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Hannover

Beitrag von Don » 19.07.2007, 00:02

Danke fürs feedback.

@ Bacbat: die Küschenplatte ist nicht zu dick. sie hat insgesammt eine stärke von 2,7 cm. Die Stangen haben gepasst, und wenn ich sie komplett reinschiebe, habe ich immernoch 7cm platz vom abschluss des griffes bis zur platte/ bzw. Lagerbuchse.
Aus der Küchenplatte habe ich nicht nur die Seitenteile gemacht, sonsdern den kompletten korpus. wie gesagt, hat es ganu gepasst. Die Arbeitsplatte war 300*60 und daraus lassen sich alle Teile zuschneiden. Die Platte hat 79,90 gekostet und war damit eine guter Preis meine ich.

@fischbein: Du hast schon recht. Die Platte wird nicht komplett ausgeleuchtet, da die Folie doch mehr Licht schluckt als urspünglich gedacht. entweder ich baue noch zwei kleinere leuchten in den Torraumbereich oder ich spanne eine gerade Neonröhre under das gesamte Spielfeld. aber um ehrlich zu sein spiele ich auch immernoch mit etwas normaler Beleuchtung, sodass es nicht weiter stört, das im Torbereich das Licht abnimmt.

Bälle klemmen geht übrigens auch, allerdings nur mit den gummierten bällen. Wenn man die ganz normalen harten Bälle nimmt, ist die Geräuschentwicklung auch ein wenig höher als bei den normalen Tischen.

Vielleicht wir es beid den Bild etwas klarer
Dateianhänge
IMG_4507.JPG
IMG_4510.JPG

Henk
Beiträge: 100
Registriert: 02.07.2007, 14:16
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Alpen
Kontaktdaten:

Beitrag von Henk » 19.07.2007, 08:51

nice :easy wie haste denn die Ecken rund bekommen? Also die der torwartseiten, die du nachher noch bespannt hast...

Ich hab mir ja auch mal nen kicker gebaut, aber der is nicht annähernd so stylisch wie deiner. was wohl auch daran liegt, dass ich zwo linke Hände hab ... und auch so kicker ;]

:anbet:

Henk

Don
Beiträge: 6
Registriert: 30.01.2007, 20:24
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Hannover

Beitrag von Don » 20.07.2007, 01:11

Moin Henk,

ich habe für die Ecken zuerst die Seitenplatten mit der Stichsäge rundgesägt. Dann den Tisch sowiet erstmal provisorisch zusammengebaut, und bin dann von einer ecke bis zur anderen mit dem Elektrischen hobel rübergegangen, bis ich grob das holz soweit runter hatte. das die hinter- und oberplatte dem Profil der seitenplatten entsprach.
Den rest habe ich dann in guter alter handarbeit mit Raspel und Schleifmaschine gerundet. Anschliessend habe ich das hols zweimal lackiert, sodass es weich wahr wie eine orange.
Es sah ziemlich gut aus auch ohne leder und ich war schon am überlegen, ob ich das leder noch drüberspannen sollte. Ich habe mich aber dann dafür entschieden, weil ich das leder schon gekauft hatte und um einen unschönen Spaltmaß zu verdecken, der nicht schön geworden ist.

auch ich hab eigentlich nichts handwerkliches gelernt, aber mit dem richtigen Arbeitsmaterial bekommt man das schon hin!

Anhand der Bilder kannst du es vielleicht erkennen wie es vorher aussah
Dateianhänge
IMG_4196.JPG
hier kannst du sehen, das zuerst nur die seitenplatten abgerundet war. Den tisch dann soweit zusammengebaut und einfach die kanten abgehobelt. Da das Material eine ausreichende Stärke hatte, hab ich eine schöne Rundung hinbekommen
IMG_4420.JPG

Ziskon
Beiträge: 284
Registriert: 07.03.2007, 01:56
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Berlin

Beitrag von Ziskon » 20.07.2007, 03:59

echt n schöner Tisch!
nette Idee gut umgesetzt.
Wenn du das mit dem Licht noch hinkriegst wärs klasse!

Henk
Beiträge: 100
Registriert: 02.07.2007, 14:16
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Alpen
Kontaktdaten:

Beitrag von Henk » 20.07.2007, 07:45

hehe, du hast ja auch die Beine bespannt :-D hatteste dir ne ganze Kuh gekauft? Und ist die Stange zwischen den Beinen ne Eigenanfertigung oder wo gabs die so passgenau?

Henk

Don
Beiträge: 6
Registriert: 30.01.2007, 20:24
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Hannover

Beitrag von Don » 22.07.2007, 04:09

die beine hab ich auch bespannt, richtig. hatte nämlich nur einfachen unbehandeltes kanntholz genommen, was nicht so anschaulich ist, aber seinen zweck erfüllt. Hab das leder einfach rumgewickelt und mit sattlernägeln mit grossen köpfen befestigt. sieht zwar ein bisschen sado aus, aber macht was her.

die stange dazwischen hab ich auch von obi. ist einfach eine rundrohr, welches ich dann in der richtigen länge abgesägt habe. innen drin verläuft eine gewindestange, mit der ich die beine dann fest an die stange gepresst habe.

gibt dem tisch echt ne menge standfestigkeit.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste