Robin Hanke's Kommentar zum rutschigen Leo Pro Problem


Allgemeines und News zum Thema Tischfussball
Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 215
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Robin Hanke's Kommentar zum rutschigen Leo Pro Problem

Beitrag von tfvideos » 23.10.2017, 01:26


"Every game is like a new baby."
Todd Loffredo

Benutzeravatar
e.t.chen
Moderator
Beiträge: 2082
Registriert: 28.04.2006, 10:56
Kickertisch: Eigenbau
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von e.t.chen » 23.10.2017, 08:42

Das ist ja alles sehr schlüssig, aber bspw. zum Thema P4p Figur und Leo-Ball: Hat das schonmal einer von euch gespielt?
Mit der P4P Figur ist dieser Ball nämlich nahezu unspielbar glatt! Wenn dem nicht so wäre, hätte man hier längst auf den Leo ball gewechselt, da er das Hauptproblem vom Ullrichball (Haltbarkeit) ja lösen würde.

Auch wundern mich die 1,7cm Abstand, die er dort gemessen hat. Warum sollte der Abstand anders als beim Leo home sein? Der ist und war doch immer bei etwa 1,2 cm... Ich messe das Mittwoch beim Training mal nach.
Die TicTacBang Figur ist ja nun leider auch nicht das Gelbe vom Ei. Sie ist superschwer, was das Gewicht angeht und durch den langen Fuß wirken beim TicTac mit dem recht schweren Leo ITSF Ball so starke Hebelkräfte, dass der Ball bei jeder Fußberührung instant liegen bleibt, statt knackig zurückzuspringen.

Dass die Figur in der nächsten Bundesliga-Saison optional zum Einsatz kommt, wird ihr glaube ich jetzt auch nicht mehr aus der Patsche helfen. Es ist leider eher ne Totgeburt. Die Idee einen Tisch mit Soccermaßen auf amerikanisches Spiel umzustellen fand ich am Anfang auch sehr gut, aber in der Praxis funktionierts leider nicht so gut. Den Abstand zwischen Spielfeld und Stange zu reduzieren ist hier der richtigere Weg, als den Figurenfuß zu verlängern. Zumindest meiner Meinung und Erfahrung nach.

Aber ansonsten wirklich cooles und interessantes Video!
steady! I think you’re ready, Betty
say hello to the man with the black machete

watchme
Beiträge: 84
Registriert: 12.07.2014, 15:54
Status: Anfänger

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von watchme » 23.10.2017, 09:20

... wenn die Riffelung so dermaßen entscheidend ist, warum ist dann der Bonzini ein Positivbeispiel?

scorp
Beiträge: 138
Registriert: 06.05.2014, 13:36
Kickertisch: Leo Pro / Ullrich Sport
Status: Ligaspieler

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von scorp » 23.10.2017, 09:34

Moin,

ich fand das Video auch sehr interessant. Das Bonzini Beispiel hat mich auch überrascht. Ich habe mit Ullrich angefangen und spiele inzw eigentlich nur noch Leo und bin damit zufrieden. Das die Unterschiede so stark sind, war mir nicht klar. Wenn cih z.b. Tornado spiele, habe ich da gefühlt nicht halb so viel Grip, aber ist möglicherweise wirklich nur ein Gefühl. Einstudierte Bewegungen funktionieren eben nicht genau so.

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 215
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von tfvideos » 23.10.2017, 13:50

@e.t.chen: Das eine Foto, was du da im Video vom Leonhart Home siehst, ist der Tisch, der bei mir zu Hause steht, die anderen stehen glaub ich alle beim Robin. Er hat es mir so erklärt, dass Leo beschlossen hatte, die Tore höher zu machen und deswegen das Spielfeld abgesenkt hat, nur hat anscheinend keiner von ITSF (?) und Leo selbst bemerkt, dass dadurch der Abstand von Figur und Boden größer wird. Leo hätte laut Robins Aussage gegengewirkt, dass dann die Tic-Tac Bang Figuren dafür produziert wurden. Das Problem scheint auch nur eine Serie von 100-200 (?) Tischen zu betreffen, also es betrifft angeblich auch nicht alle neuen Leo-Pro Tische. Mein etwas älterer Leonhart Home hat fast die selben Abstands-Maße wie der P4P, wie aus dem Video hervorgeht und hier kann ich mit den ebenfalls älteren Standard-Leonhart Puppen einen ITSF Leo Ball viel besser spielen als auf dem Leo Pro Tisch. Einen neuen Ball! Und ich vermute, durch das Aufliegen und der daraus besseren Pinshots des Balls mit einigen der geriffelten Kanten am Figurenfuß wird der Ball dann auch schneller abgenutzt. Aber das muss ja auch so sein, weil du mehr Fläche und Reibung auf dem Ball hast. Ich hatte bei der Hessischen Landesmeisterschaft mal einen griffigen Ball ausgepackt und auf dem Leo Pro Tisch probiert, und wegem dem beschriebenen Problem auf dem Leo Pro Tisch konntest du selbst diesen Ball nicht gescheit klemmen, bzw. du hast viel weniger "Spielraum". Und der Hammer war, während des ganzen Turnieres morgens bis abends, haben sich die ITSF Leo-Bälle so gut wie gar nicht abgenutzt, die waren auch später noch wie aus dem Ei gepellt! Eben wegen kaum Reibung zum glatten Figurenfuß.

Mir ist auch mal ein Ball während eines Spiels unter den Puppen durch und das passierte vielleicht auch weil ich nicht aufpasst habe, aber kann durchaus vorkommen, wenn man nur Tische bespielt, die geringere Abstände zum Boden haben. Wenn die Figur "Hochwasser" hat, klappst du auch versehentlich die Stange zu hoch, weil du es einfach nicht gewohnt bist.

Es gibt ja auch Gegenstimmen, die meinen, dass das ja ne technische Frage wäre, wie talentiert die Spieler sind, du müsstest dich halt anpassen, aber genausogut kann man auch sagen, dass wir hier in Deutschland seit Urzeiten einen Soccer-Tisch haben und wenn aus einem Soccer-Tisch plötzlich ein Rutsch-Tisch wird, ist das doch auch kein Fortschritt. Wenn ich auf Garlando spiele, auf Tornado oder auf Bonzini, weiß ich, was mich erwartet (und trotzdem haben die gute geringe Abstände zum Boden), wenn ich aber ein Turnier auf einem Soccer-Tisch spiele, erwarte ich auch, dass ich die Bälle klemmen kann und Pin spielen kann.
Zuletzt geändert von tfvideos am 23.10.2017, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
"Every game is like a new baby."
Todd Loffredo

Benutzeravatar
petermitoe
Beiträge: 1385
Registriert: 05.04.2005, 22:55
Kickertisch: Leo Pro Sport
Status: Hobbyspieler
Wohnort: Gomaringen/ Tübingen

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von petermitoe » 23.10.2017, 14:06

Also ich spiele regelmäßig auf den Leotischen und ich denke, das was ich da (im Rahmen meiner Möglichkeiten) mache ist klemmen und schiessen per Pin.
Der Leo-Ball ist vergleichsweise hart, und der Leotisch auch eher unnachgiebig vom Spielfeld her, aber der Bonzini hat ein Linoleum Spielfeld, das ist was ganz anderes als Gegenstück, der Ullrich-Ball ist deutlich weicher und der P4P Tisch ist zudem noch weicher und nachgiebieger als der Leo.
Von daher werden hier Äpfel mit Birnen verglichen ...
„Wenn meine Gedankenprozesse nur von der Bewegung der Atome in meinem Gehirn bestimmt werden, dann habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass meine Überzeugungen wahr sind. Insbesondere habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass mein Gehirn aus Atomen besteht.“

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 215
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von tfvideos » 23.10.2017, 14:09

@scorp: Wegen der größeren Auflagefläche hast du auf'm Tornado sogar mehr Grip, bei der Hessischen Landesmeisterschaft stand auch ein Tornado im Vereins-Raum, ich hätte sogar dem Tornado vorzug gegeben an dem Abend, sogar da war ein kontrollierteres Spiel möglich. Trotz der Luftfeuchtigkeit :-)
"Every game is like a new baby."
Todd Loffredo

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3107
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von Selbermacher » 23.10.2017, 14:09

In aktuelleren Videos kann man sehen wie den Pros gelegentlich die Bälle wegflutschen.
Da bin ich schon aufmerksam geworden und dachte mir, dass die aktuellen Bälle wohl Gurken sind.
Aber das Video von Robin zeigt sehr schlüssig wo der Hase im Pfeffer liegt.

Spielfeld runter damit das Tor höher wird ... oha!
(Warum soll das überhaupt höher sein??)

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 215
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von tfvideos » 23.10.2017, 14:14

@petermitoe: Es geht nur um den Abstand von Boden zu Figur, wenn das nicht stimmt, rutscht es. Und mit Luftfeuchtigkeit wir das noch schlimmer. Miss mal den Abstand nach, kann auch sein, dass du eine Serie von Leo-Tischen stehen hast, wo der Abstand stimmt, dann ist alles wieder "normal". Mich würde auch mal interessieren, was das für ein Tisch war, hier sieht man im Grunde keinen einzigen Wegrutscher, und vom Klang und dem Gesehenen müsste hier viel mehr Grip bestehen (Figuren mit geringerem Abstand?), das war 2014, aber anderer Spielort:
https://www.youtube.com/watch?v=Ivo4W9Sul6U
"Every game is like a new baby."
Todd Loffredo

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 215
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von tfvideos » 23.10.2017, 14:15

@Selbermacher: Ich glaube Leo wollte mehr an den Fußball-Tor-Look ran, deswegen die größeren Tore, weiß aber nicht, ob die Info so stimmt, die ich bekam.
"Every game is like a new baby."
Todd Loffredo

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 215
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von tfvideos » 23.10.2017, 14:17

Das war die Landesmeisterschaft, gleicher Tisch (scheinbar!), aber schaut euch mal an, was dann bei Luftfeuchtigkeit passiert. Wohlgemerkt, hier spielt der gleiche Spieler wie 2014. https://www.youtube.com/watch?v=wKVWPPOB9lk
"Every game is like a new baby."
Todd Loffredo

scorp
Beiträge: 138
Registriert: 06.05.2014, 13:36
Kickertisch: Leo Pro / Ullrich Sport
Status: Ligaspieler

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von scorp » 23.10.2017, 14:21

tfvideos ausage bedeutet ja, dass es eine produktionstoleranz von 0,5 cm für die Spielfeldhöhe gibt? Was wiederrum fast 33% mehr abstand bedeutet? Das darf(!) einfach nicht wahr sein..... aber ich mess auch erstmal zuhause und im clubheim nach.....

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 215
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von tfvideos » 23.10.2017, 14:23

@watchme: Ich bin jetzt auch kein Bonzini-Spieler, aber schau mal genau beim Bonzini hin: Die Oberfläche des Balls und der Figur ist ähnlich gummihaft (?), und der Tischbelag trägt vermutlich auch noch dazu bei, dass du einen Bomben-Grip hast. Da braucht es auch keine Riffelung mehr. Der stand gestern auch bei der Landesmeisterschaft und ich hab ihn ausprobiert, der klebt wirklich abartig krass, wenn du falsch spielst und das nicht gewohnt bist :-)
"Every game is like a new baby."
Todd Loffredo

Benutzeravatar
tfvideos
Beiträge: 215
Registriert: 11.02.2006, 14:53
Kickertisch: Leonhart Home
Status: Ligaspieler
Wohnort: Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von tfvideos » 23.10.2017, 14:25

Ja, messt alle mal nach, bin mal gespannt, ob da unterschiedliche Ergebnisse bei rauskommen, aber ich denke schon. Hier in Hessen durfte ich bisher leider nur auf diesen wie beschriebenen Tischen spielen :-(

Update: Ich meinte, messt nur beim Leo Pro Tisch nach (oder gebt an, welchen Tisch ihr genommen habt). Ich gehe mal davon aus, dass es verschiedene Maße bei den Leo Pro Tischen gibt.
Zuletzt geändert von tfvideos am 23.10.2017, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.
"Every game is like a new baby."
Todd Loffredo

Benutzeravatar
Selbermacher
Moderator
Beiträge: 3107
Registriert: 20.02.2006, 17:31
Kickertisch: Selbstbau
Status: Ligaspieler
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Robin Hanke's Kommentar zur rutschigen Leo Pro Debatte

Beitrag von Selbermacher » 23.10.2017, 14:42

Besonders im letzten Einzel: Sieht eher nach nem Eiertanz aus als nach ner Sportveranstaltung.
Wenn es zur Mutprobe wird den Fuß auf den weglaufenden Ball zu stellen, dann stimmt was nicht.
Die aktuelle Entwicklung zeichnet sich schon länger ab.
Eine unüberschaubare Anzahl verschiedener Bälle und keiner weiß mehr so genau was wozu am besten passt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste