neuer Leo Ball 2018


Allgemeines und News zum Thema Tischfussball
Klaus G.
Beiträge: 88
Registriert: 07.06.2014, 22:38
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von Klaus G. » 05.12.2017, 17:49

scorp hat geschrieben:
05.12.2017, 10:57
Moin,

ich finde schon das es ein offizielles DTFB statetement geben sollte, wenn einer der Tischpartner seinen standard Ball austauscht. Dafür ist meines erachtens auch die News Spalte auf der DTFB Seite da. Nur weil ein Hersteller in seinem Shop in die Ballbeschreibung eines neuen Balles schreibt, dass das der neue Bundesliga Ball ist, glaube ich ihm das nicht gleich ....
Ich finde das auch. Werden wir machen.
Für die Saison 2018 muss sowieso noch eine Meldung raus, sobald feststeht, mit welchem Ball (rot oder gelb) auf dem Beast-Tisch gespielt wird.

Benutzeravatar
eumelzock
Beiträge: 832
Registriert: 22.08.2014, 13:53
Kickertisch: Beast/Coupe/Fireball
Status: Anfänger
Wohnort: Ortenau
Kontaktdaten:

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von eumelzock » 06.12.2017, 11:28

Klaus G. hat geschrieben:
05.12.2017, 17:49
Ich finde das auch. Werden wir machen.
Für die Saison 2018 muss sowieso noch eine Meldung raus, sobald feststeht, mit welchem Ball (rot oder gelb) auf dem Beast-Tisch gespielt wird.
Beide gut, aber :
Nur die "Harten" kommen in den Garten !
Deswegen ... GELB ! :easy :mrgreen:
Make foosball great again, Tablesoccer first !

Grobmotoriker
Beiträge: 69
Registriert: 23.06.2010, 17:25
Kickertisch: Ullrich P4P
Status: Ligaspieler
Wohnort: Bei den Dortmundern

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von Grobmotoriker » 08.12.2017, 15:17

Ne nee nneeee , der Rote passt viel besser zum Tisch ;-)

Klaus G.
Beiträge: 88
Registriert: 07.06.2014, 22:38
Status: ambitionierter Hobbyspieler

Re: neuer Leo Ball 2018

Beitrag von Klaus G. » 09.12.2017, 12:53

Wir hatten bei der Uni-DM zwei Tage lang den Beast im Einsatz und das Turnier mit dem roten Ball gespielt.

Das Feedback war mehrheitlich positiv und schön war auch, dass zum Turnierende kein Abrieb auf den Spielflächen war. Alles sah aus wie neu.
Aufgefallen ist, dass nach einigen Stunden der rote Ball rutschiger wurde.

Die Ursache ist nicht, dass er abgespielt ist. Er nimmt wie jeder andere Ball auch den Schweiß und das Fett der Hände auf und dies macht sich hier jedoch stärker bemerkbar, da die Oberfläche glatt ist. Nachdem Helmut diese Bälle mit Aceton abgewischt hatte, waren sie wieder wie neu. War interessant.

Parallel wurde an den freien Tischen der gelbe Ball getestet. Hier war das Feedback ebenfalls mehrheitlich positiv. Er ist eben griffiger und näher an den Eigenschaften des aktuellen Ullrich tournament.

Am 30. Dezember wird in Andernach das erste Challenger gespielt. Mal schauen, was es dort an Erkenntnissen gibt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bollo und 1 Gast