Technik/System für Anfänger?


Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
Triedling
Beiträge: 29
Registriert: 14.03.2017, 13:40
Kickertisch: Ullrich Sport
Status: Familienspieler
Wohnort: Freiburg

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von Triedling » 04.04.2017, 12:09

So nachdem ich einen eigenen Kicker habe, überlege ich was ich auf der 3 trainieren sollte.
Macht es Sinn sich schon auf ein System festzulegen, oder sollte man erst einmal viel Bewegungserfahrung sammeln?
Muss man sich auf eine Schusstechnik festlegen oder profitiert man langfristig davon, wenn man Pin und Jet übt?
Ich habe mir beide Techniken in Grobform angeeignet und beide funktionieren. Allerdings ist die Seitliche Geschwindigkeit bei beiden Techniken noch zu gering. Wobei mir die Seitwärtsbewegung mit dem Pin deutlich leichter fällt.
Ist ein Pin Mitte System oder ein Pin rechts lang System für einen Anfänger besser geeignet? Falls ich mich für ein Pin System entscheide, soll ich parallel trotzdem Jets üben, oder bringt das meine Technik durcheinander? Gefühlt liegt mir der Pinshot mehr, aber überall lese ich, dass man mit Jet schneller Erfolg hat.
Und falls ihr ganz klar nur zum Jet ratet, welches System soll ich da erst einmal trainieren? :-?
Oder ist am Ende alles nur Geschmackssache?

scorp
Beiträge: 106
Registriert: 06.05.2014, 13:36
Kickertisch: Leo Pro / Ullrich Sport
Status: Ligaspieler

Re: Technik/System für Anfänger?

Beitrag von scorp » 04.04.2017, 13:32

Bruce lee würde sagen
"I fear not the man who has practiced 10,000 kicks once, but I fear the man who had practiced one kick 10,000 times"
;)

Du wirst gerade in der Anfangszeit immer mal wieder das Gefühl haben gegen bestimmte Verteidigungen mit deinem aktuellen System nicht weiter zu kommen. Jedes System hat stärken und schwächen, diese Auszugleichen erfordert sehr viel Training. Trotzdem würde ich das investieren.

ICh habe mich damals für Pinshot entschieden, weil ich den auch auf der 2 verwenden kann. Das gleiche gilt wohl für Zieher/Schieber, mit dem Zusatz, dass dieser mehr multitable geeignet ist. Mit Jet siehst du am schnellsten erfolge gegen andere. Niemand kann dir die Entscheidung abnehmen, du musst am ende damit zufrieden sein und vor dir selbst den Trainingsaufwand rechtfertigen ;)

LieberEinzel!
Beiträge: 318
Registriert: 01.11.2012, 12:18
Kickertisch: Ullrich,Lettner,ITSF-Tische
Status: Bundesligaspieler

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von LieberEinzel! » 04.04.2017, 19:00

Triedling hat geschrieben: Wobei mir die Seitwärtsbewegung mit dem Pin deutlich leichter fällt.
Weil man mit dem Unterarm so schlecht auf die Stange drücken kann? :oops: :nono:

Ich würde dir den Jet aus der Mittelauflage empfehlen. Mit dem Abroller gewöhnt man sich schnell an, zu viel Druck auf Stange und Ball zu geben. Der Abroller aus der Linksauflage (RechtsLang) versaut vielen Anfängern die Technik. Ja, er ist cool. Ja, er führt schnell zum Erfolg, weil er auch einschlägt wenn er streut. Aber es ist kein Schuss für Anfänger.

Zu Beginn muss man die "drucklose Ballkontrolle" lernen.
Wenn du "drucklos" die Seitwärtsbewegung hinbekommst, kannst du gerne wieder zum Abroller wechseln.
Ebenfalls würde ich dir im ersten Jahr von Ziehern/Schiebern abraten, das sind Handgelenksschüsse. Auch die sind für die Technik kontraproduktiv.

Triedling
Beiträge: 29
Registriert: 14.03.2017, 13:40
Kickertisch: Ullrich Sport
Status: Familienspieler
Wohnort: Freiburg

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von Triedling » 04.04.2017, 22:12

LieberEinzel! hat geschrieben:Ich würde dir den Jet aus der Mittelauflage empfehlen.
O.k. , dann werde ich damit anfangen.
LieberEinzel! hat geschrieben:Zu Beginn muss man die "drucklose Ballkontrolle" lernen.
Wie würdest du die drucklose Ballkontrolle üben. Einfach nur beim jetten darauf achten oder ohne schießen mit dem Handgelenk den Ball hin und her spielen?

Triedling
Beiträge: 29
Registriert: 14.03.2017, 13:40
Kickertisch: Ullrich Sport
Status: Familienspieler
Wohnort: Freiburg

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von Triedling » 05.04.2017, 05:32

scorp hat geschrieben:Bruce lee würde sagen
"I fear not the man who has practiced 10,000 kicks once, but I fear the man who had practiced one kick 10,000 times"
;)
ok. die ersten 100 von den 10000 Jets sind gespielt. :-D Aber ich merke dass mein Unterarm sich jetzt wie ein Babypopo anfühlt. Tragt ihr eine Bandage zum jetten. Das habe ich irgendwo auf einem Video gesehen. Wenn ja aus was ist die? Oder muss man da durch und bekommt irgendwann Hornhaut am Unterarm? :-?

Benutzeravatar
eumelzock
Beiträge: 668
Registriert: 22.08.2014, 13:53
Kickertisch: Lettner Coupe, 2x leo.pro
Status: Anfänger
Wohnort: Ortenau
Kontaktdaten:

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von eumelzock » 05.04.2017, 10:53

Triedling hat geschrieben:
scorp hat geschrieben:Bruce lee würde sagen
"I fear not the man who has practiced 10,000 kicks once, but I fear the man who had practiced one kick 10,000 times"
;)
ok. die ersten 100 von den 10000 Jets sind gespielt. :-D Aber ich merke dass mein Unterarm sich jetzt wie ein Babypopo anfühlt. Tragt ihr eine Bandage zum jetten. Das habe ich irgendwo auf einem Video gesehen. Wenn ja aus was ist die? Oder muss man da durch und bekommt irgendwann Hornhaut am Unterarm? :-?
https://store.kozoom.com/de/de/karma-sn ... mband.html
oder sowas um den Arm wickeln :
Bild
https://store.kozoom.com/de/de/itsf-tis ... griff.html
alternativ :
https://www.kickerkult.de/KK-Tournament-Long

und ja, man bekommt Hornhaut.
Make foosball great again, Tablesoccer first !

LieberEinzel!
Beiträge: 318
Registriert: 01.11.2012, 12:18
Kickertisch: Ullrich,Lettner,ITSF-Tische
Status: Bundesligaspieler

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von LieberEinzel! » 05.04.2017, 18:07

Triedling hat geschrieben: Wie würdest du die drucklose Ballkontrolle üben. Einfach nur beim jetten darauf achten oder ohne schießen mit dem Handgelenk den Ball hin und her spielen?
Mache beim Jetten die Seitwärtsbewegung zu Beginn so langsam wie nur möglich. So langsam, dass die Puppe am Abschusspunkt auf den Ball wartet.
So unterteilst du den Schuss in zwei Phasen, die Seitwärtsbewegung und den Durchschwung.
Achte bei der Seitwärtsbewegung darauf, dass der Ball am Scheitelpunkt gepinnt ist und auf ein druckloses Anrollen des Balles.
-> Machst du beides perfekt läuft der Ball immer gerade.
Achte auf einen weiten Durchschwung
-> Ist die Puppe nach dem Schuss nicht mindestens waagerecht (Fuß Richtig Tor oder weiter nach oben), dann setze den Unterarm anders an, bis es klappt.

Triedling
Beiträge: 29
Registriert: 14.03.2017, 13:40
Kickertisch: Ullrich Sport
Status: Familienspieler
Wohnort: Freiburg

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von Triedling » 05.04.2017, 22:29

LieberEinzel! hat geschrieben:Achte auf einen weiten Durchschwung
Das war für mich ein wichtiger Tipp, bisher habe ich den Unterarm immer so positioniert, dass es gerade für den Schuss gereicht hat. Und wenn ich nicht so sauber gezogen habe, kam dann nur ein Kullerball.
Danke! :easy

Benutzeravatar
wickedtorsten
Beiträge: 54
Registriert: 16.08.2014, 09:21
Kickertisch: Leo Pro Tournament
Status: Ligaspieler

Re: Technik/System für Anfänger?

Beitrag von wickedtorsten » 06.04.2017, 21:27

Ich spiele seit 5 Jahren Pinshot Mitte und komme langsam in einen Bereich mit dem ich zufrieden bin (und auf einem Turnier auch schon mal Nationalspieler erledigt habe XD). Ich muss dazu sagen, dass ich ein sehr disziplinierter und ehrgeiziger Spieler bin. In unserer Stadt fallen mir noch 4 andere Pinschützen ein, die ihn seit ein paar Jahren spielen. 2 von ihnen sind mittlerweile auf Jet umgestiegen. Der Rest der Stadt spielt zu 80% Jet. Schaust du dich auf Turnieren um, so siehst du in ähnlichem Verhältnis Jet im Sturm, wenn nicht sogar noch stärker. Der Pin Shot macht dabei sehr selten die 20% voll. Ich kann mich kaum daran erinnern, den Pin Shot überhaupt auf Turnieren zu sehen, weil ich mir sonst die Spiele angucken würde, um mir etwas abgucken zu können oder mir Tipps abzuholen.

Ich rate dir auch mit Jet anzufangen. Marvin Velasco spielt einen klasse Mitte Jet und meiner Meinung nach auch einen sehr guten Pin Shot, der besser aussieht als meiner :D Du kannst also immer noch umlernen, wenn dich das Fieber wirklich gepackt hat und du ein paar Jahre auf dem Buckel hast.

Kubala
Beiträge: 175
Registriert: 20.08.2013, 22:33
Kickertisch: Ullrich Basic mit Upgrades
Status: Kneipenspieler

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von Kubala » 07.04.2017, 08:21

Ist ja alles richtig, was hier steht. Ich würde aber erst mal fragen, worum es dem Threadersteller denn geht und was für Ambitionen er hat. Nur mit Freunden und Kollegen ein bisschen rumballern, und auch mal in der Kneipe? Oder Liga und Turniere mit dem Bestreben, wirklich so gut zu werden wie möglich? Spaß & Freizeit oder Wettkampfsport?

Wenn Spiel und Spaß im Vordergrund stehen, würde ich eher zum Pin Shot raten. Ein ordentlich trainierter Jet kann für die anderen, die das nicht so beherrschen, schnell langweilig werden, wenn du denen jeden Ball auf die gleiche Weise reinknallst. Willst du schauen, ob du dich an die lokale Elite in Freiburg rantrainieren kannst? Dann mach weiter mit dem Jet, immer noch schneller und zackiger. Was übrigens keine Wertung der Schüsse sein soll und vor allem kein "Hobby = Pin, Profi = Jet", ich halte beide absolut für gleich stark.
Ich spiele seit 5 Jahren Pinshot Mitte und komme langsam in einen Bereich mit dem ich zufrieden bin (und auf einem Turnier auch schon mal Nationalspieler erledigt habe XD). Ich muss dazu sagen, dass ich ein sehr disziplinierter und ehrgeiziger Spieler bin. In unserer Stadt fallen mir noch 4 andere Pinschützen ein, die ihn seit ein paar Jahren spielen. 2 von ihnen sind mittlerweile auf Jet umgestiegen. Der Rest der Stadt spielt zu 80% Jet. Schaust du dich auf Turnieren um, so siehst du in ähnlichem Verhältnis Jet im Sturm, wenn nicht sogar noch stärker. Der Pin Shot macht dabei sehr selten die 20% voll. Ich kann mich kaum daran erinnern, den Pin Shot überhaupt auf Turnieren zu sehen, weil ich mir sonst die Spiele angucken würde, um mir etwas abgucken zu können oder mir Tipps abzuholen.
Tja, ich habe vor 3,5 Jahren mit Pinshot Mitte begonnen und bin vor 5 Monaten auf Jet umgestiegen. Mit deutlichen Rückmeldungen, was die Steigerung meiner Spielstärke angeht. Kurz gesagt, mein Pin ist nicht gut genug. Auf Turnieren sehe ich aber nach wie vor auch viele Pins, auch bei jungen Spielern. Jet, vor allem als links lang, scheint dennoch ein Standard zu werden. Vielleicht tragen auch die Ullrich Tische (und Bälle) und die P4P Turniere dazu bei, den Pin stärker zu erhalten.

Pierre
Beiträge: 212
Registriert: 21.10.2013, 13:43
Kickertisch: Ullrich P4P/Home
Status: Ligaspieler

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von Pierre » 07.04.2017, 09:32

Kubala hat geschrieben: Vielleicht tragen auch die Ullrich Tische (und Bälle) und die P4P Turniere dazu bei, den Pin stärker zu erhalten.
Würde ich schon so sehen! Man kann auf Ullrich natürlich auch den Jet gut spielen, aber es ist bei weitem nicht so wie bei Leo oder vor allem Lettner, dass die Tische den Jet-Schützen, im Vergleich zum Pin, ziemlich deutlich entgegen kommen.

Triedling
Beiträge: 29
Registriert: 14.03.2017, 13:40
Kickertisch: Ullrich Sport
Status: Familienspieler
Wohnort: Freiburg

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von Triedling » 07.04.2017, 09:48

Kubala hat geschrieben: Ich würde aber erst mal fragen, worum es dem Threadersteller denn geht und was für Ambitionen er hat.
Ich habe keinen klaren Ziele. Aber gewinnen möchte ich natürlich schon. In Kneipen werde ich wahrscheinlich nicht oft spielen gehen. Eher gehe ich mal hier in ein Vereinstraining. Aber wie gesagt ohne große Ziele.
Ich will einfach schnell besser werden.

Triedling
Beiträge: 29
Registriert: 14.03.2017, 13:40
Kickertisch: Ullrich Sport
Status: Familienspieler
Wohnort: Freiburg

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von Triedling » 07.04.2017, 09:55

Kubala hat geschrieben:Jet, vor allem als links lang, scheint dennoch ein Standard zu werden.
Welchen Grund gibt es für eher links lang statt rechts lang oder Mitte im Wettkampf?

Pierre
Beiträge: 212
Registriert: 21.10.2013, 13:43
Kickertisch: Ullrich P4P/Home
Status: Ligaspieler

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von Pierre » 07.04.2017, 10:17

Triedling hat geschrieben:
Kubala hat geschrieben:Jet, vor allem als links lang, scheint dennoch ein Standard zu werden.
Welchen Grund gibt es für eher links lang statt rechts lang oder Mitte im Wettkampf?
Den meisten Spielern fällt der Jet nach links vom Bewegungsablauf um einiges einfacher, wodurch relativ viele links lang spielen, mir aber keiner einfällt der den Jet rechts lang schießt.
Beim Pin ist es genau umgekehrt, da spielen sehr viele rechts lang, aber so gut wie keiner links lang.

Außerdem hat man bei langen Schüßen wohl grunsätzlich noch einen größeren Vorteil wenn man die laterale Bewegung sehr schnell ausführt, wodurch man auch eher trifft wenn man die Schüße noch streut, als wenn man aus der Mitte, wo die Wege kürzer sind, schießt.

Benutzeravatar
eumelzock
Beiträge: 668
Registriert: 22.08.2014, 13:53
Kickertisch: Lettner Coupe, 2x leo.pro
Status: Anfänger
Wohnort: Ortenau
Kontaktdaten:

Technik/System für Anfänger?

Beitrag von eumelzock » 07.04.2017, 12:22

Pierre hat geschrieben:... mir aber keiner einfällt der den Jet rechts lang schießt.
zB. Cindy Kubiatowicz-Moser und David Detre
Kubala hat geschrieben: Willst du schauen, ob du dich an die lokale Elite in Freiburg rantrainieren kannst?
Hm, an die Freiburger Elite rantrainieren heißt Top10 p4p Spieler zu werden ;)

Triedling hat geschrieben: Ich habe keinen klaren Ziele. Aber gewinnen möchte ich natürlich schon. In Kneipen werde ich wahrscheinlich nicht oft spielen gehen. Eher gehe ich mal hier in ein Vereinstraining. Aber wie gesagt ohne große Ziele.
Ich will einfach schnell besser werden.
Ja dann ab zum Frank ins Blockhaus (war glaube ich Donnerstags ) ... und vielleicht an den DYP Serien im Bel Air und Kiez57 teilnehmen.


Ganz nebenbei, in der örtlichen Freiburger Liga (Ober & Kreisliga) spielen max. 20% der Spieler den Jet ...
Make foosball great again, Tablesoccer first !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste