Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro


Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
Antworten
snuff
Beiträge: 5
Registriert: 29.11.2017, 13:56
Status: Hobbyspieler

Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von snuff » 29.11.2017, 14:06

Hallo allerseits,

ich bin neu hier und suche für meine Frau als Geburtstagsgeschenk einen stabilen Kicker um max. 450 EUR (inkl. Versand nach Österreich). Eigentlich hätte ich nach viel Lesen hier im Forum zum Ullrich "Home" gegriffen, aber leider kostet der Versand zu uns 109 EUR und somit ist der Tisch mit 558 EUR (inkl. Versand) leider weit über meinem Budget.

Als Alternative habe ich auf dann den Tuniro "Pro" auch für 449 EUR gefunden (inkl.Versand). Jedoch sollte hier die Qualität und der Aufbau nicht so gut sein laut den Amazon-Bewertungen bspw. Stabil sollte er aber sein mit seinen 110kg.

Wenn ich mit einem Ullrich-Tisch in meinem Budget bleiben möchte, ist die Alternative für mich der Ullrich "Basic Pro" für 349 EUR und somit 458 EUR inkl. Versand zu mir.

Meine Frage ist jetzt, ob ihr in meinem Fall eher den Ullrich Basic Pro ("nur" 65kg) oder den 110kg schwereren Tuniro Pro nehmen würdet?

danke euch!

lg
-Christoph

Benutzeravatar
petermitoe
Beiträge: 1385
Registriert: 05.04.2005, 22:55
Kickertisch: Leo Pro Sport
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Gomaringen/ Tübingen

Re: Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von petermitoe » 29.11.2017, 14:56

Hallo Christoph,
beide Tische haben ihre Schwächen, der Ullrich ist spielerisch bestimmt solider.
Manche Upgrades zum Bsp Wechsellager würden Sinn machen und den Preis ggf erhöhen.

Falls ein Gebrauhtkauf auch in Frage kommt, wäre das vielleicht eine Alternative.

Grüße
Peter
„Wenn meine Gedankenprozesse nur von der Bewegung der Atome in meinem Gehirn bestimmt werden, dann habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass meine Überzeugungen wahr sind. Insbesondere habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass mein Gehirn aus Atomen besteht.“

snuff
Beiträge: 5
Registriert: 29.11.2017, 13:56
Status: Hobbyspieler

Re: Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von snuff » 29.11.2017, 15:05

Danke Peter! welche Schwächen siehst du?
Gebraucht möchte ich nicht unbedingt, da es ein Geschenk sein soll und das sieht halt Neu immer besser aus.

Benutzeravatar
MrMoerfi
Beiträge: 708
Registriert: 14.09.2010, 23:13
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Leichlingen

Re: Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von MrMoerfi » 29.11.2017, 15:40

Hi, mische mich mal ein :-D .
Alle Erfahrungsberichte hier im Forum beziehen sich auf die bisherigen Modelle von Tuniro, die jetzt auslaufen. Die neue Serie Pro hat einige wichtige Änderungen (hoffentlich Verbesserungen), die aber meines Wissens noch niemand komplett getestet hat. Die Griffe sind jetzt aus Kautschuk, habe mir mal aus Interesse einen Satz bestellt, die fühlen sich gut an. Die wichtigste Änderung: Die Hohlstangen haben nun eine Wandstärke von 3 mm (vorher 2). Die Stangen vorher waren eine einzige Katastrophe, völliger Schrott. Interessant wäre es jetzt zu wissen, ob die neuen Stangen deutlich haltbarer sind. Das würde den Tisch deutlich aufwerten. Im Zweifelsfall würde ich den Ullrich nehmen, da weiß man, was man bekommt.

snuff
Beiträge: 5
Registriert: 29.11.2017, 13:56
Status: Hobbyspieler

Re: Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von snuff » 29.11.2017, 15:45

MrMoerfi hat geschrieben:
29.11.2017, 15:40
Im Zweifelsfall würde ich den Ullrich nehmen, da weiß man, was man bekommt.
Die Frage ist halt "was man bekommt" beim Ullrich Basic Pro, denn wie gesagt er hat um 40kg weniger Gewicht. Ich habe immer gehört, dass Gewicht das A und O ist. Mir persönlich ist es eher egal, hauptsache man kann gut drauf spielen. Und wir sind beide keine Profis und spielen auch nur gelegentlich. Irgendwie stört es mich aber 100 EUR nur für den Versand zu zahlen. Heutzutage ist man es gewohnt ab einer bestimmten Summe keinen Versand mehr zahlen zu müssen.

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2081
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von e.t.chen » 29.11.2017, 16:49

Gewicht allein ist auch nicht Alles. Es kommt auch sehr auf die Qualität der Verbindungen der einzelnen Teile an.

Ich habe einen Basic als Liga-Heimtisch und diesen mit einfachsten finanziellen und handwerklichen Mitteln schwerer und stabiler gemacht:
topic9438.html
Die aktuelle Beinverbindung ist in dem Thread leider nicht zu sehen. Hier wurde einfach beidseitig ne schwarz lackierte MDF Platte von innen an die Beine geschraubt. Ich hatte das in dem Thread nur einmal beschrieben. Ich mache mal ein Bild, wenn ich wieder in unserem Kickergarten bin.
Damit steht der Tisch auf jeden Fall extrem stabil. Ich spiele auch öfter an Turniertischen und sehe von der Stabilität her keine Unterschiede.

Vor kurzem habe ich einen runtergerockten Tuniro Platinum gesehen. Der sah echt nicht gut aus. Ich weiß nicht, was die mit dem gemacht haben, aber man kriegt die Kisten auch klein, auch wenn's auf dem Papier durch das Gewicht erstmal gut aussieht. Ich glaube ja, dass das Material und die Verbindungen an einem Tuniro auch einfach von schlechterer Qualität ist. Ich hatte früher mal einen Maxstore Leeds Tischt, der vom Aufbau her ähnlich war. War eine ziemliche Katastrophe. Nachdem ich dort alle Teile getauscht habe und getunt, was ich konnte, hab ich ihn dann doch wieder verkauft, weil er einfach schwammig und weich war. Obwohl die Kisten auch aus MDF sind, sind sie einfach irgendwie schrottig...

Falls du den Ullrich nimmst, bestell aber auf jeden Fall die Metalltore, die Ullrich mittlerweile anbietet. Die Standardtore sind leider murks.
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

snuff
Beiträge: 5
Registriert: 29.11.2017, 13:56
Status: Hobbyspieler

Re: Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von snuff » 30.11.2017, 12:06

Eine letzte Frage hätte ich noch: Ullrich ist soweit mir bekannt ist gut vergleichbar mit Garlando, oder? Ich habe nämlich gerade in meiner Nähe einen nur leicht gebrauchten Kicker von Garlando gesehen: https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 225135443/

Ein bisschen Recherche hat ergeben, dass es sich wohl um einen G-500 handeln soll. Ob mit Glasspielfläche oder nicht, kann ich nicht beantworten.

Was haltet ihr von diesem Tisch? Also VS Ullrich Basic Pro?

Benutzeravatar
MrMoerfi
Beiträge: 708
Registriert: 14.09.2010, 23:13
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Leichlingen

Re: Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von MrMoerfi » 30.11.2017, 17:00

snuff hat geschrieben:
30.11.2017, 12:06
Eine letzte Frage hätte ich noch: Ullrich ist soweit mir bekannt ist gut vergleichbar mit Garlando, oder? ....
Ist ein Kamel mit einem Rennpferd vergleichbar?
Ganz sicher nicht. Der (abgebildete) Garlando ist ein Bolzertisch mit eckigen Figurenfüßen, harten Kunststoffgriffen, kleinen Toren, aufgesetzten Banden- und Eckenanhebungen. Ein Garlando der billigen Sorte und höchstens 1/3 des aufgerufenen Preises wert.

snuff
Beiträge: 5
Registriert: 29.11.2017, 13:56
Status: Hobbyspieler

Re: Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von snuff » 30.11.2017, 17:36

Ok dann war ich wohl falsch informiert. Wieso kostet dann aber das Kamel neu fast so teuer ? https://www.garlando-shop.com/Tischfuss ... enze/G500/
Ach ja und was versteht man bitte unter einem bolzertisch?

Benutzeravatar
MrMoerfi
Beiträge: 708
Registriert: 14.09.2010, 23:13
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Leichlingen

Re: Ullrich Basic Pro oder Tuniro Pro

Beitrag von MrMoerfi » 30.11.2017, 19:12

snuff hat geschrieben:
30.11.2017, 17:36
Ok dann war ich wohl falsch informiert. Wieso kostet dann aber das Kamel neu fast so teuer ? https://www.garlando-shop.com/Tischfuss ... enze/G500/
Ach ja und was versteht man bitte unter einem bolzertisch?
Also zunächst mal verkauft Garlando teilweise sehr hochwertige Kickertische aus Tischlerplatten, also echtem Holz. Der G500 ist aus MDF. Das Preisniveau bei Garlando ist generell schon sehr hoch. Ob der Tisch soviel Wert ist, muss natürlich jeder für sich entscheiden.
Ich könnte auf jeden Fall sofort eine Reihe von Kickertischen aufzählen, die einen Preis jenseits von 600€ haben und realistisch keine 100€ kosten dürften. Ein hoher Preis ist also nicht mit Qualität gleichzusetzen.
Ein Bolzertisch ist für mich ein Tisch, auf dem aufgrund der Figurenform und/oder des rutschigen Spielfeldes ein Klemmen des Balles kaum möglich ist. Auf so einem Tisch lassen sich übliche Techniken nur schwer spielen und die gängige Spielweise ist dann, den Ball hin- und herzuschieben und dann draufzubolzen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste