Griffe und Figuren


Infos und Fragen zum Kickertisch-Selbstbau
Antworten
**jn**
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2016, 19:49
Status: Kickerbau-Freak

Griffe und Figuren

Beitrag von **jn** » 07.02.2016, 21:27

Hallo,
ich habe vor ein Tischkicker selber zu bauen. Bis jetzt bin ich noch in der Planung und man ich habe schon viel auf verschiedenen Website und im Forum viel gefunden jedoch hab ich trozdem noch einige Fragen. Ich werde sie aber wahrscheinlich erst nach und nach stellen.
Aber zum Anfang erstmal:
1; Griffe
Ich hab viele verschiedene Griffe auf kicker klaus gesehen. Aber welche sind den jetzt wirklich empfehlenswert? Runde, eckige? Mit welchen habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

2; Figuren
Was meint ihr. Sollten Figuren mit oder ohne Gewicht eingebaut werden? Und welche wären damit am naheliegendensten für den Selbstbau?

Danke schonmal für die Antworten. Es werden wahrscheinlich im laufe der Zeit noch einige Fragen dazu kommen. Ich bin mir sicher ihr könnt mich weiterbringen.
Lg

michi1367
Beiträge: 255
Registriert: 22.11.2010, 03:51
Kickertisch: UlleP4P/Bonzini/ChinaKracher
Status: P4P Spieler

Griffe und Figuren

Beitrag von michi1367 » 08.02.2016, 04:08

Zu den Griffen:

Kann dir keiner beantworten, ist am Ende eine Frage des Geschmacks bzw. der Gewohnheit. Nicht umsonst wird in der Bundesliga mit einem Griffwechselsystem gespielt, das es ermöglicht, dass jeder Spieler nach seinen Vorlieben den Tisch mit entsprechend geformten Griffen bestückt.

Ich persönlich mag die 10-Kant-Griffe sehr gerne, komme aber auch mit runden gut klar.

Wenn man etwas verallgemeinern kann, dann vllt, dass sich ein Durchmesser von 30-35mm empfiehlt. Dickere Griffe würde ich vermeiden (werden auch von den großen Herstellern nicht verbaut, ich weiß nur gerade nicht, was du alles bei KK gesehen hast).


Zu den Figuren:

Ob mit oder ohne Gewicht ist entweder auch ein Frage des Geschmacks oder des Spielstils oder des Geldbeutels. Wenn du in Betracht ziehst, auch "Einzel" zu spielen, empfiehlt sich die Variante mit Gewicht. Die mit Gewicht sind natürlich auch immer ein bisschen teuerer.

Um sicherzustellen, dass du keinen Schrott kaufst, solltest du aber jedenfalls (also auch dann, wenn du tatsächlich welche ohne Gewicht kaufst) Figuren von einem Hersteller kaufen, der zumindest auch Figuren mit Gewicht anbietet. Denn die, die Figuren mit Gewicht im Sortiment haben, bieten keinen Schrott an. Bei denen, die nur ungewichtete Figuren anbieten, sind auch viele nicht besonders gute dabei.

**jn**
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2016, 19:49
Status: Kickerbau-Freak

Griffe und Figuren

Beitrag von **jn** » 08.02.2016, 09:54

Danke für die schnelle Antwort. Es wird wahrscheinlich auf einen achtkantgriff hinauslaufen.
Außerdem werden es wahrscheinlich auch Figuren mit Gewicht.
Welche Figuren sind denn am meisten auf tunieren verbreitet?

Ich hätte auch gleich noch eine Frage zu dem Spielfeld. Ich hätte an die nicht zu teure Lösung von KK gedacht.
http://kicker-klaus.de/online/seiten/6838.htm
Nur ist es doch von den Maßen etwas zu groß oder? Und wenn man es dann zurechtschneiden würde, würde doch der ausgeschnittene torbereich nicht mehr passen.

**jn**
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2016, 19:49
Status: Kickerbau-Freak

Griffe und Figuren

Beitrag von **jn** » 08.02.2016, 10:31

Ich habe gerade auch nach geeigneten Gleitlager gesucht jedoch keine gezielten Empfehlungen oder sonstiges gefunden. Sie sollten einen sehr guten Stangenlauf gewähleisten und gut einzubauen sein.

**jn**
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2016, 19:49
Status: Kickerbau-Freak

Griffe und Figuren

Beitrag von **jn** » 08.02.2016, 10:32

Ich habe gerade auch nach geeigneten Gleitlager gesucht jedoch keine gezielten Empfehlungen oder sonstiges gefunden. Sie sollten einen sehr guten Stangenlauf gewähleisten und gut einzubauen sein.

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Griffe und Figuren

Beitrag von schnulliwulli » 08.02.2016, 12:54

**jn** hat geschrieben:Danke für die schnelle Antwort. Es wird wahrscheinlich auf einen achtkantgriff hinauslaufen.
Außerdem werden es wahrscheinlich auch Figuren mit Gewicht.
Welche Figuren sind denn am meisten auf tunieren verbreitet?

Ich hätte auch gleich noch eine Frage zu dem Spielfeld. Ich hätte an die nicht zu teure Lösung von KK gedacht.
http://kicker-klaus.de/online/seiten/6838.htm
Nur ist es doch von den Maßen etwas zu groß oder? Und wenn man es dann zurechtschneiden würde, würde doch der ausgeschnittene torbereich nicht mehr passen.

Das Kickerklaus Spielfeld ist meinns Wissens für den Vector gedacht und dort wird das Spielfeld vermutlich in eine Nut in den Seiten bzw. Stirnseiten eingschoben. So dass man auf ein Spielfeldmaß von 120 cm x 68 cm kommt.
Ich weiß nicht, ob es als Selberbauer so ohne weiteres möglich ist diese Bauweise auch zu vollziehen. Ich denke als Selberbauer wird das richtig zurecht gesägte Spielfeld eher auf Leisten im Korpus aufgelegt und verschaubt, so wie ich es bei meinem Selbstbau-Tisch auch gemacht habe.
Aber um ganz sicher zu gehen, würde ich an deiner Stelle einfach bei Kickerklaus anrufen und mich diesbezüglich noch mal nach den Maßen genau erkundigen und wie viel diese Toraussparung ausmacht. Wenn mich nicht alles täuscht habe ich auch ein solches Spielfeld noch im Keller stehen und kann später am Abend noch mal nachschauen.

Was deine anderen Fragen betrifft...

Griffe: sind Geschmacksache. Anfangs fand ich die alten eckigen Leo-Griffe am besten, dann waren es die 10eckigen Lehmacher-Griffe, mittelrweile sind die runden Contus Jet-Spin meine Favoriten. Man kann auch die Tischseiten unetsrchiedlich ausstatten, dann muss man, wenn man seinen Favoriten gefunden hat nur noch eine Seite ändern. :wink:

Figuren: Ich persönlich würde immer gewichtete Figuren empfehlen. Auch wenn die etwas teurer sind. SIe sind beim EInzelspiel einfach besser und man kann beim Training alleine am Tisch auch die Figuren viel besser hochstellen wie man es braucht.

Lager: Hier bin ich ein Fan von Wechsellagern. So kann man Stangen ruckzuck rausnehmen, Figuren wechseln wenn es sein muss, Lager super reinigen und auch den Tisch ohne große Aufwand mal ohne Stangen in eine Ecke schieben. Ansosnten einfach Flanschlager nehmen. Meiner Erfahrung nach sind die normalen Flanschlager aus Nylon, 3-Loch, Schwarz von Kickerklaus ausreichend. VIel wichtiger ist das die Lager wirklich spack in der Bohrung sitzen damit sie sich durch Anschlagen nicht duír Befestigungsschrauben aushebeln. Und sie müssen sich auf den beiden Tischseiten exakt gegenüber liegen. Wenn die gegeneinander versetzt sind läuft die Stange nicht sauber und dir nützen auch die teuersten Leichtlauf-Lager nichts.
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

**jn**
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2016, 19:49
Status: Kickerbau-Freak

Griffe und Figuren

Beitrag von **jn** » 08.02.2016, 14:36

Du hast bei den Griffen die Lehmacher 10- Kant Griffe für den P4P erwähnt. Auf KK werden auch 10-kant Griffe für P4P Tische angeboten. Einmal von Lehmqcher und einmal auch von contus. Sind das dann alle dieselben?

Ich werde bei kicker klaus anrufen. Aber ich hab inzwischen dieses hier gefunden.
http://shop.ullrich-sport.de/product.php?id_product=74
Hat jemand Erfahrungen mit diesem spielfeld? Und wäre dieses geeigneter?
Vielleicht gibt es ja andere Spielfelder in diesem Preisberechnung mit passenden Maßen?

Genauso habe ich vorher noch die leo-player Figuren entdeckt. Ich finde es ja schon reizend eine Mischung aus soccer und kicker Figur zu haben. Oder lässt sich mit den soccer figuren von leonhart genauso gut tick-tack spielen?
http://store.original-leonhart.com/leo- ... ck-kl.html

Es tut mir wirklich leid, dass ich so viel frage. :???:

michi1367
Beiträge: 255
Registriert: 22.11.2010, 03:51
Kickertisch: UlleP4P/Bonzini/ChinaKracher
Status: P4P Spieler

Griffe und Figuren

Beitrag von michi1367 » 08.02.2016, 16:42

Zu den Gleitlagern:

Sinnvoll ist auch, die Lager und die Gummipuffer für die Stangen vom gleichen Hersteller zu verwenden, weil sich aus der Dicke der beiden der Abstand von Figur und Seitenwand ergibt.
Wenn man es ganz genau nimmt, müsste man auch die Figur vom entsprechenden Hersteller nehmen, weil sich auch die Geometrie der Figur (Schulterbreite, Fußbreite, etc.) letztlich darauf auswirkt, wie viel Platz an der Bande bleibt und ob da ein Ball durchpasst, oder ob man "blocken" kann.


Zu den Figuren:

Was ist denn bei dir Soccer und was ist kicker?
Da bin ich gerade mit deiner Begrifflichkeit etwas durcheinander gekommen.

**jn**
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2016, 19:49
Status: Kickerbau-Freak

Griffe und Figuren

Beitrag von **jn** » 08.02.2016, 18:42

Ich hatte gemeint, den Ball entweder klemmen (soccer) oder eher den ball zwischen den puppen hin und her spielen (wie heist das denn? Ich weiß gar nicht wie ich auf kicker gekommen bin :-D )

michi1367
Beiträge: 255
Registriert: 22.11.2010, 03:51
Kickertisch: UlleP4P/Bonzini/ChinaKracher
Status: P4P Spieler

Griffe und Figuren

Beitrag von michi1367 » 08.02.2016, 20:01

**jn** hat geschrieben:Ich hatte gemeint, den Ball entweder klemmen (soccer) oder eher den ball zwischen den puppen hin und her spielen (wie heist das denn? Ich weiß gar nicht wie ich auf kicker gekommen bin :-D )

Ok, verstanden.

Geht jedenfalls mit den Soccerfiguren auch.

Noch besser geht es mit den Figuren im amerikanischen Style (Tornado), dafür hat man da Einschränkungen beim klemmen (soccern), weil der zugehörige Ball sehr glatt ist, und ein weicherer (europäischer Soccer-) Ball das Spiel mit diesen Figuren nicht lange überlebt.
Und es gilt zu beachten, dass möglicherweise die Figurenlänge eine andere ist, sodass du den geänderten Abstand zwischen Stange und Spielfeld beachten müsstest - das führt wiederum dazu, dass du später nicht einfach auf europäische Soccerfiguren umrüsten kannst...

Also empfehlen würde ich dir Ullrich / Leonhart / Lettner Figuren.

**jn**
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2016, 19:49
Status: Kickerbau-Freak

Griffe und Figuren

Beitrag von **jn** » 08.02.2016, 20:07

Damit wären ja die leo-player Figur eigentlich für beides geeignet (http://store.original-leonhart.com/leo- ... ck-kl.html).
Hat jemand Erfahrungen mit diesen gemacht?

Ich habe vor contus Stangen zu verwenden. Daher wären contus gleitlager die beste Lösung jedoch wüsste ich nicht wo ich diese finde.

Benutzeravatar
schnulliwulli
Beiträge: 3338
Registriert: 29.08.2006, 09:41
Kickertisch: Leh.P4P-Home, Lettner-Nachbau
Status: Hobbyspieler
Wohnort: in der nähe von Krefeld
Kontaktdaten:

Griffe und Figuren

Beitrag von schnulliwulli » 10.02.2016, 09:38

**jn** hat geschrieben:Damit wären ja die leo-player Figur eigentlich für beides geeignet (http://store.original-leonhart.com/leo- ... ck-kl.html).
Hat jemand Erfahrungen mit diesen gemacht?
Das sind halt die Standard-Leo-Figuren, die man heute an jedem neueren Leo-Tisch findet. Ich persönlich finde sie absolut häßlich, aber gutmütig zu spielen, da sie für meinen Geschmack relativ weich sind. Auch die durchgehende Riffelung am Fuß hilft so manches mal den Ball noch zu "grapschen", wenn er bei anderen Figuren vielleicht schon verloren ist.
TicTac mit normalen Kickerfiguren zu spielen ist meiner Meinung nach etwas für die Fortgeschritteneren, ich gehöre jedenfalls nicht dazu. Bei mir ist nach dem zweiten oder dritten TIC bzw. TAC meistens Ende. ;-)
**jn** hat geschrieben:Ich habe vor contus Stangen zu verwenden. Daher wären contus gleitlager die beste Lösung jedoch wüsste ich nicht wo ich diese finde.
Contus Stangen sind wohl im Moment die Stangen mit dem besten Preis-Leistung-Verhältnis - deswegen unbedingt ein gute Wahl.
Contus Lager gibt es nicht. Meines Wissen ist der Markenname Contus im Besitz von Kicker-Klaus, von denen auch die Contus-Stangen sind. Lager aus dem Hause Kicker-Klaus mit dem Namen Contus habe ich noch nicht gefunden.
Es eignen sich alle einfachen Kunstsoff-Gleitlager mit einem Innen-Lager-Durchmesser von 16,x mm.
  • Es gibt halt die einfachen Lager -- Lager-Flansch mit drei oder vier Schrauben, die von außen einfach ins Holz geschraubt werden. Achtung der Lager-Flansch solte hierbei fest in der Bohrung sitzen.

    Und die Variante Gleitlager die miteinander/gegeneinander verschraubt werden. Lehmacher oder auch Lettner. Die finde ich aber als Selberbauer viel zu aufwendig in der Montage. Da müssen neben der Bohrung für den Lagerflansch eben auch noch zwei exakte Bohrungen für die Verschraubung gemacht werden. Und das Für 16 Lager. Deswegen rate ich jedem Selberbauer zu "einfachen" Flanschlagern, oder wenn man es etwas komfortabler beim Reinigen oder Wechseln der Stangen haben möchte, zu Wechsellagern.
Baue gerade einen Kickertisch selber - infos unter www.kiquan.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast