Regelverbesserungen


Allgemeines und News zum Thema Tischfussball
MonkeyShot
Beiträge: 211
Registriert: 15.10.2007, 23:04

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von MonkeyShot » 12.12.2017, 22:59

Ich frage mich auch manchmal, für wen das Spiel eigentlich attraktiver gemacht werden soll? Sollte man die Regeln nicht vor allem im Sinne der Spieler weiterentwickeln? Letztendlich geht es doch um die Basis in den Vereinen usw., die sich mit einer für "Außenstehende" gemachten Regel tagtäglich auseinandersetzen müssen. Was bringt es mir als Spieler tagtäglich in meinem Verein, wenn bei einer WM einmal im Jahr 5 Zuschauer mehr dabei sind, weil auf einmal krasse "Action" am Tisch herrscht, aufgrund der 5 Sekunden weniger auf den Stangen?

Kubala
Beiträge: 203
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Ligaspieler

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von Kubala » 13.12.2017, 11:11

Und das nach fast 8 Jahren Pause :)
MonkeyShot hat geschrieben:
12.12.2017, 22:59
Ich frage mich auch manchmal, für wen das Spiel eigentlich attraktiver gemacht werden soll? Sollte man die Regeln nicht vor allem im Sinne der Spieler weiterentwickeln?
Treffende Frage. Geht es um eine Form "technischer Fortentwicklung" oder um "mehr Attraktivität für Zuschauer"? Man sollte bitte nicht aus letzterem Grund die Regeln ändern. Kickern macht uns so Spaß, wie wir es jetzt spielen und wird kein Massensport, wenn da Hektik reingebracht wird.

Benutzeravatar
eumelzock
Beiträge: 908
Registriert: 22.08.2014, 13:53
Kickertisch: Beast / Coupe / P4P
Status: Anfänger
Wohnort: Ortenau
Kontaktdaten:

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von eumelzock » 13.12.2017, 12:03

Bei der Diskussion über die Anzahl der Timeouts bitte auch die Spieler mit Handicap berücksichtigen,nicht das es dort zu einem Rückschritt in Sachen Inklusion führt.
In Sachen Warmspielerei zwischen den Sätzen/Timeouts bin ich voll bei Bollo und Tex-Hex.
Make foosball great again, Tablesoccer first ! tablesoccerapp

MonkeyShot
Beiträge: 211
Registriert: 15.10.2007, 23:04

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von MonkeyShot » 13.12.2017, 21:28

Wir haben ein Zeitimit von 10 auf Drei und Zwei getestet und für absolut ungeeignet befunden. Gerade im Einzel auf der Zwei hat man dann oft nur 3 oder weniger Sekunden Zeit für einen Schuss, da man den Ball ja erst sichern muss, dann die Stangen hochstellen muss, dann den Ball setuppen und sich dann auf die Analyse einstellen muss. Und mit drei Sekunden Analyse kann man gegen eine gute Verteidigung wirklich keinen vernünftigen Schuss nach vorne bringen, das macht absolut keinen Spaß. Auch 12 Sekunden würden nicht ausreichen. Die Staffelung mit 10 auf Fünf und 15 auf den anderen Stangen macht absolut Sinn.

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3111
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von Selbermacher » 14.12.2017, 01:08

Ich finde die aktuell geltenden Zeiten auch angemessen.
Die Zeiten zu verkürzen würde dem Zufall fördern.
Anfängern empfehle ich immer, sich Spiel anzusehen wo sichtbar ist dass taktisch und mit sauberer Technik gespielt wird.
Das ist meiner Meinung nach ein wichtiger Faktor, der Anfänger dazu bringen kann damit aufzuhören auf dem Ball zu dreschen, damit er hoffentlich mit lautem Knall im gegnerischen Tor einschlägt.

Da würde ich eher den Jet verbieten, damit es wieder etwas dynamischer wird und eleganter aussieht. ;-)

Benutzeravatar
Dako
Admin
Beiträge: 1163
Registriert: 31.10.2004, 15:19
Kickertisch: leo.soccer
Status: Ligaspieler
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von Dako » 14.12.2017, 11:41

Selbermacher hat geschrieben:
14.12.2017, 01:08
Da würde ich eher den Jet verbieten, damit es wieder etwas dynamischer wird und eleganter aussieht. ;-)
Ich bin auch ganz klar für einen Verbot des "Affenschusses", schon seit Längerem.

Eine Verkürzung auf 10 Sek würde ich auch gut finden. Wenn ich in einem Ligaspiel hinten spiele, bewege ich mich gerne schnell hin und her wenn der Gegner den Ball auf der 3 hat. Ich racker mich dabei richtig ab. Habe schon oft jmd im Hintergrund rufen hören "Lass ihn ruhig arbeiten". Der Gegner nutzt die 15 Sek meistens voll aus bevor er dann mit seiner Schulter zuckt und den Jet schießt. Ich finds schon fast eine Frechheit, dass die Gegner sich dann bei jedem Schuss 15 Sek Zeit lassen (sind wohlgemerkt nur die Jet-Spieler). Eine Verkürzung auf 10 Sek würde mir auf jeden Fall gefallen!

Benutzeravatar
Libero
Beiträge: 155
Registriert: 17.04.2008, 09:21
Kickertisch: Libero Sport
Status: Händler
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von Libero » 14.12.2017, 19:41

Moinmoin,

ich bin ein fröhlicher Hobby-Spieler und habe keine Turnier-Erfahrung.
Als ich anfing mich für Tische und damit auch für den Sport zu interessieren dachte ich, dass es doch für Sportler interessant sein müsste, mehr Flexibilität zu haben - so wie im echten Fußball. Verschiedene Systeme zu spielen - entweder indem man die Spieler auf den Stangen hin- & herschieben kann bzw. die Stangen nach Wunsch bestücken kann - oder indem man die Figuren austauscht, zB eine Soccer gegen eine Tornado-Figur, oder auch ganze Stangen tauscht. Ein bißchen so wie Wechselgriffe, aber auch bezogen auf Figuren und Stangen.

Ich gebe zu, dass mich daran auch die technische Seite interessiert - da ich aber kein Spieler bin würde es mich interessieren, was gegen solche Ideen spräche ... ich bin sicher es gibt viele Gründe ;)

Flexible Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Bollo
Moderator
Beiträge: 654
Registriert: 17.02.2005, 12:49
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Kneipenspieler
Wohnort: Mannheim

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von Bollo » 14.12.2017, 19:58

@Libero: eigentlich eine interessante Idee. Aber sicher nicht praktikabel, alleine der Umbauafwand und die Stangenbohrungen sind da ein Limit... wobei, so ein 1-6-3-1 wäre spannend... :D
Mal mit Selbermacher reden... das wäre doch mal ein interessanter Tisch nach der ersten Kiste Bier! Fürs ambitionierte Kickern aber sicher nix.

@Eumezock: Ist Inklusion ein Thema im Profibereich? Einem gehandicapten Spieler könnte man ja mehr Time-Outs zustehen. Daran sollte es nicht scheitern.

Benutzeravatar
eumelzock
Beiträge: 908
Registriert: 22.08.2014, 13:53
Kickertisch: Beast / Coupe / P4P
Status: Anfänger
Wohnort: Ortenau
Kontaktdaten:

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von eumelzock » 14.12.2017, 22:35

Bollo hat geschrieben:
14.12.2017, 19:58
@Eumezock: Ist Inklusion ein Thema im Profibereich? Einem gehandicapten Spieler könnte man ja mehr Time-Outs zustehen. Daran sollte es nicht scheitern.
The ITSF sanctions major international table soccer events for all age groups and for disabled people, including 5 annual World Championships Series events on the 5 ITSF official styles of tables.
https://www.table-soccer.org/page/our-goals
Make foosball great again, Tablesoccer first ! tablesoccerapp

Pierre
Beiträge: 223
Registriert: 21.10.2013, 13:43
Kickertisch: Ullrich P4P/Home
Status: Ligaspieler

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von Pierre » 14.12.2017, 22:52

unentspannt hat geschrieben:
11.12.2017, 23:52
Das bedienen einer Stange mit zwei Händen:

Ist laut itsf Regel nur in der defensive erlaubt - offensiv als Schusstechnik nicht.
Ich spiele den doppelhändigen Schuss (in USA butterfly genannt) ernsthaft in der liga und auf p4p Opens.
Eigens für diesen besonderen Schuss wurde vom P4P Vorstand eine Klarstellung in den Faq's festgelegt - somit wird der Schuss von allen gleich geschiedst.

Würdest du mir den Schuss mal erklären oder gibt es ein Video dazu? Ich hab bisher noch nie davon gehört und kann mir auch nichts darunter vorstellen!

watchme
Beiträge: 84
Registriert: 12.07.2014, 15:54
Status: Anfänger

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von watchme » 15.12.2017, 07:30


Benutzeravatar
eumelzock
Beiträge: 908
Registriert: 22.08.2014, 13:53
Kickertisch: Beast / Coupe / P4P
Status: Anfänger
Wohnort: Ortenau
Kontaktdaten:

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von eumelzock » 15.12.2017, 10:18

watchme hat geschrieben:
15.12.2017, 07:30
https://youtu.be/swVW9Mfyj_E
Bei dem Schuss bezieht sich das "Butterfly" auf die Art des TicTac ... das ist nicht der besagte DoppelHand Schuss.

Zur Demonstartion habe ich mal ein Video angefertigt.
Verzeiht mir die unsaubere Ausführung, "unentspannt" hat den Schuss natürlich perfektioniert, aber zur Veranschaulichung sollte es ausreichen :


Make foosball great again, Tablesoccer first ! tablesoccerapp

Pierre
Beiträge: 223
Registriert: 21.10.2013, 13:43
Kickertisch: Ullrich P4P/Home
Status: Ligaspieler

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von Pierre » 15.12.2017, 10:46

Danke euch beiden! Hab ich wirklich noch nie gesehen, werde ich aber auch mal ausprobieren :easy

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2136
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von e.t.chen » 16.12.2017, 08:15

Rein von der Logik her, müsste man vor dem Jet ja erstmal den Kurbler verbieten. Denn dieser Schuss ist Regeltechnisch ja noch grenzwertiger als der Jet, da man den Kontakt zur Stange verliert und es für Außenstehende kaum zu erahnen ist, wieviele Umdrehungen nach der Ballberührung stattfinden. Im Gegenzug einen Schuss zu erlauben, bei dem es auch einen Überschlag gibt, aber man mit zwei Händen an die 3 geht, wäre natürlich quatsch.
Ich verstehe den Groll, den ein paar Spieler gegen den Jet hegen und könnte zur Not auch ohne diesen Schuss leben, auch wenn ich selbst Jetschütze bin. Generell wäre ich aber gegen ein Verbot. Es wäre halt schöner, wenn es mehr Schüsse gäbe, die so schnell so effektiv zu erlernen sind, um das Spiel vielfältiger zu machen. Aber ein Verbot würde die Spieler Gemeinde stark ausdünnen und Neulingen den Einstieg erschweren, denke ich.
Worüber ich nachdenken würde, wäre eine Änderung der bandenregel auf der 5. Den Vorschlag von Lukas in dem Blog finde ich ganz gut, wobei es natürlich in dem Szenario viel zu beachten gäbe und Diskussionen öfter vorkommen könnten.
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

LieberEinzel!
Beiträge: 323
Registriert: 01.11.2012, 12:18
Kickertisch: Ullrich,Lettner,ITSF-Tische
Status: Bundesligaspieler

Re: Regelverbesserungen

Beitrag von LieberEinzel! » 16.12.2017, 12:33

@Klaus
Welche Zielvorgaben sollen denn durch die Regeländerungen erreicht werden?

@allgemein
Hier im Thread werden gerade verschiedene Ziele durcheinander geworfen.

Ziel 1: Vereinheitlichung der Regeln in allen Ländern
-> Die Regeln müssen vereinfacht werden, sodass alle Regeln auf allen Tischen gleich funktionieren.

Ziel 2: Tischfußball soll olympisch werden
-> Vereinheitlichung der Regeln in allen Ländern + einheitliche Tischnormen + Vereinheitlichung der Regeln auf allen nationalen Ebenen (Landesverbände)

Ziel 3: Verbesserung der Medientauglichkeit (Gelder für den Tischfußball generieren)
-> Dann sollten Ideen wie ein Punktesystem überlegt werden und ganz neue Spielmodi.
Wir brauchen den Heber. Tolle Schüsse und schwierige Moves müssen dann im Spiel Vorteile bringen. Z. B. Jeder Slingshot gibt 2 Punkte und jeder Jet nur 1 Punkt.

Momentan versucht Tischfußballdeutschland "scheinbar ziellos" ALLES zu verbessern.
Die DTFJ macht Jugendarbeit, in dem sie in Mali Kicker an die Bundeswehr verschenkt.
Der DTFB sehnt sich nach einer Elite-BuLi, allerdings ohne auf nationaler Ebene, Vorgaben an die Landesverbände zu stellen.
Es werden haufenweise Schiedsrichter ausgebildet, obwohl das Regelwerk (siehe phelan-Post) aus sportwissenschaftlicher Sicht ungenügend ist.
Wir wollen deutsche Elitespieler, obwohl es keine Trainerausbildung gibt.
Wir wollen also Topspieler UND autodidaktisches Kickerlernen.
Wir wollen einheitliche Tischnormen UND den Bonzini.
Wir wollen den Heber UND hohe Tore.
Wir wollen professionellen Sport UND ehrenamtlich Arbeit.
Wir wollen keinen vergraulen UND Olympia.
Wir wollen alles auf einmal.
Das geht aber nicht.

Erst muss das Material stimmen. Keine unrunden, eiernden Bälle und keine brechenden Puppen mehr. Und NUR qualitativ hochwertige Tische auf allen Ebenen.
Dann eine zielgerichtete Regelanpassung UND die Durchsetzung.
Es ist nicht so schwer. Es fehlt an der konsequenten Umsetzung.

In diesem Sinne:
"Der regionalen Turnierleitung steht es frei, den Modus an die eigenen Ergebnisse anzupassen, Drogen zu konsumieren und nackt zu spielen."

Antworten

zum Tischfussball Shop


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste