Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand


Hier kommt alles rein was mit Kickertischen zu tun hat
Antworten
Maddin
Beiträge: 10
Registriert: 28.12.2016, 22:33
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Anfänger

Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von Maddin » 30.12.2016, 15:31

Hallo Kicker-Profis,
vielleicht ist das ja für einen von Euch interessant: Ich bin absoluter Anfänger, wollte mir aber jetzt endlich einen Tisch hinstellen. Da das Budget begrenzt war habe ich mich für den Ulli Home mit kleinen Updates entschieden. Lieber wäre mir der Sport gewesen, die 200 EUR waren aber nicht mehr über. Ich habe dann aber noch knapp 25 EUR für MDF (25 mm Stark) ausgegeben, um den Sport ein wenig nachzubauen. Neben den 3 senkrechten Verstrebungen, wie beim Sport, habe ich dann unten gleich noch quer verstrebt (siehe Bild). Befestigt sind die Elemente nur mit Holzdübeln, wie alles andere am Tisch auch.
Die Breite der Platten musste natürlich passen. Ich habe dafür eine der grünen Original-Streben einen motiviertem Mitarbeiter an der Plattensäge des örtlichen Baumarkts in die Hand gegeben und auf die Wichtigkeit der Genauigkeit hingewiesen. Hat er super hinbekommen!
Der Zusammenbau hat dann entsprechend etwas länger gedauert, war zu zweit aber kein sonderliches Problem. Das Schwierigste war die 2. Wange zu montieren, da jetzt, konstruktionsbedingt, die Originalstreben und Gewindestangen nur noch mit einem Zollstock o.Ä. in die benötigte Position gebracht werden konnten. War aber auch nur eine Sache von weniger als 5 min.
Hätte das nicht geklappt hätte ich mit einem Dosenbohrer je ein Loch in die unteren, mittleren Elemente geschnitten, um mit der Hand ausrichten zu können. War aber nicht nötig.
Da ich den Vergleich nicht habe kann ich das Ergebnis nicht wirklich beurteilen. Der Tisch steht aber „Bombe“, es wackelt absolut gar-nichts und einiges schwer ist er auch. Die Beinverstrebung folgt jetzt noch, das Maß habe ich aber erst, seit dem der Tisch steht.
Wer Interesse hat den Tisch in der Mitte von Schleswig-Holstein probe zu spielen, jederzeit gerne!

VG
Martin
Dateianhänge
Kicker.JPG

Benutzeravatar
MrMoerfi
Beiträge: 678
Registriert: 14.09.2010, 23:13
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Leichlingen

Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von MrMoerfi » 30.12.2016, 17:34

Schöne Lösung, wird sicher einiges bringen. Wir haben u.a. den Home und den Sport in der Nachbarschaft stehen, der Unterschied ist deutlich spürbar. Genau auf so ein Projekt hätte ich auch Bock, dafür müsste aber ein Ullrich Home vom Himmel fallen :wink: .

Maddin
Beiträge: 10
Registriert: 28.12.2016, 22:33
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Anfänger

Re: Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von Maddin » 08.01.2017, 22:53

Hallo noch einmal,
nachdem der Kicker stand habe ich mir überlegt, dass es Sinn machen könnte, den Tisch jetzt unten auch noch zu spannen, Gegendruck durch die zusätzlichen MDF-Platten ist ja jetzt vorhanden. Sollte es für jemand von Interesse sein, ich bin wie folgt vorgegangen: Bei dem weltbekannten Auktionshaus habe ich M8 Hülsenmuttern (es gab 20 ST unter 5 EUR + Versand) und 4 M8 Gewindestangen (1 EUR/ST + Versand) bestellt. Dann heute Abend, nachdem die Kids im Bett waren, die Positionen für die Löcher markiert und mit einem 10mm Holzbohrer die Seitenteile je 4 Mal durchbohrt. Danach 3 Gewindestangen auf die erforderliche Länge gekürzt, die 4te nur an der entsprechenden Stelle angesägt. Diese brauchte ich in der vollen Länge (1m), um die inneren Stangen zu montieren. Bei den äußeren kann ich zischen den Tischbeinen von unten noch in den Tisch greifen und die Stange einführen, bei den inneren ist der Tisch geschlossen. Hier habe ich also zunächst die Lange Gewindestange reingefummelt, mit Tape eine zurechtgesägte angeheftet und diese dann durchgezogen. Die Hülsenmutter am Ende war dabei natürlich als Stopper bereits aufgeschraubt (Siehe Bild 2).
Leider kann ich das Ergebnis heute nicht mehr testen, das wäre zu laut – und ich bin ja auch Anfänger, die Aussagekraft wäre eh zweifelhaft. Versuche ich jetzt aber am Tisch zu ruckeln fühlt er sich noch massiver an, der „Kasten“ verwindet sich gar nicht mehr. Der Schwachpunkt, wenn man bei 100x100 MDF-Beinen davon sprechen kann, sind (gefühlt) jetzt die Beine. Die Querstreben, wie bei dem Sport, sind jetzt die 3te geplante Modifikation.
Was evtl. noch zum Problem werden könnte, die Gewindestangen können hörbar schwingen. Ich bin gespannt, ob es mir nur auffällt, da ich darauf geachtet habe oder es mit den bereits vorhandenen auch der Fall war. Mal schauen, ob es beim Spielen tatsächlich stört. Dann würde ich mir über die Dämpfung Gedanken machen. Ich werde berichten. Aber lieber würde ich nur noch die Beinstrebe einbauen und dann üben, üben, üben. Macht höllisch Spaß, aber das wisst Ihr ja :wink: :easy

Viele Grüße
Martin
Dateianhänge
Kicker_Nachher.JPG
So schaut er jetzt aus
Montage_Spannstange.JPG
Installation der inneren Stangen
Position.png
Position der geplanten Spannstangen

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 655
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von Starbuck » 09.01.2017, 15:18

Solide Sache :easy -die eingebauten Gewindestangen sollen dafür sorgen, dass sich die Seitenteile beim harten Bandenanschlagen nicht nach außen ziehen.
Dem wirkst Du ja schon mit Deiner zusätzlichen Holzkonstruktion entgegen. Die Gewindestangen würde ich nicht zu fest anziehen, sonst riskierst Du Verspannungen beim Spielfeld.

Benutzeravatar
MrMoerfi
Beiträge: 678
Registriert: 14.09.2010, 23:13
Kickertisch: Lettner Evolution
Status: Kickerbau-Freak
Wohnort: Leichlingen

Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von MrMoerfi » 09.01.2017, 15:29

Ich glaube, dass mit der zusätzlichen Versteifung durch die Holzplatten und dem damit verbundenen Gewicht das Wesentliche erreicht worden ist.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man seinen selbst getunten Tisch mit ganz anderen Augen betrachtet als einen Kauftisch. Jedes vermeintliche Vibrieren stört und man ist nie ganz zufrieden. Das war so bei meinem getunten Ullrich und erst recht bei meinem Selbstbau. Der wog am Ende ca. 160 kg und bewegte sich trotzdem, irgendwann hab ich ihn dann verkauft. Mein Lettner bewegt sich auch etwas, nur stört mich das nicht.

Benutzeravatar
Starbuck
Beiträge: 655
Registriert: 23.07.2009, 18:50
Kickertisch: Leonhart S4P
Wohnort: Kiel

Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von Starbuck » 09.01.2017, 16:34

MrMoerfi hat geschrieben:Ich glaube, dass mit der zusätzlichen Versteifung durch die Holzplatten und dem damit verbundenen Gewicht das Wesentliche erreicht worden ist.
Jep, genauso habe ich das auch gemeint, die zusätzlichen Gewindestangen kann man so verbauen, bringt aber wahrscheinlich nicht mehr ganz so viel Wirkung. Letztendlich hat da ja jeder seine persönlichen Vorlieben- ich finde zweckmäßiges Tuning mit wenig Aufwand immer spitze. Scheint hier jedenfalls gut gelungen zu sein.
Bei meinem S4P habe ich auch eine zusätzliche Verstärkung (so wie bei den Lettner- Tischen) eingebaut und die hohlen Beine mit Strahlkies gefüllt. Der steht auch nach 6 Jahren und regelmäßigem Spielbetrieb noch knackig da.

Henry
Beiträge: 88
Registriert: 08.11.2014, 15:49
Kickertisch: leo_pro tournament
Status: Ligaspieler

Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von Henry » 15.02.2017, 20:05

Maddin hat geschrieben:Befestigt sind die Elemente nur mit Holzdübeln, wie alles andere am Tisch auch.
Hast du die nötigen Löcher mit der Handbohrmaschine in die Seitenwände gebohrt? Das könnte zu ungenau werden, oder?

Man könnte ja auch einfach die zwei kleinen Streben gegen zwei große tauschen, ohne neue Löcher bohren zu müssen. Und dann eine Platte von unten dran schrauben wenn der Tisch schon steht...

Henry
Beiträge: 88
Registriert: 08.11.2014, 15:49
Kickertisch: leo_pro tournament
Status: Ligaspieler

Re: Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von Henry » 26.02.2017, 12:32

Um das Thema noch abzuschließen: Da ich eh dabei war mein Standard-Spielfeld gegen das Premium-Spielfled zu tauschen, hab ich die Gelegenheit genutzt und auch den Korpus verstärkt und gedämmt. Dazu hab ich mir im Baumarkt drei MDF-Platten (22mm stark) für knapp 20 Euro zuschneiden lassen. Die passten auch millimetergenau! Die Bohrungen für die 8er Dübel hab ich mit der Handbohrmaschine gebohrt, hier sollte man möglichst genau anzeichnen und gerade Bohren... sonst wird's schwierig beim Zusammenbau! Bei mir hat's gerade so gepasst. Für die Montage sollte man aber zu zweit sein, mit vier Händen geht das deutlich besser!
IMG_20170225_170545_1.jpg
Zwischen die beiden Streben habe ich dann alte Decken/Schlafsäcke gesteckt und mit einer größeren Platte von unten verschlossen.
IMG_20170226_115420.jpg
Das Spielgefühl hat sich durch die Maßnahmen deutlich verbessert! Der Hohlraum unterm Tisch ist zu und dadurch sind die Klopfgeräusche nicht mehr so laut. Zusätzlich ist die Steifigkeits- und Gewichtszunahme spürbar. Das Feeling ist jetzt einfach satter geworden! :easy

Maddin
Beiträge: 10
Registriert: 28.12.2016, 22:33
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Anfänger

Re: Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von Maddin » 15.03.2017, 21:59

Hallo Henry,
deine Lösung finde ich sehr cool! Ich denke das Ergebnis ist recht identisch, nur über die Dämmung habe ich mir keine Gedanken gemacht, da bist Du forne :-) Mich freut aber sehr zu hören, dass es bei Dir etwas gebracht hat. Den Vergleich habe ich, wie geschrieben, leider nicht. Aber das lässt mich ja hoffen :-D

Und um deine erste Frage zu beantworten, die Bohrungen für die Holz-Dübel und die weiteren "Spann-Stangen" habe ich mit einem Akku-Schrauber gemacht. Das war unproblematisch, habe mir aber bei den Stangen Zeit für das Anzeichnen genommen. War aber easy, keine Sorge.
Zuletzt geändert von Maddin am 16.03.2017, 00:06, insgesamt 3-mal geändert.

Maddin
Beiträge: 10
Registriert: 28.12.2016, 22:33
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Anfänger

Re: Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von Maddin » 15.03.2017, 23:13

Ich möchte noch von dem zweitem „Tuning“ berichten, zur Vollständigkeit. Ich gebe MrMoerfi völlig Recht, wenn man am Tisch bastelt wird die Wahrnehmung für den Tisch anders. Und was dann gefühlt oder wahr ist kann ich nicht wirklich beurteilen.
Ich bin aber der Auffassung (und Überzeugung), die zusätzlichen „Spannstangen“ haben sehr viel gebracht. Die Kiste ist jetzt einfach total steif. Das aber geht natürlich nur, weil da die MDF-Platten gegenhalten.
Ich habe daher gleich noch 2 weitere Stangen installiert, direkt neben der Ballausgabe (zu sehen im ersten Bild).

Um die Haltbarkeit zu erhöhen habe jetzt noch Querstreben zwischen den Beinen installiert. Dazu habe ich gemessen und bei dem örtlichen Tischler ein Muster aus einem Brett fertigen lassen (da hatte er Spaß dran, das kostete nichts). Dass Erste Muster passte nicht, aber das Zweite. Dann hat er mir schöne Streben aus Buche gehobelt und geschnitten. Auch die hat er mir aus Spaß gratis mitgegeben. Die habe ich dann lackiert, zwei 8mm Löcher für Holzdübel gebohrt und ein weiteres Loch für eine Gewindestange. Von unten dann ein 12 mm Loch für eine „Quermutter“ (keine Ahnung, ob man die so nennt, gab es bei einem (dem) großen Online-Händler). Diese Bohrungen habe ich dann nicht von Hand gemacht, ein Kumpel hat eine Säulenbohrmaschine. Die Löcher für die Gewindestangen in den Beinen habe ich dann auch bei meinem Freund gemacht, von Hand wäre ich niemals präzise genug. Dann die Gewindestangen abgelängt (waren die Reste von den im Korpus verbauten) und mit Hutmuttern installiert.

Was mir dann nicht gefiel waren die kleinen Füße. Also bei Ullrich die größeren bestellt. Dann die Hülsen aus den Beinen entfernt, die Löcher auf 18 mm aufgebohrt, Gewindeplatten dran geschraubt und die großen Füße mit M16 Gewindestangen eingeschraubt.
Optisch finde ich das super! Es sei aber erwähnt, dass Ullrich mich nach der Bestellung anrief, ob ich das wirklich möchte. Sie haben die kleineren Füße in den Home verbaut, da er mangels Gewicht bei Kunden anfing zu wandern. Ein ganz ganz dickes Lob an Ullrich für diesen Service!! Ich finde es super-cool, dass die Jungs sich um so einen Klein-Kunden wie mich derartig kümmern! Respekt!
Mit dem zusätzlichen Gewicht der MDF-Platten kann ich aber keine Nachteile der Füße feststellen das Teil steht super.
Was bei meinem Telefonat mit dem Ullrich-Mitarbeiter auch raus kam ist, dass die Bein-Verstrebungen vom Ullrich-Sport bei dem Home nicht passen. Der hat anscheinend dickere Seitenwände(?).

Letzte Maßnahme war dann der „Umbau“ der Torzähler, die schwarzen Steller waren mir zu schlecht zu erkennen. Satz und Auszeitzähler für paar Euro mussten dann auch sein, nur für die Optik 8) .

So, das war jetzt viel Text, aber jetzt habe ich fertig und werde jetzt kickern üben. Das Dumme, die Lernkurve bei meinem Sohn ist steiler ich kann ihn kaum noch schlagen. Macht riesig Spaß!!

Und ja, gleich einen „Sport“ kaufen ist mehr als eine Alternative. Vermutlich auch der bessere Tisch. Aber mir hat die Modifikation Spaß gemacht. Ich habe 140 EUR gespart und, wie MrMoerfi sagt, jetzt „meinen“ Tisch :-D .
Dateianhänge
IMG_1576.JPG
IMG_1575.JPG
IMG_1574.JPG
Zuletzt geändert von Maddin am 15.03.2017, 23:51, insgesamt 13-mal geändert.

Maddin
Beiträge: 10
Registriert: 28.12.2016, 22:33
Kickertisch: Ullrich Home
Status: Anfänger

Re: Ullrich Home - Tuning mit wenig Aufwand

Beitrag von Maddin » 15.03.2017, 23:18

.....
Dateianhänge
IMG_1544.JPG
IMG_1577.JPG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast