Jet vs. versetzte Abwehrstellung - beste Lösung?


Kicker Schusstechniken, Tricks und Spielverhalten
reapinho
Beiträge: 42
Registriert: 22.06.2015, 13:25
Kickertisch: Vector III
Status: Hobbyspieler

Re: Jet vs. versetzte Abwehrstellung - beste Lösung?

Beitrag von reapinho » 27.09.2016, 09:30

Jo, der Platz ist ein kleines Problemchen. Die "Fischaugen-Perspektive" lässt es zwar noch drastischer aussehen als es in der Realität ist, aber optimal ist sicher was anderes. Der Tisch steht halt bei mir auf dem Balkon, und der ist nur teilweise überdacht, daher steht der Tisch so nah an der Wand. Wenn Freunde kommen, drehen wir den Tisch um 90 Grad und haben dann ausreichend Platz nach vorn und hinten, aber wenn ich allein da rumtrainier bin ich dafür zu faul ;-)

Der Tipp mit der Auflageposition des Griffs weiter oberhalb des Handgelenks hat mir auf jeden Fall schon was gebracht, fühlt sich "smoother" an und der Schuss ist merklich härter. Obwohl ich dieses "Nach-Abknicken" des Handgelenks am Ende der Bewegung irgendwie immer noch mache :roll:

Und "schlabberig" ist das Ganze (leider) definitiv noch. Man sieht ja auch bei den Fails, dass der ganze Ablauf noch ziemlich unpräzise ist. Ich habe mal versucht mitzuzählen wie hoch meine Quote ist von "gewünschte Ausführung" vs. "Fails" und die ist momentan ziemlich genau bei 33% Erfolg. Das ist natürlich gegen eine statische Abwehr nicht so der Burner, aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen ;)

Vielen Dank auf jeden Fall, für all euer Feedback.
Hat mich auf jeden Fall motiviert weiter zu üben!

Vielleicht mach ich noch ein Video mit Trainingseindrücken zu Ballbehandlung, Pass von Fünf auf Drei und sowas. Ist bestimmt ganz interessant als Momentaufnahme, wenn man in nem Jahr oder so mal draufschaut und gucken kann, ob man eine Veränderung sieht :mrgreen:

Benutzeravatar
toblin
Beiträge: 206
Registriert: 15.12.2010, 14:05
Kickertisch: Ullrich Home (letzte China-Version)
Status: Ligaspieler
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Jet vs. versetzte Abwehrstellung - beste Lösung?

Beitrag von toblin » 27.09.2016, 12:52

Versuch mal die Hand beim Schuss nach oben zu ziehen und mit einer "Affenhand" zu fangen. Das sieht im Moment recht fehleranfällig aus, dadurch dass du den Griff recht merkwürdig fängst.

reapinho
Beiträge: 42
Registriert: 22.06.2015, 13:25
Kickertisch: Vector III
Status: Hobbyspieler

Re: Jet vs. versetzte Abwehrstellung - beste Lösung?

Beitrag von reapinho » 27.09.2016, 19:04

Hat jetzt rein gar nichts mehr mit dem Jet und der Anfangsfrage zu tun, aber da ich Gefallen am Videos machen gefunden habe, hab ich noch ein Letztes gemacht, um meine "Trainings-Trilogie" abzuschließen :mrgreen:

:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=Xub4QPOF5b0

Das dritte Video zeigt wohl meine schwächsten Fähigkeiten, die Ballbehandlung und vorallem das Passen von 5 auf 3. Wenn man die Pässe im Video so sieht, dann erkennt man erstmal mit welch kümmerlicher Geschwindigkeit ich die spiele :-D
Da ist noch viel zu lernen!

Satai
Beiträge: 152
Registriert: 23.05.2014, 00:33
Kickertisch: Ullrich ProSport
Status: Ligaspieler

Jet vs. versetzte Abwehrstellung - beste Lösung?

Beitrag von Satai » 27.09.2016, 22:00

Kurze Frage: Wieso übst du nicht mit den weißen Figuren? Da hast du genug Platz. Das ist echt wichtig, dass du entspannt da stehst.

Ansonsten ehrlich gesagt, besuche mal http://www.kickerseminar.de/ am 29. und 30. Oktober, wenn du kannst. Sehr gut investiertes Geld. Ich habe mich geärgert es nicht früher gemacht zu haben. Hätte mir viel Zeit erspart. Gibt auch eine Thread dazu: http://forum.tischfussball-online.com/post88531.html

reapinho
Beiträge: 42
Registriert: 22.06.2015, 13:25
Kickertisch: Vector III
Status: Hobbyspieler

Re: Jet vs. versetzte Abwehrstellung - beste Lösung?

Beitrag von reapinho » 27.09.2016, 23:42

Auf der schwarzen Seite sind 2 Ballausgaben vorne und hinten (mit einer Wippe umstellbar), aber du hast recht. Das Ballhandling könnte ich genauso gut auf Weiß üben.

Satai
Beiträge: 152
Registriert: 23.05.2014, 00:33
Kickertisch: Ullrich ProSport
Status: Ligaspieler

Re: Jet vs. versetzte Abwehrstellung - beste Lösung?

Beitrag von Satai » 28.09.2016, 00:06

... dreh den Tisch um, damit die Seiten wechseln :-D gerade für die Schüsse brauchst du Platz. ....

michi1367
Beiträge: 255
Registriert: 22.11.2010, 03:51
Kickertisch: UlleP4P/Bonzini/ChinaKracher
Status: P4P Spieler

Beitrag von michi1367 » 28.09.2016, 00:07

wie der Thread-Titel ja sagt, geht es dir um die "versetzte Abwehrstellung". Zum Training empfiehlt es sich aber mMn, die Figuren direkt vor/hintereinander zu stellen, damit man sich zwingt, gerade zu schiessen.

Also mit dem TW die Größe der Lücke (Abstand zum Torpfosten) markieren und eine Abwehrfigur direkt in gerader Linie davor platzieren. Wenn man dann "um die Abwehr rum" kommt, aber immer noch ins Tor trifft, schiesst man schon einigermaßen gerade.
Bei den Jets fallen mir noch einige auf, die zwar im Toreck ankommen, aber irgendwo im Bereich 2/3 bzw. 3/4 bzw. 4/5 der Torbreite abgeschossen werden und dann eben leicht schräg nach außen weggehen, damit sie im Eck (also bei voller Breite) ankommen.

Wenn man damit nur den Abschusspunkt weiter nach außen verlagert, wird der Ball neben das Tor gehen, weil die Flugbahn ja immernoch schräg nach außen ist.
Lässt man es aber, wie es ist, kann der Verteidiger das Toreck auch dann noch "vernageln" (falls der Begriff nicht überall bekannt ist: so decken, dass man gar nichts trifft), wenn er mit der Abwehrfigur nie wirklich vor dem Eck steht. Mit anderen Worten, Weil er sich nicht vor die Ecke bewegen muss, wird eine statische Deckung überhaupt erst möglich.

Benutzeravatar
wickedtorsten
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2014, 09:21
Kickertisch: Leo Pro Tournament
Status: Ligaspieler
Kontaktdaten:

Jet vs. versetzte Abwehrstellung - beste Lösung?

Beitrag von wickedtorsten » 02.10.2016, 14:18

Zu deinen Schüssen, wo du den Ball verfehlst: Der Ball bewegt sich schneller und weiter als die Figur. Wenn du schießt bist du nicht weit genug rausgefahren und der Ball ist bereits weg. Lösung: Lateralbewegung verlängern und verschnellern.
Zu deinen Schüssen, wo du Torwart/Abwehrspieler anschießt: Im Grunde ähnlich zum Ball verfehlen, nur dass sich hier der Ball in richtiger Geschwindigkeit zur Figur bewegt (du triffst den Ball). Lösung: Ebenfalls Lateralbewegung verlängern und verschnellern.

Zu deinen Bandenschüssen möchte ich noch sagen, dass du hier nicht die Affenhand benutzt. Den Abroller solltest du auch so wie den Jet beenden: In den Fingers(pitze)n und nicht in der Handfläche (mit geöffneter Hand).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste