PREMIUM TISCHFUSSBALL "TURIN" VON TUNIRO


Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
Antworten
mt3ccd
Beiträge: 5
Registriert: 28.09.2006, 14:40
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Hermeskeil bei Trier
Kontaktdaten:

PREMIUM TISCHFUSSBALL "TURIN" VON TUNIRO

Beitrag von mt3ccd » 28.09.2006, 17:53

Hallo zusammen!

Wie man wohl an der Anzahl meiner aktiven Handlungen in diesem Forum erkennen kann, bin ich relativ neu.
Obwohl es sich hier um meinen ersten Eintrag handelt war sich bereits zuvor einige Wochen selbst passiv interessierter Leser dieses Forums.
Da ich den Informationsgehalt schon schätzen lernte, sollte mein erster Inhalt auch produktiver Natur sein.

Also kommt hier mein Erfahrungsbericht zu dem im Titel genannten Kicker.

Gemeinsam mit 4 Freunden wurde beim Kickern in der Kneipe befunden, dass es sinnvoll wäre, in einen Kicker zu investieren, da man pro Abend schon mal schnell 15€ los war, wenn man nur getrunken hat, um nicht zu verdursten.
Also sollte ein Kicker angeschafft werden. Da wir alle nicht die Ambition besitzen, in ferner Zukunft mal Turniere zu spielen, sahen wir uns nicht genötigt, teures Geld in einen "L" zu investieren.
Also wurden die zahllosen Seiten Internetseiten durchstöbert, Automatenaufsteller angerufen, Inserate in Zeitungen gesichtet.
Alles nicht so wirklich von Erfolg gekrönt.
Wenn dann via ebay ein China-Kicker ersteigert werden sollte, dann aber auch zum recht günstigen Tarif.
Die Entscheidung war dann nicht wirklich eine solche, da wir einfach mehr oder weniger unwissend ein Modell ausgewählt haben.
Es handelt sich dabei um das Modell „Turin“ von Tuniro.
Die wesentlichen Ausstattungsmerkmale des Kickers sind: 16mm Vollstangen (kugelgelagert), 90kg komplett aus MDF gefertigt (ein Verrücken des Tischs nicht nur schwer möglich)
Maße (nachgemessen: 118*69cm und die Tore sind 20,5 breit). Bei den Toren ist positiv anzumerken, dass bis dato nicht ein einziger Ball wieder auf das Spielfeld gesprungen ist.
Der Abstand Fuß-Platte beträgt mehr als 12mm tendenziell eher 13mm.
Zu den Figuren ist anzumerken, dass sie relativ hart sind, meines Erachtens nach aber spielbar.
Nicht aber mit den mitgelieferten Bällen, diese wurden nach wenigen harten Schüssen und etwas unsanftem klemmen nämlich unrund und verweigerten das Rollen gänzlich.
Die Platte war zu Anfang nicht zu bespielen, viel zu glatt und zu schnell, mittlerweile ist es aber durchaus möglich, selbst mit meinen niederen Fähigkeiten sicher zu klemmen und den Ball laufen zu lassen.
Die hochgezogenen Ecken sind nicht aufgesetzt sondern werden beim Aufbau in einer Art Nut-Feder Verfahren verarbeitet (dazu sind 3 Mann von Nöten).
Die Verarbeitung im Allgemeinen ist nicht überragend, so war eins der verbauten Kugellager defekt, zum Lieferumfang gehören aber auch Ersatzlager, die mittels brachialer Gewalt eingesetzt werden müssen.
Eine Schlagmutter ist während der Anziehens aus dem Holz geflogen, das Gewinde einer weiteren Mutter war nicht so wirklich einfach handzuhaben.
Die Anleitung lässt immensen Interpretationsspielraum, das sollte aber nicht das Problem darstellen.
Kommen wir zum Preis: Wir haben 150€ für den Kicker bezahlt, dazu kommen dann noch die üblichen 50€ für die Spedition. Diesen Preis halte ich für angemessen. Mehr als 200 ist er meiner Meinung nach aber nicht wert.
Als Hobbyspieler kann man definitiv seinen Spaß damit haben, als Trainingsgerät ist er freilich nicht geeignet.
Wenn Fragen bestehen sollten; ich antworte gerne, soweit mein Wissensstand das zulässt.

Bild

Mit freundlichen Grüßen
Marius

Benutzeravatar
Master_Skull
Beiträge: 1003
Registriert: 16.05.2006, 19:58
Kickertisch: Eigenbau ;-)
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: nahe Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Beitrag von Master_Skull » 29.09.2006, 14:01

ne persöhnliche frage: wie alt seid ihr?

mt3ccd
Beiträge: 5
Registriert: 28.09.2006, 14:40
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Hermeskeil bei Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von mt3ccd » 30.09.2006, 12:26

zwischen 17 und 19...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste